Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

201

Dienstag, 8. September 2009, 17:48

Hi!

Gestern habe ich mir auch eine E-Fox bestellt. Heute kam leider die Nachricht, dass obwohl im Shop die FOX auf 'grün' stand alles ausverkauft ist :(

Kann mir jemand einen Tipp geben, wo man die momentan noch beziehen kann?
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

202

Dienstag, 8. September 2009, 20:52

moin

Hier ein klitzekleines Video ( schlechte Qualität ) von heute Nachmittag , meine Kamerafrau schwächelte ein wenig und verlor das eine oder andere mal den Sichtkontakt zum Modell , aber was solls .

Darum ist das Video auch so kurz ( zusammengschnippelt ) .

Die div. Änderungen haben sich positiv bemerkbar gemacht .

Jetzt noch ein paar andere Lipos und dann bin ich zufrieden .

http://www.rcline.tv/video/2014/hype-fox

Die Landung war zum :puke:

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

203

Dienstag, 8. September 2009, 21:37

@Schraubnix

Dein Video bestätigt voll meine These. So wie Du ihn fliegst brauchst Du keinen APP Segler sondern einen Segler mindestens alla Raven von Staufenbiel.

Der Fox ist das falsche Modell für Dich bzw. Du überforderst ihn.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

204

Dienstag, 8. September 2009, 22:27

Nö , der fliegt so wie er jetzt ist so wie ich ihn haben wollte .

Bis jetzt hält alles was ich verschlimmbessert habe .

Wenn ich ihn überfordert hätte , hätte der Fox es wohl kaum ausgehalten als ich beim " Sturzflug " mit Motor ( Vollgas ) kurz vorm Einschlag voll Höhe gezogen habe ( leider ist das beim Video nicht mit drauf , nur einmal Andeutungsweise ) .

So wie im Video fliege ich ja nicht immer , nur habe ich es gern das ein Modell mehr aushält als es eigentlich muss .

Ein bischen Reserve betr. Stabilität kann nie schaden . ;)

Man muss halt auch mal testen was ein Modell aushält , um zu wissen wo dessen Grenzen sind .

Das basteln ( verschlimbessern ) hat obendrein noch Spass gemacht .

205

Mittwoch, 9. September 2009, 12:06

Servus Uli,

das sieht doch im Video prima aus.
Genau in die Richtung will auch "verschlimmbessern".

Motor, KLS und Regler sind schon im Zulauf.
Als nächstes gehts ans Verstärken der Tragflächen und Querruder.

Also ich hab auch Spaß dran die Flieger zu verbessern/verändern.
Mindestens genausoviel wie beim Fliegen.

Was hast du genau gemacht an den Tragflächen, hast da über die komplette Länge CFK Flachprofile reingeklebt? Oder reicht dazu Strappingtape?

Würd micht freuen etwas mehr drüber zu hören, dann muss ich das Rad nicht neu erfinden.

Gruß
Marcus

206

Mittwoch, 9. September 2009, 13:55

moin Marcus

In die Flächen habe ich ein CFK-Profil 6x1 eingeklebt .

Einfach an der Unterseite den vorhandenen Spalt ( Holm ) genutzt und ca. 15mm zur Flächenspitze hin verängert .

Das CFK-Profil geht also von der Flächensteckung bis kurz vor die Tragflächenspitze .

Den vorhanden Spalt habe ich mit einer Trennscheibe etwas vertieft und etwas breiter gemacht , so dass genug 2K-Kleber reinlaufen kann .

Allerdings muss man aufpassen das man nicht zu tief in die Fläche geht mit der Trennscheibe , ruckzuck hat man das CFK welches sich in der Fläche befindet beschädigt .

Dementsprechend sieht dann die zuvor weisse Fläche nach dem vertiefen aus .

An den Querrudern , Seitenruder , Höhenruder ist ein 3x1 CFK-Profil eingeklebt .

Ich hab dann noch just for fun Orcafolie aufgebügelt , dass war aber nur ein Test um zu gucken ob das auch brauchbar funktioniert .

