Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Mai 2009, 08:05

Graupner Junior Sport PLUS welchen Antrieb ?

Ich habe mir einen Graupner Junior Sport PLUS gekauft , da ist ein 500 Speed mit Getriebe 2,8 :1 verbaut . Aber ich denke mir das er zu wenig Power hat. Mein alter Segler hatte nen Speed 600 bei etwa gleichen Gewicht.

Da ich den Segler noch nicht hier habe, kann mir irgendeiner evtl. für wieviel Akkuzellen platz ist . Laut beschreibung für 6-7

Welchen alternativ Antrieb,Propeller; Regler und Akku könnte ich da verwenden ?das der Segler auch ein bissel flotter unterwegs ist
Gruß Mellow :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mellow« (3. Mai 2009, 08:06)


tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Mai 2009, 17:25

Hallo

In meinem JSP hab ich 7 Zellen nimh 3300mAh drinn. Als Motor ist ein Speede gear 600 mit 2,8:1 verbaut. Mit diesem Set sind die Steigflüge laaaaaaaaaaaaaaaaangweilig. ich brau circa 2 Minuten um auf ~150 Meter zu kommen.

Ich überleg mir auch schon einige Zeit, nen Brushless und LiPos hineinzubauen.
Mein Antriebsset, dass ich einbauen möchte:
Motor:http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=65621
Regler:http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=66335
Akku: http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=79314
Propeller: http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=49642 + http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=64847

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

fender61

RCLine User

Wohnort: HELVETIEN / Erdenbewohner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Mai 2009, 20:26

RE: Graupner Junior Sport PLUS welchen Antrieb ?

Hallo mellow !
Vergiss den 500 Speed !! Häng dir einen Brushless rein,
Gruss URA

4

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:09

Was ist den der Unterschied zwischen einem Innenläufer und Außenläufer Brushless

Und worauf muß ich noch achten beim Kauf ?

Ist da ein großer unterschied ,ob man den Brushless mit Lipo oder normalen Zellen befeuert ? mal abgesehn vom gewicht
Gruß Mellow :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mellow« (5. Mai 2009, 21:11)


Ludsch

RCLine Neu User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Mai 2009, 22:34

Hallo,

Erklärungen zu Innen- und Aussenläufer und zur Antriebsauslegung lassen sich über die Suchfunktion des Forums finden. Google könnte auch weiterhelfen. Einfach mal benutzen, tut nämlich gar nicht weh. :evil:

Gruss,
Lutz

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Mai 2009, 01:08

Zitat

Original von mellow
...
Ist da ein großer unterschied ,ob man den Brushless mit Lipo oder normalen Zellen befeuert ? mal abgesehn vom gewicht


Hallo

Ich glaube, dem Motor ist es egal, aus welcher Quelle er mit chemisch herge-
stelltem Gleichstrom versorgt wird :)

Wichtiger ist eher der Regler, dass er z.B. bei Verwendung von LiPo-Akkus über
eine entsprechende Abschaltung (cut-off oder Drosselung der Drehzahl) verfügt.

Der Unterschied zwischen In- und Outrunnermotoren rudimentär erklärt (man
könnte darüber seitenweise Abhandlungen schreiben):

Der Inrunner-Motor ist vom Aufbau (Rotor/Stator) ähnlich wie ein Bürstenmotor:
der Rotor (das drehende Teil) ist innen, also im Zentrum, des Motors, der Stator
(das feststehende Teil) aussen. Beim Outrunner ist es genau umgekehrt:
der Stator ist innen im Motor und drumherum rotiert die Glocke mit den Permanent-
Magneten (der Rotor).
Der Outrunner hat also drehende Teile aussen und muss deshalb so eingebaut
werden, dass er frei drehen kann und nirgends schleift (viele Leute verlegen auch
die Motorkabel ziemlich abenteuerlich und manchmal ist es nur pures Glück, dass
die Glocke im Laufe der Zeit die Kabel nicht durchscheuert).
Inzwischen gibt es auch schon Outrunner-Motoren, die keine drehenden Teile aussen
haben, weil der Motor nochmals als ganze Einheit gekapselt wurde.

