Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stefan Fischer

RCLine User

  • »Stefan Fischer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:02

Junior Sport Plus Motorisierung

Hallo,
da nun mal Winter ist und man bei der Kälte kaum fliegen kann musst natürlich etwas im Bastelkeller los sein. Außerdem habe ich mir Gedanken darüber gemacht, meinen Junior Sport Plus mit einem anderen Antrieb auszustatten.
Im Moment befindet sich ein Graupner Speed 500 plus Gear an einem 6 Zellen 3600 mAh Akku, sprich total veraltet :D . Wenn aber einmal die Thermik unter die Flächen greift ist er kaum noch runter zu bekommen. Aber warum nicht noch leichter?
Habe an einen leichten Außenläufer und 2s Lipo gedacht. Hätte jemand einen preisgünstigen Vorschlag parat? Motor, Regler und Akku sollte IMHO nicht mehr als 80 Ökken kosten, habe ja auch noch andere Modelle die finanziert werden müssen und neue Fliegerlein sind auch schon wieder in Planung :ok: . Mit gut 300g-400g weniger Gewicht bleibt er dann bestimmt noch länger oben :) .
Ich höre eure Vorschläge ...

Schöne Grüße
Stefan
Multiplex FunJet
Graupner Junior Sport Plus (zu verkaufen)
diverse Shockys
KDS 450S
MX-12 auf 2,4Ghz EZC

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:08

RE: Junior Sport Plus Motorisierung

Hallo Stefan,

mein Vorschlag für die Motorisierung ist:
- Motor Kombo
- Akku 2250 mAh

Habe meinen Junior Sport auch auf einen 200W Brushless umgebaut.
Damit geht er recht zügig.
Der Akku muss dann aber von oben nach unten verlagert werden und soweit wie möglich nach vorne geschoben werden.
Trotz Akku-Verlagerung musste ich trotzdem noch 100g Blei auf den Akku legen, damit der Schwerpunkt stimmt.
Nicht vergessen auch den Prop (9 x 4,7) zu ändern.

EDIT: 2s ist nicht empfehlenswert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (11. Januar 2009, 17:08)


Stefan Fischer

RCLine User

  • »Stefan Fischer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:20

Danke schon mal für den Vorschlag, aber ich würde doch gerne 2s fliegen, da ich noch mehrere Akkus habe. Gibts keine Motorvariante für 2s?

Schöne Grüße
Stefan

€dit: Der Motor ist ja mit Regler :angel: , habs zu schnell überflogen. Also 42€ für den Antrieb hören sich gut an, werde ich doch auf 3s gehen. Kann man nicht auch einen schwereren Akku nehmen und sich das Blei sparen? So hätte man 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, längere Flugzeit und kein unnötiges Blei ?!
Multiplex FunJet
Graupner Junior Sport Plus (zu verkaufen)
diverse Shockys
KDS 450S
MX-12 auf 2,4Ghz EZC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan Fischer« (11. Januar 2009, 18:22)


4

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:44

Sicherlich kannst du auch einen schwereren Akku nehmen. Als Low-Budgetvariante geht auch ein herkömmlicher 7- besser 8 Zellen NiMH-Akku mit 2400mA.

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:45

Klar kannst Du einen größeren Akku verwenden, um das Blei zu sparen.
Ich habe bei der Auswahl versucht einen guten Kompromiss zwischen Deinem Budget und der gebotenen Leistung zu finden.
Du kannst selbstverständlich auch einen schwereren Motor verbauen. Dies wird dann bloß alles teurer.

Wenn Du Zeit hast, kannst Du auch versuchen bei Ebay ein Schnäppchen zu machen.
Meinen Noname-Motor (200W) habe ich für 15 EUR, meinen Akku (1800 mAh) für 12 EUR neu geschossen.
Das funktioniert aber nur, wenn Du vernünftig im letzten Moment bietest und Angebote beobachtest und nach ihren Ablauftagen /-zeiten beurteilst (meinen Motor habe ich z.B. während eines Fussballländerspiels geschossen).

flyuptodisky

RCLine User

Wohnort: Luzern, CH

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Januar 2009, 19:09

Zitat

Wenn aber einmal die Thermik unter die Flächen greift ist er kaum noch runter zu bekommen.


vor dem umbau auf lipo hatte ich diese beobachtung leider nicht gemacht, aber jetzt ist er mit 3s lipo und axi2808/24 und einem kampfgewicht von ca 1100 gramm regelmässig auch bei mittleren bedingungen solange in der luft wie die nackenmuskeln es tolerieren :D

ich könnte noch einen leichtern akku nehmen denn mit dem jetzigen kokam pack bin ich noch nicht ganz vorne angelangt.

grüsse, flyup

Stefan Fischer

RCLine User

  • »Stefan Fischer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Januar 2009, 21:52

@ flyuptodisky
Welchen Kokam Akku hast du und welche Latte fliegst du am Axi? Was frisst der Motor an Ampere?

Schöne Grüße
Stefan
Multiplex FunJet
Graupner Junior Sport Plus (zu verkaufen)
diverse Shockys
KDS 450S
MX-12 auf 2,4Ghz EZC

flyuptodisky

RCLine User

Wohnort: Luzern, CH

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:36

also akku ist dieser hier

http://www.metzger-infotech.ch/ModellSho…asp?ArtNr=20809

, ein ziemlicher brocken ;-)

latte is ne CAM carbon glaub ich 9x5er. langt für schöne steigflüge, aber dennoch lange motorlaufzeit (mind. 8 min)

was der motor an strom zieht weiss ich nicht, kanns auch nicht ausrechnen da ich beim lipolader keine anzeige habe wieviel reingeladen wurde. 8min ist deswegen ne schätzung, hab schon paarmal 8min im flug motor beansprucht und lipo läuft bisher immer noch einwandfrei. 8min brauch ich so gut wie nie.

p.s. in den daten zum motor steht, empfohlener dauerstrom 6-15 A, max Strom (60sek): 22 A

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flyuptodisky« (20. Januar 2009, 18:39)


tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. April 2009, 17:02

Hallo

Ich wollte Fragen, wo ihr den Schwerpunkt habt. Meiner passt irgenwie nicht. Danke

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. April 2009, 14:59

???????????????????????????

Ich habe auf Anraten unseres Präsidenten( und meinem damaligen Fluglehrer) den Schwerpunkt relativ stark nach vorne verlegt, alerdings ist das Höhenruder ziemlich stark hoch getrimmt. Ich frage deshalb, weil ich denke, mit zurückverlegtem (und passendem) Schwerpunkt das Flugzeug ein bisschen wendiger ist und besser Flugleistungen hat (jeder Ausschlag ist Widerstand)

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

11

Donnerstag, 30. April 2009, 21:35

Der Schwerpunkt liegt laut Plan in Höhe der Tragflächensteckung ;)
(hab´s bei mir so ausgetrimmt und beibehalten - passt ganz gut so ... )

Gruß,
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bam²« (30. April 2009, 21:37)