Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

unicorn19

RCLine Neu User

  • »unicorn19« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Februar 2003, 22:51

Motorisierung und mehr Last Down XL

Hallo Leute,

habe gestern den Last Down XL Elektro von Staufenbiel bekommen.

Nun stellt sich die Frage, ob ich den Flieger mit einem schon vorhandenen Speed 600 Race 2,8:1 und 8-10 Zellen einigermaßen gut auf Höhe bekomme.

Meine DG 100 von Rödelmodell mit 2,15m zieht der Antrieb nämlich ganz schön zügig hoch.

Kann mir vielleicht auch noch jemand sagen, welche Servos ich am Besten für Seite und Höhe verwenden soll.

Im Grunde genommen bin ich absolut dankbar für jegliche Erfahrungswerte mit diesem Modell.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Rainer

sabo2706

RCLine Neu User

Wohnort: D-33XXX Bielefeld

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Februar 2003, 21:09

Hier ein (sehr ausführlicher) Bericht, der aber nicht von mir stammt zum XXL:

http://www.modellflugtipps.de/modellberi….php?Auswahl=24
Viel Spass am Hobby,


der Alfisti

Robert_G.

RCLine User

Wohnort: D-Augsburg

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. Februar 2003, 18:17

denke nicht, daß der Speed600... reicht. Vergleich doch mal das Gewicht DG100 Rödel mir dem Last Down XL Elektro. Der wird mit Antrieb um 3kg wiegen.

LRK350 xx je nach Strom 8-10 Zellen
Drive 501 oder Drive 502 mindestens 8 besser 10/12 Zellen. Meine Solution hatte das Drive 501 mit 10 1700er und 12x9 bei ca. 2800g. Da der Last Down XL Elektro jedoch eine geringere Flächenbelastung als die Solution hat, sollte der Antrieb funktionieren. z.B. Drive 501 8/10 Zellen 14x9/13x8 ca. 35/33A

Pro kg ca. 100 Watt

oder

Fluggewicht 3kg x 10 x (ewünschtes Steigen) 5m/s geteilt durch (Wrkungsgrad Motor z.B. 85%) 0,85 geteilt durch (Wirkungsgrad Luftschraube) ca. 0,5 = 352 Watt Eingangsleistung (299Watt Wellenleistung)


352 Watt bei 10 Volt wären 35 Ampere. SPEED600... 35A = rauch, selbst wenn, dann hat er nur noch einen Wirkungsgrad um geschätzte 60%-55% (ca. 211Watt Wellenleistung)
Robert

Homepage

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robert_G.« (28. Februar 2003, 18:23)


4

Donnerstag, 7. August 2003, 13:56

kontronik drive set 501 mit 8 zellen , latte 14x8 ist ausreichend , kommt damit 3 mal auf ordentlich höhe, zellen 2400mah

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. August 2003, 15:20

Hi,

du kommst aber auch mit dem angegebenen Phasor 30/3 im Direktantrieb mit einer 11 x 6 oder 12 x 7 und 9 (!) guten Zellen RC 2400 zu einem super Antrieb. Habe ich in meinem Silk 3 mit ca. 2,3 kg Lebendgewicht und werde immer wieder gefragt, was zum Geier denn da für ein Antrieb drin wäre. die Fuhre speedet (aller Theorie zum Trotz?) recht vehement auf Höhe.

Gruss,
...der Peter :)
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Wohnort: Deutschland, El Salvador, USA

Beruf: Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Mai 2004, 18:00

Auf die Dauer hilft nur Power ...

Habe den Last Down XXL mit der von Staufenbiel empfohlenen Standard-Motorisierung (Graupner SpeedGear 700), etc. und bin mit der Steigleistung nicht gänzlich zufrieden. Insbesondere beim Start würde ich mir mehr Leistung wünschen: am 60ten Geburtstag meiner lieben Mutter hatte ich - in mir unbekanntem Terrain - wegen zu geringer Motorleistung einen Strömungsabriss und habe meinen schönen 3,20-Segler in den einzigen Baum gesetzt der da war ...
Ich empfehle dir wärmstens die stärkere Antriebsvariante, die Staufenbiel anbietet.

Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

Gruß,
Salseroalemán.
¡Ay mulata! ¡Tu andar cadencioso me vuelve loco ... !

Birki

RCLine User

Wohnort: - Randzone nördlicher Polarkreis - Hamburg-

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Mai 2004, 22:39

Hi,

Wir haben drei davon am Platz.
Der XL wird um die 2,5kg wiegen und sollte mit 10 Zellen und dem 600er so lala in die Hufe kommen. Als Servos haben wir die Dymond 200 (13mm) von Staufi genommen, jedoch HR und SR in der SR-Flosse eingebaut. Den Kohleholm würde ich sofort gegen einen von Simprop o.Ä. austauschen, er ist qualitativ nicht hochwertig und hat das bei unseren XL leider bereits bewiesen...
Sofern die Finanzen stimmen sollte schon ein höherwertiger Motor verbaut werden.
Bei uns sind Ultra930/7 an 10 Zellen und Phasor30/3 an 12! Zellen im Einsatz. Mit den 12Zellen wird er fast zum Hotti, wobei dem die Festigkeit klar entgegen steht.
Ansonsten einfach die Suchmaschine anwerfen.

8

Dienstag, 1. Juni 2004, 23:13

Danke

Vielen Dank für Eure Hilfe. Da ich bis jetzt noch nicht zum "Bauen" gekommen bin, werde ich es doch erst einmal vorsichtig mit dem 600-er versuchen.

Viele Grüße
Rainer

rodesign

RCLine Neu User

Wohnort: Westdeutschland

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Dezember 2004, 19:20

RE: Motorisierung und mehr Last Down XL

Betreibe den XXL (mit 3,2 m Spw, ca. 2940 gr. vollgetankt ;) ) . im Direktantrieb mit dem Phasor 30/3 [10 Zellen] und einer 12 x 6 er Schraube. Gemessen habe ich damit etwa 37 A Dauer. Der Vogel kommt damit etwa 4 mal gut auf Höhe.