Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cumulus_3

RCLine Neu User

  • »Cumulus_3« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Ing.f.eletrische Maschinen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Juli 2009, 17:44

Stromversorgung Klapptriebwerk

Hallo zusammen,
ich bin zur Zeit mit der Endmontage meiner ASK-13, die nach einem Bauplan
vom Neckar-Verlag entstanden ist, beschäftigt. Das Modell hat ca.3,70m Spannweite. Nun ist es so, daß mir kein Schleppflugzeug zur Verfügung
steht und ich mir für den Start daher etwas anderes einfallen lassen muß.
Ich habe noch ein Klapptriebwerk von Uli Mayer aus Thür. mit entsprechenden
E-Motor. Der Klappvorgang erfolgt, wie üblich, durch eine Rudermaschine.
Diese Rudermaschine würde ich zur Sicherheit mit einer eigenen Strom-
versorgung ausrüsten wollen. Die Frage ist, ob ich die elektr. Schaltung
wie folgt ausführen kann:
Empfängerakku (Minus) mit dem Minus der Zusatzstromversorgung verbinden.
Den Steuerkanal (Empfänger) für die Rudermasch. des Klappmechn. (Kanal 6 o.ä.) mit der entsprechenden Rudermaschine. Den Plus des Zusatzakkus mit dem Plus der Rudermaschine. Den Plus des betreffenden Empfängerkanals
zu dieser Rudermaschine natürlich trennen.
Die Frage ist, ob diese Schaltung funktioniert oder nicht. Hat jemand so etwas
schon gemacht?

Viele Grüsse Klaus