Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robocob

RCLine User

Wohnort: Amberg/Opf.

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 20. Oktober 2009, 13:09

Danke Dir,
ich wollte nicht unbedingt noch Lipos dazuzkaufen. Besitze noch einige 3S 2500mAh Lipos, doch damit wird die Flugzeit zumindest ohne Thermik recht kurz werden.
Der Rumpf ließe sich ausschneiden sagst Du, vom Gewicht sollte es wahrscheinlich keine Probleme geben.

MfG

Klaus
Mentor
Red Hawk von Robbe
Minimag -> verkauft
Corsair von Parkzone
Messerschmitt BF 109G von Parkzone
Cularis -> Tragfläche in der Luft gebrochen ->nur noch Schrott
Mefisto 09 von Reichard -> entflogen und nicht mehr gefunden

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. Oktober 2009, 15:29

in den rumpf bekommst du das rein, zu aller not blei hinten dran, der hebelarm ist doch recht lang, schätzungsweise 20-40 gramm.
das gewicht ist kein problem.

2500mah dürften trotzdem (vor allem wenn du einige hast) reichen, ich denke 4 steigflüge dürften drin sein, hab das aber noch nicht gemessen um die 30A wird der motor vermutlich nehmen bei 30° steigwinkel ... wenn einer schon den strom gemessen hat, bitte posten, dann könnte man die höhe ausrechnen ...

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 09:48

Zwei Fragen:
1. Wo gibt es einen 3300-er Akku für 40 € ?
2. Kann ich nicht auch einen 1800-er nehmen? Der ist leichter,für einen Segler doch ein großes Plus?
Gruß! H.

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 09:59

1. bei stefans lipo shop
2. ja-ein ... 1800mah da brauchst du einen 25C-30C akku das er den strom aushält, ausserdem dürften nur 2-3 steigflüge drin sein, ausserdem wirst du mit dem schwerpunkt vermutlich nur mit blei hinkommen.

25

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 14:04

Hallo zusammen,

ich habe einen 2500 mAh von Dymond drin, wenn der Lipo ganz vorn am Anschlag platziert wird, passt der Schwerpunkt exakt. Mit leichteren Akkus muss Blei dazu. Nimm lieber nen größeren Akku, statt Blei :nuts:

viele Grüße
Markus

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 14:26

naja, mit blei ist er am ende aber dennoch leichter als mit schwerem akku, ich werde, sobald es wärmer draussen wird, auf alle fälle mit 1500er und 2500er 3S experimentieren durch den langen rumpf dürften wenige gramm blei am schwanz reichen, mal sehen was passiert...

27

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 15:52

Stromaufnahme

Zitat

2500mah dürften trotzdem (vor allem wenn du einige hast) reichen, ich denke 4 steigflüge dürften drin sein, hab das aber noch nicht gemessen um die 30A wird der motor vermutlich nehmen bei 30° steigwinkel ... wenn einer schon den strom gemessen hat, bitte posten, dann könnte man die höhe ausrechnen ...


Hallo,

habe soeben beim Reglerweg-Programmieren gleich mal die Standstromaufnahme gemessen. Die lag vor und nach der Programmierung bei ca. 25-26A. Also war der Regler schon richtig programmiert.

Im Flug (Messung beim Erstflug, der Unilog flog mit) ca. 20 A.

Bei der von mir oben genannten Motorlaufzeit habe ich mich vertan, die betrug nur 4 min. Hier sind die Werte aus dem Unilog Diagramm:

Min/Max/Avg Werte:
Flugzeit 00:21:01 h:m:s
Motorzeit 00:04:06 h:m:s
Kapazität 1343 mAh
Energie 875 W*min
Leistung -15W / 262W / 42W avg
Steigen -7,6m/s / 6,8m/s
Spannung 10,49V / 12,37V / 11,42V avg
Strom -1,35A / 23,37A / 3,83A avg

(Die avg werte machen hier natürlich keinen Sinn...)

