Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. April 2009, 20:34

Welchen Antrieb für Graupner rc-UHU

Hallo, ich hab im Winter meinen kleinen rc-UHU gebaut mit 1,40m Spw. und will den jetzt endlich mal flugfertig machen. Nun brauch ich passende Elektronik und bin da am überlegen, was wohl am besten geeignet wäre.

Funke: Zebra 4 FM, mit Servos und Empfänger, ist vorhanden.

Motor: auf eden Fall BL, der original Bürsti Speed 300 mit 13x8cm Prop wiegt 75g :shake:

Akku: LiPo, Zippy wegen guter Preis/Leistung

Regler: keine Ahnung, muss zum Motor passen und sollte billig sein.

Achja, ein Lader brauch ich auch, er muss nur kleinere Akkus laden können, max. 3S

Anforderungen: möglichst lange Flugzeit mit zusätzlich 20g Kamera, normales Segeln halt ;)
Was empfehlt ihr?

2

Donnerstag, 23. April 2009, 20:06

Hab in der Zwischenzeit mal ein bisschen gegooglet und bin auf den Hacker A10-12S gestoßen, der mir als sehr gut erscheint.
Akkus werde ich wohl 1000mAh 2S Zippy Flightmax nehmen, wiegen 60g. Sind die gut?
Wäre da noch die Frage mit dem Lader, was würde zum Anfang ausreichen? Jetzt werdet ihr bestimmt sagen ich soll mir ein gescheites Ladegerät kaufen, aber es würde schon ein Steckerladegerät ausreichen zum laden bis 1300mAh max. 2s, ich hab mir nämlich vorgenommen bei Parkfliegern zu bleiben, allein wegen der Elektronik.

Grüße
Didi

3

Freitag, 24. April 2009, 14:23

Was haltet ihr vom Graupner LiPo Charger 4 ?
Der hat glaube ich keinen Balancer integriert, aber ich kann doch auch die Zellen einzeln laden, oder braucht das zu lange? Wenn nicht, welche kann man empfehlen? Wäre das Einzeln laden aufwändig?
Wenn ich mich nicht irre schaltet der Lader automatischa ab, wenn der Akku voll ist.
und bitte schreibt hier mal was oder seid ihr den ganzen Tag am Fliegen ? :-)(-:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frei Schnauze!« (24. April 2009, 15:42)


4

Freitag, 24. April 2009, 22:42

112 Hits und immernoch hat niemand geschrieben ??? zzz
schreib ich zuviel was das das lesen und Antworten erschwert oder bin ich im falschen Unterforum?
Ich werd dann wohl einen billigen Steckerlader kaufen und mich beim Motor im Modellbauladen (hoffentlich richtig) beraten lassen.

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. April 2009, 23:59

Zum Ladegerät:
http://www.natterer-modellbau.de/product…rger-4--IT.html
das reict völlig. Allerdings brauchst du dazu auch noch einen Balancer:
http://www.natterer-modellbau.de/product…n-System-1.html
Der wäre geeignet.
Billiger gehts eigentlich kaum.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. April 2009, 12:44

als preiswerte Altenative
http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=78338
mit integrierten Balancer
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. April 2009, 16:30

zum Motor:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=66533
oder nen anderen aus der Roxxy-Serie. Die Motoren sind relativ günstig und drehmomentstark. gegenüber Deinem Bürsti haste dann schon 54g gespart.
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tucano_94« (26. April 2009, 16:30)


8

Sonntag, 26. April 2009, 17:00

genau da ist der Haken, ich kann am UHU keine großen Luftschrauben verbauen, sonst gibts Kleinholz, es sei denn ich bau ihm den Motor vorne rein.

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Mai 2009, 16:09

Der Aufsatz ist ja Luftwiderstand, deshalb wäre es ja besser den Motor in die Nase einzubauen.

Du kannst Dir ja ein Ladegerät bei Ebay ergattern.

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Mai 2009, 18:15

Hi!

Ich habe den UHU auch schon lange rumliegen...(war mein erstes Modell das ich gebaut habe, deshalb auch ziemlich hässlich gebaut!)
Habe den UHU vorgestern wieder zur Hand genommen und nen S400 in der Nase....(musste allerdings etwas verbreitert werden)

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Mai 2009, 18:27

Ach so hätte ich fast vergessen!!

Motor: Speed 400 7.2V
Regler: böö..... :D
Akku: 2S 1500

Aussen auf beiden Seiten habe ich zum verstärken Sperrholz aufgeleimt!
Aber ich hatte natürlich auch ein halbes Kilo Farbe drauf die ich abschleifen musste!!
Hier noch Bilder.....(Propeller ist nur zum testen da kommt nachher natürlich ein Klapppropeller drauf)!

Fliegergruss Miro


8)
»minski« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG4110.jpg

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. Mai 2009, 18:28

....
»minski« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG4111.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »minski« (3. Mai 2009, 18:28)


13

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:30

8( 8( 8(
Nen Speed 400...ähm, das ist jetzt aber ein Pylon flitzer oder? :evil:
Ich will eher einen gemütlichen Motorsegler...
Also ich denk, der 1000er Lipo 2S wird dann schon passen, aber welcher BL Motor ist vergleichbar mit nem Speed 300? und welchen Klapprop empfehlt ihr? Ich will dann aus Gewichts- und aerodin. Gründen auch einen Zugantrieb einbauen, wie sollte Sturz/Zug sein? Lohnt es sich einen Bürstie für 5€ zu verwenden? hätte nämlich einen 7A Regler, der müsste ja genau passen.
Was wiegen eure Uhu's eigentlich, meiner wiegt in der Seglerversion inkl. Glasfasertape und zig mal 5min Epoxi etwas über 300g, ich hab einen 750mAh KAN mit 7,2V drin.

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. Mai 2009, 06:57

Hi!

Naja meiner wiegt jetzt mit Antrieb und allem 400g!

:D

Klar das hatte ich einfach grad so rumliegen!

Also wenn du es billig machen willst kannst du ja einfach mal bürsten nehmen, und später wenn es langweilig wird nen
starken BL Motor rein bauen!!

??

Ok das Geräusch ist angenehmer und das Gewicht hält sich im Rahmen, aber wenn du ja nicht willst, das es Senkrecht geht, kannst du eigentlich genau so gut Bürsten nehmen!!

Lg Miro

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Mai 2009, 17:41

Also weisst du ungefähr wie schwer der Empf. Akku ist?

16

Dienstag, 5. Mai 2009, 22:31

mein Akku wiegt 75g, wird aber bald durch einen leichteren Lipo ersetzt.

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Mai 2009, 12:31

Hi


Wie wär's mit einem Emax Motor?
YEG8 oder 12...mit geeignetem Akku..!

Wäre dann etwas übermotorisiert, aber dafür hast du sicher lange Spass damit!!

Lg Miro

18

Donnerstag, 7. Mai 2009, 14:08

Hauptproblem wird wohl sein, ihn richtig auszuwiegen. Da ich ja einen Zugantrieb einbauen will wirds mit dem Schwerpunkt knapp, im Rumpf ist kaum Platz, da sind schon die Servos, nur unter der Kabinenhaube also ab der Tragfläche ist Platz für Akku und RC. Wenn dann noch ein 30g schwerer Motor reinkommt wirds brenzlig. Darum sollte der Motor so leicht wie möglich aber dennoch stark genug sein.