Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

681

Samstag, 20. Februar 2010, 13:20

Wenn das Modell hoch genug ist hat man Zeit genug den Sender weiterzureichen , auch wenn es mal eng wird .

Auf die Art und Weise wurde das letztes Jahr bei uns auf der Flugwiese parktiziert , völlig Problemlos , zwar nicht mit einem Fox , aber das ist eher Zweitrangig .

Fidel68

RCLine Neu User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Fachberater Fertigungsorganisation

  • Nachricht senden

682

Samstag, 20. Februar 2010, 13:22

Zitat

Original von Hans Maulwurf
Ich wollte ja nur wissen, ob jemand anderst damit das fliegen erlernen kann. Weil teilweiße ließt man hier, dass der Fox nichts für einen Anfänger etc. ist...

Dann will ich mal hier von meinen (zwar noch geringen, aber bisher immerhin erfolgreichen) Erfahrungen berichten.
Auch ich bin mehr oder weniger Anfänger. Angefangen habe ich mit ein paar Wohnzimmer-Helikoptern, zuerst so Silverlit-Spielzeuge, die man ja nicht wirklich richtig steuern kann, dann Blade mCX und mSR. Für die habe ich mir dann eine DX6i gekauft und mit der auch angefangen am Simulator (FMS) mit Flugzeugen zu fliegen. Als ich damit so weit war, dass ich eine Trojan einigermassen sicher starten und vor allem landen konnte, bin ich vor zwei Wochen mit dem Fox zum nächsten Verein gefahren und habe gefragt ob man mir da mal helfen könnte.

Glücklicherweise fand sich auch jemand, der Mode 2 fliegt... der hat dann meinen Fox das erste Mal fliegen lassen, getrimmt und gelandet. Danach habe ich dann den Sender übernommen und den Segler zweimal etwas rumkreisen und landen lassen, was dann auch ohne größere Probleme funktioniert hat.

Mir war dabei schon klar, dass der Fox eigentlich nicht unbedingt das ideale Anfänger-Teil ist, aber ich hab mir gedacht dass mir ein EG vielleicht schneller langweilig werden könnte und ich wollte nicht gleich wieder Geld für einen zweiten Segler ausgeben müssen. Den Fox kann man ja auch motormäßig sehr leicht aufrüsten (mit dem Poly-Tec-Set), so dass da auf jeden Fall auch noch Potential drin steckt.

Als zweiten Flieger habe ich mir vorgenommen, eine T-28 von Parkzone anzuschaffen und im Keller wartet ein 30 Jahre alter Pilatus B4 Balsa-Segler (den hat mein verstorbener Vater damals komplett nach Plan aus der FMT gebaut und da sind noch diese uralten Graupner-Servos drin) darauf, endlich mal wieder in die Lüfte zu kommen... aber das ist was für die etwas fernere Zukunft.

Auf jeden Fall denke ich, dass man mit dem Fox und etwas Unterstützung auch als Anfänger klar kommen kann... in der Luft ist es sowieso kein Problem und beim Landen braucht man vielleicht etwas mehr Platz, weil man ihn nicht zu langsam werden lassen soll.


Tschüß, Marcus

Fidel68

RCLine Neu User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Fachberater Fertigungsorganisation

  • Nachricht senden

683

Samstag, 20. Februar 2010, 13:54

Zitat

Original von remora
Der Zweitflug fand dann mit Lehrer-Schüler-Verbindung auf einem Modellflugplatz statt. Mein Coach war Profi. Dennoch hab ich nicht ansatzweise das Gefühl gehabt, die Maschine zu beherrschen. Gelungene Flugfiguren waren zufällig und der starke Wind hat die Fox auch nicht stabiler gemacht. Völlig überfordert war ich mit der Labilität um die Längsachse, die QR waren zuviel für mich.

Die Frage war ja auch nicht, ob man als totaler Anfänger (der quasi zum ersten mal eine Fernsteuerung in der Hand hat) damit klar kommt, sondern ob evtl. ein wenig Übung am Simulator schon ausreichen kann. Wenn Du vorher ausreichend lange am Simulator übst (am besten mit dem originalen Sender) und Dich grundsätzlich mit der QR-Steuerung vertraut machst und dort soweit bist, dass Du ein Flugzeug sicher landen kannst, dann sollte es Dich eigentlich nicht überfordern. Und was den Wind angeht glaube ich hier gelesen zu haben, dass der Fox mit mehr Wind eher stabiler fliegt?

Zitat

Ziemlich sicher wäre es von der Modellgeschwindigkeit her unmöglich gewesen, die Kiste mit EINER hin- und hergereichten Fernbedienung zu retten. Das Teil schmiert zu schnell seitlich ab.

