Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 30. Juli 2009, 13:13

Danke.

Sind damit die Vibrationen weg?
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

42

Donnerstag, 30. Juli 2009, 13:28

Welche VIbrationen? ???
Gruß

Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PascalR« (30. Juli 2009, 13:28)


monstergulasch

RCLine User

  • »monstergulasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 30. Juli 2009, 16:19

Hab mir auch das komplette Aeronautset drauf gemacht.

Turbospinner 40mm mit 3mm Wellenaufnahme
47mm Mittelsück
10x7 Schraube...geht leider nicht so gut und wird noch gegen 11x8 getauscht.

Man mußte leider die Motorwelle etwas kürzen und hat somit nicht mehr die Möglichkeit die Originalschraube wieder zu montieren.

Läuft auf jeden FAll schön ruhig. Meine Originalschraube hat auch ziemlich radau gemacht :-/

Grüße
Robert
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

44

Donnerstag, 30. Juli 2009, 21:13

moin

Die Welle musste ich nicht kürzen , dass passte auch so .

Lediglich den Spannkonus musste ich wie oben bereits erwähnt ein wenig bearbeiten .

Vibrationen hatte ich vorher und auch jetzt nicht .

Lediglich ohne Klappluftschraube mutiert der Fox zum Vibrator , mit montierter Klappluftschraube ist Ruhe .

Das einzige was randaliert ist das Rad im Rumpf weil es recht locker auf der Welle sitzt .

Aber wenn der Flieger weiter weg ist hört man es ja nicht mehr ;)

45

Donnerstag, 30. Juli 2009, 21:34

Mein Fox kam heute um 17:30 :ok:

Echt cool, gut befestigte Haube, tolles Design und dieses süße Rädchen...
Habe heute mit 2 Komponentenkleber das Höhenleitwerk befestigt, morgen ist es fest!
Meine Schraube war auch zu kurz...

Eine Frage noch, wie habt ihr das gemacht mit der Bremse? Ist es überhaupt nötig sie einzuschalten?
Bei dem was ich gelesen habe einfach Vollgas geben (dann piepts wohl mal) und dann die mittlere Knüppelstellung. Danach einfach abziehen. Kann das zu Erfolg führen?
Gruß

Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PascalR« (30. Juli 2009, 21:58)


46

Donnerstag, 30. Juli 2009, 22:00

Es wäre schöner wenn man die Haube vorn einhängen könnte Anstatt hinten .

Ich hab sie schon einmal verloren , aber zum Glück wieder gefunden .

Sie hatte sich bei einer Rolle gelöst , anscheinend war der Akku der Übeltäter , war wohl nicht ausreichend befestigt der Lümmel .

Wenn ich mal wieder etwas Zeit habe , werde ich vorn einen Neodymmagneten verbauen .

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 30. Juli 2009, 22:13

Zitat

Original von PascalR
Habe heute mit 2 Komponentenkleber das Höhenleitwerk befestigt, morgen ist es fest!
Meine Schraube war auch zu kurz...


Damit haettest Du Dir dann die Möglichkeit genommen das Ding im originalkartion auf Reisen mitzunehmen. Diese Möglichkeit finde ich persönlich endgeil.

Wie lange sind denn die Schrauben die bei euch dabei sind?
Ich hatte zwei kurze für die Holmklemmen und eine lange die Locker für das HLW gepasst hat.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

48

Donnerstag, 30. Juli 2009, 22:21

Bei meinem Fox war die Schraube ca. 25mm lang , viel zu kurz .

monstergulasch

RCLine User

  • »monstergulasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

49

Freitag, 31. Juli 2009, 09:26

Bei mir war die Schraube auch zu kurz. Gerade so das es nicht gegriffen hat.....grrrrr

Naja...Sekundenkleb und Aktivator drauf...fertig.

Zum Mitnehmen in den Urlaub o.ä. hab ich andere Flieger ;-)
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

50

Freitag, 31. Juli 2009, 14:08

Hallo!

