Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. Juni 2009, 01:23

DG-1000 EPO Modell Diverses

Hallo zusammen,

möchte mir den DG-1000 zulegen und habe hierzu noch ein paar offene Fragen, die ich bisher noch nicht klären konnte.

Hat einer von Euch diesen Segler bei Hobbyfly gekauft und kann mir sagen, ob er mit den Modellen von MPX, Tulix und wie sie alle heißen, gleich ist? Oder gibt es hier Qualitätsunterschiede? Sieht so aus als wenn es ein Hersteller wäre und die Modelle nur entsprechend umgelabelt sind!

Ferner ist Standardmäßig ein 1300er 3S Lipo vorgesehen. Da ich mir noch 1-2 Akkus dazu holen möchte, kann man ihn auch platz- wie gewichtsmäßig mit größeren Akkus, z.B. 1800er ausstatten, ohne Probleme zu bekommen. Hat es einer schon ausprobiert und kann mir ggf. was zu den max. Maßen/Gewicht der Akkus sagen?

Hat einer Erfahrung wie man bei einer Futaba FF-7 das ganze am besten einstellt, damit der Klappmechanismuss zu 100% funktioniert. Darüber hinaus wie ist Eure Erfahrung mit dem Set mit der beiligenden Fernsteuerung, Reichweite etc...

Macht es Sinn sich einen Lipoblitzer einzbauen und würde man diesen an einem Segler überhaupt erkennen?

Was könnte man am besten unter den Rumpf machen, um diesen besser für Landungen zu schützen. Gibt es z.B. Folie dafür und wo würde man sowas herbekommen?

Viele Fragen auf einmal, vieleicht kann der eine oder andere einige hiervon beantworten. Über weitergehende Tipps die allgemein von Interesse sein könnten wäre ich dankbar. Komme eigentlich aus dem Helibereich und möchte nun gerne mein "Modellbereich" erweitern.

Gruß Oliver

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 01:01

RE: DG-1000 EPO Modell Diverses

Hallo zusammen,

Flieger ist gekauft, freue mich wie ein kleines Kind, aber wie bekommt man das mit der eigenen Fernsteuerung hin - bin am verzweifeln und jemand hier im Forum hat es wohl auch mit einer Futaba FF-9 hinbekommen!

Bin schon kräftig im Mischermenü am rumspielen (denn er weis nicht was er tut :-)), aber selbst die Automatik mit etwas zurückfahren bevor der Mechanismus vollständig verschwindet, funktioniert nicht. Es wurde geschrieben das im Acrobatikprogramm die Normalstellung gewählt werden soll bzw. wurde. Hat das hiermit was zu tun und wird dies evtl. auch anders genannt, finde nichts mit Acrobatik in meiner Anleitung und meine FF-7 hat schon einige Einstellmöglichkeiten. Ich habe auch keine Platine im Rumpf wo man was verstellen kann, habe zwar die originale Fernbedienung dabei, allerdings aus Sicherheitsgründen will ich meine nehmen - schließlich viel Geld dafür ausgegeben. Muss ich hier der Fersteuerung noch was vorgeben, oder wird alles nur mit einem Mischerprogramm gemacht - ich habe 3 zur Verfügung und wenn wie? Kanal 5 habe ich bisher als Haupt und Kanal 3 als Slave genommen. Dann kann ich einen oder beiden Kanälen eine positive oder negative Prozentzahl zufügen und mit der Off-Set Funktion eine bestimmte Knüppelstellung zuordnen. Habe auch schonmal Kanal 3 und 5 mit Servoumkehr probiert, aber so wirklich will es nicht und es gibt tausende von Kombinationen!
Keiner da der eine Futaba im Einsatz hat und mir Hilfestellung geben kann?

Würde mich über ein Feedback freuen
Gruß Oliver

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 09:20

RE: DG-1000 EPO Modell Diverses

Zitat

Original von Olli72
Hallo zusammen,

Flieger ist gekauft, freue mich wie ein kleines Kind, aber wie bekommt man das mit der eigenen Fernsteuerung hin - bin am verzweifeln und jemand hier im Forum hat es wohl auch mit einer Futaba FF-9 hinbekommen!
...
Würde mich über ein Feedback freuen
Gruß Oliver


Moin!

Ich bin das mir der FF9. Du hast eine PM.
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 10:51

Programmierung DG-1000 + Klapptriebwerk mit FF9

Hi!

