Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Donnerstag, 6. August 2009, 12:11

Ich bin meinen Fox bei Windstärke ca. 4 geflogen. Ging problemlos. Immernoch folgsam und du bekommst durch den Wind richtig lange Flugzeiten da er kaum sinkt. Ich hatte bei der Hälfte an Motorlaufzeit (4:30) 25 Minuten Flugzeit.

@ Schraubnix

Geb mal mit dem Fox ein wenig Gas, so aus 100 Metern im Sturzflug mit leichter Abfangkurve hinaus, da fangen die Flächen erst an zu biegen und anschließend flattern sie.
Ich fliege nicht wild auf irgend einem Gelände, mein Verein hat das schon gesehen ;) .

Zu meinem Wärmeproblem:
Die 2 Lüftungsschlitze bringen enorm was. Der Regler ist deutlich kühler... zwar immernoch warm aber im grünen Bereich.

Was mit meinem Servo los ist weis ich auch nicht, Tatsache ist das es nicht korrekt arbeitet. Es kann ja bei 100 Fox's in dem Monat (eher mehr) nicht jeder perfekt sein.
Ich habe das Servo auf Seite verschoben und fliege nun nur mit QuerHöhe was gestern wunderbar funktioniert hat.
Der kleine Flitzer nimmt sogar Thermik an :ok:
Das Seitenruder brauch ich nicht, ist nicht dringend. Hauptsache ich kann weiterfliegen. Werde evtl. mal ein Video von dem Ruder machen.

Grüße

Pascal
Gruß

Pascal

62

Donnerstag, 6. August 2009, 12:43

Zitat

Original von PascalR

@ Schraubnix

Geb mal mit dem Fox ein wenig Gas, so aus 100 Metern im Sturzflug mit leichter Abfangkurve hinaus, da fangen die Flächen erst an zu biegen und anschließend flattern sie.
Ich fliege nicht wild auf irgend einem Gelände, mein Verein hat das schon gesehen ;) .


Grüße

Pascal


Das der Flieger das nicht Anstandslos mitmacht liegt wohl klar auf der Hand , dafür gibts geeignetere Modelle die aus einem Werkstoff bestehen der sowas auch aushält .

Harzer

RCLine User

Wohnort: Wernigerode (Harz)

Beruf: Landwirt

  • Nachricht senden

63

Freitag, 7. August 2009, 08:23

Hallo alle zusammen

Ich bin normalerweise nur stiller "Mitleser"......
Aber nun benötige ich etwas Hilfe.
Ich hab mir die Fox auch zugelegt und bin sehr zufrieden damit.
Nun hatte ich bei der letzten Landung ein kleines Malör und nun ist die Antriebswelle des originalen Motors krumm.
Kann mir jemand eine Adresse nennen, wo ich die nachbestellen könnte? Möglichst hier in Deutschland.

Vielen Dank
Gruß Jens

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

64

Samstag, 8. August 2009, 08:00

Servus Jens,

miss doch einfach mal den Durchmesser der Welle, 3,00 mm oder 3,17 mm und bestelle dann einfach eine hier:
http://www.vs-modelltechnik.de/ oder http://rc-letmathe.de/index.php?cPath=28…4ec44388958b187 oder http://www.ahm-brushless.de/ oder http://www.slowflyworld.net/advanced_sea…f0505f4&x=0&y=0 oder mal bei ebay nach

der Tread ist auch interessant : http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=209082&sid=

Gruß Niels

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

65

Samstag, 8. August 2009, 08:30

@ Pascal:

Das hört sich ja schon mal ganz gut an. Wenn der Fox bei 4Bft noch vorwärts maschiert, schein das Profil ja recht sportlich zu sein. Was wiegt, bzw. wog dein Fox, als du bei 4Bft. unterwegs warst?

@All:
Hat schon jemand Hangflugerfahrungen, mit dem Fox gesammelt?

