Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. Januar 2009, 03:18

Neuling...

... Guten Tag. Ich bin ein absoluter Neuling was das Thema RC Flug angeht. Auf anraten meines Modellbauers um die Ecke, steige ich mit einem Elektro-Segler ein und zwar einem Parkzone Radian.

Wie sollte ich mich nun am besten an dieses Hobby heranwagen um langfristig möglichst viel Spass daran zu haben. Was gilt es alles zu beachten? MfG.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:01

Ich würde Dir raten, einen Flugsimulator zu besorgen. Evtl. ist ja bei Deinem Sender schon einer bei, der heisst dann FMS.
Ansonsten würde ich bei Conrad oder Schweighofer einen USB-"Sender" mit Flugsimulator kaufen, das ist dann auch der FMS. Mit diesen Modellen würd ich an deiner Stelle üben, ist jetzt im Winter auch viel angenehmer als in der Kälte.

Im Frühjahr kannst Du dann loslegen. Der Radian ist so etwa wie ein Easy-Glider, oder?

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:47

Jo, und nebenbei dich noch etwas mit der Suchfunktion vertraut machen, da sind fast alle wichtigen Fragen schonmal beantwortet... :w
Wenn dann noch Fragen offen bleiben, einfach stellen, da wird dir hier sicher geholfen. Du solltest nur etwas konkreter werden. ;)

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Januar 2009, 23:36

Hallo Tobi1982! :w

Um "erfolgreich" in das schöne Hobby einzusteigen kann ich dir auch nur raten, folgende wichtigen Anschaffungen zu tätigen:

1. ein "vernünftiger" Computersender (am besten gleich mit der 2,4Ghz-Technik)
2. ein Flugsimulator damit du die wichgtigsten Steuerbefehle verinnerlichst
3. auf etwas länger Sicht brauchts du ein "vernünftiges" Computer-Ladegerät
4. eine Versicherung

Natürlich braucht man für den Anfang keine HighEnd-Geräte aber man sollte trotzdem auf Qualität achten, damit man in einem halben Jahr nicht erneut Geld ausgeben muss. Sehr hilfreich für einen erfolgreichen Einstieg sind auch die Modellflugvereine oder ein kompetenter Fliegerkollege. Diverse Literatur und dieses Forum helfen auch über die ersten Startschwierigkeiten hinweg.
Wenn du aber nur in das Hobby hineinschnupern willst, würde dir auch ein sog. Komplettset reichen. Meistens erwischt einen aber schnell die FLUGSUCHT ;) und dann ärgert man sich, das man sich nicht gleich etwas bessere Komponenten gekauft hat.
Wie Lars schon sagte, wäre es sehr hilfreich, wenn du etwas konkreter werden könntest (z.B. finanzieller Rahmen, deine Vorstellungen vom Hobby, u.s.w...), dann kann man dir etwas besser helfen.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

5

Mittwoch, 7. Januar 2009, 05:19

Zunächst mal vielen dank für eure Antworten.

Mein Ziel ist es mit einem Motorsegler das Modellfliegen zu erlernen um später andere Flugzeugtypen fliegen zu können.

Ich fahre seit einigen Jahren Offroad-Großmodelle und habe daher schon einige Erfahrung im Umgang mit den elektronischen Bauteilen.

Der von mir erworbene Segler hat ein Gewicht von 850 gramm und eine Spannweite von 200cm. Im Set enthalten ist eine Spektrum DX 5e mit 2,4GHz Technik.

Das ich eine Versicherung benötige habe ich erst jetzt erfahren. Wo bekomme ich denn eine möglichst günstige?

Ansonsten habe ich schon viel hier im Forum gelesen und werde dies auch weiterhin tun ;)

als finanziellen Rahmen hatte ich mir 200€ gesteckt und habe dafür auch alles bekommen was ich wollte. 11.1V 1800mAh 3s Lipo, 2,4GHz Funke und ein Brushlesssystem.

6

Mittwoch, 7. Januar 2009, 06:06

dein flieger scheint eine gute wahl zu sein.

wenn du in D lebst solltest du dich beim DMFV versichern. in andern ländern kannst du das auch via privathaftpflicht machen. gab mal einen thread dazu.

ansonsten wünsche ich dir gutes gelingen und hoffentlich packt dich das fliegervirus nicht allzu heftig. es kann dauerhafte schäden in deiner brieftasche anrichten. :D

hast noch ne PM.
.

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:25

Ich bin auch über 20 Jahre lang RC-Cars geflogen. Vor ca. 4 Jahren habe ich mit dem Flugmodellbau angefangen.

Damals war meine Wahl der Easystar. Nach ca. 1 Woche wurde es mir langweilig und ich habe ein anderes Modell angeschafft.

Aus heutiger Sicht ist das Radian-Set sicher eine sehr gute Alternative. Würde ich wohl selber kaufen. Ich hatte mir den Flieger im Dezemer bei meinem Händler angeschaut. Finde ihn gut. Auch mit der mitgelieferten Steuerung ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Und mit 2,4 Ghz ist mind. die Kanaldoppelbelegung als Absturzgrund ausgeschlossen.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Flugtrottel

RCLine User

Wohnort: Ruhpolding

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Januar 2009, 14:24

ich habe vor zirka einem halbem jahr mit dem wingo angefangen inzwischen fliege ich alle möglichen kunstücke ( die ohne Querruder möglich sind) und auch luftbilder habe ich schon gemacht. wingo top :ok:
aber auch Es und EG sont :ok:

ps.: seit wann können rc-cars fliegen?

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Januar 2009, 14:39

Ich kann dir diese Versicherung empfehlen, fliege auch damit :D MFSD
Damit bin ich als Wald - und Wiesenflieger und natürlich am Vereinsfluggelände versichert.

Gruß
Alex