Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolkenritter

RCLine Neu User

Wohnort: Brandenburg bei Trebbin

  • Nachricht senden

1 161

Donnerstag, 19. August 2010, 12:54

Hallo Foxer,

hab da mal 2 Fragen.

Bringe etwas Flugerfahrung aus dem Helibereich (CopterX 450 SE V2) mit .
Trage mich mit dem Gedanken, mit dem FOX-Brushless (018-1560), in die Flächenwelt einzusteigen.
Als Simulator nutze ich den Phoenix.
Eine Computerfunke (Aurora 9) ist auch vorhanden.

Nun die Fragen:

1. Habe im Phoenix leider keinen FOX gefunden, welches Modell nutzt ihr?

2. Hat noch jemand einen FOX sowie die Aurora 9 und könnte mir die Modelldatei zukommen lassen? Wäre echt super!!!

Danke im Voraus
Gerd

HongKong-Pfui

RCLine User

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

1 162

Donnerstag, 19. August 2010, 20:43

Hi Gerd,

also für AEROFLY hätte ich es Dir geben können. Eigentlich ist es aber quatsch. Wenn Du am Simulator ein wenig Flächenflug mit einem Elektrosegler üben kannst reicht das völlig aus. Ich finde es immer noch einen riesen Unterschied zwischen Simulator und Realflug. Das ist zwar schon recht gut geworden, aber bei weitem nicht vergleichbar.

Die Fox hat sehr schnell einen Strömungsabriss, wenn Du zu langsam bist und eine Kurve fliegst und lässt sich sehr schlecht abfangen. Das bringt der Simlator nur mäßig rüber. Daher rate ich Dir: Flieg direkt real und besser noch, wenn Du einen Bekannten hast der Fläche fliegt, dann lass ihn 1-2 mal für Dich starten und Du fliegst und landest und danach Vollgas und selber starten ;)
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Wolfsrose

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: CAD-Techniker

  • Nachricht senden

1 163

Sonntag, 22. August 2010, 10:36

@HongKong-Pfui
Ich erlaube mir mal mit meinen bescheidenen Kenntnissen Dir teilweise zu widersprechen.
Es gibt für den Aerofly einen Fox zum üben. Der hat zwar eine Spannweite von 2,7m und ist einen kleinen Tick träger beim rollen und anderen Figuren, aber mir hat das Training mit diesem sehr viel gebracht. Der Strömungsabriss ist sehr realistisch umgesetzt und Du lernst schnell die Kuvengrenzen.
Und ich würde schon auf dem Sim zumindest mit einem Kunstflugsegler üben, denn der verhält sich eben doch anders als ein "normaler" Elektrosegler. Diese sind eher was für "dynamisches Rentnerfliegen"!
Beim Fliegen mit dem Modell habe ich die Erfahrung gemacht, dass er, vorrausgesetzt der Fox ist richtig eingestellt und getrimmt, sich schon ohne große Probleme abfangen läßt.
Egal aus welcher Fluglage, man läßt den Fox erstmal etwas fallen, damit er Fahrt aufnimmt, zieht dann etwas Höhe und richtet mit dem Querruder die Flächen waagerecht aus. Er reagiert sehr zuverlässig auf diese Korrekturen. Natürlich nur, wenn man genug Höhe hat um ihm auch etwas Zeit zum Fallen zu geben.

Bis denne....... :w
[SIZE=3];) Mast- und Schotbruch und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel ;)
Mini-Sailor-Grüße
:ok: Wolfgang :ok:

( www.windtraeume.de )
[/Size]

HongKong-Pfui

RCLine User

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

1 164

Sonntag, 22. August 2010, 20:49

Hi Wolfgang,

klar ist ein SIM immer gut für den Einstig und auch gut, um mal zu sehen, wie sich so ein Flugzeug überhaupt verhält. Aber ich empfand es schon sehr unterschiedlich beim Realflug. Vor allem, wenn Du Wind mit Böen hast. Vielleicht lag es aber auch an mir

Ein Bekannter hat sich die Fox als GFK Modell gekauft und hat erst nach sauberem EWD ein perfektes Flugbild hinbekommen. Aber das ist wohl auch noch mal ein anderes Thema.