:w

hans

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

28

Freitag, 30. Oktober 2009, 10:41

Ich habe so viel Vertrauen zu Euch,dass ich mir einen Sport entgegen besseren Wissens bestellt habe. Der Arcus ist eigentlich ganz gut,nur der Kopf mit dem Motor bricht ab ,auch bei einer fast guten Landung ,wenn er nur ganz leicht mit dem Boden in Berührung kommt.Das ist allerdings leicht zu reparieren.
Ein anderes Problem habe ich seit heute vor dem ich ratlos stehe :
Ein Servo ist tot. Einfach nur so ohne ersichtlichen Grund ! Da es sich um einen Querruder handelt ist ein Auswechseln nicht so einfach. Vor allem verstehe ich nicht wieso so ein nicht altes Servo seinen Geist ausgeben kann ; einfach ganz tot ?
Noch ein Gedicht:
Wollte besonders gut kleben und nicht mit Klebstoff sparen.Da hatte ich nachher eine Rinne.Ich bin zwar ein gebranntes Kind hatte aber keine Zweifel,da "Elapor" von Multiplex mit dem Flieger mitgeliefert wurde.
Mit Jet AMX bin ich bisher nur abgestürzt,etwa 7- mal. Wahrscheinlich ist er zu schcnell für mich.Mit Motorsegler habe ich keine Probleme. Wenigstens weiss ich warum : AMX ist so schnell weit weg und da sehe ich nicht mehr was er macht. Zweiter Fehler : Man müsste zuerst schauen ,dass man hoch kommt weil , ich wenigstens, sonst nicht mehr wenden kann. - Das sind lediglich meine unmaßgebliche Meinungen und lasse mich sehr gerne eines Besseren belehren.
Gruß! H.

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

29

Freitag, 30. Oktober 2009, 10:50

Helmut, du sprichst in Rätseln...

1. bei welchem arcus bricht die nase ab? beim sport oder beim normalen, beim normalen ist mir das noch nicht passiert, ich drücke den flieger immer auf die landelienie, eigenartig ... den sport habe ich noch nicht so gequält ...

2. ein neues servo geht auch kaputt, vor allem wenn es sich um ein solch billiges wie im arcus handelt, auswechseln ist ansich einfach, altes raus, neues rein ;) das kabel musst du vorher vorsichtig freilegen, am besten einen schlitz schneiden oder kabel abschneiden und anlöten

3. jet amx kenn ich nicht, fliege die multiplex variante funjet, und muss sagen: er ist schnell, sehr schnell, meine kommt auf gemessene 180km/h und dafür sind die auch gemacht, Fun ohne ende ob man nun bodennah wenden kann oder nicht ist nicht die frage des modells, sondern des piloten, wenn du sauber austeuerst fliegst du ein querruder-modell auch ohne höhenverlust um die kurve, wenn du aber nur quer rein, höhe ziehen tust wirst du sicher etliche meter höhe verlieren .... sowas übt man aber in mind. 50m höhe und wenn man das beherrscht kannst du in 2 m höhe solche mannöver machen ...

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

30

Freitag, 30. Oktober 2009, 16:52

- Ich habe mich von Euch beeinflussen lassen und den Arcus Sport bestellt.
Heute musste ich aber feststellen,dass beim Arcus (nicht Sport) ein Querruder Servo überhaupt nicht reagiert. Wie ist das möglich ? (Stecker sind in Ordnung)
- Bei einem Flieger wurde Elapor Kleber von Multiplex mitgesand - dieser klebt aber nicht,sondern löst das Material auf !
- Mit dem AMX Impeller bin ich bisher nur abgestürzt .Ich nehme an,das liegt an meiner zu langsamen Reaktion.
Meines Erachtens habe ich auch zwei Fehler gemacht (ohne dadurch schlauer geworden zu sein.Sprichwort stimmt offensichtlich nicht immer - sondern nur für Lernfähige):
- Das Modell war zu weit weg
- war nicht hoch genug.Wahrscheinlich muss man als erstes Höhe gewinnen ?
Gruß! H.

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

31

Freitag, 30. Oktober 2009, 17:03

Troublemaker,
danke für die Antwort. Ich habe meinen Beitrag nicht gefunden und deshalb nochmals geschrieben.
Dass auch ein neues Servo kaputt gehen kann ,das kann ich nachvollziehen.Dass es aber völlig tot ist kann ich nicht verstehen.
Gruß! H.

