Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Denis

RCLine User

  • »Denis« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. März 2009, 19:42

FVK Backfire Bericht

Mit was fang ich am besten an ?
Also in diesem Bericht werde ich den F5F-Backfire von FVK vorstellen. Es ist die die Version mit der einteiligen Fläche.

Jetz erstmal die technischen Daten

Abmessungen
Spannweite: 2,44m
Länge: 1,23m
Profil: DP 7,81
Gewicht
leer: ab 645g

Hier das Gewicht der einzelnen Teile ( leider nur mit einer unpräzisen Küchenwaage gewogen)

Rumpf = 108g
Fläche =500g
Leitwerkshälften
Links= 17g
Rechts=16g

Total = 641g :ok:

Jetz mal zu den einzelnen Teilen : Die brettsteife Tragfläche ist aus Kohlefaser und als Stützstoff wurde Herex verwendet. Der Rumps ist auch komplett aus Cfk. Das Leitwerk ist aus Gfk mit Cfk-Verstärkungen wobei als Stützstoff Balsa verwendet wurde. Alle Ruder sind als Elastic-Flap mit Dichtlippen ausgeführt. Die Qualität und Verarbeitung der Teile ist wieder TOP. Oberfläche und (gefühlte) Festigkeit 1a.
:ok:
Mitdabei sind außerdem Teile für die Anlenkung, darunter CNC-gefräßte GfK-Ruderhörner, und ein CNC-gefräßter Motorspant.

Durch die einteilige Fläche is das Modell mit seiner 2,44 Fläche nicht sehr Transportfreundlich, obwohl es bei einem Kombi eigentlich keine Probleme gibt wenn man die Fläche z.B. über den Mittleren Sitz aufs Amaturenbrett legt.

Servos sind noch keine vorhanden, darum bin ich über alle Vorschläge dankbar. <flächenmäßig habe ich an hs-125 gedacht (wie von FVK vorgeschlagen)?

Fotos poste ich heute auch noch wenn ich dazu komme.

Liebe Grüße
Auch wenn ein Zwerg hohe Schuhe trägt bleibt er immer noch ein Zwerg.

Denis

RCLine User

  • »Denis« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. März 2009, 21:23

Hier ist der Link zu den Bildern. http://img150.imageshack.us/gal.php?g=img0513s.jpg
Auch wenn ein Zwerg hohe Schuhe trägt bleibt er immer noch ein Zwerg.

3

Sonntag, 15. März 2009, 21:52

Backfire

Im RC-Network-Forum ist bereits ein guter Bau- und flugbericht vom Backfire!!
PG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gaspet« (15. März 2009, 21:53)


Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. März 2009, 22:17

...was niemanden davon abhalten sollte einen weiteren zu verfassen. je mehr meinungen vorhanden sind, desto besser kann man sich eine bilden.
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Denis

RCLine User

  • »Denis« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. April 2009, 13:19

Vorhin war der liebe Postbote da und hat mir mein Motörchen gebracht.
...jaja für das Ding musste ich über die Ferien tausende Pflanzen verpacken und Kartons kleben zzz.

Jetz aber zum Antrieb:

Motor:
Hacker B50 - 6M
4870 rpm/V
+6,7:1

Regler:
Hacker Master 125 - O - F5F

Betreiben will ich das Ganze an 4Lipos und einer schmalen 16x16.
Zum Testen nehm ich erstmal 4s Kokam 3200 H5, die ich daheim habe, danach irgendwas über 4000mAh, da ich um die 160 Ampere vermute. Was meint ihr?
Luftschraube ist noch nicht vorhanden. Falls ihr bessere Vorschläge habt, teilt sie mir bitte mit.

http://img201.imageshack.us/img201/2491/img0615j.jpg
Viele Grüße
Denis
Auch wenn ein Zwerg hohe Schuhe trägt bleibt er immer noch ein Zwerg.