Der Vergleich mit dem Rentermodell ist super :ok: irgendwie fliege ich jetzt den EasyGlider nicht mehr so wirklich als Segelflugzeug in 200m Höhe, sondern eher tiefer mit ein wenig faxen. Es muss wohl doch noch mal ein reiner Motorflieger her :-)
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Wolfsrose

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: CAD-Techniker

  • Nachricht senden

1 165

Montag, 23. August 2010, 09:22

@HongKong-Pfui
Natürlich ist immer noch ein großer Unterschied zwischen Sim und Realflug. Leider kann man im Sim zwar Wind einstellen, aber eben doch nicht ungleichmäßige Boen. Und die gibt es nunmal in der Natur immer!!

Tja und zu Deinen foxen (faxen) machen; dafür hast Du doch den Fox, oder?
Also von meiner Seite bin ich über mich selbst erstaunt, was ich nach so kurzer Zeit mir mit dem Fox für foxen traue. Einfach der richtige um am Himmel nicht nur rumzugleiten, sondern auch mal kräftig turnen. Genau das Mittelding zwischen Relax und Action, je nach Stimmung und Laune.

Bis denne......... :w
[SIZE=3];) Mast- und Schotbruch und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel ;)
Mini-Sailor-Grüße
:ok: Wolfgang :ok:

( www.windtraeume.de )
[/Size]

1 166

Mittwoch, 25. August 2010, 17:06

Hallo Leute,

nochmal ne Frage,.....
ich will den Fox mit einer MC19 / Graupner verheiraten..
Was habt ihr denn für einen Wert für die Querruder Differenzierung eingegeben.
Dann hätte ich schon mal einen Richtwert und eiere nicht beim ersten Mal durch die Gegend....

Schöne Grüsse
Michy
Alles wird gut ! :w
HBCP2, HBK2 und X-400,Pocket Zoom

HongKong-Pfui

RCLine User

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

1 167

Donnerstag, 26. August 2010, 23:52

da brauchst Du nichts einstellen. die ist so gebautr, dass man nur noch den sender einbauen muss und losfliegen kann :-) aussderm braucht du auch weite ruderausschläge, da diese bei schnellem flug eher träge reagieren.
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Philip Klappacher

RCLine Neu User

Wohnort: Seekirchen a. Wallersee (A)

  • Nachricht senden

1 168

Sonntag, 29. August 2010, 14:54

Hi

Nach einer Notlandung mit Spinnerkontakt auf Asphalt, hat's die Schraube erwischt (bereits getauscht) und meiner FOX eine "Boxernase" verpasst.

Zum Ausrichten der Nase, fehlen mir allerdings die Zug/Sturz- Werte. Die ganze Verbindung Motorspant / Rumpf ist doch etwas "wabbelig", daher ist es schwer zu sagen, was wirklich Zug/Sturz ist, und was Schaden vom Bodenkontakt.

Hat einer von euch vielleicht Werte für mich?

MFG

Philip
FUTABA T12FG

TREX 450V2
SCEADU HPM und SCEADU SWM
VARIO SKYFOX

HYPE FOX
HYPE DG1000
FMS GIANT P-51 V3

1 169

Dienstag, 7. September 2010, 10:28

hey, ich hab hier ein wenig gestöbert auf der suche nach einem neuen motor für den fox. leider kenne ich mich überhaupt nicht mit e-motoren aus!
ich suche einen preisgünstigen motor mit regler und dazu eine passende luftschraube.