Falls hier noch jemand Probleme mit dem Einstellen der DG-1000 hat, versuche ich hier meine Vorgehensweise aufzuzeigen:

Modell DG-1000 von ST Modell (baugleich Hype)
Empfänger: Webra Scan DS-6
Sender Futaba FF9

Stecker am Empfänger:
1 Querruder links
2 Höhe
3 Channel 3 des Mixerbords der DG-1000
4 Seite
5 Channel 5 des Mixerbords der DG-1000
6 Querruder rechts

FF9
Programm Acro
Parameter QUE-2 CH6or7
Geberwahl CH5>Sw-D
SERVO-UMP HOE, GAS,SEI = REV, REST NOR
PROG.MIX1 (ON) EZFW->GAS RATE L -40% H 0% Offset 0%
FLAPERON MIX->ACT RATE QWE1 -100% -100%, QUE2 -100% -100%, FLA2 +100%, FLA1 -100%
BREMSKLAPPEN RATE-QUE1 -70% HOEH -25%, FLAP +70%,QUE2 0%, DELAY-HOE 10%, MODE manual
SCHALTERAUSWAHL BRKLA-SW->A, POSI->DOWN

Mit dieser Einstellung kann man mit dem Schalter A nach hinten die Querruder hochfahren und das Höhenruder runter, um auf engstem Platz landen zu können.

Während man die Servos mit der Servomitten-Verstellung am Sender einstellen kann, stellt man die beiden Endpositionen des Klappmechanismus mit den Potis am mitgelieferten Mixerbord ein.

Klapptriebwerk
Mit dem Schalter D nach vorn und dem Gasknüppel nach hinten ist das Triebwerk eingeklappt.

Automatikbetrieb
Gibt man nun nur Gas, kommt das Triebwerk heraus und so ab Gasknüppel auf 25% beginnt der Motor zu laufen.
Allerdings bekommt er bei Vollgasstellung nicht seine kpl. Drehzahl. Der Schub ist aber ausreichend, um den Segler gemütlich auf Höhe zu bringen und auch Akku-Energie zu sparen. Einfahren: Gasknüppel auf ca. 25% und ca 5 Sekunden warten, Danach Gasknüppel ganz zurück, um das Triebwerk wieder einzufahren.

Manueller Betrieb
Ist der Gasknüppel hinten und man zieht den Schalter D nach hinten, fährt das Triebwerk kpl. aus.
Nun hat man den kpl. Gasweg zur Verfügung. Da geht richtig die Post ab. Es sind Steigflüge bis 70° möglich.
Hat man seine Wunschhöhe erreicht, Gasknüppel nach hinten, und 5 Sekunden warten. Dann den Schalter D nach vorn, um das Triebwerk einzuklappen.

Probleme mit der Propellerstellung:
Immer wieder kommt es vor, dass der Propelle nicht senkrecht stehenbleibt. Dann kann der Klappmechanismus nicht einfahren. Man darf nicht vergessen, dass man für diesen Preis ein sehr schönes, fertiggebautes Modell mit 5 Servos, Klapptriebwerk, Motor und Regler bekommt. Wer dann eine Qualität, wie bei einem Klapptriebwerk für mehrere 100 € erwartet, dem ist nicht zu helfen.

Allen anderen kann ich hier folgendes empfehlen:
Unbedingt nach Gaswegnahme ruhig und ohne Kurven GEGEN den Wind fliegen. In den meisten Fällen klappt es mit der richtigen Stellung. Nach dem Einfahren sollte man den Segler über sich vorbeifliegen, um zu kontrollieren, ob der Propeller wirklich weg ist, oder quer oben aufliegt.
Dies hat natürlich zur Folge, das man nicht all zu hoch fliegen kann, da man sonst den Prpeller nicht richtig erkennen kann.
Da ich aber gern bis zur Sichtgrenze fliege um dann ausgedehnte Thermikflüge zu machen, habe ich den Mechanismus gesichert. So bleibt bei meiner DG-1000 der Propeller IMMER in der senkrechten Stellung stehen.
Ich habe aus Federdraht 0,5 mm Drahtstärke einen Fanghaken gebogen und von hinten unter den Gummistopper geschoben. Da er aber immer verrutscht ist, habe ich den Gummistopper abgezogen und mit BELI-ZELL zusammen mit dem Fanghaken aufgeklebt.
Trotzdem sollte vor jedem Start der Mechanismus mit dem Fanghaken getestet werden.

Ich bin mit meiner DG sehr zufrieden. Sie segelt, wie ein Großmodell. Schon öfter waren hoch oben mehrere echte Segler in der Thermik und ich bin mit meiner 'Kleinen' so darunter, dass die echten Segler und mein Modell optisch die gleiche Größe hatten. Selbst Vereinskollegen hatten dann Probleme, sofort das Modell von den echten zu unterscheiden.
»cathunter43« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fanghaken.jpg
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cathunter43« (11. Juni 2009, 11:08)


5

Samstag, 13. Juni 2009, 08:42

Danke Michael für den ausführlichen Bericht!

