Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 021

Sonntag, 6. Juni 2010, 18:38

RE: Was drehen die Orig-Motoren mit einer 10x6 Aero CC ?

Hi, sorry,
habe kein Umdrehungsmesser ;(
Bin grad dabei den Turnigy Watt/ Amperemesser zu ordern. Da bekommt man auch alle Daten, außer Umdrehungen.
Hatte ja gestern meinen Flug mit der neuen Schraube. Da ich den Anlauf auf sehr weich programmiert hatte, verhielt sich natürlich auch die Schubbelastung so. Ich kann im Vergleich mit der Originallatte und dem Umbau momnetna vom Gefühl her nicht sagen, ob es wirklich eine Verbesserung ist.
Ich meine, dass der Wirkungsgrad fast ähnlich vom subjektiven Eindruck ist. allerdings war es gestern beim Flug sehr miserable mit den Windböen.

Gruß

Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

1 022

Sonntag, 6. Juni 2010, 20:23

Hi,

ich wollte eben noch ein paar Runden miti dem Fox drehen und hatte auf etwas Abendthermik gehofft. Fehlanzeige. Plötzlich frischte der Wind erheblich auf. Heftige Böen in Front eines Gewitters. Es fing dann auch bereits etwas an zu tröpfeln. Kein Wetter für die Schaumwaffel... Ich habe satte 4 Landeanflüge gebraucht bis ich den Fox heile auf dem Boden hatte... Im Anflug hüpfte das Vögelchen schon mal 2-3 Meter hoch und runter. Zweimal hatte ich fast einen Strömungsabriß im Landeanflug, weil der Wind plötzlich nachließ. Macht keinen Spaß den Fox bei solchen Bedingungen zu fliegen.

Ciao, Udo

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 023

Sonntag, 6. Juni 2010, 20:25

Jo,
bei uns ist es rabenschwarz und donnert und es regnet.

Gruß
Jörg ;(
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 024

Montag, 7. Juni 2010, 18:07

Die Grenzen eines Hype-FOX

Nun ja.

Mehr oder weniger sind alle Schaumflieger nur bei gutem Wetter zu gebrauchen.
Der Geschwindigkeitsbereich ist stark eingeschränkt und man kann weder
langsamer noch deutlich schneller fliegen. Die Schaum-Oberfläche ist dazu
viel zu instabil und es wird durch Bespannen nur wenig besser.
Sicherlich hilft Motorleistung um aus einem Lee-Wirbel besser herauszukommen
aber Wunder darf man sich dadurch nicht erhoffen.
Der Hype-FOX ist ein Spaßflieger - ohne Zweifel - aber wenn es an die
Aerodynamischen Limmits herangeht erkennt man schnell die Grenzen des Konzepts.

LG Dieter

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 025

Montag, 7. Juni 2010, 19:25

Welcher Prop für den FOX ?

Noch einmal zu den Aero CC Props.

Ich benutze die Tabelle von Aeronaut weil sie nachvollziehbar/nachmessbar ist.
So eine Tabelle sollte jeder Prop-Hersteller herausgeben dann hätte man es leichter.
Ich denke die Meisten kennen es aber ich hänge es mal an.

Woher soll man ansonsten wissen wieviel Abgabeleistung ansteht es sei man baut sich
eine Wirbelstrombremse mit geeichter Meßskala.

Die Abgabeleistung von teuren Motoren wird oft überbewertet und wenn ein Prop
angeschraubt wird sieht es plötzlich ganz anders aus.

Gruß Dieter
»DieterM« hat folgendes Bild angehängt:
  • diagrammCAM.jpg

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 026

Montag, 7. Juni 2010, 20:54

RE: Welcher Prop für den FOX ?

Ich habe nun den Watt Up von Turnigy bestellt. Ich denke, da kann ich direkt die Ampere und Wattleistungen ablesen. Die Dinger gibt es bei HK für 29 Dollar.
So kann ich auf dem Flugfeld unterschiedl. Props ausprobieren.


