Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vro

RCLine User

  • »vro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin, Germany

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. April 2009, 22:45

Segler zu leicht nach BL-Umbau?

Hallo,

bin gerade dabei, einen älteren Segler ( Quasar von Topaz/Kyosho) wieder aufzubauen. Ich möchte ihn dabei gleich auf Brushless und LiPo umrüsten. Derzeit verbaut sind ein Speed 700 + 7s 1700mAh NiCD. Damit kommt die Kiste auf ca 1600g Abfluggewicht. Ich möchte ihn später mit 3s 2200mAh LiPo und BL-Motor (weiss noch nicht welchen, Tipps??) betreiben. Ich denke, das wird ca. 400-500g Gewichtsersparnis bringen.
Meine Frage: Kann man sowas machen, oder kann es sein, dass er dann überhaupt nicht mehr fliegt, weil er vielleicht zu langsam wird? Immerhin ist das Modell laut Plan für ein Abfluggewicht von bis zu 1800g konzipiert (10s NiCD). Den Schwerpunkt bekomme ich übrigens auch mit den leichten Komponenten hin, dass dürfte also kein Problem sein.

Bin mal gespannt,
Roland

Da den Quasar wahrscheinlich kaum jemand mehr kennt, hier die Eckdaten:
Spw. 1990mm
Länge 1200mm
Flächeninhalt 32dm²
unbekanntes Profil, 10.8% Dicke, 224mm Tiefe an der Wurzel, Unterseite ab 35% gerade (eigentlich sogar ganz leicht konkav gewölbt)
[SIZE=1]E-Copter 450 SX
EP100pro
HM 4#3
HM 5#5[/SIZE]

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2009, 07:33

Hallo vro!

Ein Abfluggewicht von ca. 1200g, bei einer Spannweite von 190cm ist doch in Ordnung. Das er nach der Umrüstung auf BL, nicht mehr "richtig" fliegen wird, brauchst du nicht zu befürchten. Der Durchzug und die Windempfindlichkeit sind dann natürlich schlechter, als bei einem schwererem Modell aber dafür werden sich die Thermikleistung und der Gleitwinkel verbessern.
Zum Vergleich:
Mein EC3: 210cm, über 2000g Abfluggewicht = Guter Durchzug und unempfindlich gegen Wind
Meine Libelle A380: 260cm, 1000g Abfluggewicht = super Thermiksegler bei Leichtwind

Mache dir also wegen einem zu leichtem Modell keine Sorgen. Wenn es die Windverhältnisse erfordern, kannst du ja immer noch Balast einbringen. Die Werksangaben, zum maximalem Abfluggewicht (1800g), solltest du dann aber grob einhalten.

LG Charly

PS: Hast du ein Foto von dem Quasar? "Neugierigguckmithundeblick" ;)
Runter komm´se immer! ;)

vro

RCLine User

  • »vro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin, Germany

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. April 2009, 09:05

Danke, Charly, für die schnelle Antwort. So inetwa hab ich mir das auch vorgestellt. Dann gehe ich es an :)

Ich mach heute abend mal ein Foto vom Quasar (auf der Werkbank). Auch hier ist übrigens ein Heckumbau geplant, um ihn auf moppedfreundliche Länge zu bringen (s.a. hier)

Viele Grüße, Roland
[SIZE=1]E-Copter 450 SX
EP100pro
HM 4#3
HM 5#5[/SIZE]

JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2009, 09:50

Zitat

Original von Charly808
Der Durchzug und die Windempfindlichkeit sind dann natürlich schlechter, als bei einem schwererem Modell aber dafür werden sich die Thermikleistung und der Gleitwinkel verbessern.


In der Thermik steigt er mit geringem Gewicht besser, aber der Gleitwinkel ist unabhängig vom Gewicht. Bei höherem Gewicht verschiebt sich lediglich die Geschwindigkeit des besten Gleitens nach oben, d.h. man kann schneller vormarschieren.

5

Montag, 27. April 2009, 11:09

Jepp, exact. Das Modell wird also schlechter "marschieren" und dementsprechend schlechter Strecke machen.
Demgegenüber steht eine bessere Thermikleistung und unkritischeres Flugverhalten.
Viele Grüße, Michael

vro

RCLine User

  • »vro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin, Germany

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. April 2009, 21:23

Zitat

Original von Charly808
PS: Hast du ein Foto von dem Quasar? "Neugierigguckmithundeblick" ;)

Bitte sehr.

Hatte ganz schön was abbekommen das Teil ;(. Fläche und Rumpf sind schon geflickt. Finish fehlt noch.
»vro« hat folgendes Bild angehängt:
  • quasar_zerlegt.jpg
[SIZE=1]E-Copter 450 SX
EP100pro
HM 4#3
HM 5#5[/SIZE]

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. April 2009, 22:47

@vro: Sieht dor gar nicht so schlimm aus. Das wird bestimmt ein schnuckeliger Segler! :ok: Ist das SR original oder ein Eigenbau?

@JaRa: Du hast natürlich recht! Da hatte ich ein :wall: vorm Kopf. Sorry für die Verwirrung.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

vro

RCLine User

  • »vro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin, Germany

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. April 2009, 23:47

Zitat

Original von Charly808
@vro: Sieht dor gar nicht so schlimm aus. Das wird bestimmt ein schnuckeliger Segler! :ok: Ist das SR original oder ein Eigenbau?

Jau, hab grad die Fläche bespannt. Is ganz gut geworden :) Aber der Rumpf hatte viele Stellen. Das Heck war fast ganz abgebrochen.
Bis jetzt is noch alles original, auch das SR. Mein Plan ist aber, das ganze SLW für den Transport demontierbar zu machen. Will dazu ne Flächensteckung mit 8mm Kohlestab benutzen. Mal sehn...

Gruß, Roland
[SIZE=1]E-Copter 450 SX
EP100pro
HM 4#3
HM 5#5[/SIZE]