Beim DG den Motorklappmechanismus einzustellen, konnte nicht wirklich bei mir funktionieren, da wenn man das Modell mit der Fernsteuerungsvariante kauft, einem das Mixerboardmodul fehlt, der diesen Antrieb steuert. Bei der Fernsteuerungsvariante ist dieser Mixer leider direkt in der Fernsteuerung verbaut, bei der Variante ohne Fernsteuerúng ist dieser Mixer seperat und befindet sich im Segler. Also alle für die, die den Segler mit Ihrer eigenen Fernsteurung betreiben wollen, bloß nicht die Fernsteungsvariante nehmen - das Einstellen mit der eigenen funktioniert dann nicht wirklich, es sein denn der Sender kann mit Zeitverzögerung arbeiten etc. arbeiten.

Ich habe den Flieger gegen die Senderlosevariante umgetauscht und siehe da, dass Mixerboard war im Segler verbaut. Leider mußte ich zuhause beim Auspacken aber feststellen, dass ein Lipo fratze war und ich zum zweiten mal eine Strecke von 140km fahren mußte, der gestern kurz vor Toreschluss beim Händler mit einer Totalsperrung endete - wenn man das nicht mal Pech nennt!

Also wenn Ihr vorort kauft, alles schön kontrollieren. Auch das EPO-Material kann an einigen Stellen mal leicht eingedrückt sein, dann sollte man sich eine bessere Verpackung suchen!

Der Segler als solcher macht aber insgesamt für diesen Preis einen ordentlichen Eindruck.

6

Samstag, 13. Juni 2009, 12:05

hallo,
ich interessiere mich auch für diesen flieger. in welcher version (hersteller/vertreiber) ist denn was dabei? oder gibts den bei allen in 2 ausführungen? kriegt man die dg eigentlich auch als arf, ohne fernsteuerung? hab sie bisher nur mit gesehn, für 200-250€, was mir deutlich zu viel ist für kram, den ich nicht brauche.

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juni 2009, 12:24

Bei Hofmann-Modellbau hab ich meine DG-1000 von STModell ohne Sender gekauft.
www.hofmann-modellbau.com
Der hat immer supergünstige Preise!

Bei Conrad gibts den auch aber von Hype und ich weiß nicht, ob mit oder ohne Sender.
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cathunter43« (13. Juni 2009, 12:27)


axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Juni 2009, 13:10

Zitat

Original von cathunter43
Bei Hofmann-Modellbau hab ich meine DG-1000 von STModell ohne Sender gekauft.
www.hofmann-modellbau.com
Der hat immer supergünstige Preise!

Bei Conrad gibts den auch aber von Hype und ich weiß nicht, ob mit oder ohne Sender.


Hallo

Bei CONRAD gibt es den Flieger unter dem Label HYPE, ausgestattet mit einer
5-Kanal-Steuerung (40 MHz), Akku 3S 1300 mAh und Ladegerät. Das Ganze gibt
es zu den gewohnt hohen Apothekerpreisen.

Bei Hofmann Modellbau ist der Flieger nicht lieferbar. Voraussichtlich erst wieder
ab dem 20. Juli auf Lager (gemäss Angaben auf der Shop-Seite). Schade.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

9

Sonntag, 14. Juni 2009, 21:14

Wie ich in meiner Einleitung geschrieben habe bekommt man ihn bei Hobbyfly sowohl mit Funke, als auch ohne, jeweils mit allem drum und dran (Lipo etc..) und ist auch lieferbar!

Ansonsten Staufenbiel .... einfach nach googlen, gibt es viele Angebote zu!

Wormi

RCLine User

Wohnort: Thüringen-IK

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Juni 2009, 18:19

Hallo

Eignet sich die EPO DG-1000 als FPV-Flieger ? Würde man alle Komponenten in den Rumpf bekommen ? Passt auch ein anderer Motor rein ?

11

Donnerstag, 2. Juli 2009, 05:14

Zitat

Original von Olli Leider mußte ich zuhause beim Auspacken aber feststellen, dass ein Lipo fratze war.


Seltsam...bei mir ist auch der beigelegte Lipo defekt. Selber Laden in Köln. Eine Zelle hat nur noch 2,0 Volt. Der beigestellte Lader ist beim ersten Ladeversuch abgebrannt. Diesen habe ich anstandslos ersetzt bekommen, den Original Lipo aber nicht. Das ärgert! Also Vorsicht oder lasst euch den LIpo vor dem Kauf im Laden kurz testen.