Solange das Flugzeug hoch genug ist, sollte auch das kein Problem sein. Abschmieren sollte der Fox eigentlich nur dann, wenn er zu langsam wird... naja, das werde ich heute vielleicht noch selber testen können, wenn ich nachher wieder zum Flugplatz fahre.

Zitat

Mein Fazit: Wenn Du schnell Deine Reparaturfähigkeiten ausbauen möchtest, nimm die Fox und gib sie einem Total-Anfänger.

Kein Widerspruch von meiner Seite. Aber ich denke trotzdem, dass viel vorherige Übung am Sim doch ausreichend ist. Wenn nicht, dann muss ich entweder ein Naturtalent sein oder totalen Dusel haben... oder ich setze meinen Fox heute noch in den Acker :-)

remora

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: eventmanager

  • Nachricht senden

684

Samstag, 20. Februar 2010, 14:37

Was Wind angeht, so mag das stimmen, aber da der Originalmotor die Kiste nicht mehr nach Luv ziehen konnte, war das wohl ein bißchen zu viel.

Höhe/Tiefe hab ich als eine gefährlich schöne Herausforderung erfahren. Natürlich will man ja auch was vom Flieger sehen, deshalb sind die wohl Manöver tendenziell eher abwärts gerichtet. Und wenn dann für ne solide Kurve die Höhe noch entspannt ausreichen würde, aber stattdessen mit zuviel QR ein Korkenzieher angesetzt wird, dann muss der Sender schon wirklich schnell übergeben werden :)

Und: Richtig, wer nen Stimulator hat, kann ne Menge Zacki sparen. Würde auch viel lieber meine langen ICE-Fahrten mit der DX6i in der Hand verbringen als mit nem Buch. Aber leider gibts für uns Apple-User da immer noch nix günstiges.

Falls zu Punkt 3 jetzt jemand mit nem guten Tipp widerspricht, wäre ich äußerst begeistert!

remo

xmess

RCLine Neu User

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

685

Dienstag, 2. März 2010, 12:35

Moin zusammen,

ich habe vor knapp einem Jahr mit dem Helifliegen angefangen und bin erst später, im August zu einem Fox gekommen.
Habe vorher bei einem Vereinskollegen mit einem anderen Segler als Lehrer- Schüler zwei Flüge gemacht.
Habe dann meinen Fox in die Hände eines Profis gegeben um zu sehen, ob alles korrekt eingestellt ist.
Ich bin dann, weil ich zeitweise keine Kollegen auf dem Platz getroffen habe einfach auf eigene Faust los. Sprich Vollgas, Flieger hochgeworfen und los ging es.
Ich bin mit dem Fox sehr gut zurecht gekommen. Einziges Manko war mal eine Landung, für die ich, da ich noch eine 180 Grad Wende machen mußte, dann zu langsam reingekommen bin. Ergebnis war Nase ab, ließ sich aber wieder kleben.
Ich denke schon ,dass der Fox für Anfänger tauglich ist. Ein paar Mal üben am Simulator und evtl. die ersten ein / zwei Flüge als Lehrer / Schüler würde ich empfehlen.
Das mit den Anlagen übergeben würde ich nicht empfehlen, da der Fox schon recht schnell werden kann.

686

Freitag, 12. März 2010, 23:15

Von mir gibts auch wieder was neues bzgl. des Fox'

Ich habe mir jetzt eine einfach, aber effektive Akkuhalterung gebaut.

4 Schrauben eingeklebt, je 2x Gummiringe (werden normal verwendet für Flächenbefestigung bei Seglern)

Und tata es hält einwandfrei. :ok:
»SoaringEagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN4432.jpg
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

687

Samstag, 13. März 2010, 16:26

Ich habe es endlich mal geschafft mir der Cam ein
Video einzustellen.

Ich habe den kürzesten Flug rausgepickt und bei YouTube eingestellt. Link:

http://www.youtube.com/watch?v=9RyhJ1tsv9c

Der FOX fliegt recht gut und bei dieser Ausgangshöhe war mein 1. Video über
11 Minuten bis ich unten war. Also ein paar Spirenzchen gemacht um Höhe
abzubauen (und ein kurzes Video).

Liebe Grüße

Dieter

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

688

Samstag, 13. März 2010, 20:05

FOX für Anfänger

Ach ja...

Die unliebsame Frage 3...

Mit reichlich Klebstoff kann man einen Hype FOX auch für einen Anfänger empfehlen.
Ich würde es nicht tun obwohl es seinen Reiz hat.

