Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

xmess

RCLine Neu User

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 9. August 2009, 12:05

RE: Fox Hype, Neuling

Modellflugverein in der Nähe ist bereits aufgesucht worden.
Habe dort bereits einige male mittels Lehrer Schüler Betrieb an einem anderen Modell üben dürfen. War auch ein Motorsegler, jedoch in Holzbauweise.
Das ging schon ganz gut.
Simulator ist auch vorhanden und z.B. mit dem Easyglider bin ich bereits sehr gut unterwegs.
Das natürlichzwischen Sim und Realität ein deutlicher Unterschied ist habe ich an meinem Heli gemerkt.
Den habe ich bei der dritten Akkuladung einmal gechrasht. ahbe dann einen halben Tag mit einem Lehrer geübt und bin zwischenzeitlich fleißig am schweben ohne weitere Chrashs.
Von Naturtalent kann hier sicherlich nicht die Rede sein, aber warum sollte der Fox nicht Anfängertauglich sein???

Gruß Jürgen

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 9. August 2009, 12:19

Zitat

Original von Harzer
Wenn man die Querruder hochstellt erreicht man damit lediglich ein schnelleres Sinken des Modells. Die eigentliche Geschwindigkeit wird teilweise dadurch sogar erhöht.


Hallo Jens!
Ja, genau das will man ja mit der "Landeeinstellung" erreichen. ;) Man will ja, das das Modell, z.B. bei ungüstigen Landeflächen, schnell sinkt. Das man dazu mit dem HR ausgleichen ("ziehen") muss, ist klar. Dadruch bewirkt man, je nach Modell und Flächengeometrie, sogar ein evtl. leichtes abbremsen. Wie Bernd schon sagte, wird dadurch auch das kritische Abrissverhalten, in der Landephase, minimiert und dient ebenfalls zur Erhaltung der Steuerbarkeit des Modells.
Aber du hast im Prinziep schon recht, das es bei einigen Modellen dazu führen kann, das sie sogar noch schneller werden. Um den Vogel abzubremsen, wäre ein positive Verwölbung natürlich effektiver. Dadurch erhält er aber auch mehr Auftrieb und steigt evtl. sogar noch.
Eine Kombination aus beiden Fluzuständen wäre dann evtl. die perfekte Lösung. Zuerst eine positive Wölbung schalten, damit der Flieger langsamer wird und danach die negative Verwölbung schalten, um ihn zu Boden zu drücken. Dieses Prinzip wende ich teilweise auch bei meinem EC3 an, wenn Landefläche und Windverhälnisse ungünstig sind.
Normaler Weise lande ich aber mit hochgestellten QR und mein EC3, wird dann sogar deutlich langsamer, weil ich ihn mit dem HR stark anstellen kann. Er geht dann sehr unkritisch, wie im Fahrstuhl runter.

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

Robocob

RCLine User

Wohnort: Amberg/Opf.

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 9. August 2009, 13:04

Hallo,

mir gefällt das Modell sehr gut (auch preislich). Würde mir das Modell gerne zulegen, habe aber eine Frage, da ich nur 2500mAh 3S Lipos von SAEHAN besitze (http://www.natterer-modellbau.de/product…-11-1V-18C.html) . Passen die vom Platz her ins Modell, gibts Probleme vom Schwerpunkt?
Wäre toll wenn ich brauchbare Antworten bekommen würde.

MfG

Klaus
Mentor
Red Hawk von Robbe
Minimag -> verkauft
Corsair von Parkzone
Messerschmitt BF 109G von Parkzone
Cularis -> Tragfläche in der Luft gebrochen ->nur noch Schrott
Mefisto 09 von Reichard -> entflogen und nicht mehr gefunden

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 9. August 2009, 13:44

Zitat

Original von Charly808

Zitat

Original von Harzer
Wenn man die Querruder hochstellt erreicht man damit lediglich ein schnelleres Sinken des Modells. Die eigentliche Geschwindigkeit wird teilweise dadurch sogar erhöht.