Die Folie hält bis jetzt ganz gut , nur hatte ich leider nicht genug Folie .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (9. September 2009, 14:25)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

207

Mittwoch, 9. September 2009, 16:08

@Schraubnix und Marcus.

Es ist ja legitim als Modellbauer ein Modell zu pimpen. Nur soll hier denke ich im Thread nicht der Eindruck entstehen die FOX flöge im Stock Setup nicht gescheit. Was sie IMHO sehr wohl tut :-)
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

208

Mittwoch, 9. September 2009, 16:21

Zitat

Original von Silberkorn
@Schraubnix und Marcus.

Nur soll hier denke ich im Thread nicht der Eindruck entstehen die FOX flöge im Stock Setup nicht gescheit.


Relativ gut

209

Donnerstag, 10. September 2009, 08:52

Hallo Schraubnix!

Danke für die Info.
Dann werd ich mich mal dranmachen und CFK besorgen.

Den Spalt hab ich bemerkt, aber mangels geignetem Werkzeug ihn zu vergrössern den Gedanken wieder verworfen.
Ich glaub da muss ich mir etwas besorgen, evtl. einfach ein 1,5mm Fräser den man in die Standbohrmaschine spannt oder ähnliches. Da fällt mir schon was ein.

Ja die Querruder hab ich schon mit einem 3x1 versehen, allerdings ganz hinten einfach draufgepappt. Ist eine einfache Lösung aber bringt nichts weltbewegendes. Sollte man eigentlich wissen, denn dasselbe Problem hatte ich bei einem anderen Flieger auch schon.
Die Verstärkung wirkt wohl am besten dort wo die Anlenkung die Kraft aufs Ruder überträgt also ca. 1/3 von vorne aus gesehen.


Jo klar fliegt die Fox im Lieferzustand brauchbar, wird aber dem Vorbild nicht gerecht, wenn die Anmerkung erlaubt sei.
Der Schaum ist zu weich, daraus kann man einen Easy Glider fertigen aber für einen Kunstflugsegler ist das einen Tick zu wenig, ich hab da beim Rumturnen immer Angst dass ich irgendwas abbreche ... ist noch nichts passiert aber das ungute Gefühl fliegt mit.
Die Verstärkung mag überflüssig sein für den Flieger, aber wenn mit ihr das Grummeln im Bauch des Piloten weg ist, dann ist das doch eine feine Sache.

Freilich fliegt die auch gut so wie sie aus der Schachtel kommt!

Gruß
Marcus

210

Donnerstag, 10. September 2009, 12:00

Hallo

Trotz Frust über die schlechten Flugeigenschaften die ich mit dem Fox gemacht habe und ihn eigentlich entsorgen wollte. Habe ich mich doch noch entschieden ihn nochmals aufzubauen

Ich habe die Querruder Servos links und rechts in die Flächen verbaut ( kurze Anlenkung). Die Flächen sind verstärkt mit einem 2mm CFK-Profil. Den Motor und Regler habe ich auch ausgetauscht. Hinten beim Höhenruder habe ich noch 1mm unterlegt.

Jetzt ist der Fox einiger massen gut zu fliegen im Vergleich zum Anfang.

Da der Fox ein Kunstflugsegler ist sollte er ja einiges aushalten können. Bei meinem Erstflug hatte ich gegen den Wind keine Chance. Das ist jetzt kein Problem mehr. Auch das Pumpen beim Geradeausflug ist nun weg. Die Flügel biegt es jetzt bei einem schnellen Looping auch nicht mehr durch, dank dem CFK-Profil. Die Querruder funktionieren durch die kurze Anlenkung nun auch sehr gut.

Trotz allem ist der Fox eine Enttäuschung für mich und ich werde ihn weiter verschenken. Gekauft habe ich ihn, weil er hier so positive bewertet wurde. :angry: Na ja, gibt schlimmeres :D :D




------------------------Nur soll hier denke ich im Thread nicht der Eindruck entstehen die FOX flöge im Stock Setup nicht gescheit. Was sie IMHO sehr wohl tut ------------------



Diese Aussage kann ich leider nicht unterstützen! Den mein Fox war unfliegbar so wie er aus der Packung kam. Schon bei leichtem Wind war er nicht mehr zu kontrollieren.