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

66

Samstag, 8. August 2009, 10:21

Moin,
komme grad aus dem Urlaub zurück, und finde, dass der Fox besser fliegt, je mehr Wind weht. Bin zwar nicht am Hang im eigentlichen Sinne geflogen, sondern an der Küste von etwas höheren Dünen aus.
Ich habe ne Stahlstange in den Holm geschoben. Gewicht weiss ich leider nicht (zufällig auf der Arbeit gefunden, öhm... 8). Jedenfalls passt die perfekt rein. Dazu ein 2200er Akku. Insgesamt wiegt der Flieger damit ca. 1050gr und der Schwerpunkt liegt eher vorne. Habs noch nicht gemessen, aber damit fliegt es sich wunderbar. Werd nachher mal ein paar Bilder einstellen.

67

Samstag, 8. August 2009, 12:29

Zitat

Moin, komme grad aus dem Urlaub zurück, und finde, dass der Fox besser fliegt, je mehr Wind weht.


Sehe ich auch so, ich werde ihn mal bei Gelegenheit wiegen.
Also man sieht, windproofed Fox'e sind keine Seltenheit ;)

Hatte erst ein wenig Angst die Schaumwaffel in so starken Wind zu schmeißen, aber der Schein von klein, große Fläche + leicht trügt!
Gruß

Pascal

Harzer

RCLine User

Wohnort: Wernigerode (Harz)

Beruf: Landwirt

  • Nachricht senden

68

Samstag, 8. August 2009, 12:49

@Niels Holgerson

Besten Dank für die Links. Ich werd mich dort mal umsehen,

Gruß Jens

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

69

Samstag, 8. August 2009, 13:25

@ Ermiks und Pasal:

Ja super! :D
Genau soetwas suche ich ja für meinen Dänemarkurlaub! Billig, Pflegeleicht und Dünen-Hang-Nordseewind-Tauglich. Auf mindestens 1 Kg werde ich ihn auch aufbalastieren und reichlich CFK-Profil verbauen. ==[]
Danke für die Infos, der Fox ist so gut bestellt!

LG Charly

PS: Die Fotos vom Hangflug will cih natürlich noch sehen.
Runter komm´se immer! ;)

70

Samstag, 8. August 2009, 14:23

Fotos gibts später, die hat mein (schlafender - Grrrr!) Nachbar noch aufm Notebook. Hmpf....
Hab aber grade mal den Holm gewogen. Meiner wiegt genau 166gr. Leider kann ich nicht sagen, was das Teil im normalen Zustand wiegt. Die Stange krieg ich ohne Gewalt nicht mehr raus. Dazu kommt dann noch der Akku mit 225gr. Der Rest ist (noch) Original.

xmess

RCLine Neu User

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

71

Samstag, 8. August 2009, 22:22

Fox Hype, Neuling

Moin, moin,
habe die Kiste mit dem Flieger nun auch bei mir auf dem Tisch liegen.
Ist mein aller erster Flieger, nun habe ich mal eine Frage, wirklich nur eine...
Es wird immer wieder beschrieben, dass man bei der Landung die Querruder aufstellen soll, mit Höhenruder entsprechend gegensteuern um den Flieger zu bremsen.
Nun habe ich beim Zubehör ein Y- Kabel vorgefunden, welches nach Bauanleitung für die Querruder verwendet werden soll.
Dann klappt das aber mit dem Aufstellen nicht, oder?
Es werden doch eher die beiden Rudermaschinen über 2 getrennte Kanäle angesteuert und dann entsprechend bei der Landung ein Mischer verwendet?

Ok, doch 2 Fragezeichen im Text.

Gruß Jürgen

72

Samstag, 8. August 2009, 22:27

So, hier kommen die versprochenen Bilder. Ich hoffe, man kann was erkennen. Sind leider ohne Zoom gemacht.

Die Startvorbereitungen. Hier hats abends ganz schön geblasen.