Ich habe mir das Verpackungsmaterial umgebaut als Schonungstaschen. Für Rumpf, Flächen und Seitenleitwerk. Bei unsrem Peugeot passt der Segler perfekt in den Fußraum der hinteren Sitzreie. Dort liegt er ohne das er rumfällt. Mein Logo 600 passt dort auch sehr sehr gut hinein. Durch die ''Platzfolie'' ist er bestens geschützt.
Gruß

Pascal

51

Montag, 3. August 2009, 14:34

HalliHallo,

möchte mal meine Erfahrung über den Fox beitragen.
Ich war gestern mal bei Windstärke (geschätzt) 4 fliegen und es war verdammt böig. Meine Mutter und ich haben noch überlegt es seien zu lassen, aber ich wollte doch umbedingt fliegen.
Nach 10 Minuten hin und her habe ich den Fox doch in die Lüfte geschmissen. Bei solchem Wind war mein Easyglider immer so gut wie nicht zu fliegen da er immer mehr Drachen wurde als Segler.
Meine Überraschung war sehr groß. Der Fox wollte einfach fliegen! In allen Lagen! Außer das er ein wenig durch die Böen wackelte hat er sich nicht beeindrucken lassen. Man konnte wunderbar und vorallem mit dem Wind schnell fliegen, Kunstflug ging immernoch problemlos.
Ich habe 10 Minuten Motorlaufzeit eingestellt, nach 25 Minuten fliegen hatte meine Mutter keine Lust mehr zuzugucken, mein Timer sagte mir 4 Minuten 50 Sekunden Motorlaufzeit. Ich habe den Testflug anschließend mit einer Landung bei Schrittgeschwindigkeit abgeschlossen.
Halbzeit! Als ich das Akku heute nachlud gingen 920 Mah rein. In ein 2200er Akku!
Schlechte Verhältnisse, keine Thermik und solch ein tolles Ergebnis! Hatte noch Motorlaufzeit pur, wobei ich meinen Motortimer als kleine Reserve auf 9 Minuten drosseln werde. Mein Akku werde ich möglichst auf 1700 mah leerfliegen, dann habe ich weniger als 80% entladen.
Ich bin begeistert von dem Modell.

DANKE!

Ps: Ohne Motorbremse ist (mein) Fox unfliegbar, die Luftschraube dreht einfach durch den Fahrtwind weiter, ich weis nun wie man sie einstellt...

-Vollgas
-Akku anstecken
-Piepsignal
-3 Sekunden warten
-Gas ganz runter nehmen
-ca 2 Sekunden warten
-Piepsignal
-Akku abstecken
Gruß

Pascal

monstergulasch

RCLine User

  • »monstergulasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

52

Montag, 3. August 2009, 14:49

Zum Thema Motorbremse:

diese war bei meinem Fox Werkseitig eingestellt. DIe Bremse hat so brachial gegriffen das sich die Löffel langsam aber sicher gelöst hatten mit dem Ergebniss das sie eines Tages der Meinung waren ihr leben ohne das restliche Modell verbringen zu wollen.
Also AeronautSpinner drauf und noch einen Mystery 30A Regler aus dem Fundus eingebaut.
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

53

Montag, 3. August 2009, 16:45

Hi

ich war eben noch einmal fliegen. Auf einmal fängt er an komisch mit dem Höhenruder zu reagieren, reagierte oft nur mit starkem ziehen und die Strömung brach ab.
Fehlerursache:
Das Höhenruderservo stieg aus, es fährt nicht in die Nullstellung zurück. Bleibt einfach so stehen wenn man gering steuert (0-15% Ruderausschlag). Es ''fängt'' sich in unregelmäßigen Abständen mal wieder.
+ Der Regler wird verdammt heiß wenn man mal keine Thermik+ Wind hat.
Zusätzlich habe ich bei der Trockenkontrolle Daheim festgestellt, dass das BEC manchmal ausschaltet wenn man auf den Regler drückt oder das Kabel (Kabelbruch? Reglerfehler) Bin mir nicht sicher wo der Floh begraben liegt. Es ist schwer beides beim Kontrollieren nicht zu bewegen.

Bin ich der Einzige?
Ich werde denke ich mal sicherheitshalber Servo + Regler tauschen, eventuell ja noch das Luftschraubenset da ich dort auch Vibrationen habe. Ich konnte es allerdings auch mit als kleinen Produktionsfehler bewerten, da die Luftschraube sich unterschiedlich weit nach vorne klappt. Das sieht man alleine schon wenn man den Spinner schnell mit der Hand dreht oder den Motor laufen lässt.

