Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 1. November 2009, 17:58

Hallo

Zitat

Original von dtrm
Und zu "fun-flyer" sag ich nur eins, komm du erstmal in das Alter von Helmut und flieg dann noch, bevor du mit "er lernts einfach nicht" einen lernwilligen, fliegenden, internet bedienenden über 80 jährigen mit deiner ungedult solche sätze um die Ohren haust!

100%ig passt.


Na wenn du meinst. Aber falls du mal Lust verspürst kannst dir mal
ein paar Sachen ansehn
Flugregler

Fehler beheben

Gruß Friedhelm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fun/flyer« (1. November 2009, 17:59)


42

Sonntag, 1. November 2009, 22:11

Haaaallooo..........

Geht`s noch?
Das ist ja langsam zum:puke: hier.

Könnte sich mal hier ein Moderator einschalten?
Ich dachte, ich bin hier in einem Modellbau-Forum und erfahre etwas Interessantes
über den Arcus Sport, und dann so was.... :no:

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

43

Montag, 2. November 2009, 00:54

Jetzt ist aber langsam mal gut :angry: :angry:

Jeder der nix zum Thema beizutragen hat außer rumzustänkern und Leute schlecht zu machen die vermeintlich weniger wissen als er selbst tut jetzt bitte mal was ganz einfaches: Nichts mehr hierzu schreiben, bis er wieder was sinnvolles beizutragen hat ==[] ==[]
Was sinnvolles kann natürlich auch eine sachbezogene Frage sein ;)


Zitat

Original von Helmuth123
Also an sämtlichen Modellen die ich kenne haben die Querruder nur einen Steckplatz,und zwar die Nummer 1.
Bei Revers geht es halt anders herum,die gleiche Richtung bleibt aber.
H.

Welchen Sender hast Du denn?
Alle Computersender können das Signal für die beiden QR Servos getrennt auf 2 Kanälen ausgeben, benötigen also zwischen Empfänger und Servos kein V Kabel mehr. Bei Multiplex ist das üblicherweise Kanal 1 und 5.

Hast Du vor Ort Modellflugkollegen mit denen Du fliegst und Erfahrungen austauschen kannst? Muss ja nicht gleich ein Verein sein ...

Matthias
Gruß
Matthias

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

44

Montag, 2. November 2009, 14:23

Troublemaker,
hast du die querruder auf einem V-Kabel oder an 2 stellen vom Empfänger?
- Y Kabel
Kanal 5 gibt meist auch Querruder aus, dazu bitte mal die Anleitung von deinem Sender durchlesen.
- 4 Kanäle,5 und 6 mit Schalter
Beim Reverse.Stellen bitte nicht Quer Reverse sondern im Servo.-Menu (wenn man jetzt wüsste welchen Sender du hast, könnte man besser helfen)
- Futaba T6EXP
Wenn du nur per V-Kabel an die Servos gehen kannst, dann musst du ein Servo andersrum einbauen, damit es gegensinnig läuft.
- Das wird kaum gehen. - Es kann eigentlich nur an der Drehrichtung liegen.Andererseits ist es unvorstellbar,dass diese bei der Beschreibung eines Servos nicht angegeben wird. Muss ich nun Servos am laufendenBand kaufen bis mal eines passt? Das kanns doch auch nicht sein.
Umdrehen geht nicht,wegen Platz,es würde auch für das Gestänge zu kurz werden.Aber es kann nicht sein,dass die Drehrichtung Glücksache sein soll.Das wäre ja absurd.Bei einer Beschreibung habe ich noch nie etwas von Drehrichtung gelesen.
Im Übrigen bin ich kein Neuling im Modellfliegen.Das habe ich schon gemacht als es noch keine Proportionalsteuerung gab.Hab dann aber jahrzehnte pausiert ,nicht wegen des Berufes,sondern weil ich andere Steckenpferde hatte;z.B. Segeln,Amateurfunk,Motorradfahren,Zeitgeschichte.Ich hab noch zwei Verbrenner ,Elektro ist aber besser.

Fun Flyer,
bisher ist mir nicht aufgefallen,dass ich besonders begriffstützig wäre. Schreib bitte konkret was das ist was ich nicht lernen kann !

Sigi,
dieses Thema erscheint Dir nicht interessant ? Merkwürdig !

