Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

esse

RCLine Neu User

  • »esse« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Juni 2009, 18:04

Hilfe bei Easy Glider Pro Zusammenstellung

Hallo Leute,

ich möchte mit dem Easy Glider Pro in den Flächenflug einsteigen. Da ich auch nen Heli habe, kann ich meine MX-16s samt Empfänger R16Scan verwenden (oder ist der Empfänger zu groß?) und habe auch noch nen Jazz 80-6-18 da. Da ich auch gerne ein HM-Leichtmetallmittelstück verbauen möchte, kommt das Antriebsset von Multiplex nicht in Frage.
D.h. ich bräuchte Hilfe bei der Auswahl des Motors, der Servos und des Propellers.

1. Motor: Irgendwie habe ich mich auf Hacker eingeschossen. Ohne Erfahrung würde ich da den A30-16M oder ne Nummer kleiner den A20-12XL, wobei die sich preislich nichts nehmen und ich dann eher den größeren nehmen würde. Außerdem hat der kleinere nicht den 25mm Lochabstand zur befestigung. Macht das was?
Der A30-16M liefert laut Drive Calculator mit einem 11x6 AeroCAM einen Standschub von 1557g (interessanter weise mit einem 11x7 nur 1506g).
Ist das zuviel oder sollte man den Schub durch nen kleineren Prop (z.B: 10x6) begrenzen?

2. Servos: Bei meinem Heli habe ich auch Hitec Servos verbaut. Für den Easy Glider werden ja immer HS81, HS55 bzw. HS82, HS65 empfohlen. Die Multiplex sind ja fast identisch. Bei welchen Rudern sind denn Schnelligkeit und Haltekraft besonders wichtig? Oder reichen in jedem Fall die Standardservos?

Hilfe bräuchte ich auf jeden Fall bei der Auswahl des Motors und eines passenden (Klapp)propellers. Bin für jegliche Tipps dankbar.

Gruß
Felix

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Juni 2009, 18:27

Hi,
der Hacker A30 ist schon sehr passend leistung satt, man braucht ja nicht vollgas Fliegen ;) . Laut Drive Calculator mit einer 11x6 AeroCAM 42mm Mittelstück macht der 1700g Schub und 32A an 3S Lipo das sind schon sehr gute werte.
Ich Fliege mit ein Hacker A30-12XL power satt beim start mit 1/3 gas, vollgas fliege ich nie...
zu den Servos ich hatte HS 82 MG auf allen Rudern aber auch nur weil ich sie noch zu Hause hatte.
Standart servos würden reichen, fürs normale fliegen.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen ==[]

Mit freundlich Grüßen
Sebastian

esse

RCLine Neu User

  • »esse« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Juni 2009, 20:35

Ja auf jeden Fall. Aber appropos 42mm Mittelstück: Ich hab hier gelesen, dass beim Easy Glider für einen sauberen Übergang ein 55mm Spinner nötig sei. Das hieße ja dann, dass das Mittelstück 60mm sein müsste! Das ändert doch wieder die Propellerauswahl, oder?

Almo

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Juni 2009, 02:26

Jop stimmt hab ich ganz vergessen einfach dann den prop 1 zoll kleiner wählen.