Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RC-Quirl

RCLine User

  • »RC-Quirl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Januar 2009, 13:21

Trimmgewichte Easyglider Pro mit Tuning

Hallo Gemeinde. Bin gerade dabei einen Easyglider Pro mit MPX Tuningsatz (250 W) zu bauen und kurz davor, die Rumpfhälften zusammenzusetzen. Lt. Anleitung sollen beim Einbau des Tuningsatzes vorher zwei mitgelieferte Stahlkugeln hinten im Rumpf eingeklebt werden. Jetzt habe ich Foren gelesen, daß davon abgeraten wird, da man den Akku (in meinem Fall ein 3S 2100mAh) weit genug nach hinten schieben kann, um den Schwerpunkt wieder richtig hinzukriegen (laut Anleitung 7cm ab Vorderkante der Tragflächen). Nach Zusammenstecken habe ich aber den Eindruck, daß trotz ganz nach hinten geschobenem Akku der Schwerpunkt zu weit vorne liegt.
Erste Frage: kann jemand aus der Erfahrung heraus bestätigen, daß die 7cm richtig sind?
Zweite Frage: wie habt ihr das mit den Kugeln gehandhabt?
Brauche Input.
Danke!
[SIZE=1]
T-Rex 450 SE V2 & 550E 3G
Freescale MiniWing
MPX EasyStar / MiniMag / EasyGlider Pro / Cularis
Parkzone P51 Mustang
[/SIZE]

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Januar 2009, 14:43

Hallo Quirl,
Also ich Fliege den EG Pro mit ein 350w Motor / 2500mha 3S lipo und ich habe die Metallkugeln eingebaut.
Ich MUSS den Akku ganz nach hinten schieben um den schwerpunkt hinzubekommen.
mfg

RC-Quirl

RCLine User

  • »RC-Quirl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:00

RE: Trimmgewichte Easyglider Pro mit Tuning

Hallo Almo,
das scheint meinen Eindruck zu bestätigen. Danke!
Tendenz wäre also FÜR den Einbau.
Gibt´s noch Leute mit ähnlichen (oder auch anderen) Erfahrungen?
Sind die 7 cm korrekt?
Bin für jede Info dankbar.
[SIZE=1]
T-Rex 450 SE V2 & 550E 3G
Freescale MiniWing
MPX EasyStar / MiniMag / EasyGlider Pro / Cularis
Parkzone P51 Mustang
[/SIZE]

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Januar 2009, 16:20

RE: Trimmgewichte Easyglider Pro mit Tuning

Hallo Quirl,
die 7cm sind meiner meinung nach korrekt, mein EG Pro fliegt sehr schön damit.
mfg

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Januar 2009, 15:25

Ich habe einen 130g Motor verbaut und komme mit einer Kugel und ganz hintenliegendem 190g Akku (3S2150) genau auf den vorgegebenen Schwerpunkt.
http://der-frickler.net/modellbau/planes/egp
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

RC-Quirl

RCLine User

  • »RC-Quirl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Januar 2009, 20:57

Hallo (Jo)Hannes,
das passt ins Bild. Mein Akku ist etwas leichter (knapp 150g), dann werde ich wohl beide Kugeln reinbauen.
Danke !
[SIZE=1]
T-Rex 450 SE V2 & 550E 3G
Freescale MiniWing
MPX EasyStar / MiniMag / EasyGlider Pro / Cularis
Parkzone P51 Mustang
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RC-Quirl« (7. Januar 2009, 20:57)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Januar 2009, 21:14

Wobei zu bedenken ist das der Akku wenn er ganz hinten liegt genau im Schwerpunkt ist und somit nicht viel ausmachen sollte...
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Januar 2009, 01:01

Ich habe in meinem PRO einen 135g Motor und einen 30g Turbospinner verbaut.
Als Akku verwende ich einen 175g schweren 2400mAh 3s Lipo. Den ganz nach hinten geschoben, komme ich, OHNE Ballastkugeln, genau auf den vorgegebenen Schwerpunkt von 7cm von der Flügelvorderkannte. Der Schwerpunkt ist korrekt.

9

Donnerstag, 8. Januar 2009, 08:56

Hallo,

habe den Pro mit original MPX Brushless Set - 140 Watt.
Keine Kugeln verbaut, dafür den Lipo 2s 2500 mit 130 gr relativ weit nach hinten. Ist zwar etwas Gefummel, den Akuu raus zu bauen. Aber Schwerpunkt ok.

Michael

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Januar 2009, 09:05

Ich schieb meien Akku einfach ganz durch und sichere ihn mit einem fast gleich großen Moosgummi Stück das ich auf den Boden des Akkuschachtes klette, hält sehr gut und gibt im Falle eines Aufschlages ne gute Dämpfung
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

RC-Quirl

RCLine User

  • »RC-Quirl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Januar 2009, 09:08

Hallo zusammen,
seit gestern sind die Kugeln jetzt drin, also ist für mich das Thema eigentlich nur noch akademischer Natur. Die widersprüchlichen Ergebnisse könnten auch daher kommen, daß nicht nur das Gewicht, sondern auch die Form des Akkus eine Rolle spielt. Ein breiterer und damit kürzerer Akku wird bei gleichem Gewicht, wenn er ganz nach hinten geschoben ist, den Schwerpunkt weiter nach hinten verschieben als ein langer, schmaler. Daß der Schwerpunkt meines Akkus mit dem Schwerpunkt des Fliegers übereinstimmt, kann ich jedenfalls nicht bestätigen. Bin noch nicht fertig mit dem Bau, am Wochenende bin ich schlauer (hoffe ich jedenfalls).
Danke an alle!
Norbert.
[SIZE=1]
T-Rex 450 SE V2 & 550E 3G
Freescale MiniWing
MPX EasyStar / MiniMag / EasyGlider Pro / Cularis
Parkzone P51 Mustang
[/SIZE]