Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Sonntag, 21. Februar 2010, 17:10

Jep,

alles original.

Also die Akkus passen hochkant wie auch flach, da ist sooo viel Platz, ich würde sagen man würde rein Platztechnisch auch einen 6S 5000mAh reinbekommen :-)


Hier mal die Atromwerte an 4S Lipo Realbetrieb
»Jetpower« hat folgendes Bild angehängt:
  • _kgw_drittflug_uri.jpg

342

Sonntag, 21. Februar 2010, 17:13

Ok, dann freue ich mich.

Dann kann ich ja meinen 4s 4000mAh Akku verwenden! Super :ok:
Morgen gleich mittags zum Händler und holen :D

Gibts irgendwas zu beachten beim Arcus? Anleitung hab ich mir schon angeschaut, da is ja nix zu machen...
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

343

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:23

Kommt darauf an wie deiner verarbeitet wurde. Da gibt es doch merkliche Qualitätsschwankungen. Aber schau dir doch einfach diesen Thread ein wenig durch. Ich denke inzwischen wurden aller relevanten Problempunkte inkl. Lösungen gefunden.
mfg Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hsh« (21. Februar 2010, 19:23)


344

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:33

Danke! Ich guck mal. Derzeit bin ich gerade beim Spitfire bespannen :D
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

345

Sonntag, 21. Februar 2010, 20:57

Warum eigentlich gerad 4000mAh?

Ich fand mit meinem 320g Lipo hinten an die Wand rangeschoben lag das Ding perfekt.


Achja,
wie war die Lösung gegen das labile Heck bzw. schräge Heck/Seitenruder?


Anbei noch ein onboard Video von heute: http://vimeo.com/9620466
Und die Fotos: http://www.wildewiesenflieger.de/fotoalb…le=P1040911.JPG

346

Sonntag, 21. Februar 2010, 21:06

Hi,
wie schwer darf ein Akku sein, wenn man kein Blei hinzugeben möchte? Also so leichteste bi schwerste Gewicht. 150-400g?

Gruß Benny
Bald Arcus Sport =D

347

Sonntag, 21. Februar 2010, 21:32

Zitat

Original von Jetpower
Warum eigentlich gerad 4000mAh?



Weil ich nur bestimmte Akkuarten habe ;)

2s 1300 paar mal
3s 1800 paar mal
3s 2200 paar mal
4s 4000 paar mal
6s 4000 paar mal
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (21. Februar 2010, 21:34)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

348

Montag, 22. Februar 2010, 05:49

Zitat

Original von Jetpower Achja,
wie war die Lösung gegen das labile Heck bzw. schräge Heck/Seitenruder?

Welches "labile Heck" und "Schräges Heck"?
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

349

Montag, 22. Februar 2010, 07:21

Er meint wohl das schiefe Höhenruder.

Mit dieser Nachricht verweise ich nochmal nach oben auf den Beitrag, den ich geschrieben hab, bitte antworten. ;)
Bald Arcus Sport =D

350

Montag, 22. Februar 2010, 08:06

Jein,

ich meine das schiefe Höhenruder, welches ja auf dem Seitenruder sitzt welches aber auch schief ist. Sieht man wunderbar in der Luft.



Habt ihr noch die den Rumpf hinten angefasst, also das Teil zwischen Flügelaufnahme und Beginn des Seitenleitwerks?

Ich glaube das ist reinstes Elapor (oder wie es bei Robbe) heißt. Da scheint keiner CFK Stab oder ähnliches drinne zu sein. Ich kann es wunderbar hin und her biegen...

Aber wenn das so ok ist, ist es ok, aber vielleicht kommt dadurch auch das schiefe Heck.

351

Montag, 22. Februar 2010, 08:30

Einfach mit Unterlegscheiben das Höhenruder gerade machen.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

352

Montag, 22. Februar 2010, 09:28

Bei mir hat ein Streifchen Textlklebeband UND Platzmachen für das leider herausstehende Höhenruderservo gereicht.
Also etwas wesentlich Großflächigeres als ein Scheibchen.

