Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RaiRich

RCLine User

  • »RaiRich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Zwischen Ulm und Bodensee

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2009, 23:15

Segler Umstieg von 2 Trag-Flächen-Ruder (Easyglider) auf 4 TFR (Cularis m. Wölbklappen)

[SIZE=3]Hallo,
bin bis jetzt u.a. den Elektrosegler Easy Glider ( 2 Querruder) ca. 1800mm mit viel Freude geflogen, habe mir nun auch den E-Segler Cularis ( 2 QR und 2 Wölbklappen) ca. 2610 mm (auch von Multiplex) zugelegt.
Muss aber gleich vorweg sagen, das ich den EasyGlider ohne Mischungen, Spoiler o.ä. fliege, das einzige was ich programmierte habe ist etwas Dual-Rate auf QR.

Nun meine Frage:

Kann ich vorab, den Cularis auch erst mal nur mit QuerRuder starten, fliegen und problemlos landen und dabei die inneren WölbKlappen einfach auf Neutral lassen?
Was muss ich da, vor allem beim Kurven fliegen und Landen, beachten.

Der Hintergrund das ich das so machen will, ist der, das ich mich erst einmal sehr genau mit der Programmierung meines Senders Spektrum DX 7 / Empfänger AR 7000 befassen muss.

Aber zuvor muss ich noch irgend wie lernen was es mit Flap, Wölbklappen, Spoiler, Butterfly, Landeklappen auf sich hat.
Was genau mit dem Modellsegelflieger passiert wenn ich diese genannten Ruder nach oben oder unten stelle und wie ich diese richtig mit QR und HR und Gaszumischung mische und auch hier wiederum verstehe was da genau flugtechnisch abgeht.

Hier noch so ein Ding das mich beschäftigt und nur mal nebenbei gefragt:
Könnte ich auch zusätzlich die inneren Ruder (Wölbklappen) als QuerRuder, synchron zu den äußeren QR, einsetzten?
Dann hätte ich ja 2 „große“ QR. Wie würde sich das auf Flug und Landung auswirken?[/SIZE]
Meine Liebhaberei zum Modellbau:
Einfach Spaß am ferngesteuertem Modellflug (Fläche und seit neuen auch Heli)
und RC-Autos, kaufen, bauen, einstellen, programmieren und fliegen/fahren.
Bin Jahrgang 1963
Gruß Rainer Richter Mail: roy-event@gmx.net

2

Montag, 1. Juni 2009, 10:16

Soweit ich weiß sind Flaps Wölbklappen und Landeklappen weitgehend das Selbe.
Die Wölbung des Profils wird erhöht, um die Langsamflugeigenschaften zu verbessern.

Spoiler sind Bremsklappen, die nach oben fahren um zu bremsen.

Butterfly bedeutet, dass man die Querruer nach oben fährt, und die Wölbklappen nach unten. Damit bremst man stark.

Das mit der Beimischung der Wölbklappen zu den Querrudern und umgekehrt geht (zumindest bei meinem Sender) Auswirkung: stärkere Wirkung der Querruder.

Gruß Christian
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

3

Dienstag, 2. Juni 2009, 01:08

Hallo,
es gibt eine Anleitung, wie man den Cularis auf die DX7 programmieren muss! Hier gibt es eine Anleitung für einen 4-Klappenflügel:
http://support.horizonhobby.de/questions…lappen+Fl%FCgel

Ansonsten einfach mal google bemühen, da sollte genug rauskommen! Es ist auf jedenfall möglich, allerdings gehen dir die Mischer aus, wenn du auch noch SnapFlap haben willst (beim Cularis wohl völlig überflüssig).... Wichtig für dich wäre zum Landen die Butterfly Stellung, weil der Flieger damit fast auf der Stelle bremsen kann!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Juni 2009, 16:26

haben Dir die Antworten in diesem von dir eröffneten Thread http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=241784&sid= nicht so gefallen!!?
:angel:

RaiRich

RCLine User

  • »RaiRich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Zwischen Ulm und Bodensee

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juni 2009, 16:31

Zitat

Original von Hangfräse
haben Dir die Antworten in diesem von dir eröffneten Thread http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=241784&sid= nicht so gefallen!!?


Doch, doch fand alles sehr hilfreich.
Danke an Alle! für die Infos und Links zum Cularis und dem Sender DX7.
Tut mir leid, das ich die Frage 2 mal absetzt habe.

Aber wieder zurück zum Thema:
Habe mich jetzt intensiv mit meiner neuen Funke, Spektrum DX 7, befasst und sämtliche Ruder programmiert.
Schade ist nur, das die Spektrum keine Schieberegler hat, um Wölbklappen oder ähnliches stufenlos zu mischen.

Jetzt brauche ich nur noch nen windstillen Tag, dann kann es los gehen. Wenn er dann auch wieder heil runter kommt, hat mein Mentor und der EasyGlider ein neues Geschwisterchen.

Mit welchen Rudereinstellungen (QR, HR, WöK) in mm soll ich den Cularis starten und fliegen?
Die Butterfly (Krähe) Einstellungen zum Landen habe ich jetzt.
Meine Liebhaberei zum Modellbau:
Einfach Spaß am ferngesteuertem Modellflug (Fläche und seit neuen auch Heli)
und RC-Autos, kaufen, bauen, einstellen, programmieren und fliegen/fahren.
Bin Jahrgang 1963
Gruß Rainer Richter Mail: roy-event@gmx.net

RaiRich

RCLine User

  • »RaiRich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Zwischen Ulm und Bodensee

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Juni 2009, 20:20

[SIZE=3]Erstflug hinter mir.
Alles noch heil, super.[/SIZE]
Alles weiter + Bild meiner Cularis ab sofort unter:
RCLine Forum » Flächenflugmodelle » Elektroflug:
Segler Umstieg von 2 Trag-Flächen-Ruder....

...und noch mals, vielen Dank!
Meine Liebhaberei zum Modellbau:
Einfach Spaß am ferngesteuertem Modellflug (Fläche und seit neuen auch Heli)
und RC-Autos, kaufen, bauen, einstellen, programmieren und fliegen/fahren.
Bin Jahrgang 1963
Gruß Rainer Richter Mail: roy-event@gmx.net