Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

The Hornet

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

621

Sonntag, 31. Januar 2010, 12:07

HI

Danke :)

Ist das der easy star oder wild hawk? Der Easy gell?
Du solltest aufjedenfall das Seitenruder vergrößern. das spricht nicht gut an.
Ich hab auch ein easy star, hab jetzt ein BL-Set verbaut und Querruder eingebaut.
Macht auch laune das Teil und fliegt extrem gutmütig.

Die weiße Streifen sind ein Baumarkt Gewebetape von Tesa.

hast ein Video von der Fox oder easy star?

gruß thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »The Hornet« (31. Januar 2010, 12:39)


hartloeter

RCLine Neu User

Wohnort: Rhoihesse

  • Nachricht senden

622

Sonntag, 31. Januar 2010, 12:10

RE: Erstflug

Hallo,
danke für die Blumen
der Fox ist nicht Hype sondern von T2M und habe ich bei Stauf..... gekauft.
Kommen beide wohl vom selben Hersteller (HK) .
hartloeter

The Hornet

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

623

Sonntag, 31. Januar 2010, 12:15

RE: Erstflug

@Hartloeter

Deine Fox gefällt mir sehr. Der Aluspinner passt prima. :ok:

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

624

Sonntag, 31. Januar 2010, 15:50

RE: Erstflug

Hi !

War gerade wegen einem anderen Flieger am surfen ...


Dabei kam ich auch auf die folgende Seite :

www.sheng-teng.com ( ST Model)

- Die scheinen die Fox für Hype und 2TM zu bauen ...


@Michi
Habe zwar auf deinem Bild das "2TM" gesehen , aber kam nicht auf die Idee das es keine "Hype" ist ...

@Tom
Lob auch von mir , - sieht echt cool aus ...

Liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

MarcusP

RCLine Neu User

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

625

Sonntag, 31. Januar 2010, 17:09

Wow das Klebeband ist ja echt klasse? Wie sieht es denn mit der Lackierfähigkeit des Tapes aus? Habe gerade ne neue Airbrush gekauft und da bin ich natürlich auf der Suche nach neuen Opfern^^
So ein paar Streifen zusätzlich lackieren wäre also klasse!
Grüße und großes Kompliment!
The difference between men and boys is the price of their toys!!!

remora

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: eventmanager

  • Nachricht senden

626

Dienstag, 2. Februar 2010, 12:07

Sichtbarkeit für Anfänger

Moinsen!

Könnte sein, dass meine Frage im Bastelthread besser wäre, aber eigentlich geht's ums Fliegen und außerdem kommen wir gleich wieder auf die Frage nach dem TAPE :) :

Der Profi erkennt die Fluglage seines Modells ja intuitiv, aber ich als Anfänger hab, speziell bei etwas größerer Entfernung, noch echte Probleme, zu sehen, ob Easystar und Hype Fox auf dem Weg zu mir sind oder weg oder evtl. gerade mal im Rückenflug. Außerdem hatte ich neulich ernsthafte Probleme, die schwarz-weißen Flieger in einem verschneiten Unterholz wiederzufinden.

Macht es Eurer Meinung nach Sinn, ähnlich wie beim Schneefußball, die Unterseiten von Tragflächen und HR in leuchtender Signalfarbe zu lackieren/bekleben? Von oben/am Boden sieht man das ja nicht und andererseits ist es mir egal, wenn die Zierstreifen am Cockpitrand von unten/im Flug nicht ausreichend gewürdigt werden können. Ich rede hier ausdrücklich von Anfängerfliegern, nicht vom ästhetischen Scalemodell.

Desweiteren denke ich über 'Landelichter' an der Flügelkante nach. Die neuesten Highpower-LEDs haben drei Watt und wären sicher als Lichtpunkt gegen bedeckten Himmel zu erkennen. Damit wäre der Kurs auch klarer.

Danke für Meinungsäußerung

remo
(kurz vor dem Urlaub in den Bergen, wo ein Flieger mitsoll)

@ MarkusP
Bisher habe ich keine Erfahrung mit der Lackierfähigkeit des Tapes. Es besteht aber aus PVC und ist nicht beschichtet und dehnbar. Probieren?! Ich schicke Dir gern mal einen Streifen (PN)

@ Tom
Das ist der EasyStar. Hatte zunächst das entsprechende Forum durchgescannt und deshalb schon gleich Querruder, BL 250w, Lipo, viel Carbon und ne Seitenrudervergrößerung eingebaut. Fliegt super und hilft mir auf dem Weg, dann auch die Fox in den Griff zu kriegen.
Video ist nicht so mein Ding.