Kann mir jemand speziell in diesem Bereich einen kleinen Tipp geben?
Am besten mit genauen Angaben wo und was..

Danke im Vorraus

Edit:

Ich habe die Servos jetzt mal getauscht, Seite auf Höhe.... ihr wisst schon. Jetzt funktioniert es seltsamerweise auf BEIDEN Rudern wieder.

Wie kann ich das Problem mit dem warmen Regler lösen?
Gruß

Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PascalR« (3. August 2009, 19:51)


54

Dienstag, 4. August 2009, 20:41

So, ich bin nun heute noch einmal geflogen.
Habe den Fox so heftig in den Speedflug genommen, das die Flächen wild flatterten und er sich auf den Rücken gelegt hat. Eines meiner Servos hat einen leichten Elektroniktick, es fährt nicht mehr in die 0Stellung zurück. Dessen bin ich mir 100% sicher. Ich werde denke ich mal das Servo tauschen. Habe es einfach mit dem Seitenruderservo gewechselt und nun hält es einfach nur die Seite ohne das Strom drauf ist.
Mit Höhen und Querruder fliegt der Fox sicher auch.

Mein Regler wird auch sehr warm, es ist deswegen wohl recht gefährlich die 9 Minuten Motorlaufzeit durchzuziehen.
Ich werde einen Lüftungsschlitz vorne unten anbringen, und einmal hinten oben. So kann die Luft einmal durch das Modell blasen.
Die Flächen werde ich schätzungsweise an den Klebeflächen aufschneiden und einen GFK Stab (oder 2) anbringen damit sie steifer und fester werden. Sie sind einfach zu weich was man schon sehr schnell nachvollziehen konnte.
Ich werde sofort berichten wenn ich alles nachgearbeitet habe, ich hoffe auf eine Besserung.
Gruß

Pascal

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 5. August 2009, 09:01

Hallo Föxe,

sagt mal, wie torsionsfest ist das Material?
Sind die Querruder eher labberig oder steif?

Ich habe den Windrider EPP Fox, da habe ich wegen der geringen Festigkeit des Materials die Ruder aus Balsa gefertigt, die sind nun um längen steifer :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

56

Mittwoch, 5. August 2009, 10:17

M.E. recht labbrig, ich habe noch nie solch weiche EPP Flächen gesehen, ich werde sie verstärken und die Querruder warscheinlich direkt Anlenken, habe das nötige Zubehör zum Glück mitgekauft.
Meiner hatte ein wenig Speed drauf und legte sich durch das Ruder und Flächenflattern von selbst auf den Rücken... ich hatte da ein wenig schiss dabei.
Gruß

Pascal

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 5. August 2009, 10:46

Also:

1. Balsaholz kaufen
2. die Umrisse des Ruders ausschneiden
3. Ruder zur Endleiste verschleifen
4. bebügeln
5. gegen die vorhandenen labberigen Schaumruder austauschen
6. über bessere Rollen freuen

Zeitansatz: 10 min

Zeitsprung, nur noch 5 min Zeit.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 5. August 2009, 18:16

Eigentlich wollte ich ja....

Hallo
irgendwo bei dem Kugelschaumfox auf sofortkaufen drücken weil es genau der richtigen auf montage mitnehm spaßflieger wäre...
ist mir gerade vergangen schaumrohlinge die man für satten kustflug erst versteifen oder laminieren muß sind mir echt zu teuer auch der servoausfall macht mich stutzig
Ich hohl mir dann leiber doch ne 2te rvm fox zum im Montage Auto zerstören .
Danke euch für die vielen infos!
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

59

Mittwoch, 5. August 2009, 18:20

Bei meinem Fox flattert nix , Servos tun ihren Dienst .

Alles so wie soll .

Was erwartet ihr für knapp 100€ ?

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 5. August 2009, 21:59

Hallo Fox-Flieger!

Könnt ihr mir evl. sagen, wie sich der Fox an der Hangkante, bei Starkwind (ca.4Bft) macht?
Ich suche noch einen günstigen Urlaubsflieger für meinen Dänemarkurlaub, den ich an der Düne herumscheuchen kann. :evil: Was denkt ihr, wäre der Fox dafür geeignet, wenn ich ihn entsprechend versteife und aufbalastiere? Oder ist das Flächenprofil dafür zu "zahm"?

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly808« (5. August 2009, 21:59)