Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MatiasR

RCLine User

  • »MatiasR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-86391 Stadtbergen (bei Augsburg)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. März 2003, 19:38

Wer kennt den großen Schleich?

Liebe Thermikfreaks,
bin derzeit dabei meine gute alte Schleich wieder zu beleben. Hatte in der letzten Saison einige Probleme mit dem Pendel-V-Leitwerk. Möchte mich hier umhören, ob jemand Tipps / Erfahrungen mit diesem - ansonsten genialen - Teil hat. Spannweite sind übrigens 5 meter, Gewicht mit KBM 42-30 und 16 Zellen < 5 kg!!!



Gruß

Matias
Ever tried. Ever failed.
No matter.
Try again. Fail again.
Fail better!
Samuel Beckett

Thermikgeier

RCLine Neu User

Wohnort: -München

Beruf: Hauptschaltraumingeneur TV

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. März 2003, 07:52

Wer kennt den großen Schleich?

Servus Matias

Ich fliege den großen Schleich mit HP 220/30 A3 P4, Schulze Future55, 17x9 Latte, 16xRC2400,V-Leitwerk2x4041,Querruder2x3241,Bremsklappen2x351, E-Akku 4x1800SCR, 36cm Schemp-Hirth Bremsklappen, daß Abfluggewicht mit dieser Ausrüstung ca. 4,8 kg das ergibt 4 Steigflüge mit je 200m mit Vario ermittelt, Flächenbelastung ca 30g/qum, alle Ruderausschläge und SP nach Baubeschreibung. Die Querruderdifferenzierung habe ich bei 50%.Meine Flugerfahrungen mit dem Schleich lassen sich in etwa so zusammenfassen, die Reaktionszeiten des Modells auf Ruderausschläge sind ca. 2 Sekunden, aber der minimale Kreisradius ist, bedingt durch die geringe Flächenbelastung genau 5 Meter, der Schleich kreist um seine Flügelspitze. Trotz der geringen Flächenbelastung liegt er relative ruhig in der Luft. Durch die enorme Fläche von 1,6 qum, sind entspannte Thermikflüge in grosser Höhe möglich, in Höhen wo ander zum Ausstieg gezwungen sind, kann man noch gut die Bewegungen des V-Leitwerkes erkennen. Das ist beim Fliegen in der Ebene, wo es meist bei 300 Metern erst richtig losgeht sehr angenehm. Wenn du gezieltere Infos brauchst frag einfach nach. Kann das sein das dein Schleich in einer Fotoserie vom Hahnenmoos dabei war?

Gruß
Raffaelo

MatiasR

RCLine User

  • »MatiasR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-86391 Stadtbergen (bei Augsburg)

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. März 2003, 16:09

RE: Wer kennt den großen Schleich?

Hallo Raffaelo,
vielen Dank für Deine Info. Bezüglich Hahnenmoos: Nee, definitiv nicht meine Schleich. Wo fliegst Du?

Inzwischen habe ich vier Starts mit der Schleich absolviert, und konnte die Probleme, welche ich letztes Jahr hatte, erfolgreich ausmerzen. Die Schleich neigte letztes Jahr dazu nach der geringsten Fahrtaufnahme ins unkontrollierte Pumpen zu verfallen, welches nur sehr schwer wieder zu beseitigen war.

Alle Versuche, das Problem durch Vorverlagerung des Schwerpunktes zu kurieren, schlugen fehl.

Mittlerweile ist es klar, dass einige Dinge zusammenkamen:

Die Pendelruder liefen etwas schwer, die Bowdenzüge hatten eine zu hohe Reibung, die Hebelverhältnisse am Ruderhorn bzw. Servo waren ungünstig. All dies zusammen resultierte in eine inakzeptabel große Hysterese der Pendelruderflächen, d.h. die Ruder liefen trotz starker Servos (MPX Royal BB) nie zubverlässig auf null. Inzwischen ist alles umgebaut, ich habe leichtgängige Stahlseile eingezogen, zusätzlich mit Silikonfett geschmiert, habe die Ruderlager überarbeitet und die Servohebel ausgetauscht. Zusätzlich habe ich auch noch ein Gyro auf die Querachse installiert (ACT Wingo). Der Schwerpunkt sitzt jetzt wieder an seinem angestammten Ort, das Pumpen ist (auch mit ausgeschaltetem Gyro) weitestgehend verschwunden, wenn man es absichtlich herbeiführt herrscht nach kurzes Zuschalten des Gyros sofort wieder Ruhe.

Als nächstes werde ich wohl den Antrieb austauschen müssen, der Kontronik 42-30 mit dem 3,7er Getriebe paßt einfach nicht, war auch eher eine Verlegenheitslösung, da er sowieso herumlag.

Auf Quer ist das Teil bemerkenswert träge, allerdings reagiert er sehr agil auf das Seitenruder! Jetzt macht er aber richtig Spaß, das Flugbild ist wahrlich majestätisch!