Hallo Jens!
Ja, genau das will man ja mit der "Landeeinstellung" erreichen. ;) Man will ja, das das Modell, z.B. bei ungüstigen Landeflächen, schnell sinkt. Das man dazu mit dem HR ausgleichen ("ziehen") muss, ist klar. Dadruch bewirkt man, je nach Modell und Flächengeometrie, sogar ein evtl. leichtes abbremsen. Wie Bernd schon sagte, wird dadurch auch das kritische Abrissverhalten, in der Landephase, minimiert und dient ebenfalls zur Erhaltung der Steuerbarkeit des Modells.
Aber du hast im Prinziep schon recht, das es bei einigen Modellen dazu führen kann, das sie sogar noch schneller werden. Um den Vogel abzubremsen, wäre ein positive Verwölbung natürlich effektiver. Dadurch erhält er aber auch mehr Auftrieb und steigt evtl. sogar noch.
Eine Kombination aus beiden Fluzuständen wäre dann evtl. die perfekte Lösung. Zuerst eine positive Wölbung schalten, damit der Flieger langsamer wird und danach die negative Verwölbung schalten, um ihn zu Boden zu drücken. Dieses Prinzip wende ich teilweise auch bei meinem EC3 an, wenn Landefläche und Windverhälnisse ungünstig sind.
Normaler Weise lande ich aber mit hochgestellten QR und mein EC3, wird dann sogar deutlich langsamer, weil ich ihn mit dem HR stark anstellen kann. Er geht dann sehr unkritisch, wie im Fahrstuhl runter.

LG Charly

Danke charly
Versucht mal eure Klein Foxen mit maximal nach unten gestellten Querrudern wirklich langsam zu fliegen ABER NICHT IN BODENNÄHE! das ergebniss ist selbst bei ruhiger luft kipp und weg!

Haben das gerade mit der Kugelschaumfox eines Kollegen gestestet .

mit den rudern nach oden gehts wirklich deutlich kontrollierter.

den schnellen absteig erreicht man doch eh mit anstechen, noch ein tolles manöver fliegen und schon ist die höhe weg NIX FÜR ANFÄNGER!
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (9. August 2009, 13:45)


85

Sonntag, 9. August 2009, 14:26

Zitat

Original von Robocob
Hallo,

mir gefällt das Modell sehr gut (auch preislich). Würde mir das Modell gerne zulegen, habe aber eine Frage, da ich nur 2500mAh 3S Lipos von SAEHAN besitze (http://www.natterer-modellbau.de/product…-11-1V-18C.html) . Passen die vom Platz her ins Modell, gibts Probleme vom Schwerpunkt?
Wäre toll wenn ich brauchbare Antworten bekommen würde.

MfG

Klaus


Hallo Klaus,
ich kriege einen vernünftigen Schwerpunkt mit meinen 225gr schweren 2200er Akkus gerade so hin. ist schon eher leicht vorlastig. Vom Platz gibts da allerdings keine Probleme. Sowohl zur Seite als auch nach oben ist genügend Raum vorhanden. Nur weiter zurückschieben geht nicht, weil da das Rad im Weg ist.

Harzer

RCLine User

Wohnort: Wernigerode (Harz)

Beruf: Landwirt

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 9. August 2009, 17:41

Zitat

Original von lichtl

Danke charly
Versucht mal eure Klein Foxen mit maximal nach unten gestellten Querrudern wirklich langsam zu fliegen ABER NICHT IN BODENNÄHE! das ergebniss ist selbst bei ruhiger luft kipp und weg!

Haben das gerade mit der Kugelschaumfox eines Kollegen gestestet .

mit den rudern nach oden gehts wirklich deutlich kontrollierter.

den schnellen absteig erreicht man doch eh mit anstechen, noch ein tolles manöver fliegen und schon ist die höhe weg NIX FÜR ANFÄNGER!
Gruß Bernd


Hallo Bernd
Da möchte ich teilweise widersprechen. Sicherlich trifft deine Beschreibung auf die max. nach unten gesetzten Querruder zu. Allerdings war davon nicht die Rede.
Stellt die Ruder etwa 20 - 30 % nach unten und die Fox steht bei gaaaaaaaanz leichtem Gegenwind in der Luft.

Gruß Jens - der das schon mehrfach gemacht hat.................

87

Sonntag, 9. August 2009, 18:29

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pilote14« (10. August 2009, 14:32)


Alpha Strike

RCLine User

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

88

Montag, 10. August 2009, 09:30

Chapeau, Monsieur! :prost:


:D Manfred

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

89

Montag, 10. August 2009, 18:55

RE: Fox Hype, Neuling

Hallo Jürgen,

Zitat


Modelllflugverein in der Nähe ist bereits aufgesucht worden.
Habe dort bereits einige male mittels Lehrer Schüler Betrieb an einem anderen Modell üben dürfen. War auch ein Motorsegler, jedoch in Holzbauweise.
Das ging schon ganz gut.
Simulator ist auch vorhanden und z.B. mit dem Easyglider bin ich bereits sehr gut unterwegs.
Von Naturtalent kann hier sicherlich nicht die Rede sein, aber warum sollte der Fox nicht Anfängertauglich sein???