627

Dienstag, 2. Februar 2010, 12:41

Hallo Remo

Gestalte deinen Fox Farblich so das du etwas Kontrast bekommst .

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…htuser=&page=11

Ich hatte Anfangs auch Problme , so wie die Kiste jetzt aussieht weiss ich beim fliegen sogar wie herum ich fliege :dumm: :D

hartloeter

RCLine Neu User

Wohnort: Rhoihesse

  • Nachricht senden

628

Dienstag, 2. Februar 2010, 13:11

RE: Sichtbarkeit für Anfänger

Hallo remo,
das Problem kenne ich, deshalb hat mein Fox auf der Unterseite
der Flächen jetzt einen gelben Streifen Covertape. Oben und Unten
kann man jetzt gut unterscheiden.
Gruss
helmut

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

629

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:16

Äääähm,

das schwarze Tape sieht ja wirklich gut aus. Aber auf der Oberseite würd ich das nie draufmachen, das lässte im Sommer 5min auf der Wiese liegen und der Flügel ist kaputt.........
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

The Hornet

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

630

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:47

Zitat

Original von Silberkorn
Äääähm,

das schwarze Tape sieht ja wirklich gut aus. Aber auf der Oberseite würd ich das nie draufmachen, das lässte im Sommer 5min auf der Wiese liegen und der Flügel ist kaputt.........


Hi

Ein Segler darf nicht liegen sondern sollte fliegen! ;)
Ne, hast ja recht. Wenn er nur liegen sollte, dann dreh ich ihn um und gut ist.

@REMO
Ich hab auf der unter Seite rote Streifen geklebt. Dafür benutzte ich auch das Gewebetape von Tesa. Das gibts in verschiedene Farben.

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

631

Dienstag, 2. Februar 2010, 19:13

Die optimale Farbe von Segelflugzeugen

Hallo remo

Eine fein strukurierte Verzierung sieht man nicht weit und bei größeren Entfernungen
sieht man nicht einmal mehr eine Farbe sondern nur noch einen wagen Schatten (>300m).
Wenn überhaupt dann nutzt nur ein extremer Kontrast um ober von Unterseite zu unterscheiden.
Also Gelb die Eine und Rot die Andere Seite (oder Weiss und Rot). Blau kommt gegenüber blauem
Himmel schlecht (in der Tat gibt es öfters mal einen blauen Himmel !) und ich ziehe Weiß vor.
Weiß ist selbst vor Wolken noch gut zu sehen und das einzige Problem was Weiss beherbergt ist
das Fliegen im Dunst (oder im Nebel) und da fliege ich nicht.
Eine starke Abgrenzung an den Flächenenden kann den Kontrast verbessern (Rot oder Schwarz).
Um Thermik zu fliegen musst du im Flachland (Ich z.B.) schon über 150m steigen und da die
Aufwinde nicht immer über mir sind wird eben die maximale Strecke von +- 500m rechts/links
vom platz geflogen und das ergibt eine Mindestentfernung von (sqr aus Höhe quadrat + Seite quadrat)
mindestens 522m + weiterem Höhengewinn und da wird ein 2m Vogel (FOX nur 1,8m) schweineklein
und eine Farbe ist nicht mehr warnehmbar (Farbzäpfchen im Auge sind dick).

Ein praktischer Segelflieger besteht aus Weiss/Rot (Rot ist in der Entfernung nahezu schwarz).

LG Dieter

632

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:18

RE: Die optimale Farbe von Segelflugzeugen

Hallo und guten Abend,

ich bin hier auf die Diskussion um den Hype FOX gestossen. Ich habe gerade meinen "Bausatz" erhalten und habe jetzt auch über die verschiedenen Motorisierungsvarianten gelesen. Ich interessiere mich sehr für den erwähnten Noname 2217-9 Motor. Leider weiss ich nicht, wo ich diesen Motor kaufen kann (mit dem Hinweis "E-blööd" kann ich leider nichts anfangen, ist wohl mehr für Insider). Kann mir jemand helfen?? Danke!

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

633

Dienstag, 2. Februar 2010, 22:07

72 Gramm Axi nachbauten

Hallo Soaringfan

Der 2217-9 war immer bei EBay (E-Blööd weil man den Namen nicht nennen darf) zu bekommen.
Der Motor ist preiswert zu bekommen und ich habe einige Reserve-Motoren hier nur finde
ich die Dinger (wie du) bei EBay nicht mehr.
E-blööd ist die EBay umgebung die ja so schlecht für die Flugmodellbauer ist.

Momentan werden die Motoren nicht angeboten aber das kommt wohl wieder.

LG Dieter

634

Dienstag, 2. Februar 2010, 22:12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (2. Februar 2010, 22:18)


635

Dienstag, 2. Februar 2010, 22:15

Danke für die schnellen Antworten und allzeit happy landings!!

