Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Mai 2009, 20:52

MPX Cularis oder Robbe ASW 15 - Schaumwaffel gesucht

Hallo liebe Fliegerkollegen

Ich möchte mir einen langsamen und unkomplizierten Segler anschaffen. Mir geht es dabei nicht so sehr um um Loopings und Rollen, sondern das Teil soll langsam, super gutmütig und einigermaßen gut in der Thermik sein.
Da ich Easyglider langsam nicht mehr sehen kann, viel meine Wahl auf eines der beiden oben genannten Modelle. Nur kann ich mich seit Tagen nicht entscheiden welches von beiden. Mehr Spannweite und WK oder doch lieber etwas kleiner (asw 15), reicht ja shcliesslich auch.
Was würdet Ihr wählen und aus welchem Grund. Entscheidungshilfe gesucht.......

Viele Grüße
Flywoody

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Mai 2009, 22:41

Hallo,
ich Fliege die ASW 15 und bin sher zufrieden damit.
War heute fliegen, ca. 45min war ich oben mit Thermik.
Sie fliegt sehr gutmütig und auch sehr langsam kann sie sein.
Mit etwas wind steht sie in der Luft :)
Eine Cularis bin ich auch schon öfters geflogen.
Sie kann nicht ganz so langsam fliegen, macht aber auch ein mords spass das Teil :)
Wie du siehst ist die entscheidung sehr schwer :D
mfg
Sebastian

3

Samstag, 2. Mai 2009, 11:17

Hallo Sebastian

Die Entscheidung ist in der Tat sehr schwer, fällt aber immer mehr in Richtung ASW 15 aus. Vom Flugbild ist die nicht ganz so langweilig wie der Rest der Schaumwaffelwelt ;-)

Ich habe nun schon oft gelesen das die Befestigung der Flächen wohl nicht so stabil sein soll. Ist das wirklich ein so großer Schwachpunkt?

Viele Grüße, Woody

4

Samstag, 2. Mai 2009, 13:02

Die Befestigung der Fläche ist schon ok. Problematisch ist, das die Entwickler das Akkufach unter der Fläche vergessen haben. Man ist also sehr eingeschrängt, was die Akkus angeht.

Boris

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Mai 2009, 14:26

Hallo,
mir hat diese befestigung noch keine probleme gemacht.
Ich nehme die ASW 15 sehr hart ran, sprich Loopings, gerissene Figuren, trudeln usw.
und hatte noch nicht ein zwischenfall.
edit: das mit dem Akkuschacht ist war, der ist nicht wirklich vorhanden.
Ich fliege mir einen 2450mha lipo mit den maßen (106 x 35 x 22) mm der geht eben rein.
Aber das Flugbild ist unschlagbar :)
mfg
Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Almo« (2. Mai 2009, 14:29)


Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2009, 22:56

warum muss es unbedingt schaumstoff sein? es gibt unzählige thermikschleicher aus holz/gfk, welche es in punkto stabilität locker aufnehmen können solange man sie nicht ungespitzt in den boden rammt.
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

7

Sonntag, 3. Mai 2009, 11:01

Danke für Eure Antworten.

Das Akkufach ist wirklcih etwas, naja, sagen wir mal merkwürdig. Ich denke damit kann ich mich aber gut arangieren. Alles in allem ist meine Entscheidung mittlerweile zur ASW gefallen.

@Daniel: Ja, muss jetzt mal ne Schaumwaffel sein. GFK/Balsa hatte ich vorher. Ist mir für meine Umstände angenehmer.

Gruß Woody

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Mai 2009, 14:49

Ich kenne beide...die ASW hat mein Kumpel, war sein QR Einsteiger-Modell und wir sind viel im LS Betrieb geflogen. Ich selbst fliege den Cularis, für mich wars der Einstieg zu den Wölbklappen.
Die ASW15 ist wirklich ein netter Flieger zum Rumgondeln nach Feierabend, spricht sehr sensibel auf Thermik an, ist ja auch super leicht und kann sehr eng kreisen. Das Seitenruder muss aufjedenfall mithelfen. Mit 3s 1500 steigt sie super und das Gewicht passt. 3s2200 sind m.E. zu schwer, haben wir probiert, macht keinen Spass. Allerdings: Der Motorspant sollte mit 3s verstärkt werden. Den hats nach dem 3.Steigflug mit 3s (unmodifiziert) gelockert. Viel Kunstflug ist allerdings nicht drin. Klar, Looping geht immer aber ne Rolle sieht wegen der sehr starken V-Form blöd aus. Ins Trudeln hab ich sie auch nicht bekommen, müsste evt. den SP nach hinten verlegen. Aber dafür ist sie ja auch nicht gemacht. Aber sie ASW ist leichtgewichtsbedingt sehr windempfindlich. Über 12-15m/s machts wenig Sinn, ausser vielleicht am Hang.. Der Akku-Schacht, wenn man ihn denn so nennen will, ist ein Mist. Viel zu klein.

Der Cularis ist für mich ein Schaum-Allrounder. Verträgt mehr Wind, steigt mit 12,5x7 er Latte an 3s wirklich ordentlich und verträgt 3s 3200 + Empfängerakku ohne Probleme (Orig.Motor und Regler, nur leicht größerer Prop).
Durch die WK hat man etwas mehr Flexibilität und durch Butterfly lässt er sich recht zielgenau landen. Kunstflug geht natürlich auch, aber natürlich nichts heftigeres. Aber Rollen, Turn, Loops, Rückenflug, Trudeln - alles kein Problem. Dabei gutmütig aber nicht sooo narrensicher wie die ASW. Cularis will schon mehr geflogen werden als die ASW. Für meinen Kumpel wird der/die Cularis der nächste logische Schritt: Etwas flotter, flexibler durch WK, Butterfly und leicht anspruchsvoller ohne je anstrengend zu werden. Wendig ist er auch, wenn die WK mitgenommen werden, da wenig V-Form.

Viel Spaß
"Immer unter Strom"...

9

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:08

Hallo Raeuberle

Vielen Dank für die Mühe die Du dir mit dem sehr informativen Überblick gemacht hast. Letzlich bleibe ich jetzt aber bei der ASW, weil ich einfach was zum entspannen suche und meinen Sender gern auch mal nem Freund übergebe der nicht Modellflieger ist. Da ist so ein extrem unkritisches Fliegerle einfach super und bringt hoffentlich ne Menge Spaß.

Greetz