Der klassische Anwendungsbereicht von Inrunner-Motoren:
Impeller, Speed-Modelle oder in Verbindung mit Untersetzungsgetrieben. Dies
deshalb, weil die Motoren - im Vergleich zum Outrunner - höhere Drehzahlen
haben, angegeben in KV (Umdrehungen bei 1 Volt Spannung).
Die Outrunner werden meistens im Direktantrieb eingesetzt, also ohne Getriebe,
weil sie ein gutes Drehmoment bei vergleichsweise tieferen Drehzahlen liefern
können.
Natürlich gibt es auch überall Ausnahmen: so werden inzwischen auch spezielle
Outrunner in E-Impellern verwendet usw.
Das ist wirklich nur eine sehr vereinfachte Erklärung, sonst sprengt das hier den
Rahmen.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »axr33« (6. Mai 2009, 01:29)


7

Donnerstag, 7. Mai 2009, 20:34

Das nenne ich doch mal einen super zusammengefassten Text . THX @ axr33
:ok:

Zitat

Hallo, Erklärungen zu Innen- und Aussenläufer und zur Antriebsauslegung lassen sich über die Suchfunktion des Forums finden. Google könnte auch weiterhelfen. Einfach mal benutzen, tut nämlich gar nicht weh. teufel Gruss, Lutz


Das sind Antworten die ich liebe :wall: In der Zeit wo du diesen Text geschrieben hast , hättest du mir auch einen vernüftige Antwort geben können. ;)


Suchfunktion vom Board: ergebnisse bestimmt mehrere Seiten ,wo man 1-2 Stunden mit durchblättern beschäftigt ist und immer nur ein paar bröckchen mit Antworten findet. Und am Ende ist man auch nicht viel schlauer wie vorher

Und Google jede menge Ebay und Shoplinks und das gleiche mit bröckchen.Das zum Thema Suchfunktion bemühen .


Aber danke an alle die mir bis jetzt weiter geholfen haben :ok:
Gruß Mellow :)

Ludsch

RCLine Neu User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Mai 2009, 22:01

Mellow, du hättest die Zeit für Frage und Antwort z.B. nutzen können um dich zu informieren. Aber eine Frage ohne jegliche Vorbereitung zu stellen ist natürlich viel bequemer als selbst Initiative an den Tag zu legen. Den Rest spar ich mir, lohnt sich nicht.

Gruss,
Lutz

9

Donnerstag, 7. Mai 2009, 22:41

Dann hab ich eine Frage zu dem Querruder wie weit muß das runter gehen ?

Hab gerade mal den Karton aufgemacht und da sind die Querruder mit eine art klebestreifen mit der Oberflächen verbunden. Aber so können die ja garnicht richtig runter gehen.
Gruß Mellow :)

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Mai 2009, 16:09

Zitat

Original von mellow
Dann hab ich eine Frage zu dem Querruder wie weit muß das runter gehen ?

Hab gerade mal den Karton aufgemacht und da sind die Querruder mit eine art klebestreifen mit der Oberflächen verbunden. Aber so können die ja garnicht richtig runter gehen.


meinst du für die Landestellung? für die Landung stell ich meine immer nach oben (ca. 75° :evil: ). Das bremst recht gut, aber die Querruder sind ja nicht so gross.

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Mai 2009, 16:44

Zitat

Original von tucano_94
In meinem JSP hab ich 7 Zellen nimh 3300mAh drinn. Als Motor ist ein Speede gear 600 mit 2,8:1 verbaut. Mit diesem Set sind die Steigflüge laaaaaaaaaaaaaaaaangweilig. ich brau circa 2 Minuten um auf ~150 Meter zu kommen.


Mit diesem set hab ich ei Gewicht von 1760g :no: 8( . mit Lipo und Brushless würde ich 450g sparen!

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

12

Freitag, 8. Mai 2009, 20:41

Also ist kenne Querruder eigentlich so , das die eine Seite nach oben geht und die andere Seite nach unten. Aber laut Anleitung sind es nur 5 mm die das Querruder nach unten geht und nach oben 15 mm.