Mathias,
Sender siehe oben. - Ich hab hier Modellflieger,die sind sehr erfahren aber auch nicht schlauer ! Einer ist vor 3 Wochen an Krebs gestorben (60). Mit einem in Österreich habe ich heute vormittag gesprochen .Er meinte ich soll mal die Polungen prüfen,was ich gemacht habe:
Beiderseits in der Mitte rot,seitlich schwarz und weiss.Auf der einen Seite ist rot plus ; re und li minus. Auf der anderen Seite umgekehrt (rot minus).
Wenn man aber den Stecker umdreht ist das Servo tot.Das verstehe ich nicht.
Gruß! H.
________________________

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

45

Montag, 2. November 2009, 15:17

Hallo helmuth...

Als es wird kein Servo geben, welche mal links und mal rechts läuft, die laufen immer gleich...

fangen wir von vorn an:

ich hoffe das die jemand wegen dem sender weiterhelfen kann, ich müsste erst die anleitung runterladen und lesen.

damit du mechanisch nichts ändern musst, musst du im Servo-menu die drehrichtung umkehren, für das eine servo, auf kanal 5 muss du querruder ausgeben lassen, und das servo ohne y-kabel an den empfänger anschliessen.

mit Y-Kabel und ohne bautechnische änderung am modell wirst du ein servo nicht dazu bekommen, das es in die andere richtung dreht.

ein servo ist kein Motor den man umpolen kann, es ist ein "bauteil" welches wie folgt angeschlossen wird:

rot=plus == mitte stecker, schwarz=masse==am rand, weiss oder orange==impuls == am rande == dieser impuls sagt dem servo an welche stelle es "fahren" soll.

wenn du nun den stecker andersrum dransteckst ist es verständlich das sich nichts tut, da der impuls nicht ankommt. ein servo nimmt den impuls auf der einen leitung und vergleicht seine position mit der vergegebenen, stimmt diese nicht wird nachgestellt. wenn du nun den stecker umdrehst, vertauschst du den impuls und die masse, somit liegt KEIN impuls am servo an und nichts passiert.

du hast nur 2 möglichkeiten:

1. sender "verstehen" und auf dem 5. kanal querruder ausgeben, dort kannst du reverse schalten nur für kanal 5
2. servo anders einbauen, damit es gegensinnig läuft, dabei muss selbstverständlich auch die anlenkung neu gemacht werden.

variante 1 ist vorzuziehen und sollte auch mit deinem sender gehen, schau doch bitte mal im handbuch und dem stichpunkt "querruder" oder modelle mit 2 querruder servos nach, das sollte eigentlich helfen.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

46

Montag, 2. November 2009, 15:44

:w

Es gibt leider keinen Standard für die Laufrichtung von Servos. Das kann bei jedem Servotyp anders sein, außer ein Hersteller hat sich selbst einen internen Standard für seine Servos gegeben.

Wenn Du die aktuelle Version des Senders hast, dann kannst Du ihn so einstellen, dass er auf Kanal (Steckplatz) 6 das Signal für das 2. Querruderservo ausgibt. Du musst dafür den Flaperonmischer aktivieren.
Bedienungsanleitung online (pdf): http://data.robbe-online.net/robbe_pdf/P…020_1-F4069.pdf
Besonders interessant in diesem Zusammenhang: Seite 8, 9, 19 und 20.
Die Einstellung der Servolaufrichtung wird auf Seite 16 beschrieben.
Die Wölbklappen (mit V-Kabel) kannst Du dann auf Steckplatz 5 oder 7 stecken, jenachdem welchen Schalter an Sender Du dafür verwenden willst.

Ich gebe zu, es gibt schönere Dinge im Leben als die Auseinandersetzung mit so einer Bedienungsanleitung, aber es führt kein Weg daran vorbei. Und bei dem Wetter kann man draußen eh nix machen, also bleibt mehr zeit für solche Dinge :shy: .
Am besten schraubst Du zur Sicherheit den Propeller ab, legst das Modell vor Dich auf den Tisch, schaltest alles ein, wählst einen freien Modellspeicher aus und probierst mit Hilfe der Beldienungsanleitung in aller Ruhe aus. Erstmal die Grundfunktionen auf die richtigen Knüpel/Schalter und den Flaperon-Mischer aktivieren, dann Laufrichtungen aller Servos anpassen, Ausschlagsgrößen gemäß Modellanleitung anpassen, Querruderdifferenzierung einstellen, Expowerte einstellen usw.
Das hört sich alles komplizierter an als es ist, die größte Hürde ist die Programmier(un)logik des Senders zu verstehen.

