Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. Januar 2009, 17:42

MPX-Cularis Motorisierungs frage

Hab vor mir bald den Cularis von MPX anzuschaffen, und hab ne frage zum Motor.
Hab mich mal im Internet schlau gemacht, und bin am ueberlegen zwischen den 3 folgenden Motoren:

1. HACKER A30-(16 oder 12?)M
-104g
- fuer E-Segler bis 2kg
-bei 12 Windungen: 8x5 bis 10x5 Latte (max.: 25A Dauer)
-bei 16 Windungen: 10x5 bis 12x6.5 (max.: 22A Dauer)

2. HACKER A30-(10, 12, oder 14?) L
-143g
- fuer E-Segler bis 2,6 kg
-bei 10 Windungen: 9x6 bis 12x6,5 latte (max.: 29A Dauer)
-bei 12 Windungen: 8x6 bis 14x7 Latte (max.: 25A Dauer)

3. MPX Original motorisierung
-160-170g (SCHWER!)
- 12x6 (?) Latte (nicht ein bisschen zu Klein?)
- Angegeben mit 22A Dauer

4. POLY-TEC C30-48
-ziemlich gleich wie MPX original MOTOR, aber 100W mehr leistung
-siehe E-Bay :
http://cgi.ebay.de/Cularis-400-Watt-Tuni…A1%7C240%3A1318

bin leider nicht wirklich schlau geworden aus dem Monster-Thread hier mit 87-seiten, deswegen frag ich hier...

Auch wenns off-topic ist, aber die rest-ausstattung sieht folgend aus:
1. Flaechenservo
- 4x HiTec HS 55 (ja, ich weiss, nich dass gelbe vom ei, aber immerhin kosten die kein vermoegen...)

2. Hoehe/Seite Servos
-2x entweder MPX Tiny S, oder HiTec HS 81.
-Frage, wenn die beiden baugleich sind ( fast), woher kommt dann der riesen Preis-unterschied?

3. Empfaenger
-SMC 16 Scan (graupner)
- Frage: kann ich den so nehmen, oder ist der sch....?

4.Akku
-LIPO
-Li-Police 3S 3200mah od. 2500mah weiss ich noch nicht, was empfehlt ihr?
-Empfaenger
-4,8 V 1600Mah
- vllt, auch BEC, wenn ich passendes finde, kennt jemand nen guten guenstigen regler der das kann?

5. regler
-Unschluessig, wegen BEC-funktion die ich eigentlich schon haben will...
-Kennt jemand nen guten, der nicht gleich hunderte euronen kostet?--- Beispiel der Hacker X40 SB Pro fuer schlappe 99TEURO!- Zuviel des guten, weil ich z.z.T. etwas knapp bei kasse bin... und des ist ja noch n schaumbomber.



Was fuer Teile brauch ich eigentlich noch damit ich den Spinner von MPX draufstecken kann?- auf den motor, weil bei Hacker die teile ja glaub ich nicht mitgeliefert komen...

ZIEL:
Moeglichs will ich versuchen mit dem gewicht unten zu bleiben, weswegen der original antrieb mit seinem monster gewicht wegfaellt, da ich aber ich auch nicht den Stress haben will die ganzen Teile zusamenzuschustern, werd ich da warscheinlich nen Kompromiss machen.
Ausserdem faend ichs gut wenn der Preis nich so ganz hoch wird, Budget ca.: 500 euro, weil ich mir noch ne MC 22s kaufen will :D
Mit dem Antrieb will ich aber auf jedenfall mehr als 2 lange Steigfluege machen, d.H. schon so min. 50-70 grad nach oben , sodass ich in 30-40 sec. auf 200-250 m hoch kann, geht dass mit den von mir vorgeschlagenen antrieben? Muss aber auch nicht sein wenn man sich gewicht einsparen kann zum Thermik fliegen, oder macht dass nich soviel aus?


Bin aber noch ziemlich unschluessig mit dem Motor, und hoffe dass ein paar Cularis Piloten beriet sind mir auszuhelfen!

2

Freitag, 2. Januar 2009, 22:14

RE: MPX-Cularis Motorisierungs frage

Hallo Ben,

Vorab, ich habe kein Cularis, aber bei manchen Sachen kann ich dir trotzdem weiterhelfen !

Als guten und vor allem günstigen Motor für die Cularis kann ich dir den Magic Torque 40 -07 von Simprop empfehlen, (20g Mehrgewicht kein Problem)kostet je nach Händler zwischen 35 und 40€.

Dazu den pass. Regler von Simprop den Magic Speed 42 der über ein sehr starkes BEC verfügt, ich habe selber 2 von den Reglern und bin sehr zufrieden vor allem was Preis / Leistung angeht sind die Regler kaum zu übertreffen. Kostet ca 50- 60 €

Zu deinen Servos in den Flächen sag ich nur soviel man kann sie nehmen weil sie billig sind, aber ich würde 4 x HS 65 HB rein machen. Natürlich eine Preis Frage.

Servos für den Rumpf völlig OK, alle beide !

Empfänger, ist auch ok.

Akku würde ich die 2500 er nehmen, dann haste immer noch reichlich Motorlaufzeit und ist leichter. Aber Lipolice würd ich nicht kaufen ( Denk dran wer billig kauft, der kauft meist 2x )


Viel Spaß mit deiner Cularis, und meld dich mal was du letztendlich gekauft hast !
Gruß Sascha

3

Samstag, 3. Januar 2009, 00:10

RE: MPX-Cularis Motorisierungs frage

ich muss leider noch ein bisschen sparen, aber dass wird schon...
ich glaub ich nehm den Original antrieb, ist zwar n bisschen schwaecher als andere, hab aber keinen stress :dumm: mit dem Spinner und Blattmitnehmer...

Was ist falsch mit lipolice? hast aber wahrscheinlich recht...
Hab nur gedacht dass ich nen 3200er nehm weil ich ja schon nen 2500er im Easy-Glider hab und der Cularis ja schon groeser ist 8)

Hmm, die Servos will ich nicht unbedingt zu teuer kaufen, aber weil ich schon gehoert hab dass bei vielen die HS-55 er auf WK den geist nach ner landung in hoeheres grass den geist aufgegeben haben, mach ich wahrscheinlich auf WK de HS-65 er und lass die HS-55 auf Quer. Sollte so hinhauen, oder?

Jetzt freu ich mich schon bis ich mir nen neuen flieger leisten kann 8)

Kreisler

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Januar 2009, 01:30

Motor EMax BL 2820 43.-- Euro
Regler EMax 40A 60.-- Euro (BEC genügt.Kein E-Accu nötig)
Prop 12x6 Klapp
Spinner = die Seglernase nachbearbeiten und montieren
Servos HS 55 für Flügel
Accu 2200 mAh 3s (gibt 3 -4 Steigflüge auf 400 Meter) fast senkrecht.


Hier gibt es EMax
http://www.rs-modelltechnik.de
Nein, ich bin nicht der Inhaber dieser Firma

picco
»Kreisler« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1268.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kreisler« (4. Januar 2009, 02:09)


5

Sonntag, 4. Januar 2009, 04:31

@ Kreisler: Coole idee, aber ich hab mich jetzt auf den orig. MOX antrieb fixiert...

Kann mir eigentlich jemand sagen wie gross der Akku fuer den empfaenger maximal sein darf????
Wegen lipo den ich da reinbau. natuerlich mit BEC, hab noch einss gefunden mit 3A dauer und 5A max. sollte reichen bei den 6 servos, weil ich nich glaub dass die mehr als 0,5A blockstrom haben, oder???? wuerde den LIPO hier verwenden; http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…_2s1p_dauer_18c

ist glaub ich nen HACKER, und der is verdammt leicht! sofern 1600mah reichen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »urov« (4. Januar 2009, 04:34)


6

Sonntag, 4. Januar 2009, 16:02

Hi,

Versteh ich nicht, wieso willst du ein Empfänger Akku einbauen, wenn du mit BEC fliegen willst ??? ???