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

32

Freitag, 30. Oktober 2009, 17:20

Nachtrag
Es handelt sich um ein Futaba Servo - müsste doch gut sein ?

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

33

Freitag, 30. Oktober 2009, 18:55

das ein servo nicht geht, auch wenn es neu ist, kann verschiedene ursachen haben, entweder ist es defekt, oder der anschluss dahin, oder irgendetwas anderes, du musst wohl oder übel dne kabelstrang freilegen und die ursache suchen ...
sofern du ein fertig-arcus hast, bin ich der meinung, sind da nicht die besten servos verbaut, das eins kaputt ist kann natürlich sein, sollte nicht...

nebenbei: der arcus kommt vno robbe, da kann kein multiplex kleber mitgeliefert werden, das würde sich beissen, irgendwas bringst du hier durcheinander ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dtrm« (30. Oktober 2009, 18:55)


34

Samstag, 31. Oktober 2009, 12:31

Hallo

Zitat

Original von dtrm

nebenbei: der arcus kommt vno robbe, da kann kein multiplex kleber mitgeliefert werden, das würde sich beissen, irgendwas bringst du hier durcheinander ...


Gibs auf
Helmuth kann und wills es nicht lernen .
Ich wünsche euch will Spaß mit Ihm :evil: :evil:

Gruß Friedhelm

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

35

Samstag, 31. Oktober 2009, 14:12

Friedhelm,
jemanden heruntermachen ohne Begründung ist keine Kunst,sondern einfach nur mies. Um dies einzusehen müsste eine Spur von Verstand und Charackter genügen.Anscheinend fehlt Dir das.

Troublemaker,
ich reagiere auf Friedhelm heftig,weil ich ihn und seinesgleichen bereits kenne.
Er hat sich auf mich eingeschossen ohne,dass ich ihm auch nur das geringtste getan hätte.Er hat noch nie auch nur die leiseste Andeutung gemacht was ihm nicht passt.Auch keine üble Nachrede ,nichts Konkretes sondern nur Beschimpfungen.

Elapor wurde mit einem Modell mitgeliefert.Ich glaube kaum,dass ich geschrieben hatte,dass es Arcus war ?Ist ja auch nicht wichtig.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

36

Samstag, 31. Oktober 2009, 14:24

@all:
Natürlich kann ein Händler zu einem Robbe Modell auch Multiplex Kleber liefern. Der Kleber ist ja nicht Bestandteil des Baukastens.

@Friedhelm:
Besonders hilfreich ist Dein Beitrag nicht gerade :shy:

@Helmuth:
Wenn ein Servo von Anfang (aus der Packung raus) an nicht reagiert ist das ein Garantiefall. Sowas sollte nicht vorkommen, tut es aber leider doch manchmal. Dein Händler muss dann Ersatz leisten.
Ich denke nicht, dass im Arcus Sport Futaba Servos eingebaut sind. Nicht jedes Servo das Robbe im Programm aht stammt von Futaba, erst Recht nicht das was in RTF Sets bereits eingebaut ist.
Ich würde aber vorher nochmal kontrollieren, ob es wirklich nicht funktioniert. Hast Du es mal versuchsweise an einen anderen Steckplatz am Empfänger gesteckt um zu sehen ob es dann Lebenszeichen von sich gibt?
Also zum Beispiel auf den Steckplatz des Seitenruder-Servos und ausprobieren, ob es dann auf Bewegugenn am Seitenruderknüppel reagiert?
- Wenn es dann funktioniert liegt der Fehler woanders -> Fehlersuche ausdehnen.
- Wenn es dann aber weiter nicht funktioniert ist es eindeutig kaputt -> Garantiefall.

Elapor Sekundenkleber (Zacki Elapor oder wie der heißt) dürfte Arcel eigentlich nicht anlösen. Im Prinzip ist das normales Cyanacrylat , das allerdings eine gewisse Restelastizität erhalten soll. Ich hab diesen Kleber aber noch nicht ausprobiert.

Robbe empfiehlt in der Anleitung (leider nicht auf deutsch online) ganz normalen Sekundenkleber "Robbe-Speed Typ 2 20G" Bestellnummer 5063, also dürfte auch das MPX Zeug das Material normalerweise nicht anlösen.
Gruß
Matthias

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 1. November 2009, 10:52

Lieber Mathias,
vielen Dank für Deine Hilfe.
Meine Erfahrung mit Klebern ist,dass sie entweder das Material auflösen oder nicht kleben.Deshalb verwende ich nur Weißleim und Patex. Es gibt wahrscheinlich bessere,aber andererseits sind so Sollbruchstellen vorhanden was ja auch nicht schlecht ist , oder?
Dein Rat mit dem ausprobieren kommt leider zu spät.Ich habe gerade einen Servo von einem anderen Modell eingebaut und steh nun ratlos da: Er funktioniert zwar ,aber beide Ruder gehen paralell und nicht entgegengesetzt ! ???
Gruß! H.
PS
Ich hatte seelisch mit diesem Thema hier schon abgeschlossen,dh wollte hier nicht mehr mich melden,wegen dem Friedhelm,und hab dieses Problem leider schon unter einem anderen Thema zur Sprache gebracht. Es war nicht meine Absicht von zwei Stellen um Ratschläge zu bitten !

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 1. November 2009, 11:44

Wenn ein Querruder falschrum läuft musst Du den Servoweg im Sender umdrehen (reverse heißt das bei den meisten Sendern).
Es kann allerdings sein, dass dann mit dem Landeklappenmischer wieder ein größerer Kunstgriff nötig wird damit alles richtigrum läuft. Wenn es elektronisch allein nicht geht hilft es oft, wenn man die QR Servos am Empfänger vertauscht, also das linke auf den Steckplatz auf dem vorher das rechte war und das rechte nach links. Einfach in Ruhe ausprobieren, es gibt immer eine Einstellung die funktioniert.

Weißleim ist für Elapor/Arcel nur schlecht geeignet, das hält nicht dauerhaft. Pattex müsste gehen. Allerdings ist auch bei Pattex Vorsicht geboten, weil es verschiedene Kunststoffe und Schäume auflösen kann. Eine "ungefährliche" Alternative zu Pattex ist UHU Por, ähnlich zu verarbeiten wie Pattex aber er löst nix auf.
Die meisten Sekundenkleber-Klebungen an Schaumwaffeln sind durch UHU Por ersetzbar. Wo man ihn nicht abgelüftet als Kontaktkleber verwenden kann (Sachen die zusammengesteckt werden müssen...), kann man auch nass in nass arbeiten, das muss dann länger trocknen und nach Möglichkeit nachträglich nochmal zusammengedrückt werden.

Matthias
Gruß
Matthias

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 1. November 2009, 17:00

Also an sämtlichen Modellen die ich kenne haben die Querruder nur einen Steckplatz,und zwar die Nummer 1.
Bei Revers geht es halt anders herum,die gleiche Richtung bleibt aber.
H.

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 1. November 2009, 17:14

hast du die querruder auf einem V-Kabel oder an 2 stellen vom Empfänger?

Kanal 5 gibt meist auch Querruder aus, dazu bitte mal die Anleitung von deinem Sender durchlesen.

Beim Reverse.Stellen bitte nicht Quer Reverse sondern im Servo.-Menu (wenn man jetzt wüsste welchen Sender du hast, könnte man besser helfen)

Wenn du nur per V-Kabel an die Servos gehen kannst, dann musst du ein Servo andersrum einbauen, damit es gegensinnig läuft.

Und zu "fun-flyer" sag ich nur eins, komm du erstmal in das Alter von Helmut und flieg dann noch, bevor du mit "er lernts einfach nicht" einen lernwilligen, fliegenden, internet bedienenden über 80 jährigen mit deiner ungedult solche sätze um die Ohren haust!

nebenbei: Uhu Por ist die warscheinlich beste wahl, sollbruchstellen vermeite ich eigentlich immer, es sei denn man schützt damit wertvollen. Schaumflieger klebe ich eigentlich immer mit PU leim, der kommt in jede Ecke auch wenn es nicht 100%ig passt.