Liebe Grüße

Dieter

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

689

Samstag, 13. März 2010, 21:49

FOX fliegt

Nun noch der etwas längere Flug der mir besser gefällt.

http://www.rcline.tv/video/2824/hype-fox-in-ottmarsbocholt

Ich war zuende nicht ganz alleine. Ein Mitstreiter wollte seinen
neuen Heli ausmessen und hatte mich begrüßt.

Ich hatte mein Laptop dabei um einiges zu Zeigen.

Der 20 Gramm Schlüsselanhänger ist um klassen besser wie eine
FlightCam. Dumm das man 2 stunden Video's machen kann und nur
10 (11 minuten dieses mal) einstellen kann.

Gruß, Dieter

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

690

Mittwoch, 24. März 2010, 19:01

Mein Erstflug

So, ich habe heute den Erstflug meines Fox hinter mich gebracht.
Richtig Freude ist da nicht aufgekommen.
Ich wollte eine Rolle fliegen, aber es kam nur trudeln raus.
Welche Einstellungen soll ich denn bei den QR machen??
habe beide QR gleich eingestellt (rechts 10 mm hoch, links 10mm runter)
Meine Fliegerkollegen meinten der Flieger wäre zu leicht und ich sollte schneller fliegen.
Aber auch mit Motorkraft war keine Rolle möglich!
Sollte ich vielleicht QR-Differenzierung machen??
wenn ja, wieviel??
Ich habe auf den Original Motor einen Alu Spinner mit 10x6 Klappluftschraube gemacht.

Gruß
Thomas
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

691

Mittwoch, 24. März 2010, 19:29

RE: Mein Erstflug

Hallo Thomas

Rollen...

Nun ja, die Flächen sollten keinen Verzug aufweisen. Bei Mir sind sie gleichmässig
verzogen so das ich rechtsherum besser rollen kann.
Links-Herum geht schlecht (weil Verzug nach rechts).
Ich habe nun einen Heissluft-Gebläse und werde die Fläche richten.
Ausschlag ist etwas über +- 15 mm.
Damit kommt er gut herum.
+- 10mm ist zuwenig.

Für das Höhenruder ist +- 10mm genug (max +-12 mm) sonst geht er beim Ziehen nach unten !

Eine 10x6 ist gut. Damit holst du aus dem Motor noch ein paar % mehr heraus aber
empfehlenswert ist ein Motor mit mehr Wirkungsgrad (Mehr Dampf für die gleiche Leistung).

LG Dieter

MarcusP

RCLine Neu User

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

692

Donnerstag, 25. März 2010, 21:52

So
habe gestern auch meinen Erstflug absolviert. Schwerpunkt bei 41mm und Ruderausschläge nach Anleitung. Dann nen Kollegen gebeten zu werfen. Zog weg wie ne eins! Bin echt zufrieden. Nur Seitenruder spricht nicht wirklich an . Beim zweiten Flug mal Ausschlag vergrößert. Keine Besserung. Muss mir mal den Bowdenzug anschauen. Spinner eiert nur ein bisschen.
Alles in allem echt spitze. Nur beim werfen muss man aufpassen das er einem nicht abhaut. Der Motor zieht schon ordentlich und zum Greifen ist es auch nicht einfach
Grüße
The difference between men and boys is the price of their toys!!!

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

693

Donnerstag, 25. März 2010, 22:05

RE: Mein Erstflug

Also, meine Flächen sind nicht verzogen.
ich muss mal etwas die Ausschläge vergrößern.Vielleicht geht das Rollen ja dann...

Meine Fliegerkollegen meinten ich sollte den Flieger was schwerer machen.

Was haltet ihr davon??
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (25. März 2010, 22:09)


694

Donnerstag, 25. März 2010, 22:46

moin

Wenn es mal ein bischen Windig ist kann ein wenig Gewicht nicht Schaden .

Ich flog den Fox bisher immer ohne ihn schwerer zu machen .

remora

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: eventmanager

  • Nachricht senden

695

Montag, 29. März 2010, 09:36

Foxnase glattziehen

Nur zur Sicherheit:
Der Schaum, aus dem der Fox besteht, lässt sich genauso behandeln wie das Elapor vom Easystar, richtig? Viertelstunde über(!) kochendem Wasser warmmachen, dann glattziehen und mit kaltem Wasser abkühlen?
Hab gestern leider meine erste sehr harte Landung nicht vermeiden können und jetzt brauchts ein Anti-Falten-Programm...

Außerdem muss ein QR-Servo was mitbekommen haben. Ich werde dann wohl gleich die Gelegenheit nutzen und 9g-Servos in die Flügel direkt vor die Klappe bauen.