Gruß Sascha

7

Sonntag, 4. Januar 2009, 17:35

weil das BEC vom Regler nich ausreicht, und ich auch noch ne weile segeln will wenn ich den flugakku leergemacht 8( hab, so hab ich halt mehr sicherheit, dasss noch genug saft im akku ist fuer die servos 8)

8

Sonntag, 4. Januar 2009, 20:21

Von welchem Regler ist das BEC zu schwach ?

Hast du den Regler schon ?

Ich glaub nicht das das BEC zu schwach ist für so kleine Servos, du brauchst keine Empfängerstromversorgung, mit einem normalen BEC Regler reicht das aus !

Und dein Lipo Akku darfst du sowieso nicht so leer fliegen das er den Motor nicht mehr antreibt, sonst tust du ihn tiefentladen und dann ist er nach ein paar Zyklen im Eimer !

Und selbst wenn du den Akku so leer machst das der Motor nicht mehr bewegt wird dann reicht es immer noch dicke für deine Servos bis zur Landung, denn das ist genau das was der Regler regelt ;)

Gruß Sascha

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Januar 2009, 21:29

Ja aber wenn Ich mit der Cularis unterwegs bin und das Wetter ist einigermaßen, bin ich schonmal 1-2 Stunden in der Luft.
Ich habe einen 4 Zeller als Emfängerakku drin mit den großen Eneloops
und bin froh das die da sind wo sie hingehören,nur mit Flugakku und Bec würde ich nie so lange fliegen können.

10

Sonntag, 4. Januar 2009, 23:19

Zitat

Original von micha500
Ja aber wenn Ich mit der Cularis unterwegs bin und das Wetter ist einigermaßen, bin ich schonmal 1-2 Stunden in der Luft.
Ich habe einen 4 Zeller als Emfängerakku drin mit den großen Eneloops
und bin froh das die da sind wo sie hingehören,nur mit Flugakku und Bec würde ich nie so lange fliegen können.


@Blackbeauty: eben drum :D

und beim MPX regler steht bis 4 servos, ich glaub auch nich dass dem 100g mehrgewicht schaden, wird den schon nich ==[] , gibt eher noc nen bisschen durchzug... :angry: sonst ischs ja zzz
sind dann eigentlich 6V OK? oder soll ich lieber bei 5V bleiben? -Kann ich naemlich einstellen mit so nem jumper dingens

Cularistische gruesse 8)
Ben

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Januar 2009, 18:53

Hi, habe auch den Cularis. Und zwar mit dem MPX Standard Antrieb. Allerdings die nächstgrößere Luftschraube drauf. Steigt zwar nicht senkkrecht aber trotzdem kräftig genug. Mehr wie 30 Sec. läuft mein Motor selten (Vollast) da der Flieger dann schon ziemlich klein wird...Bin absolut zufrieden damit - quasi ne Plug & Play Einheit !

Als Antriebsakkus verwende ich 3s 2200er, also recht kleine und leichte Akkus, da hier kein Hang ist und ich auf Thermik angewiesen bin. Aber ich würde sagen, bis 3s 3200 gehts ohne jede Probleme.

Habe ebenfalls nen 4 Zelligen Empfängerakku. Ist der schmale von MPX, der steckt ganz hinten im dafür vorgesehenen Schacht. Also ich bin schon öter mal ne Stunde oder etwas länger geflogen. Hat stets gereicht. Ein zusätzliches externes BEC habe ich nie vermisst.

Grüße
"Immer unter Strom"...

12

Montag, 5. Januar 2009, 20:57

welche groesse ist denn die Latte die du fliegst? Der regler haelt die stroeme aus? Werd ich dann auch so machen, hoert sich gut an! :ok:

So long
Ben

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Januar 2009, 12:59

Bei mir ist eine 12,5 x 7,5 von Aeronaut Cam montiert. Habe mal eine ältere "Modell" rausgekramt. Dort wurde der Cularis mit 12,5x9 geflogen.
Steigwinkel ca 40 Grad geschätzt. Reicht für so ein Modell dicke, is ja kein Hotliner...
"Immer unter Strom"...