Gruß
Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 027

Montag, 7. Juni 2010, 21:13

@Jörg

Mit einer Drehzahl am Prop kannst du sogar herausfinden wieviele Watts
am Prop noch ankommen.
Strom und Spannungsmessungen beschreiben ja nur was du an Energie hereinpumpst.

Da gab es jemanden der Drehzahlmesser verkaufen wollte. Bei Hobbyking war mal etwas.

Meiner ist ein Tach-Multimeter von MODEL Craft. Die Abweichung ist unter 0,1 %.

LG Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieterM« (7. Juni 2010, 21:27)


jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 028

Mittwoch, 9. Juni 2010, 20:08

Hallo Dieter,
das wird mir zu wissenschaftlich
Ich denke für meine Zwecke reicht es, was die ein oder andere Schraube aufgrund ihrer Größe an Saft zieht und was letztendlich der Motor wirklich an Leistung abgibt. Ob das in etwa mit der Leitungsangabe auf der Verpackung stimmt. Alles andere spielt sich für mich am Himmel ab, wie der Flieger in der Luft am Knüppel hängt.

Bin ja schon froh, dass ich die einzelnen Zellen der LiPos messen kann. Wenn jetzt noch die Ampere und Wattleitung dazu kommen, ist das für mich bereits ein quantensprung. :D :D :D

Gruß
Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 029

Mittwoch, 9. Juni 2010, 20:32

@Jörg

Ist ja OK. Ich hatte nur auf ein paar Messungen gehofft die Mir
verloren gegangen sind.
LIPO ausmessen ist eine gute Idee und oft sind die Balancer nicht
das Gelbe vom Ei aber innerhalb unserer Hobby-Umgebung brauchbar.

Ich pfeife die Ingenieure auch mal zusammen wenn ich etwas bearbeite
was nicht bedacht wurde und beim Hobby kommt für Mich nun auch das
Messen vor dem Fliegen und habe meine jugendliche Eigenschaft
'einfach nur voranzupreschen' abgelegt.

Was nun ultimativ gut ist kann ich nicht bewerten und freue Mich an
jungen Ideen am Flugfeld.

Ich werde so langsam zu alt dafür aber halte daran fest etwas Neues zu erlernen.

Das Leben ist ein beständiges Lernen. Sobald man davon abweicht und
'Früher war alles Toll und Gut' anmerkt sollte derjenige abdanken.

Konservative haben mich bisher NIEMALS weiter gebracht und lerne mit nun 50 Lenzen
jeden Tag weiterhin dazu.

Das war etwas OT aber dazu stehe Ich.

Gruß Dieter

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 030

Mittwoch, 9. Juni 2010, 20:42

Ja, da bist du ja gar nicht soooooo viel älter als ich (4J.).
Ich bin ebenfalls an Neuerungen immer interessiert. Nur habe ich mit Elektrotechnik nicht allzu viel am Hut. Deshalb greife ich auf die kleinen Helferlein gerne zurück, die mir zumindestens Anhaltswerte geben.

Gruß
Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

1 031

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:21

Gibt es Daten zum originalen Motor un Regler?

Hi!

Nun möchte ich mich auch mal wieder zum Thema melden :)
Nachdem meine Fox nun einige Flugstunden auf dem Buckel hat, und nun tatsächlich auch den Rückenflug beherrscht, habe ich mir heute nachmittag mal den ganzen Thread mit seinen 69 Seiten reingezogen.
Das war stellenweise doch sehr interessant :)

Im Übrigen gibts seit heute eine zweite Fox bei uns im HELI-VEREIN!
Bis nächstes WE werden es voraussichtlich schon vier sein :)
Das Bild, wenn zwei oder mehr dieser Fox synchron fliegen oder gemeinsam in der Thermik kreisen ist fantastisch!

Ich melde mich aber aus einem ganz speziellen Grund.
Mein kpl. Propeller ist während des Fluges abgehauen :( So war ich gezwungen aus meiner Teilekiste irgend was anderes zu montieren. Ich habe nun einen CamProp 10x8 drauf. Wohlbemerkt mit originalem Motor und Regler.
In der Hand habe ich einen Strom von 13 A damit gemessen. Der Regler wird dabei auch nicht nennenswert warm oder gar heiß.
Außerdem habe ich beim Steigflug max. 30-40 Sekunden den Motor am Stück laufen.
Dafür geht die Fox nun aber fast im 80°-Winkel hoch. Und zwar in so einer Geschwindigkeit, dass die Flächen gerade noch ruhig bleiben und nicht anfangen zu schwingen.

Fragen:

1. Scheinbar gibt es in der Fox unterschiedliche Regler und keiner weiß so genau, was da so drin ist. Weiß ggf. doch jemand, wieviel A der originale Regler verträgt?

2. Wie ist das Abschaltverhalten des Reglers? Ich habe absichtlich einen Akku in die Knie gezwungen. Dabei wurde der Motor immer langsamer. Irgendwann fing meine Spannungsüberwachung des Empfängers am Sender an zu piepen. Dann bin ich gelandet. Wie es aussieht, schaltet der Regler nie ab, sondern würde den Akku gnadenlos leersaugen.

3. Gibt es irgendwo irgendwelche genauen Daten zu dem originalen Motor?

Ich fliege in der Fox 3S 900 mAh, 1300 mAh und 2100 mAh. Sind halt akkus, die ich so von anderen Modellen zur Verfügung habe. Damit habe ich 4,5, 6, und ca 8 Minuten Motorlaufzeit bei Vollgas.

Die erreichten Flugzeiten liegen dabei zwischen 17 und 50 Minuten bei normalem Wetter. Bei den 2100er Akkus muss ich leicht Höhe halten. Bei den 900ern spricht die Fox auf jede geringste Thermik an und fliegt wie an der Schnur gezogen.

Sicher hole ich mir bei bedarf einen anderen Motor und Regler. Aber im Moment sehe ich keine Handlungsbedarf, solang meine Fox noch so fliegt. Aber nur durch den anderen Propeller sind das Welten gegenüber der gleichen Fox mit Original-Prop.
Der originale Propeller scheint wirklich absoluter Schrott gewesen zu sein, zumal er mitten im Flug einfach abfiel ;)
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 032

Sonntag, 13. Juni 2010, 22:36

RE: Gibt es Daten zum originalen Motor un Regler?

Hallo,
ich denke Dieter hatte doch einen ausführlichen Bericht über den Originalmotor und den Reglern geschrieben mit Bebilderung.

Gruß
Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

1 033

Montag, 14. Juni 2010, 10:53

RE: Gibt es Daten zum originalen Motor un Regler?

Im Thread gingen viele Beiträge um andere Motoren.
Es kann sein, dass ich das dann übersehen habe, als es um den originalmotor ging.
An einen Bericht mit einer Zeichnung des Motors kann ich mich entsinnen, wenn das vielleicht der war?

Muss ich halt nochmal den Thread durchschauen.
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 034

Montag, 14. Juni 2010, 19:07

Hallo Michael

zu 1.

Entweder low ausstattung dann so 12 Ampere (ist kurz vor dem Durchknallen) oder voll-
Bestückung und der verträgt locker 24 Ampere und auch etwas mehr.

zu 2.

Da hast du recht und ist SEHR GEFÄHRLICH bei diesem Billig-Regler.
Der Effekt wird aber besser wenn du den Vorwiderstand (2,4 Ohm) überbrückst.

zu 3.

Nicht wirklich. Es ist nach meiner Recherche eine 2409 Chinaklingel
und der Hersteller sieht stark nach Tower Pro aus, Drehzahl 1100 U/Volt.

Eine 10x8 ist ein wenig heftig und man kann ihn besser bis 10x6 belasten.
Mit einer 10x6 zieht er schon 13 Ampere und wenn er es mit einer 10x8
auch tut sieht es nach einem ohmschen Widerstand ohne Leistungsgewinn aus.