Danke für kurzes Feedback

remo

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

696

Montag, 29. März 2010, 18:21

RE: Foxnase glattziehen

Hallo remo

Tut mir Leid mit deinem FOX . Ich habe nun ein regelbares Heissluftgebläse. Damit kann man
dieses Schaummaterial gut erwärmen. Es dehnt sich beim Erhitzen aus so das 'Knitterfalten'
verschwinden und beim Abkühlen nimmt es die ursprüngliche Form an (Gedächnis ?).
Deswegen war mein Flächenziehen nicht besonders erfolgreich weil der Verzug nach dem
Abkühlen wieder drin war... Sehr Wiederborstig dieses Zeug.

QR-Servo versetzen bringt immer etwas. Das steht bei meinem FOX noch aus aber nach dem
Bekleben der Fläche geht es mit dem Querruder brauchbar für ein paar Rollen.
Wenn mal ein Servo hops geht werde ich es umbauen. Habe ne tüte voll Servo's (9er) parat.

@All
Mein FOX wiegt mit Flächenbeklebung + 75 Gramm Motor + 2200er LiPo = 848 Gramm.
Das reicht bis Windstärke 4-5 um nicht weggepustet zu werden und ist beim
Landen noch gut abzubremsen. Bei Windstärke 5 Steht er dann zwar auch schon auf der Stelle
und ein wenig mehr Gewicht wär noch besser aber ich empfehle unter 1 Kilo zu bleiben.
Meine Flächen sind bei einigen Figuren jetzt schon kräftig am Wackeln.
Sicherlich würde eine Beplankung das ultimative Finish ergeben aber...

Es ist ein Schaumflieger und soll es bleiben.

Gruß

Dieter

alex313ffw

RCLine Neu User

Wohnort: Bei S

Beruf: CNC Fräser

  • Nachricht senden

697

Montag, 29. März 2010, 19:54

RE: Hype Fox

Hey Leute,
mir ist noch ganz schlecht!
Ich war gerade mit einem bekannten meinen Fox ausprobieren!er kennt sich aus und hat gemeint dass wir erst mal alles eintrimmen müssen! gesagt getan, meinte ich zumindest! er hat schon seit 3 jahren einen motorsegler und kann das eigentlich auch recht gut! nunja, heute wohl eher nicht! als wir alles startklar hatten, wollte er mir zeigen wie das fliegen geht!(bin bis aufs rumspielen laie!)
also er wirft ihn an und dann ging es los, start sah gut aus, aber dann hat er das höhenruder so bescheuert gezogen dass er abgeschmiert ist und sich in die wiese gebohrt hat! beim genauen betrachten hab ich gesehen dass das elapor doch recht gestaucht wurde, und ein riss entstanden ist! ganz toll, nun meine frage, wie kann ich am besten den riss reparieren, und das elapor wieder so hin biegen dass er wieder gerade fliegt? bin echt gefrustet, weil wenn wir mit seinem flieger unterwegs sind dann kann er das top, und ist immer ewig in der luft!
die tesa streifen hab ich als verstärkung angebracht, was ja wohl nicht viel genutzt hat!
könnt ihr mir helfen? ich hoffe ja!?!
bild folgt!
danke
Hype Fox
Easy Glider
Parkzone Vapor

alex313ffw

RCLine Neu User

Wohnort: Bei S

Beruf: CNC Fräser

  • Nachricht senden

698

Montag, 29. März 2010, 20:01

RE: Foxnase glattziehen

url=http://www.bilder-hochladen.net/files/enn1-1-jpg.html][/url]
Hype Fox
Easy Glider
Parkzone Vapor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex313ffw« (29. März 2010, 20:02)


DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

699

Montag, 29. März 2010, 20:29

Hochgeschwindigkeits Strömungsabriss

@Alex

Die Stauchung bekommst du hin (erwärmen).

Nebenbei bemerkt... ich schrieb mal was von Höhenruderauslenkung.
Der FOX ist gut mit +- 10 mm und man sollte +- 12mm Auslenkung nicht
überschreiten. Ich hatte +- 15mm und kenne den Hype FOX hinreichend.

Mit diesem Ausschlag machst du eine gerissene Rolle in den Grund.
Das nennen Aeronautiker einen 'High Speed Stall'.

Viel Erfolg beim Richten.

LG Dieter

alex313ffw

RCLine Neu User

Wohnort: Bei S

Beruf: CNC Fräser

  • Nachricht senden

700

Montag, 29. März 2010, 20:58

RE: Hochgeschwindigkeits Strömungsabriss

hey dieter dank dir! ist wieder halbwegs gerade! so, und nun habt ihr die ehre mich mal aufzuklären wie man das mit + und- einstellen kann!?!
davon hab ich nähmilch keine ahnung!
danke
Hype Fox
Easy Glider
Parkzone Vapor