Matthias
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (2. November 2009, 15:46)


Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 3. November 2009, 10:15

Lieber Troublemaker und Mathias,
ich glaube es ist alles gesagt was zu sagen ist,und ich bedanke mich sehr.Ihr versteht offensichtlich was von der Sache,und ich konnte auch alles nachvollziehen,dass das so wie beschrieben stimmen könnte.Allerdings habe ich einen Geburtsfehler,weil ich nur logisch denken kann.Wenn man einBauteil austauscht,und zwar mit genau dem selben der hingehört,wenn man dann am Sender oder am Modell solche Veränderungen vornehmen muss - das befriedigt mich überhaupt nicht.
Aber es geht ja auch sonst unlogisch zu.Hier im Haus werden die Türen nach innen zum Treppenhaus isoliert,die Heizung läuft bei 5-10 Grad Aussentemp. durchgehend mit voller Stärke,und die Fenster sind gekippt. Braucht man da so viel Hirn dazu um zu begreifen ,dass das unvernünftig ist ?(und kriminell!) Trotzdem scheinen alle zufrieden zu sein.
Und der Rechtsanwalt H.Mahler wird lebenslänglich eingesperrt,nur weil er eine Meinung zur Geschichte äussert.Und alle finden das in Ordnung.
Dagegen ist es geradezu zynisch ,sich wegen eines Micro-Servos aufzuregen!
Alles Gute aus Prien am Chiemsee!
H.

48

Dienstag, 3. November 2009, 12:03

Hallo


Hmmmm, Helmut muss das jetzt sein ?? ich glaube nicht !!


Schade, dass dieser sonst wirklich sehr Interessante Bericht zum Arcus Sport verblödet wird. Ich suche nach Infos, da ich den Arcus Sport oder die Cularis kaufen will, aber so bringt das gar nichts.

Ich hoffe es geht jetzt wieder zurück zum Thema!!!!!

Gruss Ned

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 3. November 2009, 12:26

ja denk ich auch, zumal das servo-thema ja an anderer stelle auch disktuert wird, jetzt soll es wie um den arcus gehen.

ich bin sowohl den arcus sport als auch den cularis geflogen, ich finde beide relativ gut, für schaum, mehr spass macht definitiuv der arcus sport, aber nur aus einem grund, er kommt komplett aus der kiste für einen unschlagbaren preis, beim cularis legst du schnell 100-150, wenn nicht gar 200 euro drauf, im vergleich, der unterschied zwischen den modellen ist nicht das profil oder die spannweite, sondern die länge, fliegerisch bringt das keinen grossen unterschied, manche sagen, das der cularis dadurch ein wenig besser aussieht, das ist aber geschmackssache.

meine empfehlung bleibt somit der arcus sport, einzig und allein aus dem grund, das man hier für 210,- einen 4 klappen segler komplett bekommt, will man für einen 2,6m segler mit 4 klappen soviel ausgeben, wie der cularis kostet, kann man sich imho auch gleich noch ein paar euro drauflegen und sich einen richtigen gfk-segler holen bzw. mal in die f3j/f3b ecke gucken, die kosten zwar paar euro mehr machen aber am ende immer noch mehr spass als der arcus, reden wir uns nämlich nichts ein, schaumsegler bleibt schaumsegler von minimalen sinken und perfekten gleitwinkel brauchen wir hier nicht reden, obgleich der arcus überraschend gut auf termik anspricht, beim ausfliegen hatte ich allerdings einige probleme, allerdings konnte ich termisch den arcus noch nicht perfekt testen und bin vielliecht ein wenig F3J verwöhnt.

50

Dienstag, 3. November 2009, 12:37

Zitat

Original von dtrm...manche sagen, das der cularis dadurch ein wenig besser aussieht, das ist aber geschmackssache.

meine empfehlung bleibt somit der arcus sport, einzig und allein aus dem grund, das man hier für 210,- einen 4 klappen segler komplett bekommt, will man für einen 2,6m segler mit 4 klappen soviel ausgeben, wie der cularis kostet, kann man sich imho auch gleich noch ein paar euro drauflegen und sich einen richtigen gfk-segler holen bzw. mal in die f3j/f3b ecke gucken, die kosten zwar paar euro mehr machen aber am ende immer noch mehr spass als der arcus, reden wir uns nämlich nichts ein, schaumsegler bleibt schaumsegler von minimalen sinken und perfekten gleitwinkel brauchen wir hier nicht reden, obgleich der arcus überraschend gut auf termik anspricht, beim ausfliegen hatte ich allerdings einige probleme, allerdings konnte ich termisch den arcus noch nicht perfekt testen und bin vielliecht ein wenig F3J verwöhnt.