12

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:17

RE: DG-1000 EPO Modell Diverses

Original von Olli72:

Ferner ist Standardmäßig ein 1300er 3S Lipo vorgesehen. Da ich mir noch 1-2 Akkus dazu holen möchte, kann man ihn auch platz- wie gewichtsmäßig mit größeren Akkus, z.B. 1800er ausstatten, ohne Probleme zu bekommen. Hat es einer schon ausprobiert und kann mir ggf. was zu den max. Maßen/Gewicht der Akkus sagen?
Was könnte man am besten unter den Rumpf machen, um diesen besser für Landungen zu schützen. Gibt es z.B. Folie dafür und wo würde man sowas herbekommen?


Warum denn den kleinen Kerl mit schweren Lipos quälen? Lieber die 1300er nehmen, dafür aber leichter sein! Mit 3-4 dieser Teile lässt sich, bis auf Abkühlpausen des BL fast nonstop fliegen.
Unter den Rumpf klebe ich Tesa Pack glasklar, erhältlich bei OBI etc. Auch die Flächen werden bei mir mit diesem ca. 5 cm breiten Band ober- und unterhalb der Nasenleiste in einem Zug beklebt. Toller Nebeneffekt: Derso beklebte Rumpf oder die Flächen reflektieren das Sonnenlicht enorm. Das hilft gut bei Flügen in größeren Höhen. Meine Cularis blinkt und blitzt wie eine Große beim Kurbeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HDN« (2. Juli 2009, 17:19)


13

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:43

Hallo Sirius,

ist wirklich komisch mit dem Lipo, wahrscheinlich haste meinen defekten bekommen und irgend ein Dummer findet sich, der nicht den Aufwand macht, diesen umzutauschen!?

Will dem Laden aber nichts anlasten, 100% weis man es nicht!

Wegen größere Akkus habe ich mir 2x 1600mAh geholt, die passen super und wiegen knapp 40Gramm mehr. Wenn man vorne das Blei aus der Spitze rausmacht, hat man das gleiche Gewicht, also kein Gramm Mehrgewicht, dafür aber 300mAh mehr! Einen fetten Tesastreifen habe ich auch unter den Rumpf gemacht, sowie an der Vorderkante der Tragflächen. Desweiteren hatte ich versucht den Heli zu lackieren/streichen und hatte mich hierzu auch ein wenig eingelesen, kann ich aber nicht empfehlen. Zum guten schluss habe ich die Heckfinne, sowie die Tragflächenenden mit einen roten Edin angemalt, dass hält wesentlich besser und man kann schnell mal nachmalen. Einfach mehrmals drüber gehen, dall hält es ganz gut!

14

Sonntag, 5. Juli 2009, 21:06

hat einer von euch dir dg1000 schon mal mit der dx6i betrieben und kann mir sagen wie?

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 7. Juli 2009, 13:00

Hallo

Der DG-1000 wird auch mein nächster Flieger sein. Neben dem Sender MC-12 von Graupner konnte ich nun eine DX6i günstig kaufen und daher interessieren mich ebenfalls die Antworten auf die Frage von rc_freak.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

MyBlade76

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Samstag, 18. Juli 2009, 17:13

Hi,

ja meiner einer hat eine DX6i. Habe die DG-1000 vorgestern bekommen (ohne Funke) und das mit dem Klapptriebwerk ausprobiert (noch ohne Erstflug).

Es funktioniert alledings nicht mit der im Modell befindlichen Platine, da klappte der Motor einfach nach ein paar Minuten ein und Modell ging komplett aus ??? Schalter zum ein und ausfahren usw. ging auch nicht. Vielleicht Ghz und Mhz Kompatibilitätsprobleme??

Also Platine raus und siehe da, Triebwerk lässt sich mit Schalter Gear aus- und einfahren, aber das mit dem Gas geben und Triebwerk klappt automatisch aus und wieder ein habe ich noch nicht hinbekommen. Wollte dazu noch ein bischen im Foren stöbern, da einige es anscheinend mit mischen hinbekommen haben.

Bei Gear auf normal kann man Gas geben, aber der Motor klappt nicht aus. Ich wollte nichts kaputt machen, deshalb habe ich nur mal kurz am Gas gedrückt, rattert und kackt schön fies als wenn der Motor gleich drehen will 8(
[SIZE=4]Das Leben[/SIZE]
[SIZE=1]ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung[/SIZE]
[SIZE=4]ist Geil![/SIZE]

Mein Flypark:
Blade MSR,Innovator MD530,DG-1000,Cessna 182 Skylane,Twinnstar II,P-51 Mustang Giant,Alpha Jet 64mm

17

Sonntag, 19. Juli 2009, 21:22

Zitat

Vielleicht Ghz und Mhz Kompatibilitätsprobleme??

Na ja, Feuer und Wasser haben ja auch so ein Kompatibilitätsproblem......
Spaß beiseite: du wirst doch nicht etwa einen 2,4 GHz Sender mit einem 35 MHz Empfänger betreiben wollen, oder? Das wird nix. Das lass dir nochmal von dem Händler genau erklären, der dir das verkauft hat.
Ich habe mir auch den "Bausatz" ohne Sender gekauft, da ist das Mixerboard im Segler schon drin. Ist zwar alles in englisch beschrieben, sollte aber kein Problem sein, oder?
Diese Mischerplatine ist a) in die Empfängerleitung zum Drehzahlsteller zwischen zu stecken, b) wahlweise in einen freien Kanalsteckplatz, dem am Sender ein 2-Stufenschalter zugewiesen wird. Hier wird dann, wenn man es möchte, über diesen Schalter zwischen "Automatikmodus" ( Mischer erkennt das zunehmende Gassignal und steuert über das Servo den Ausklappvorgang und umgekehrt) und dem anderen Modus, in dem der Motorträger ständig ausgeklappt ist. Diese Modus ist m.E. nur für zaghafte Naturen, die der ganzen Sache noch nicht so ganz trauen und den Motor im Bedarfsfall sofort, und ohne die Verzögerung über den Ausklappvorgang, starten zu können. Schicker und auf jeden Fall aerodynamisch glatter sieht es aber mit funktionierendem KLTW aus.
Mann muss nur langsam Gas herausnehmen, gegen den Wind steuern, den Prop langsam machen, weiter Gas wegnehmen, dann klappt es mit einiger Übung ganz gut.
Man kann auch mit der Gastrimmung etwas spielen, dann klappt bei Gas "0" der Motor nicht ein, sondern bleibt bei ca. 45° nach hinten geneigt stehen. Dann kann mit dem Trimmhebel der Motor eingefahren und zugeklappt werden.

MyBlade76

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Juli 2009, 19:52

Hallo Sirius,

natürlich benutze ich auch ein Ghz-Empfänger :dumm:

Meinte eher im Bezug auf die Mischerplatine, da das mit der Platine bei mir einfach nicht funktioniert (s.o.), war es ein Verdachtsmoment , da Anfänger:w

Habe mittlerweile alle Varianten durch, auch das das Modell mit Platine einfach nach ein paar Minuten komplett aus geht schockt mich, wenn das in der Luft passiert ==[] :wall: :angry:

Habe deshalb die Platine rausgenommen und die Servos direkt an den Empfänger angeschlossen, geht zwar nur mit Schalter Gear rein raus, also nichts mit Automatik, aber das genügt mir erstmal.
[SIZE=4]Das Leben[/SIZE]
[SIZE=1]ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung[/SIZE]
[SIZE=4]ist Geil![/SIZE]

Mein Flypark:
Blade MSR,Innovator MD530,DG-1000,Cessna 182 Skylane,Twinnstar II,P-51 Mustang Giant,Alpha Jet 64mm

19

Montag, 20. Juli 2009, 21:02

Hallo,
also, dass alles nach ein paar Minuten 'aus' geht, klingt echt beunruhigend....
Ist der Lipo voll geladen? So etwas habe ich noch nie bei vollen Akkus erlebt.
Oder ist der Senderakku platt (leer) und der Empfänger geht in Failsafe?

Gruß Sirius

MyBlade76

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 21. Juli 2009, 21:46

Nee,

Akku war voll geladen. Wie gesagt, ist nur mit Platine zwischen passiert. Vielleicht ist auch die Platine defekt??

Wie dem auch sei, habe mittlerweile einen kurzen Erstflug gehabt. Dabei war der Motor allerdings aus sicherheitgründen die ganze Zeit ausgefahren ;) :angel:

Ich konnte daher noch nicht testen, ob das mit dem vollständigen Einklappen funktioniert, gibt ja div. Ratschläge mit Fanghaken, wegen Propellerstellung usw. Habe den Servoweg bei Gear raus auf 35 % zurückgenommen (kurz vor Anschlag Bremsgummi), mal sehen ob es funzt!?
[SIZE=4]Das Leben[/SIZE]
[SIZE=1]ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung[/SIZE]
[SIZE=4]ist Geil![/SIZE]

Mein Flypark:
Blade MSR,Innovator MD530,DG-1000,Cessna 182 Skylane,Twinnstar II,P-51 Mustang Giant,Alpha Jet 64mm