Und jetzt im Flug:



Schneller Vorbeiflug:





Mit dem EasyStar meines Nachbarn:



Zum Schluss noch die Düne von unten:


73

Samstag, 8. August 2009, 22:35

RE: Fox Hype, Neuling

Zitat

Original von xmess
Moin, moin,
habe die Kiste mit dem Flieger nun auch bei mir auf dem Tisch liegen.
Ist mein aller erster Flieger, nun habe ich mal eine Frage, wirklich nur eine...
Es wird immer wieder beschrieben, dass man bei der Landung die Querruder aufstellen soll, mit Höhenruder entsprechend gegensteuern um den Flieger zu bremsen.
Nun habe ich beim Zubehör ein Y- Kabel vorgefunden, welches nach Bauanleitung für die Querruder verwendet werden soll.
Dann klappt das aber mit dem Aufstellen nicht, oder?
Es werden doch eher die beiden Rudermaschinen über 2 getrennte Kanäle angesteuert und dann entsprechend bei der Landung ein Mischer verwendet?

Ok, doch 2 Fragezeichen im Text.

Gruß Jürgen


Hallo Jürgen,
zuerst Mal zu Deiner Frage: mit dem Y-Kabel kannst du die Querruder nicht hochstelle. Dazu musst Du die Kabel an je einen Kanal des Empfängers anschliessen. Benutz mal die Suchfunktion - da wirst Du einiges zu finden.

Aber jetzt zu etwas, was viel wichtiger ist:
Wenn der Fox Dein allererster Flieger ist, dann rate ich Dir, ihn erstmal zur Seite zu legen. Ganz Anfängertauglich ist er nämlich nicht. Am besten suchst Du mal einen Modellflugverein in Deiner Umgebung auf - die können Dich mit Sicherheit besser beraten als es auf die Schnelle hier im Forum möglich ist. Glaub mir, dass Du sonst nicht viel Spass an diesem schönen Hobby haben wirst, es sei denn, Du bist ein Naturtalent und hast schon lange am Simulator geübt. (Sim wäre dann sowieso sinnvoll. Der erspart jede Menge Kosten und Frust)
Oder frag mal hier im Forum rund, ob jemand aus Deiner Ecke kommt und sich bereit erklärt, Dir bei den ersten Flugversuchen zu helfen.

74

Samstag, 8. August 2009, 22:42

@ermiks

Ist das Höhenruder von deim Fox leicht schief ?

Steht links tiefer als rechts , oder täuscht das ( Bild Nr.6 )

Das von meinem Fox stand links tiefer als rechts , deswegen frage ich .

75

Samstag, 8. August 2009, 22:51

öhm, vorhin wars glaub ich noch gerade. jedenfalls nocht so schief, dass es grossartig auffallen würde. auf den bildern täuscht das wohl etwas.
mal ne andere frage. wie gross habt ihr den höhenruderausschlag. bei viel wind gings die ganze zeit bei mir, aber heute nachmittag bei fast windstille hab ich im landeanflug nur ganz wenig gezogen, und trotzdem hat der kleine nen gewaltigen satz nach oben gemacht.

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

76

Samstag, 8. August 2009, 22:55

Hallo ermiks!
Vielen Dank für die schönen Fotos! Das weckt die Lust, auf den Urlaub! :ok:
etwas OT:
Wo wurden die Fotos aufgenommen? Hat die Düne gut getragen? Sie sieht etwas schmal aus und scheint keine lange "Flugkante" zu haben. Oder täuscht das auf den Fotos?
OT aus.

@ Jürgen:
Lasse das Y-Kabel weg und schließe die QR-Servos getrennt an (MPX-Stecker). Dann hast du zusätzlich die Möglichkeit evtl. eine QR-Differenzierung zu programmieren. Mit Y-Kabel werden beide Servos nur über einen Kanal (gegenläufig) gesteuert und dir wird dadurch auch die Möglichkeit genommen, verschiedene Flugphasen (Thermik/Speed) einzustellen. Ob man das bei dem Fox unbedingt braucht, ist eine andere Frage, aber ich würde es so machen. ;)
Zur Zumischung des HR auf die Landeeinstellung:
Versuche es erst einmal mit 8% HR-Zumischung den Rest musst du dann erfliegen. Nicht vergessen! Die Landeeinstellung erst einmal, in ausreichender Sicherheitshöhe testen! ;)

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

77

Samstag, 8. August 2009, 23:00

o.k. , sah halt nur so aus als ob .

Wieviel Ausschlag auf Höhe , mal eben gemessen , ca. 13 mm .

Ich fliege ohne Expo .

78

Samstag, 8. August 2009, 23:35

Zitat

Original von Charly808

etwas OT:
Wo wurden die Fotos aufgenommen? Hat die Düne gut getragen? Sie sieht etwas schmal aus und scheint keine lange "Flugkante" zu haben. Oder täuscht das auf den Fotos?
OT aus.


Ok, mag vielleicht wirklich etwas OT sein, aber andererseits ists vielleicht für den einen oder andern, der so was sucht ganz interessant.
Hier mal noch schnell ein Foto 'meiner' Düne. Die geht nochn gutes Stück nach links. ich bin immer ganz rechts geflogen, weil da im Lee die besten Landemöglichkeiten waren. Insgesamt ist das Teil bestimmt 200-300 Meter lang und liegt an der Belgischen Küste zwischen Oostduinkerke und Nieuwpoort.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ermiks« (9. August 2009, 01:02)


Harzer

RCLine User

Wohnort: Wernigerode (Harz)

Beruf: Landwirt

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 9. August 2009, 07:54

Hallo alle miteinander

Ich hänge mich für gewöhnlich nicht zwischen den Thread, aber jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazugeben.
Hier wird immer vom Hochstellen des Querruders beim Landen gesprochen. Das ist leider, auch unter "alten Hasen", ein sehr verbreiteter Irrtum.
Wenn man die Querruder hochstellt erreicht man damit lediglich ein schnelleres Sinken des Modells. Die eigentliche Geschwindigkeit wird teilweise dadurch sogar erhöht. Um das schnellere Sinken zu kompensieren wird mit dem Höhenruder gegengehalten. Dadurch erfolgt eigentlich erst der gewünschte "Abbremseffekt".
Diesen kann man aber einfacher haben, wenn man lediglich die Nase hochzieht.
Wenn man die Querruder unbedingt einsetzen will ( was bei der Fox absolut nicht notwendig ist ), dann müssen die Dinger nach UNTEN.

Gruß aus dem Harz
Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harzer« (9. August 2009, 07:56)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 9. August 2009, 09:01

Querruder hochstellen

Das Hochstellen der Querruder verursacht bei kustflugprofilen einen S Schlag, der wiederum macht die Flächen deutlich abrissfester bei niedrigen Geschwindigkeiten.
So kann man einfach mit Höhenrudereinsatz kontrolliert langsam fliegen.

Funktioniert bei meiner RVM Fox auch ganz hervorragend. Insgesamt sogar so gut das mit leicht aufgestellten Rudern auch langsamer Thermikflug möglich ist.

Wenn man die Strömung an S schlag profilen im langsam Flug betrachtet kann man das sehr gut mit der schränkung an den Flügelenden vergleichen.

Das langsame Landen wird dann praktisch mit anäherdem Strömungsabriss an den flügel innenseiten (zum rumpf hin) praktiziert =wenig auftrieb. Die aufgestellten querruder inizieren an den Flügelspitzen eine hohe Schränkung und sind somit abrissfester was ein langsames hohes sinken ermöglicht.
Experimetiert doch mal ein bisschen mit klappensetllungen es ist einfach nicht zu glauben wieviel veschiedene Fluglagen die kleinen Foxen beherrschen und somit werden sie einfach zum immer gerne genommen Flieger.
Selbst hab ich die Kugelschaumfox nicht im einsatzt aber die Fast gleichen Größenverhltnisse zur RVM Fov und das fast identische Profil versprechen einfach richtig spass.


Gruss Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (9. August 2009, 09:11)