Hand aufs Herz, der verbaute Antrieb taugt doch wirklich nichts und der Spinner ist eine absolute Zumutung. Ok, kostet ja nur 100 Euro, da kann (darf) man halt nicht grosse Ansprüche haben. :D :D


Gruss Ned

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

211

Donnerstag, 10. September 2009, 14:58

Zitat

Original von jeep

Hand aufs Herz, der verbaute Antrieb taugt doch wirklich nichts und der Spinner ist eine absolute Zumutung. Ok, kostet ja nur 100 Euro, da kann (darf) man halt nicht grosse Ansprüche haben. :D :D


Gruss Ned


Das kann ich so absolut nicht bestätigen. Der Antrieb reicht bei meinem für mehr als 45 Grad steigen und das reicht mir dicke.
Ich bin mit meinem FOX mit 200g Blei an Bord bei ordentlichem Wind an der Teck am Hang geflogen und das ging sehr sehr gut,

Keine Spur von "Unfliegbar" bei Wind.

Mir gefällt er im Stocksetup schon gut. Klar, wenn ich ihn aus 100m ansteche fängt er an zu flattern, aber dafür isser als Schaumwaffel nicht gebaut.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

212

Donnerstag, 10. September 2009, 21:37

Bin heute auch mal wieder den Fox geflogen. Windstärke 4-5. Der Logo 600 3D VStabi hatte ordentlich zu arbeiten, und das Pitchmanagment durfte auch nicht falsch sein.
Doch der Fox lies sich total easy fliegen. Gas rein, starten. Segelt sauber und ohne starkem Kippeln. Segelt gegen den Wind in Schrittgeschwindigkeit. Freue mich total auf einen anständigen Hang!
Gruß

Pascal

213

Freitag, 11. September 2009, 11:41

hallo ned, wenn du deine fox verkaufen möchtest schicke mir bitte deine preisvorstellungen.
mfg

214

Freitag, 11. September 2009, 20:16

Hallo flippi

Wohne in der Schweiz und ein Versand nach Deutschland kostet ca. 20-25 Euro.
Das lohnt sich nicht, da kaufst Du dir besser einen neuen. Anscheinend gibt es das grosse Qualitätsunterschiede bei den Foxen. Einige (Mehrzahl) scheinen ja anscheinend sehr gut aus der Box zu fliegen sein.


Gruss Ned

NT2003

RCLine User

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

215

Freitag, 11. September 2009, 21:26

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von jeep

Hand aufs Herz, der verbaute Antrieb taugt doch wirklich nichts und der Spinner ist eine absolute Zumutung. Ok, kostet ja nur 100 Euro, da kann (darf) man halt nicht grosse Ansprüche haben. :D :D


Gruss Ned


Das kann ich so absolut nicht bestätigen. Der Antrieb reicht bei meinem für mehr als 45 Grad steigen und das reicht mir dicke.
Ich bin mit meinem FOX mit 200g Blei an Bord bei ordentlichem Wind an der Teck am Hang geflogen und das ging sehr sehr gut,

Keine Spur von "Unfliegbar" bei Wind.

Mir gefällt er im Stocksetup schon gut. Klar, wenn ich ihn aus 100m ansteche fängt er an zu flattern, aber dafür isser als Schaumwaffel nicht gebaut.



Hallo,
kann Silberkorn voll und ganz zustimmen. Habe ihn auch schon aus 100m angestochen (lt.GPS Logger 97 km/h) und nix hat geflattert, hab ihn auf der Unterseite , da wo die zwei Schalen der Fläche geklebt sind , noch mit einem 3x1mm CFK-Stab verstärkt. Geht somit Supper und die Thermik bekommt er auch gut mit.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

216

Samstag, 12. September 2009, 17:35

moin

So , heute hab ich den Fox das erste mal bei ein mehr Wind geflogen .

Wieder bin ich viel mit Motor geflogen um möglichst schnell zu sein um zu schaun ob alles hält .

Bis jetzt hält alles wie gewünscht .