Die Höhenruder-Vibrationen durch den drehenden stoßweisen (pro Blatt) Luftschraubenstrahl sind bei 4 Zellen freilich am Boden - etwas günstiger in der Luft durch die Fluggeschwindigkeits-Strömungskomponente - um einiges stärker als bei 3 Zellen.
Was bei unbekanntem Ermüdungsverhalten des Arcel definitiv für den 3-Zellenbetrieb spricht! ==[]

Dass der Übergangsbereich vom Rumpf-Längsrohr zum Seitenruderdämpfungs-Röhrchen ein Kraftfluss-kritisches Gebilde ist, ist offensichtlich.

Ob das Modell auch "herumfetzfähig" ist, wage ich zu bezweifeln. Die Zukunft wird es weisen. Allerdings nicht meine, den zum Herumfetzten habe ich anderes.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (22. Februar 2010, 09:38)


353

Montag, 22. Februar 2010, 10:51

Nein, nein, ich glaub ich konnte es noch nicht rüberbringen was ich mit schief meinte. Einen Moment, ich versuch mal was zu malen....

354

Montag, 22. Februar 2010, 11:00

So, da :D
»Jetpower« hat folgendes Bild angehängt:
  • von_hinten.jpg

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

355

Montag, 22. Februar 2010, 12:55

Igitt!

Höhenruder visiere - oder messe gegen die Tischplatte - mal über eine Leiste,

1) die im Haubenausschnitt liegt,

2) die im Flächenausschnitt liegt.

3) Und VORHER kontrolliere den Rechten (bezw gleichen rechts/links-Winkel) gegen das mittige Seitenruder oder gegen die Dämpfungsseiten

Sollte beim Visieren etwas schief sein, ist der Rumpf verdreht.

Ist nichts schief, dann sitzt die Fläche aus erst erforschbaren Gründen schief im Rumpf.

Wenn man die Flächen mit der Stange außerhalb des Rumpfes verbindet, sieht man einen Höhenschlag, der möglicherweise durch die Verwendung zu dicker Brettchen ODER der Superkleber-Wülste unter den Brettchen resultiert.

Einfache Abhilfe durch Anpassen der Fläche im Flächensitzes möglich, nämlich mit Klebeband einmal oben und einmal unten. Der Schlitz hat Luft und Elastizität genug.
Wenns unbedingt sein soll, dann auch mit entsprechendem Abschleifen, wobei die Oberflächen-Verhärtung dort leider verschwindet.

Nachtrag: Ich habe mir mal das Längsröhrchen im Rumpf angeschaut.
Also, ob das bei dem kleinen Durchmesser wesentliches zur Biegesteife oder Torsionsfestigkeit beiträgt, wage ich zu bezweifeln.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (22. Februar 2010, 13:19)


356

Montag, 22. Februar 2010, 15:13

das gleiche Problem hatte ich auch bei meinem Segler, allerdings gfk-Rumpf. Habe ich, wie Rudy auch schon vorschlug, mit Textil-Klebeband am Flächensitz korrigiert :ok:

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

357

Montag, 22. Februar 2010, 17:26

Danke für die Tipps :w

Im Video sieht die Schieflage gar nicht so deutlich aus als wenn man von "aussen" schaut

358

Montag, 22. Februar 2010, 17:31

Ach Mist,

noch ´ne Frage.

Wenn der Flieger beim Gas stark nach oben zieht (muss bei Vollgas negative Höhe halten), was stimmt nicht. Hat das noch mit dem wohl serienmässig verstellten EWD zu tun?


Und gleich noch eine zweite Frage, was an passenden Klappluftschrauben gibt es die mehr Druck als die Orioignal erzeugen?

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

359

Montag, 22. Februar 2010, 18:09

Hi Jetpower,

ich habe mal eine Nachfrage zu deinem Flightlog und deinem Video, irgendwie passt das nicht zusammen.

Das Log zeigt eine maximale Höhre von 740m an, in deinem Video ist eine geschlossene Wolkendecke zu sehen. Wie willst du da 740m Höhe erreicht haben? Ist deine Auswertung falsch kalibriert oder skaliert? Oder ist der Log von einem anderen Flug?


VG

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

360

Montag, 22. Februar 2010, 18:33

Zitat

Original von Wimmi
Oder ist der Log von einem anderen Flug?


So ist es wohl ;)