Lehrer-Schüler ist sicher eine feine Sache. Leider kann man aber immer nur dann fliegen, wenn auch der Lehrer zur Verfügung steht.
Ich selber habe mit nem Sim angefangen und, ein bischen Werbung sei bitte erlaubt, einen Verein gefunden, wo ich komplett nach meinen zeitlichen Möglichkeiten und jederzeit in echt fliegen (= trainieren) kann.
Zu Deiner Frage:
Der Easyglider stabilisiert sich durch seine Flächenform schon eher selbst, wenn man die Ruder in Neutralstellung bringt. Außerdem ist der EG von der Geschwindigkeit deutlich langsamer zu fliegen, was nicht nur bei den Landungen Vorteile bringt, sondern auch im Flugbetrieb, wo "Steuerfehler" noch eher korrigiert werden können, als bei schnellerenModellen.
Kurz: er ist einfach gutmütiger.
Die Fox ist auf Kunstflug ausgelegt, wie auch in der Beschreibung zu lesen. Und "Turnen" ist leider nur gut möglich, wenn man konstruktionbedingte Sachen, wie z.B. V-Form pp., nicht hat.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

90

Montag, 10. August 2009, 19:49

Stärkerer Motor

Hallo zusammen,

hat schon einer probiert oder sich Gedanken gemacht was man für einen stärkeren Motor rein machen könnte?
Müsste ja dann wohl Rückmontage sein und sollte nicht schwerer als 80 gramm mit Klapplatte sein. Mein original Setup wiegt ca 72gr. Sonst gibts Probleme mit dem SP.
Meiner schafft so 30° Steigwinkel, gegen entsprechend Wind auch 45°.
Aber die Höhe abturnen und dann ratzfatz wieder auf Höhe ist schon schön :O
So ein bißchen mehr Power könnte schon sein.......

Grüße

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 11. August 2009, 21:04

RE: Fox Hype, Neuling

Nachtrag zum vorletzten Beitrag.

Preislich wird durch dieses Angebot (http://www.modellhobby-shop.de/Multiplex…7&c=1907&p=1907) der Unterschied nun auch etwas kleiner.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 11. August 2009, 22:38

Hallo Föxe!

Ich möchte meinen (zukünfigen) Fox verstärken und aufbalastieren, da ich ihn als Urlaubsflieger, an der Düne, nutzen möchte. Ich würde dazu auch gerne, die QR direkt anlenken, um etwas mehr Ruderwirkung zu erhalten. Der Anlenkung traue ich nicht so ganz, bei stärkerer Belastung. Nun meine Frage an euch:
- Hat das Profil, im bereich der QR noch genug Dicke, um dort Servos einzusetzten? (Evtl. Servohorn nach oben, aus der Fläche führen?)
- Oder ist es gar nicht nötig, diese Umbaumaßnahme vorzunehmen, weil die Stock-Anlenkung eine ausreichende Festigkeit hat?

LG Charly

PS: Angestrebtes Abfluggewicht: >1kg
Runter komm´se immer! ;)

93

Dienstag, 11. August 2009, 22:43

Zitat

Original von Charly808
Hallo Föxe!

Ich möchte meinen (zukünfigen) Fox verstärken und aufbalastieren, da ich ihn als Urlaubsflieger, an der Düne, nutzen möchte. Ich würde dazu auch gerne, die QR direkt anlenken, um etwas mehr Ruderwirkung zu erhalten. Der Anlenkung traue ich nicht so ganz, bei stärkerer Belastung. Nun meine Frage an euch:
- Hat das Profil, im bereich der QR noch genug Dicke, um dort Servos einzusetzten? (Evtl. Servohorn nach oben, aus der Fläche führen?)
- Oder ist es gar nicht nötig, diese Umbaumaßnahme vorzunehmen, weil die Stock-Anlenkung eine ausreichende Festigkeit hat?

LG Charly

PS: Angestrebtes Abfluggewicht: >1kg


Schau mal hier

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…t=149517&page=7

Beitrag vom Markus

QR Unwirksam bei höherer Geschwindigkeit .

Damit hatte ich bisher noch keine Schwierigkeiten .

Nachmessen ob ein Servo in die Fläche passt kann ich z.Z. nicht , der Flieger ist verpackt ( Umzug ) .

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 11. August 2009, 23:24

Hi Uli!

Danke für den Link. Da hat sich mein Bauchgefühl ja nicht getäuscht und die Umbaumaßnahme ist, für mein Vorhaben, zwingend erforderlich. Die QR werde ich evtl. auch noch durch bespannte Balsa-Ruder ersetzen. "Schaum" wir mal.... ;)
Jetzt muss ich nur noch wissen, ob ich die Servos in die Fläche bekomme, dann kann es los gehen ==[]

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

95

Freitag, 14. August 2009, 09:26

hallo, hab mir die beiträge mit freude durchgelesen.
ich wohne auf dem land, kein richtiger hang keine flache. wie sieht es mit der altagstauglichkeit aus? wollte den flieger für zwischendurch hinterm haus haben.
gibt es schon erfahrungen bezüglich der thermikeigenschaften, lässt sich damit auch segeln oder brigt man das model mit dem motor auf höhe und gleite diese dann ab?

über eine äntwort wäre ich sehr dankbar

gruß flippi

96

Samstag, 15. August 2009, 11:10

Hallo Gemeinde!
Ich spiele mit den Gedanken mir so einen Fox zu kaufen - aber gleich mit RC!
Kann man die auf Mode 1 umbauen?

Hab zwar eine Spectrum DX6 aber wenn ich den Segler ohne kauf brauch ich ja noch einen Lipo und Empfänger usw.

Für 126.- bekommt man ja das alles dazu!

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

97

Samstag, 15. August 2009, 12:59

Hallo Flippi,

Zitat

Original von supermoto-xt
hallo, hab mir die beiträge mit freude durchgelesen.
ich wohne auf dem land, kein richtiger hang keine flache. wie sieht es mit der altagstauglichkeit aus? wollte den flieger für zwischendurch hinterm haus haben.
gibt es schon erfahrungen bezüglich der thermikeigenschaften, lässt sich damit auch segeln oder brigt man das model mit dem motor auf höhe und gleite diese dann ab?

über eine äntwort wäre ich sehr dankbar

gruß flippi



Thermik wird mit Sicherheit gut angenommen (wenn man´s kann :dumm: ).
Die Fox hat einen sehr guten Gleitwinkel.
Daraus ergeben sich, ohne "Turneinlagen", bereits beim Abgleiten der erreichten Höhe schöne lange Flüge.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

98

Samstag, 15. August 2009, 18:06

@ Flippi:
Ja, aber für´s Thermikfliegen gibt es natürlich deutlich bessere (Schaumwaffel-)Modelle. Na ja, dir üblichen Verdächdigen halt: Arcus, EGE und Konsorten....
LG Charky
Runter komm´se immer! ;)

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 16. August 2009, 21:01

Hallo Föxe!

Ich war am Wochenende bei Staufi, um meine Bastelkiste wieder mit Kleinteilen aufzufüllen. Dabei habe ich natürlich auch gleich den Fox-(Bausatz?) befingert. Ich muss wirklich sagen, das mich das Preis-Leistungs-Verhältniss, positiv überrascht hat. :ok: Für mein Vorhaben (Servos in die Tragfläche einsetzen) sind die Flächen dick genug und es ist ausreichend Material vorhanden. Was mich allerding etwas stutzig gemacht hat ist, dass das Profil einen recht dicken Eindruck gemacht hat. Ich kann gar nicht glauben, das die kleine (aufbalastietrte) Schaumwaffel gut mit 4Bft. zurecht kommt. ??? Jetzt bin ich etwas verunsichert, ob der Fox die richtige Wahl für meinen Dänemarkurlaub ist. Sind meine Zweifel unberechtigt?

LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

mbcupra

RCLine Neu User

Beruf: Kommunikationselektroniker/Verfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 18. August 2009, 10:20

Hallo Leute,
hab mir jetzt auch einen Fox zugelegt (www.modellsportcronenberg.de) und muß sagen, ABSOLUT GENIAL!!!
Ich betreibe jetzt erst seit 3 Monaten Modellfliegerei(Heli) und der Fox ist mein erstes Flächenmodell.
Nach 10 Min. ging es einfach super. Mittlerweile(nach meinem 4. Akku) hauen auch schon loops hin und ich bekomme richtig ordentliche Landungen hin.Man sollte auf jedenfall weit anfliegen und kein Gas mehr geben, da er nur sehr zögerlich Fahrt abbaut.
Ansonsten ist das Modell super stabil. Ich hatte eine Störung( Kanal68 ) und bin volle Granate und unangespitzt in den Acker geschossen. Nichts! Nur die Haube war ab.
Einmal hab ich die Klappschraube und den Spinner im Flug verloren(wieder gefunden). Die Hülsenmutter muß gut angezogen werden. Bei der Montage mußte ich das Höhenleitwerk unterfüttern(von hinten, links tiefer als rechts) und die Schraube war zu kurz(orig. 23mm, jetzt 30mm*3)
Meiner Meinung nach ich der Fox total Anfängertauglich und für den Preis kann man nichts falsch machen. :ok:

Gruß
Marcus
FzG
Marcus

Heli:mCX,mSR,
T-Rex 250SE
450(Hughes)
450Pro-[SIZE=1]Scorpion,Jazz,Savöx,µbeast[/SIZE]
Swift16-[SIZE=1]Scorpion,Jazz,BLS,Alu,µbeast[/SIZE]
Fläche:Corsair, Sukhoi, Tornado, F-22, Fox
Car:Losi Micro-DT+SC, Traxxas Slash