Gruß

Matias
Ever tried. Ever failed.
No matter.
Try again. Fail again.
Fail better!
Samuel Beckett

Thermikgeier

RCLine Neu User

Wohnort: -München

Beruf: Hauptschaltraumingeneur TV

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. April 2003, 17:24

Wer kennt den großen Schleich

Hallo Matias,
die Anlenkung des Pendelruders war mit 3mm Stahldraht, der kurz vor dem Ruderhorn (ca. 8cm) enstsprechend gekröpft, wurde problemlos. Das abstüzen der Bowdenzüge im Rumpfrohr, habe ich durch PE-Schaumstücke, die eingeschoben wurden realisiert. Damit war die V-Leitwerkansteuerung spielfrei und leichtgängig. Der von mir verwendete Antrieb ist sehr empfehlenswert, und hat für einen Getriebeantrieb eine sehr angenehme Akkustik. Meist fliege ich in Alxing, eine kleine Häuseransammlung auf einer grossen Kuppe, die zwischen Glonn und Puchheim ca 20km vom Osten Münchens entfehrnt liegt.

Grüsse Raffaelo

Owombo

RCLine Neu User

Wohnort: Icking

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. April 2005, 17:21

Hallo,
jetzt liegt hier bei mir auch solch' ein alter erwürdiger Schleich!

Hat evtl. einer von euch die Einstelldaten?

Thermikgeier

RCLine Neu User

Wohnort: -München

Beruf: Hauptschaltraumingeneur TV

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. April 2005, 18:02

Hallo,
ich muß die Einstellwerte zu Hause Nachschauen kann sie Dir aber erst am Montag mitteilen da ich nur im Büro PC habe.

Grüße
Raffaelo

Max Sch

RCLine User

Wohnort: Wien 1220

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. April 2005, 19:35

Hi,

ist das ein Bauplanmodell oder gibt es oder gab es den mal zu kaufen?


Danke,

Grüße Max.

Owombo

RCLine Neu User

Wohnort: Icking

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. April 2005, 08:36

Ach supi, danke derweil, bis Montag kann ich schon noch warten :)

Der Schleich war ein Baukasten der Firma "Klein-Modell" aus Weil am Rhein, soweit ich das weiss....

MatiasR

RCLine User

  • »MatiasR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-86391 Stadtbergen (bei Augsburg)

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. April 2005, 11:23

Liebe (Wiesen-) Schleicher,

ich habe meine gesammelten Dokumente (fünf Seiten, 2,5 MB) vom Schleich zum herunterladen unter dem Link http://www.rajkay.de/Schleich.pdf hinterlegt (auf der HP ist kein sichtbarer Link, bitte daher den Link hier verwenden. Wenn Ihr dir URL selber eintippt, bitte Groß-/Kleinschreibung beachten, der Server ist sehr pingelig.

Meine Schleich wird gerade Generalüberholt (eine Fläche wurde bei einem zu starken Abfangmanöver geknickt, konnte aber sicher landen). Motorisierung wird jetzt umgestellt auf einen FlyWare Außenläufer, berechnet (aber noch nicht ausprobiert) sollen mit einer 18x6 bei 6000 Touren ca. 35A aus 16 Zellen fließen.

Bin gespannt!

Matias
Ever tried. Ever failed.
No matter.
Try again. Fail again.
Fail better!
Samuel Beckett

Owombo

RCLine Neu User

Wohnort: Icking

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. April 2005, 13:43

Perfekt!
Danke dir :) vielmals!

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. April 2005, 19:03

Hmmm, also bei mir streikt der PC bei dem Link ;( und gibt 'ne Fehlermeldung...

Kannst Du mir die Daten evtl. mailen?

Grüße, Tobias.
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

MatiasR

RCLine User

  • »MatiasR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-86391 Stadtbergen (bei Augsburg)

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. April 2005, 21:09

Hallo Tobias,
der Link ist in Ordnung. Vermutlich hast Du keinen Adobe Acrobat Reader installiert, oder aber eine alte Version, oder sie ist nicht mit dem entsprechenden Dateityp verknüpft. Derzeit aktuell ist die Version 7, aber der Link sollte ab Version 5 aufwärts funzen. Den Acrobat Reader kannst Du gratis bei www.adobe.com herunterladen.

Um den Artikel zu holen, kannst Du auch mit der rechten Maustaste auf den Link klicken, und dann "Ziel speichern unter..." eingeben.

Kanns auch Mailen, ist halt ein bischen viel; dann brauchst Du aber trotzdem Acrobat.

Probier's nochmal, und wenn es nicht klappt, schicke mir eine Mail auf matias@rajkay.de, dann sende ich Dir die Datei zu.

Gruss

Matias
Ever tried. Ever failed.
No matter.
Try again. Fail again.
Fail better!
Samuel Beckett