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

636

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:21

Hallo Uli

Vielen Dank für deine Mühe aber das entspricht alles nicht den
Motoren die ich gekauft hatte und benutze.

Anscheinend gibt es wegen der Kopiererei nun rechtliche Probleme.

Max 20 Ampere bei 3S und 880 U/Volt, Prop um 10x8 oder 11x8 beim 2217/9.
Der 2217/7 macht über 23 Ampere bei 1100 U/Volt und da kommt eine
10x6 oder 9x7 trefflich (eventuell sogar eine 10x7).

Hier ein Bild von einem 2217/9. (2217/7 sieht äusserlich gleich aus).

LG Dieter
»DieterM« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2217-9.gif

637

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:52

Hallo Dieter

Diesen 2217-9 findet man schon hier und da , nur werden immer verschiedene Angaben zum Motor gemacht .

Insofern fand ich einen ( im ersten link ) Motor der zumindest die gleiche Bezeichnung hat und die gleiche Drehzahl hat die hier im Thema mal jemand angegeben hatte ( Suchfunktion ) .

Wer die Wahl hat hat die Qual ;)


EDIT :

Im Amiland findet man diesen Motor auch .

Nur wiederum mit anderen Daten .

http://www.bphobbies.com/View.asp?id=V450327&pid=B2632605

http://www.flybrushless.com/motor/view/480

Ist schon schlimm mit den Motoren ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (3. Februar 2010, 00:15)


MarcusP

RCLine Neu User

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

638

Mittwoch, 3. Februar 2010, 10:45

So hab mir das Tape mal bestellt und bin mal gespannt wie es sich verarbeiten lässt.
Frage:
Wie habt ihr das eigentlich aufgebracht? Band parallel zum Rumpf (also viele kurze Bahnen) ODER von Flächeninnenkante bis zu den Flügelspitzen (insegesamt also wenige lange Bahnen). Und wie weit lässt man zwei Streifen überlappen?
Hoffe ihr versteht was ich meine. Will da ja keine Wissenschaft draus machen aber es macht denk ich schon einen Unterschied. Man will ja schließlich die Biegung gering halten.
Bilder gibts natürlich wenn alles fertig ist :)
Grüße

Laut einem Bild müste es von Innenkante nach aussen geklebt sein. Auf den anderen Bildern kann man es schlecht erkennen.
The difference between men and boys is the price of their toys!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MarcusP« (3. Februar 2010, 10:47)


DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

639

Mittwoch, 3. Februar 2010, 18:20

Zitat

Original von MarcusP
Laut einem Bild müste es von Innenkante nach aussen geklebt sein. Auf den anderen Bildern kann man es schlecht erkennen.


Nun ja, du kannst es auch von aussen nach innen kleben :dumm:

Das Klebeband nimmt zwar nicht allzu viel Kraft auf aber immerhin etwas.
Sicherlich hat man zwar Klebekanten quer zur Flugrichtung und ungewollten
Widerstand aber durch das Bekleben wird die Oberfläche glatter und die
paar Kanten dienen als Turbulatoren und verbessern die Minimum-Geschwindigkeit.
Sozusagen wird der FOX durch das Bekleben sogar überziehfester.

Ich bin mit meiner Kleberei sehr zufrieden (rein Weiss beklebt).

LG Dieter

Fidel68

RCLine Neu User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Fachberater Fertigungsorganisation

  • Nachricht senden

640

Montag, 8. Februar 2010, 19:00

Nochmal ne Frage zur Motorbremse mit DX6i / AR500

Hallo..

ich habe seit einer Woche jetzt auch so einen Vogel, Jungfernflug war am Samstag und hat soweit geklappt.
Allerdings ist bei meinem Fox die Motorbremse nicht aktiviert, eine Anleitung dazu habe ich auch nicht gefunden. Nachdem was ich so hier gelesen habe soll das ja mit Vollgas beim Einschalten usw. funktionieren, jedoch habe ich da das Problem, dass meine Sender/Empfänger-Kombi (DX6i+AR500) da nicht mitmacht. Wenn ich beim Anschluss des Akkus auf der Fernsteuerung Vollgas gebe sagt nämlich der Empfänger "nix da, Vollgas beim Einschalten mach ich nicht" und blinkt nur rum. Muss ich mir da jetzt extra eine Stromversorgung für den Empfänger besorgen, damit der (nur einmalig für's Programmieren) schon vor dem Regler Saft hat und das mitmacht oder gibt es da eine andere elegante Lösung?

Tschüß, Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fidel68« (8. Februar 2010, 19:00)