Gruß Dieter

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 035

Montag, 14. Juni 2010, 19:24

Senkrecht und noch mehr

Ach ja

Ich Fliege in meinem 1. FOX immer noch den vollbestückten Regler
(nachträglich erweitert) mit gebrücktem BEC-Widerstand.
Entweder mit einer 9x7 oder einer 10x6 Aeronaut und einem Alu-Spinner
mit einem BC2836/7 Motor und er geht bei 21 Ampere Standstrom senkrecht.
Leider ist der Innenwiderstand vom Regler schon so hoch das sich eine
10x7 nicht mehr lohnt und bleibe um 170 Watt Wellenleistung hängen.
Mit einem 40 Ampere EMax-Regler zieht der Speed-FOX (Ersatzteilträger)
26 Ampere und ich bekomme nun problemlos >200 Watt auf die Welle für
eine 10x7 Aeronaut bei >9300 U/Min !

Motor kostet um 9 Euro (billiger wie das Original) wiegt aber etwas mehr (70g).

Gruß Dieter

cathunter43

RCLine User

Wohnort: BW/Rhein-Neckar-Kreis

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

1 036

Montag, 14. Juni 2010, 19:33

Hallo, Dieter!

Danke, für die Infos :)

Bei mir scheint es die bessere Bestückung zu sein, sonst wäre der Regler sicher schon hinüber.
Auf dem schwarzen Schrumpfschlauch steht: WOER RSFR-H.
Und auf der Seite mit dem Akkuanschluss schaut ein Kondensator und relativ großer Widerstand heraus. Was das aber für Dinger sind, kann ich, ohne den Schrumpfschlauch zu beschädigen, nicht sehen.

Aber früher oder später kommt da sowieso was anderes rein. Beispiele gibt es hier im Thread ja mehr als genug.
Ich schwöre aber nach wie vor auf YGE. Damit habe ich eh die besten Erfahrungen gemacht.
Motor weiß ich noch nicht. halt was Gutes/Sicheres. Viel mehr Power, als jetzt, brauche ich eigentlich nicht.

Was das Abschaltverhalten des Original-Reglers angeht, hab ich ja nur ein Test gemacht. Im Normalfall lasse ich ja 10-20% im Akku und komme somit nicht in die Verlegenheit, das noch mehr austesten zu müssen. Dazu stelle ich an meinem Sender immer eine ablaufende Stoppuhr ein.

Jedenfalls fliege ich erst mal noch etwas mit der Originalbestückung, ohne den Motor unnötig (länger) zu quälen.
Ich fliege die Fox mehr als Segler und brauche, wie oben schon erwähnt nur max. 30-40 Sekunden Motorlaufzeit am Stück.

Mit der 10x8 bin ich locker 1/3 schneller, als mein Vereinskollege mit der Originallatte.
10x6 habe ich leider keine, werde mir aber testweise eine besorgen.

Im Übrigen gibt es seit heute schon die dritte Fox bei uns im *Heliverein* und die Vierte wahrscheinlich bis zum Wochenende.
Das wird wohl so ein Renner bei uns, wie damals mit den Nuris :)
Auch Helipiloten können sich mit Flächenmodellen begeistern. :)

Ich habe bei meiner Fox gerade die Haube vorn mit Neodym-Magneten gesichert. Weiterhin werde ich voraussichtlich CFK-Stäbe in die Flächen kleben, dass die etwas weniger rumschwabbeln. Das haben wir bei den EPP-Nuris ebenfals mit viel Erfolg praktiziert.
Gruß
Michael P.
:w

Mein Verein
[SIZE=1]Logo 500 3D-V-Stabi, Eco 8 (BL), T-Rex 250 + 500 ESP (Hughes 500E), Quadrokopter (FPV)
FVK Signal, DG-1000, E-FOX, Wow...!, K10-105, Thor, FlyBaby
[/SIZE]

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 037

Montag, 14. Juni 2010, 20:10

RE: Senkrecht und noch mehr

Hallo Dieter,
es gehört hier zwar nicht direkt her.
Wie schließe ich 2 BL Regler an einem Empfänger an. Gibt es da Besonderheiten, oder kann ich diese einfach parallel anschließen?

Gruß
Jörg
Hype FW 190, Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, MPX Solius, Space Scooter, Dogfighter, Blizzard, Easy Glider, Merlin, Fox, GWS P40, GWS Me109, Hacker Mustang, Arkai P 51, Crosbow 80, Alula EVO, DX8

damnedfastklaus

RCLine User

Wohnort: D-87493 Lauben

Beruf: Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1 038

Montag, 14. Juni 2010, 20:10

Ich hab übrigens meinen mit M5 Gewindestange aufballastierten Fox gewogen...985gr - geflogen mit 2500mAh

Mit eMax EMAX 2215/20 und AE CC 10x6 ~80°Steigwinkel...ohne die Gewindestange (-130gr) senkrecht...

Bin zuletzt ohne die Stange geflogen...ein direkter Vergleich mit Stange (im Bezug auf den Durchzug) steht noch aus...auf jeden Fall passt der Antrieb aus meiner Sicht super zum kleinen Fox...

Geil find ich Negativ-Loops 8) , für Rollen braucht man schon rel viel Fahrt...

Gruß Klaus

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 039

Montag, 14. Juni 2010, 20:12

Hallo Michael

Der Kondensator (Elektrolytkondensator) macht nur eine schwache Pufferung
der Eingangsseite zur Batterie.
Den Widerstand würde ICH um den faktor 10 reduzieren (0,24 Ohm anstatt 2,4 Ohm).
ODER EINE DRAHTBRÜCKE DRÜBERLEGEN !!!
Das habe ich oft beschrieben und ist nun für MICH und LETZTMALIG Diskussionslos.

Der Orig-Motor ist nicht schlecht und mit dem hatte ich auch viel Spass aber
bei der Empfängerversorgung war es eben Nix mehr mit Spaß wenn der
leergelutschte Akku zwar den Motor aber nicht mehr den Empfänger bedienen kann.
Also Widerstand raus und ALLE werden glücklich.

Die Fläche ist mit dem CFK-Rohr soweit OK aber benötigt eine Bespannung.

Ich bin erst am Samstag mit einer Akkuladung (alles Grau in Grau) gut eine
Stunde bei Neutralem Wetter ohne ein zipfelchen Thermik herumgeflogen.
Als es anfing zu pissen bin ich gelandet und habe vorher noch etwas Energie
abgebaut (Loops, Rollen, Turns direkt 20m über dem Platz) und musste nur
1100 mAh nachladen.

Kleine Akku's kann ich NICHT empfehlen und der FOX kann mit 7 Gramm Schwanzgewicht
gut mit 2000er (+-) Akku's streßfrei auskommen und fliegt auch gut in der Thermik.

In meiner Haube ist vorne ein Nagel durch. Praktischer geht es nicht.

Gruß Dieter

DieterM

RCLine User

Wohnort: Selm / NRW

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1 040

Montag, 14. Juni 2010, 20:30

@Jörg

Du kannst ohne Beeinflussungen beliebig viele Regler anschließen.
Dazu DARF die BEC-Versorgung NICHT verschaltet werden sondern NUR
die Signalleitung. Also Schwarz und Weiß für das Signal aber nicht
Rot für den BEC output parallelschalten.

Nur EIN BEC (oder Schaltregler) darf den Empfänger versorgen.
Ansonsten bekommst du einen Kurzschluß in den Linearreglern und
die finden es nicht besonders toll wenn die Regelspannung am Ausgang
mehr als 1 Millivolt abweicht.

Bei höherer Belastung durch Servo's empfehle ich Schaltregler die
NUR Servo's/Empfänger (UBEC) versorgt und eine Parallelschaltung von
BEC-Regler am Ausgang ist sehr gefährlich.

Eine mögliche Lösung wär es die BEC-Outputs durch Schottky-Dioden zu
entkoppeln. Die findet man in PC-Netzteile (ausschlachten und wegwerfen).

Bitte aber NIEMALS 2 oder mehr BEC Outputs zusammenschalten.
Das KANN gut gehen aber meist brennt es kurze Zeit später (ein Flugmodell).

Gruß Dieter