Das mit dem besseren Aussehen des Cularis ist z.B. meine Meinung.

Ein anderer Vorteil gegenüber GfK ist die Widerstandsfähigkeit. Ich kann mir (nicht unbedingt in der Luft, aber am Boden) mehr erlauben, ohne daß etwas wirklich kaputt geht. D.h. ich habe mehr Flugmöglichkeiten, weil ich den Cularis auf jeder unebenen Wiese landen würde, wo ich meine GfK Modelle nur im äußersten Notfall runter ließe.

Und selbst gebrauchte f3b... liegen eher beim doppelten oder mehr eines leeren Cularis. Bei meinem habe ich etwa €100 gebraucht (Regler, Motor, Servos).

RK

51

Dienstag, 3. November 2009, 12:38

Hallo

Danke, das bringt mich weiter. Entweder kaufe ich jetzt den Arcus Sport oder warte noch bis zum Frühling und kaufe mir dann einen von Simprop.


Gruss Ned

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 3. November 2009, 16:18

Zitat

und kaufe mir dann einen von Simprop.

Simprop?
Aus reinem Interesse (ich fliege selber begeistert den Cularis):
was ist am Cularis schlechter als am Robbe?
Ich finde es interessant, dass Robbe immer etwa nach einem Jahr ein erfolgreiches MPX-Modell kopiert...
War schon beim EasyGlider so und nun beim Cularis.
Wie gesagt, reines Interesse, ich möchte niemanden von irgendetwas überzeugen... :)
Gruss Jürgen

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 3. November 2009, 16:39

besser ist, wie schon geschrieben, nur der preis, ansonsten sind beide ziemlich gleich.

beim arcus sport bekommt man für 209 euro ein modell wo allles fertig und drin ist, es braucht nur noch den empfänger und akku.

für gleiches braucht man beim cularis 100 euro mehr (Ready for Radio set vom höllein für 309 euro) ...

das ist der einzigste gravierende unterschied, auch hat robbe nicht wirklich beim cularis abgeguckt, sondern eher beim chinesen, ich weiss im moment nichtmehr welches modell es genau war, aber es gibt eine 1:1 "kopie" vom arcus sport (bzw. der arcus sport ist eine kopie von dem) beim chinesen, auch mit rumpflänge, welche def. anders als beim cularis ist.)

flugtechnich sind beide ziemlich gleich.

bei simprop meint er sicher etwas aus der Intention reihe, da kostet der 2,86m segler als ARF ca. 400,-

Helmuth123

RCLine User

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 3. November 2009, 16:59

Lieber Ned,
was ist daran so schlimm wenn man mal ein zwei Sätze vom Thema abweicht um das Gesagte zu illustrieren? Und was ist blöd von dem was ich schrieb?Alles?
Dass es nicht das Thema ist,darin hast Du Recht.Ich hab aber nicht damit gerechnet ,dass es sich so hinziehen wird und habe deshalb darauf verzichtet ein neues Thema aufzumachen.
Dass es auch unter Allggeimein/Grundwissen läuft stimmt auch,ist aber nicht meine Absicht gewesen,was ich auch schon gesagt habe.
Im Übrigen bin ich jetzt,was die Lösung des Problems betrifft ,so schlau wie vorher. Leider habe ich diese Erfahrung schon oft gemacht,dass jeder seine Meinung äussert, und damit hat es sich dann auch. Ich denke aber,dass eine Diskussion aus Rede und Gegenrede besteht.
Gruß ! Helmuth

55

Dienstag, 3. November 2009, 19:02

Hallo

Zitat

bei simprop meint er sicher etwas aus der Intention reihe, da kostet der 2,86m segler als ARF ca. 400,-


genau den habe ich gemeint.

Helmut, ich möchte nicht weiter darauf eingehen und habe überhaupt nichts gegen dich oder wie du dein Servo Problem löst. Nur dein letzter Beitrag gibt mir sehr zu denken

Zitat

ich glaube es ist alles gesagt was zu sagen ist
Lies doch selber nochmals genau was Du da geschrieben hast. Ok, nun ist es aber gut und ich werde nichts mehr dazu schreiben, sondern ich werde mir den Arcus Sport mal genauer anschauen.

Gruss Ned

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeep« (3. November 2009, 19:02)


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 3. November 2009, 21:22

Zitat

Original von dtrm
das ist der einzigste gravierende unterschied, auch hat robbe nicht wirklich beim cularis abgeguckt, sondern eher beim chinesen, ich weiss im moment nichtmehr welches modell es genau war, aber es gibt eine 1:1 "kopie" vom arcus sport (bzw. der arcus sport ist eine kopie von dem) beim chinesen, auch mit rumpflänge, welche def. anders als beim cularis ist.)


Möchte mich nur schnell einklinken betreffend Chinamodell. Meiner Meinung nach hat Robbe den Flieger einfach umgetauft und andere Kleber für den Flieger machen lassen.
Der Flieger kommt wohl von Art-Tech:

Art-Tech Diamond 2500
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (3. November 2009, 21:23)


Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 3. November 2009, 21:44

Ist schon ne seltsame Modellpolitik die Robbe da betreibt. Eigene Entwicklungen werden aus dem Programm genommen, die Formen verkauft (Superstar, Gemini), dafür werden fremde Modelle zugekauft ...
Gruß
Matthias

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 3. November 2009, 23:28

ja genau, den art-tech flieger meinte ich ... wenn man wirklich mal alles auseinandernehmen würd,e denke ich sogar, das der gleiche motor mit nur anderem aufkleber drin ist, aber egal.

die politik die robbe da macht, ist meiner meinung nach die einzigst mögliche für robbe, jetzt entschuldigt bitte meinen ausdruck, aber: kein schwein will heutzutage geld für irgendwas ausgeben, da wird um 2 euro gefeilscht und im internet bestellt statt beim lokalen händler zu kaufen, vorher wird natürlich der händler besucht und der erklärt einem schön alles ... ich hör hier auf, das thema hatten wir schon ...

ich habe respekt vor multiplex die das selbst entwickeln und machen, und die haben ja auch erfolg damit, nur robbe ist und bleibt für mich einfach ein "grosshändler" die haben bis auf weniges noch nie eigene produkte am markt gehabt, mit ein wenig nachforschen findet man immer das original, das so gehypte powerpeak infinity 3 bid z.b. ist gelabbelt, die flieger sind ansich inzwischen auch alle gelabelt, RASST: gelabelt (gut hier steckt anderes dahinter) ... usw.... multiplex labelt natürlich auch, graupner auch, nur was solls, ich denke robbe will den schaummarkt selbstverständlich mitnehmen, möglichst wenig investieren und möglichst viel draus machen, verständlich, guckt man sich die letzten bilanzen an, aber wieso? weil der gemeine modellbauer firmen zwingt in china billig einzukaufen, wir erleben es hier im forum immer wieder, da wird bei xxx bestellt, gebangt das der zoll ja nichts merkt usw... und für was? dafür das auf messen nur noch koax-helis verkauft werden, weil andres wird ja schon für 1% weniger im internet geholt und naja.... halt schluss hier, ich bremse micht, ich will nicht wieder den arcus thread zu sehr vom weg abbringen deswegen hier cut. gute nacht!

59

Mittwoch, 4. November 2009, 11:03

Troublemaker

Da kann ich dir zu 100% zustimmen, ich sehe das genau so. Es ist ja nicht nur im Modellbau so, sondern auch in der Industrie,

Aber entscheiden ist doch wenn Robbe einen guten und günstigen Segler wie der Arcus Sport im Sortiment hat. Das sichert auch die Arbeitsplätze von Robbe und wer interessiert es schon wo der Flieger entwickelt wurde. Wichtig ist doch das uns Robbe erhalten bleibt genauso wie Multiplex und alle anderen auch.

Gruss Ned

MBC1Mai08

RCLine User

Wohnort: Deutschland,Bensheim

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

60

Freitag, 6. November 2009, 14:52

Arcus Sport - Dx5e???

Hallo,

ich habe immoment nur die Dx5e bei mir zuhause.

Kann man mit der Dx5e den Arcus Sport fliegen? Könnte man die Wölbklappen auf den 5. Kanal legen( dann geht halt nur Vollauschlag...) ?


Gruß,
Patrick
Definiton Verbrennerflugzeug :

--> Flugzeug mit Verbrennungsmotor, wo ein äußerst wirksamer, chemischer Prozess Sprit in Lärm umwandelt :nuts: