Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fly1979

RCLine Neu User

  • »fly1979« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhofen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Dezember 2008, 21:41

Alter Arcus von Robbe mit T-Leitwerk - Erfahrungen ???

Hallo !
Hab noch einen alten Arcus von Robbe liegen, den ich früher mit 10NC geflogen habe, beim landen hatt es mir leider den Rumpf angeknaxt im hinteren Bereich wo das T-Leitwerk ist.
Nun meine Frage, würde den Arcus gerne wider einsetzen, und zwar am Hang als reinen Segler oder mit einem leichten Motor für alle Fälle.

Hatt jemand Erfahrungen damit gemacht in dieser Hinsicht, im Netz

ist leider nichts mehr zu finden über dieses Modell.
Kellerräumung, günstige Bastlerflugzeuge zu verkaufen
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=162360&sid=

fly1979

RCLine Neu User

  • »fly1979« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhofen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Februar 2009, 21:06

Hat den wirklich keiner mehr dieses Modell ?
Kellerräumung, günstige Bastlerflugzeuge zu verkaufen
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=162360&sid=

e-flyer

RCLine User

Wohnort: D-82 Im herrlichen Süden

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Februar 2009, 01:49

Hallo

Wir hatten Anfang der ´90er welche im Einsatz. Zum Schluß sogar mit einem fetten Mega R3 Bürstenmotor und 14 !! Sub-C Zellen. Da kam schnon richtiges Hotlinerfeeling auf 8) .
Die Fläche war mit einem Kohleholm verstärkt. Das Fluggewicht lag um die 2kg.

Er wurde aber auch z.T. am Hang geflogen, aber mit der Elektroausstattung an Bord. Ein Keller Ke 22/9 und 10 Zellen Sub-C bzw. 2/3 SC (N1000SCR).

Motor wurde praktisch gar nicht oder nur sehr wenig eingesetzt, je nach Wind.
Ging relativ gut. Hatte durch das etwas höhere Gewicht (ca. 1.2 -1,4kg) ausreichend Durchzug. Das RG15 (Profil) half da auch etwas. Ich kann mich sogar an einige Thermikflüge (Frühjahr) erinnern.
Ob er als "Leichtwindsegler" Spaß macht, weiß ich leider nicht, wurde von uns so nie getestet. Im Großen und Ganzen ein toller Flieger. Seite war bei uns nicht angelenkt.
Meiner ging nach einem Empfängerakkuausfall (die "guten" alten 500mAh Zellen waren immer so schnell leer) zu Bruch. ;(

Ich hatte aber vor etlichen Jahren das Glück, einen Ersatz(Plura)rumpf , für ganze 20 DM auf einem Flohmarkt zu ergattern! Die Fläche nämlich, wäre noch reparabel!! :nuts:

Gruß e-flyer

fly1979

RCLine Neu User

  • »fly1979« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhofen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. März 2009, 00:39

Danke für die ausführliche Antwort, Profil RG15 hört sich ja vielversprechend an.
Werd meinen im Frühling mal wieder startklar machen.

Wo sitzt den original das Höhenruderservo ? Der Vorbesitzer von meinem hat es hinten im Leitwerk eingestz, genau an diesem Schwachpunkt hatts mir dann auch den Rumpf angeknackst.
Kellerräumung, günstige Bastlerflugzeuge zu verkaufen
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=162360&sid=