Haben die so eine Wirkung ?
Gruß Mellow :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mellow« (8. Mai 2009, 20:42)


tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Mai 2009, 20:49

die Querruder gehen schon stärker nach oben, nennt man differenzierung. Ich habe programmiert, dass die Querruder zum landen stark nach oben fahren, um zu bremsen.

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

14

Freitag, 15. Mai 2009, 15:52

Verkauf e diverse Ersatzteile (Tragflächen, Rumpf, u.s.w.) für Juniro Sport Plus (wegen Aufräumen und genug anderer Flugmodelle). Auch einen Brushless Außenläufer von Simprop 30-09 mit Regler, der in einem Junior Sport Plus super funktionierte.
Alles unter Stichwort Junior Sport und Magic Torque bei Modellbaukleinanzeigen oder PN an mich.

Gruß

15

Donnerstag, 21. Mai 2009, 17:47

So, heute war erstflug und er lebt NOCH :D aber der 600 speed mit nem 2,8:1 Getriebe mit 7 Zellen ist echt ne lame Krücke.

Werde mir auf jedenfall nen brushless einbauen
Gruß Mellow :)

16

Sonntag, 31. Mai 2009, 21:16

So, schluß mit den gekriche :D Hab jetzt nen Brushless Aussenläufer und nen 3 s Lipo und das Ding geht senkrecht nach oben :D :D

Aber das war nen echt mühseliger Einbau, da der Rumpf arg klein is :wall: aber mit gedult geht es

Mußte aber 100 g blei reinpacken und lipo ganz bis vorne ziehen , sonst haut der Schwerpunkt nicht hin
Gruß Mellow :)

tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

17

Montag, 1. Juni 2009, 19:49

Hi welchen Motor haste verbaut? Video wäre noch cool! Was für ein Abfluggewicht hast du nun? Welchen Akku?

mfg fabian (der sich noch immer nicht zum umrüsten gebracht hat ;( )
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

18

Mittwoch, 3. Juni 2009, 19:21

Hi,

Motor und Regler habe ich diese gewählt

Link zum Motor + Regler

Akku is nen 3300 mh 3s Lippo von Diamond für 39€ bei Derkum

mit ner 10 x 6 Klappluftschraube

überlege es dir gut mit dem Umbau ... das ist sau eng ,deswegen hat der Umbau insgesamt ca. 4-6 Stunden gedauert. Nicht eingerechnete epoxy Trocknungszeit.

100 gramm Blei mußte ich mit vorne rein packen, sonst bekommt man keinen Schwerpunkt hin....dabei muß der Lippo auch bis fast ganz nach vorne gezogen werden.
»mellow« hat folgendes Bild angehängt:
  • brushless.jpg
Gruß Mellow :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mellow« (3. Juni 2009, 19:23)


tucano_94

RCLine User

Wohnort: Region Zürich, Schweiz

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:11

Das es sau eng wird war mir bereits vorher klar. Ich rechne damit, die Kabel aussen mit einer Art Lufthutzen zu verlegen. Den Akku ganz nach vorne auch. Wegen dem Schwerpunkt: Es gibt solche, die haben ihn bei 10cm, nicht wie im Plan bei 9cm. Danke für den Link. Geht er damit wirklich Senkrecht? :evil: er Zieht ja nur 25A
Was für ein Abfluggewicht haste nun?

mfg fabian
To be is to do Sokrates
To do is to be aristotoles
To be to be do me

20

Donnerstag, 4. Juni 2009, 21:37

naja 90 Grad weiß ich nicht ...bin bis jetzt auch nur 1 mal nach dem Einbau geflogen, aber 60 - 70 Grad mit halbgas sind drinne. In ein paar Sekunden hat man auf jeden Fall ne sehr gute Höhe.

Meine Kabel sind innen verlegt. Ist zwar knapp , aber es paßt

Hab leider keine Waage hier, denke aber mit allen drum und dran bestimmt 1,3 -1,4 Kg ist auf jedenfall sau leicht mit den komponenten
Gruß Mellow :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mellow« (4. Juni 2009, 21:38)