Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

281

Samstag, 13. Februar 2010, 10:02

Der letzte Tip von mir; einstweilen

:D :D

Guten Morgen,

das genaue Treffen der Löcher in den Höhenrudermuttern ist trotz angeschliffener Schrauben ein Zufall, besonders wenn man bei der ersten Montage unnötige Kleberreste herauspuhlen musste, um überhaupt das Schraubengewinde zu ertasten.

Da ich ein uraltes 4mm Plastik-Bowdenzugrohr habe, das innen ca. 3.1mm Ø hat, machte ich mir damit 2 Führungsrohre.
Ablängen, mit der Schraube teilweise einführen, auf die letzten 5mm etwas Weißleim und dann total hineindrücken bis auf die Mutter.

Die Montageprobe nach Trocknung: geht ohne Lochsuche, Schraube in HR und SR hinein, hinunterdrücken und schrauben. Ohne Muttersucherei ;)
:ansage: Kleine Ideen erleichtern das Leben... :angel:

btw: wenn jemand ein verstopftes Mutterngewinde hat:
Die Schraube nicht mit Gewalt eindrehen, sondern eine lange Schraube an der Spitze beidseitig flach schleifen, eventuell jetzt an den Schmalseiten noch kurz anspitzen.
Dieses "Werkzeug" ohne Gewalt eindrehen, sinnvollerweise wenns zu klemmen beginnt wieder zurück und neu eindrehen. Wiederholen bis man durch ist.
VORHER mit 2.5mm Bohrer den Kern gefühlvoll (wegen der Richtung) nachbohren.

Schönes Wochenende,
Rudy :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (13. Februar 2010, 10:04)


282

Samstag, 13. Februar 2010, 11:13

Zitat

Original von slotcar
hallo zandergelb

sieht toll aus deine unterseite.

bin auch noch beim überlegen, wie ich das handhaben soll.
deine variante gefällt mir sehr gut, und könnte mir vorstellen, diesen auch
gut zu sehen, wenn er hoch in der luft ist.

weiß aber noch nicht ob ich es mit Lack oder mit klebestreifen machen soll.[/quote

Hallo,und danke dir Sloti :nuts: ,ja ich habe die Unterseite mit Folie beklebt und die Zahlen hatte ich auch noch Rumliegen-werde den Arcus heute mal fliegen ob sich die Mühe auch gelohnt hat :angel: ]
Gruß Hans-Jürgen
F-18 Scale-Viper 90 Impeller
FunJet
Mustang P-51 Hyperion
ME-Bf-109
Eurofighter 65 Impeller
Multiplex Blizzard
Messerschmitt BF-109G
Habu-Jet
Extra 300
Beaver-DHC 2
Stinson Parkzone
Excel-Simprop
Spektrum DX7

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

283

Samstag, 13. Februar 2010, 17:29

:ok: schaut nett aus.

Thema Schnee:
Je nach Eleganz der Landung steckt Schnee im Spalt zwischen Motor und Spinner und teilweise auch in den Lüftungsöffnungen. Das sehe ich bei einem Brushless in Vorderspanntmontage aber sehr gelassen. Im schlimmsten Fall rosten die Kugellager. In den Innenraum vorne ist bisher noch kein Schnee eingedrungen. Die Kabinenhaube hält auch gut dicht.
Den Schlitz vor dem Vorderrad habe ich beim Bau mit Abfallstücken der Kabelkanalverbreiterung verschlossen. Was ich bisher übersehen habe ist, dass eine Verbindung zwischen Radkasten und Innenraum besteht. Durch diese Öffnung kann leichter Pulverschnee eindringen. Wenn der Empfänger dort hinten, unten verbaut ist, könnte es sinnvoll sein die Öffnung zu verschließen. Im Winter ist die Kühlluftzufuhr ohnehin kein Problem und im Sommer kann man das Loch ja wieder aufmachen.
mfg Harald

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

284

Samstag, 13. Februar 2010, 19:55

Meinen Jeti 8 habe ich an die Kabinenrückwand oberhalb des Abluftkanals mit Doppelklebeband quer befestigt.

Vorteile:
-Keine Behinderung des Luftstroms,

-Empfängerstecker können gar nicht herausgehen; sind trotzdem noch mit Textilklebeband gesichert.

-Antennen und Empfänger möglichst weit weg von Akku und Regler.

-Und: man kann damit zart an den Schlaufen vom Querruder mitziehen, um die Flächenstecker im Rumpf zu verstauen. Alles völlig zugänglich.

Und wie von Harald aufgezeigt: Im Unterschied zur "Empfänger-unten-Methoden": Lande-Rückstauschnee-sicher. Gilt auch für den Schlitz unter dem Empfänger.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • arcusjeti.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (14. Februar 2010, 07:58)


285

Montag, 15. Februar 2010, 17:56

Wie jetzt???

Fast 2 Tage ohne weitere Fehler der Arcus Sport aufzudecken? :tongue: ;)




So mal nebenbei, die Sportversion ist (für mich) nicht geeignet um sie dauerhaft im Auto zu behalten. Was gibts denn in "Klein" mit schönen Segeleigenschaften unter 90cm Packlänge.

Ich denke das wieder an Feierabendflüge wenn es wieder länger hell ist. Der 600´er Rex passt ohne Haube genau quer rein. Ein E-Segler daneben wäre nett falls ich mal keine Lust auf FeierabendHeli habe.

286

Montag, 15. Februar 2010, 18:20

Hallo

Der " normale " Arcus , hat recht angenehme " Packmaße " .

287

Montag, 15. Februar 2010, 20:31

Zitat

Original von Jetpower
So mal nebenbei, die Sportversion ist (für mich) nicht geeignet um sie dauerhaft im Auto zu behalten. Was gibts denn in "Klein" mit schönen Segeleigenschaften unter 90cm Packlänge.


Fox von Hype. Absoluter Preis-Leistungssieger... Für unter 100,- ¬ komplett bis auf Empfänger und Akku. Fliegt wunderbar mit 3s1p 1200 mAh bis 2200 mAh.

Ciao, Udo

288

Montag, 15. Februar 2010, 21:05

Zitat

Original von ubit

Zitat

Original von Jetpower
So mal nebenbei, die Sportversion ist (für mich) nicht geeignet um sie dauerhaft im Auto zu behalten. Was gibts denn in "Klein" mit schönen Segeleigenschaften unter 90cm Packlänge.


Fox von Hype. Absoluter Preis-Leistungssieger... Für unter 100,- ¬ komplett bis auf Empfänger und Akku. Fliegt wunderbar mit 3s1p 1200 mAh bis 2200 mAh.

Ciao, Udo


Genau! :ok:
»SoaringEagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN4321.jpg
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

289

Montag, 15. Februar 2010, 21:06

:D
»SoaringEagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • 222.jpg
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

290

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:27

Also das Holzbrettchen-Problem habe ich nun nachstellen können ;-)



http://alltagswiki.de/wiki/index.php/Mot…te_Nacharbeiten

291

Mittwoch, 17. Februar 2010, 13:47

Soderle. Werde in den nächsten Tagen auch einen Robbe Arcus mein nennen dürfen!! :D
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

292

Mittwoch, 17. Februar 2010, 14:45

Störungsrisiko-Verringerung

Nun,

da ist halt wieder ein Tip für die Newcomer fällig, besonders für die Akkustecker-Selberlöter.

Ganz nebenbei ist der Regler auch besser als an der Seitenwand klebend gekühlt!
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • arcusakkuraum.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (17. Februar 2010, 14:49)


293

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:35

Nun, da es immer mehr werden mit der Sport Edition, werfe ich nochmal die Frage des Akkus/Gewicht in den Raum.

Zur Zeit fliege ich einen 4S LiFePo4 2300mAh mit einem Gewicht von ca. 300g (mit Stecker/Kabel usw.)

Schwerpunkt habe ich laut Anleitung ermittelt, trotzdem musste ich Höhe noch positiv trimmen. Wenn ich mir das Höhenruder so anschaue steht es nun auch etwas höher als der "Höhenflügel" (heißt das so?), vorher habe ich das Ruder so eingestellt das es bei 0 mit dem Flügel abschließt/identisch ist.

Ist das ok so, kann ich das so lassen oder muss der Akku doch noch etwas nach hinten?



Jetzt zu eigentlich Frage, was fliegt ihr an Akku (gewicht) und wo sitzt er bei euch in etwas?

294

Donnerstag, 18. Februar 2010, 13:27

hallo Düsenkraft,

ich fliege den AS auch mit 4 Fepos.

Ich habe den Regler auch unters Brettchen gepackt, und den Empfänger in das Loch unter der Fläche geschoben. Der Akku kommt dann relativ weit nach hintetn an die hintere Kabinenwand. Material habe ich dazu nicht weggeschnitten.
Bei mir steht das Höhenruder trotzdem auch etwas nach oben.
Ich habe aber auch irgendwo gelesen, dass die EWD nicht ganz stimmt. Man kann sie dadurch korrigieren, dass man Etwas hinten unter die Hr-Dämpfungsflosse klemmt oder halt etwas auf Höhhe trimmt.
Viele Grüße

Christian

295

Donnerstag, 18. Februar 2010, 15:24

Zitat

Original von Jetpower
Nun, da es immer mehr werden mit der Sport Edition, werfe ich nochmal die Frage des Akkus/Gewicht in den Raum.

Zur Zeit fliege ich einen 4S LiFePo4 2300mAh mit einem Gewicht von ca. 300g (mit Stecker/Kabel usw.)

Schwerpunkt habe ich laut Anleitung ermittelt, trotzdem musste ich Höhe noch positiv trimmen. Wenn ich mir das Höhenruder so anschaue steht es nun auch etwas höher als der "Höhenflügel" (heißt das so?), vorher habe ich das Ruder so eingestellt das es bei 0 mit dem Flügel abschließt/identisch ist.

Ist das ok so, kann ich das so lassen oder muss der Akku doch noch etwas nach hinten?



Jetzt zu eigentlich Frage, was fliegt ihr an Akku (gewicht) und wo sitzt er bei euch in etwas?


Hi,
wenn Du das Höhenruder trimmen musst um normal zu fliegen, veränderst Du die EWD und damit das Flugverhalten. Im Normalfall stehen Fläche und Ruder des HLW in einer Flucht. Schwerpunkt und EWD hängen direkt voneinander ab! Welche EWD der AS haben sollte, weiß ich nicht aber man kann Sie rel. einfach berechnen und dann korrigieren, wenn man den Profiltyp der Tragfläche wüsste ???
Aber jedes Profil hat einen mehr oder weniger großen EWD-Schwerpunktbereich, in dem es fliegbar ist. In Deinem Fall wird durch den weiter vorne liegenden SW und die dadurch erhöhte EWD die Geschwindigkeit und Re-Zahl geringer, die Stabilität steigt. Das geht aber nur bis zu einem gewissen Punkt, dann reißt die Strömung ab :evil:

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (18. Februar 2010, 15:42)


296

Donnerstag, 18. Februar 2010, 16:25

Mein FePo hat noch ca 4-5 cm Platz zur Rückwand, er eght bis dahin wo das große Loch im Holz beginnt.

Was heißt EWD (mal für die passionierten Heli flieger hier ;-) ).

Christian muss auch nachtrimmen, hmmm, würde mal wissen was unsere Arcus Experten hier dazu schreiben bzw. wie das bei denen ist.


Dnn werd ich Mal mit Düsenkraft zum Zahnarzt... :(

297

Donnerstag, 18. Februar 2010, 16:40

EWD -> Einstellwinkeldifferenz!
- Suche benutzen! :D

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

298

Donnerstag, 18. Februar 2010, 18:03

Zitat

Original von siggi s.
EWD -> Einstellwinkeldifferenz!


Danke.


Zitat

Original von siggi s.
- Suche benutzen! :D



Wozu, ein Forum lebt von jedem Beitrag und jedem Begriff über der es über Suchmaschinen gefunden werden kann.

299

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:07

Zitat

Original von Jetpower

Zitat

Original von siggi s.
- Suche benutzen! :D



Wozu, ein Forum lebt von jedem Beitrag und jedem Begriff über der es über Suchmaschinen gefunden werden kann.


Ich meinte die Forumssuchfunktion oben rechts, man muss nicht alles doppelt schreiben :D

Schau mal hier z.B.: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…d&hilightuser=0
oder im Nachbar-Universum: http://www.rc-network.de/magazin/trickki…05/trick05.html

Gruß, Siggi :w
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (18. Februar 2010, 21:11)


300

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:55

Zitat

Original von siggi s.

Zitat

Original von Jetpower

Zitat

Original von siggi s.
- Suche benutzen! :D



Wozu, ein Forum lebt von jedem Beitrag und jedem Begriff über der es über Suchmaschinen gefunden werden kann.


Ich meinte die Forumssuchfunktion oben rechts, man muss nicht alles doppelt schreiben :D

Schau mal hier z.B.: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…d&hilightuser=0
oder im Nachbar-Universum: http://www.rc-network.de/magazin/trickki…05/trick05.html

Gruß, Siggi :w



Nöö, jetzt erst recht nicht :D



Mal back to topic.

Wir wollen SOnnabend das erste Mal "Hangfliegen" machen wofür es in Hamburg leider nur Müllberge gibt.... Da beneide ich jeden Gebirgsbewohner...



Ach nochwas,

wie bekommt ihr die Plastikstifte (zur Flächenfixierung) wieder schadlos aus dem Flieger? Habt ihr euch einen Haken gebastelt?