wer kann mir weiterhelfen? als akku habe ich 3s 2200ma mit 20c

über hilfe würde ich mich sehr freuen da ich auf dem gebiet des e-flugs keine erfahrungen habe

Wolfsrose

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: CAD-Techniker

  • Nachricht senden

1 170

Dienstag, 7. September 2010, 19:51

An alle Foxer:
leider hatte ich am Sonntag ein Flugmanöver der unschönen Art.
Der Fox drehte aus dem Geradeausflug ohne Fremdeinwirkung auf die Seite und dann in den Acker.
Ergebnis: krumme Nase und gebrochener Motorträger.
Ursache???: der Regler ist abgeraucht :angry:
Und das bei Normalflug. Ich war gerade erst gestartet, also Akku voll, und bin nur ein bischen hin und her geflogen, keine Figur und keine enge Wende.
Jetzt habe ich erfahren, dass die Serien-Regler beim Fox wohl alle aus der Billigst-Fertigung kommen und nicht wirklich standfest sind. :angry: :angry: :angry:
Nur schade, dass man die Erfahrung immer mit mehr oder weniger Schaden am Modell machen muß. :shake: :shake: :shake: :angry:
Nun ja, die Nase ist mittels warmen Wasser wieder gerichtet und die Reste des Motorträgers aus 3mm Sperrholz habe ich herausoperiert. Sie ließen sich noch so zusammen setzen, das ich den Motorträger, diesmal aus Alu, rekonstruieren kann. Der Motor ist komischerweise sogar noch ok, noch nicht mal die Welle krumm! 8(
Also werde ich die Nase mit dem Original-Motor und einem neuen Regler wieder aufbauen und hoffentlich am WE wieder foxen machen. :D :D
Ach ja, da das Modell erst 3 Wochen alt ist, habe ich mal den Regler reklamiert. Bin mal auf die Reaktion des Herstellers gespannt.

@Philip

Der Motorträger ist mit Führungen im Rumpf fixiert. Der Sturz und der Seitenzug wird mit einer M3-Unterlegscheibe eingestellt. Wenn Du von vorn auf den Motorträger schaust, dann muß zwischen Motorträger und Motor an dem oben rechts liegenden Befestigungsloch die U-Scheibe eingelegt werden.
Das ist leider alles was ich weiß. Vielleicht kennt aber einer der anderen Fox-Flieger die genauen Gradzahlen für Sturz und Seitenzug.

Bis denne........... :w
[SIZE=3];) Mast- und Schotbruch und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel ;)
Mini-Sailor-Grüße
:ok: Wolfgang :ok:

( www.windtraeume.de )
[/Size]

Philip Klappacher

RCLine Neu User

Wohnort: Seekirchen a. Wallersee (A)

  • Nachricht senden

1 171

Montag, 27. September 2010, 12:36

Jetzt ist mein FOX komplett Flügellahm! :shake:

Mir ist die Klemmung im rechten Flügel gebrochen.

Kann man die überhaupt tauschen ohne den Flügel zu zerstören? Und gibt es vielleicht ein höherwertigen Ersatz als das Plastikteil?

MFG

Philip
FUTABA T12FG

TREX 450V2
SCEADU HPM und SCEADU SWM
VARIO SKYFOX

HYPE FOX
HYPE DG1000
FMS GIANT P-51 V3

1 172

Montag, 27. September 2010, 15:10

mh also man könnte natürlich irgendwie ne neue klemmung reinbauen etz.
das ist aber warscheinlich ziemlich kompliziert und ob das so ne gute Idee ist und ob die Fox dann danach noch richtig fliegt ist ne andere Frage ... ??? :shake:
Also ich würde den Flächenstab einfach auf der Seite mit der kaputten Klemmung festkleben ...
hält auf jeden Fall besser als das Plastikteil, man hat dann halt einen Flügel der etwas unhandlicher ist :wall:

Nur mal so meine Gedanken dazu :D

Gruß Flo
Gruß Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Florian kraatz« (27. September 2010, 15:10)


remora

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: eventmanager

  • Nachricht senden

1 173

Montag, 27. September 2010, 15:27

Zitat

Original von Florian kraatz
:
Also ich würde den Flächenstab einfach auf der Seite mit der kaputten Klemmung festkleben ...
hält auf jeden Fall besser als das Plastikteil, man hat dann halt einen Flügel der etwas unhandlicher ist :wall:

Nur mal so meine Gedanken dazu :D

Gruß Flo


Hab ich genauso gemacht, ist halt nur ne Kohlestange beim Transport im Weg. Allerdings haben meine Foxe sehr schnell nach der Klemmung in dem einem Flügel auch die Klemme im anderen Flügel brechen lassen. Ist eher so ne Art grundsätzlicher Mißhandlungsfehler, seither ziehe ich die Schrauben NICHT mehr brutal an :)

Philip Klappacher

RCLine Neu User

Wohnort: Seekirchen a. Wallersee (A)

  • Nachricht senden

1 174

Montag, 27. September 2010, 15:35

Hi

Danke erst mal für die schnellen Antworten.

Oft sieht man(n) den Wald vor lauter Bäumen nicht! :wall: Das mit dem einkleben ist wohl die einfachste Lösung!

Sollte nun aber auch die 2te brechen, hab ich wirklich ein Problem! Und Ersatzflächen für ~85€ sind beim Gesamtpreis des Fliegers ja auch nicht gerade ein Schnäppchen! Also werd ich weiter nach einer möglichen Alternative suchen.

Zu meiner Verteidigung muss ich noch sagen, dass bei mir wahrscheinlich weniger rohe Gewalt, als die Themperaturen am We schuld am Bruch waren. Hab meinen Fox am We mit auf den Berg genommen. Da hatte es immerhin -5°C (über 1500m) und alles war schön weiß!

LG

Philip
FUTABA T12FG

TREX 450V2
SCEADU HPM und SCEADU SWM
VARIO SKYFOX

HYPE FOX
HYPE DG1000
FMS GIANT P-51 V3

skydiver25

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1 175

Freitag, 1. Oktober 2010, 20:50

Hallo
Hätte da auch noch ne Frage zu dem Hype...... wie stelle ich die Querruder ein als Landeklappen, nach oben , oder nach unten ?
Gruss Eddy

1 176

Freitag, 1. Oktober 2010, 21:17

Zitat

Original von Philip Klappacher
Jetzt ist mein FOX komplett Flügellahm! :shake:

Mir ist die Klemmung im rechten Flügel gebrochen.

Kann man die überhaupt tauschen ohne den Flügel zu zerstören? Und gibt es vielleicht ein höherwertigen Ersatz als das Plastikteil?

MFG

Philip



Moin Philip,

vielleicht hilft das hier weiter ?!?!
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

skydiver25

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1 177

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:07

Hallo
Und Danke Ralf..... aber damit kann ich nicht viel anfangen.... ich will nur wissen wie ich die querruder stelle wenn ich sie als Landeklappen benutzen will . Nach oben , oder nach unten
Gruss Eddy

1 178

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:10

@eddy: Glaub der "R@lf" meinte den "Philip Klappacher" und nicht dich :D
egal Querruder hochstellen nur Landeklappen nach unten.
Braucht man aber eigendlich net kann man auch so landen (is am Anfang net so einfach eber dann geht´s)

Gruß Flo
Gruß Flo

1 179

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:18

Zitat

Original von Florian kraatz
@eddy: Glaub der "R@lf" meinte den "Philip Klappacher" und nicht dich :D

Gruß Flo



@ Flo: Da glaubste richtig (hatte doch extra den Namen dazu getippselt) :ok: :D
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

skydiver25

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1 180

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:40

Hallo
Ja sorry :D hab ich auch erst jetzt gesehen
Gruss Eddy