Es wurde auch versucht zu filmen ( Danke nochmal fürs Filmen ) .

Leider ist das Video nicht gut geworden . Derjenige der filmte , filmte zum ersten mal ( zumindest mit dieser Kamera ) .

Die Kamera ist leider auch nicht so toll ( schon etwas älter ) .

Zum Teil wurde zu nah herran gezoomt , dadurch ist der Fox sehr oft nicht zu sehen .

Aber ich will mich nicht beklagen .

Wenn ihr wollt kann ich das Video mal hochladen , nur sollte man keine Ansprüche an das Video stellen .

217

Samstag, 12. September 2009, 23:00

moin

Ich hab das Video einfach mal hochgeladen und zuvor die Szenen herrausgeschnitten bei denen man nichts sieht , weil der Fox entweder zu klein war oder halt gerade nicht da war ;)

http://www.rcmovie.de/video/81ddd33912cf…3/Fox-von-Hype-


EDIT :

Ein Video von heute Früh , leider hab ich die Landung versaut ( zu doof zum landen ) .

Dafür war die Kameraführung diesmal etwas besser ;)


http://www.rcline.tv/video/2020/hype-fox

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (13. September 2009, 15:25)


Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

218

Samstag, 19. September 2009, 19:12

Hallo Leute !

Habe mir nun auch den Fox geholt ...
Bei mir war auch die Schraube für´s Höhenleitwerk viel zu kurz, und auch saß das
Höhenleitwerk links viel tiefer wie rechts...
... aber ansonsten macht das Modell für das Geld einen super eindruck !

Mein Problem zu Aufbau / Anleitung :

Auf Seite 5 der Anleitung zum Modell steht :
"Nehmen Sie eine Tragflächenhälfte und den Tragflächenverbinder zur Hand.
Schieben Sie den Flächenverbinder auf das Kohlefaserrohr im Flügel, wie dargestellt.
Einbaurichtung des Flächenverbinders beachten!"

Satz 1 : ist klar.
Satz 2 : bißchen konfus, Flächenverbinder und das Kohlefaserrohr sind doch das gleiche ! - oder ???
- zumindest habe ich einfach das Kohlefaserrohr in die jeweilige Flächenhälfte gesteckt.
Satz 3 : Was ist mit Einbaurichtung beim Flächenverbinder zu beachten ???
- ist doch nur ein gerades Rohr ...

Speziell der letzte Satz macht mir Probleme. Ich hab noch nicht so viele Flieger zusammengebaut ...
Fehlt mir ein Teil oder übersehe ich was ?
- oder darf ich da nicht alles so wörtlich / -ernst nehmen - wg. evtl. Fehler beim Übersetzen des Textes ?

Ihr habt da bestimmt mehr Ahnung / Routine wie ich, und könnt mir da vielleicht helfen !

Danke vorab !

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

219

Samstag, 19. September 2009, 19:29

Hi Michael,

keine Angst an den Tragflächen kannst nix falsch machen.
Die passen nur auf die "richtige Art" zusammen.

Kohlerohr durch das weisse Röhrchen im Rumpf stecken und auf beide Enden des Kohlerohrs eine Tragflächenhälfte drauf.
Zusammenschieben bis die Servokabel einfädeln gehen in den Rumpf, dann vollends zusammenschieben, dabei nicht die Servokabel einklemmen sonst gehen die Tragflächen nicht ganz reinschieben.
Am Ende je Tragfläche die Klemmschraube fürs Kohlerohr anziehen.

Dann nochmal die beiden Tragflächen je in eine Hand nehmen und moderat dran ziehen, wenn sich da nix mehr auseinanderziehen lässt, sind die Klemmen fest genug.

Wünsche gutes Gelingen für den Erstflug!

Gruß
Marcus

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

220

Samstag, 19. September 2009, 22:03

Hi Marcus !

Vielen Dank für deine schnelle Antwort !

Genauso wie du es beschreibst hatte ich es auch gemacht, - jedoch war ich doch
von der Anleitung ziemlich verunsichert worden ...

Erstflug gibt´s evtl. morgen, falls das Wetter mitspielt ...

Liebe Grüße,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims