Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 081

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 16:04

und (ich bin zu dumm zwei Bilder in einem Posting abzuliefern)
die Hinterseite mit Konus, die im monierten Fall bündig mit der inneren Spinnerplatte abschließt.
Wenn man vorne abdrehen würde, würde
1) der Konuskopf nur mehr ca. 2mm umfasst werden, und
2) der vordere Konusteil in der 8mm Brücke anstoßen.

Alles vollständig indiskutabel.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • Konus.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 082

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 19:01

aha. kreative Konstruktion :dumm:
Ich hatte nur einmal kurz die Plastikspitze demontiert um den Sitz der Mutter zu prüfen. Dass das Mittelstück eine Spezialkonstruktion ist, ist mir gar nicht aufgefallen. Jedenfalls danke für die Warnung. Dann brauch ich also auch einen Spinner, wenn ich die Aronautmittelstücke nutzen will.
mfg Harald

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 083

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 03:01

Sag mir dann bitte, welchen Typ mit der Aeronaut-Kupplung - die ich noch immer nicht geliefert bekommen habe.

NACHTRAG:

Werde mal den Konus nachmessen, wenn ich die "kreative Verdickung" für ein 8mm Mittelstück saugend abdrehe, sollte die Konus-Klemmkraft und -Festigkeit erhalten bleiben.

:ansage: Ergebnis: geht nicht, wie ursprünglich vermutet. Bevor mein Denkfehler zuschlug. ==[] :dumm:
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (14. Oktober 2010, 17:24)


hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 084

Freitag, 15. Oktober 2010, 15:06

Spinner

Also ich habe einige Aeronaut Präzisions-Spinner in Verwendung. Die sind mit ca. 15€ allerdings nicht sehr günstig. Dafür passen sie natürlich zu den Aeronaut Mittelstücken und laufen schön rund.

Zum Teil habe ich auch die 9,90€ Alu-Spinner vom Schweighofer in Verwendung. Bei diesem Typ liegt das Mittelstück unter der Grundplatten und stellt das Gegenstück für den Spannkonus dar. Mit dem erwähnten Schälbohrer lassen sich jedoch auch die Areonaut Mittelstücke entsprechend anpassen. Ob verdrehte Mittelstücke auch passen, kann ich leider nicht beurteilen, da ich noch keines in Händen hatte.

Wobei mir gerade einfällt, dass der AS ja vermutlich einen > 40mm Spinner hat... Da kann ich dann leider auch nicht wirklich weiterhelfen. Die HM Klemm Mittelstücke gibt es ja, wie gesagt, leider nicht mit -2,5°. Dafür gäbe es passende RS Turbospinner oder HM Leichtspinner bis 56mm.
Scheint leider nicht so einfach zu sein, solange die x6-Serie nicht lieferbar ist :shy:
mfg Harald

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 085

Freitag, 15. Oktober 2010, 20:14

Danke für Deine Mühe,

doch für den "Langsamflieger" mit dickem Rumpf, Rauen Oberflächen etc. ist der aerodynamische Gewinn ;) im Gleitflug durch einen Spinner vermutlich vernachlässigbar.

Die -2.5° werden durch versetzte Bolzenlöcher erreicht.
Der Rest ist vermutlich gleich.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

1 086

Dienstag, 26. Oktober 2010, 14:19

Hallo
Nach der Suche nach einem Thermikschleicher und 4 Klappen Flügel und die Wahl zwischen Cularis und Arcus Sport ist es nun ein Arcus Sport geworden.
Heute habe ich mir dann nun den Flieger bestellt.
Nach Lesen des ganzen Themas viel die Wahl einfach auf den Arcus Sport.
Der ist natürlich auch billiger als die Cularis und Cularis sind schon einige bei uns im Verein am Start.Ich wollte hauptsächlich am Hang fliegen,naja die 400 Gramm die der Sport schwerer ist werden für den Hang nicht entscheident sein.
Ich denke mal der wird bestimmt gut gehen.
Ich hoffe meine Wahl war richtig.
MfG:Michael

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

1 087

Dienstag, 26. Oktober 2010, 16:30

Hallo Michael,

interessierte Nachfrage: an welchem Hang willst du den AS einsetzen? An den Halden in NRW?

VG

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

flying_maty

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 088

Dienstag, 26. Oktober 2010, 18:29

So Absturtz aus 100m gerade in den Boden :-(
Weiß jemand was bei Quer für Servos drinnen sind weil mir einer hinüber ist !?!
__________________________
mit freundlichen Grüßen

Martin P.
www.spondaflitzers.at.tf

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 089

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:09

Ein "Sorry" an Dich!

Kennst Du den Absturzgrund?
Die Frage nach dem kaputten quer-Servo muss ja nicht zwangsläufig auch der Crashgrund gewesen sein.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

flying_maty

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 090

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:25

Die Frage beantworte ich lieber nicht :-) Zu spät gezogen !!!!!!!!!

Die Flächen sind abgerissen und die Servos kaputt. Brauch zwei neue, nur was für welche !=!
__________________________
mit freundlichen Grüßen

Martin P.
www.spondaflitzers.at.tf

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 091

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:28

Im ganzen Modell sind die gleichen Servos (ca. 9g, 11mm) verbaut. Allerdings weisen sie keine Bezeichnung auf. In dieser Bauform finden sich aber sicher einige Ersatzypen die gut in die Aufnahme passen. Sonst musst du mit Heißkleber oder Schrumpfschlauch und Sekundenkleber für richtigen Halt sorgen.
Ich würde beide Querruderservos tauschen, um Probleme mit unterschiedlicher Stellkraft oder Stellgeschwindigkeit zu vermeiden.

Ein Hitec HS 65 (MG) 23x11x24 mm soll als Ersatz gut passen. Es gibt aber sicher auch eine günstigere Variante. Bei meinem Händler habe ich neulich sehr nette Metallgetriebeservos in der 11mm Klasse um <16€ bekommen. Mir fällt nur leider der Name nicht mehr ein.

Es gibt von Robbe ein Servo "Eco-Servo 10g" 22,5x11,7x23 mm um ca. 7€
Ich könnte mir gut vorstellen, dass das die ArcusSport Servos sind. Sicherheitshalber einfach nachmessen wie groß die Originalservos sind.

Der Austausch ist dank der Steckungen ja kein Problem.
Wenn du nicht zum Einkaufen kommst, könntest du vorübergehend einfach das Seitenruderservo nehmen.
Überprüfe aber alle Servos sorgfält auf sauberen Lauf. Nicht, dass sich ein angeschlagenes Servogetriebe in der Luft verabschiedet.
mfg Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »hsh« (26. Oktober 2010, 19:36)


flying_maty

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 092

Dienstag, 26. Oktober 2010, 21:22

Upps, vielen Dank für die ausführliche Erklärung !!!
__________________________
mit freundlichen Grüßen

Martin P.
www.spondaflitzers.at.tf

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 093

Dienstag, 26. Oktober 2010, 22:41

Zitat

Original von flying_maty
... Zu spät gezogen !!!!!!!!!

Die Flächen sind abgerissen und die Servos kaputt. Brauch zwei neue, nur was für welche !=!


Noch in der Luft demontiert, oder in den Boden gedonnert?

Grund der Frage: Halte den AS- wie schon erwähnt - eher für ein gemütlich zu fliegendes Modell ohne Kunstflug-Ambition, also auch ohne einen 100m tiefen Stechflug,
Womöglich noch mit 4S4000-Gewicht.

Halte das für immer wieder mitteilenswert, wenn Kunstflug und Heitzerei erwähnt wird.

Sogar mein thermikschleichermäßig geflogener AS mit 3S3200 und 2200 hat am Ende des Flächenrohres bereits leichte Erweichungen/Druckfalte in der oberen Außenschicht. :no: OHNE Ringelpietze!! Bei etwa 5 Stunden Flugzeit.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (26. Oktober 2010, 22:43)


flying_maty

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 094

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 09:55

Nee also der Vogel ist am Boden zerbröselt.
Ansonnsten ist er eher ein Gemütlicher Feierabendflieger der auch sehr schöne Loopings und Rollen zulässt. Ich fliege ihn mit 3S 3000mAh.
__________________________
mit freundlichen Grüßen

Martin P.
www.spondaflitzers.at.tf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_maty« (27. Oktober 2010, 09:56)


1 095

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 10:09

Zitat

Original von Wimmi
Hallo Michael,

interessierte Nachfrage: an welchem Hang willst du den AS einsetzen? An den Halden in NRW?

VG

Wimmi


Hallo Wimmi
Klar an den Halden in NRW,da ich aus dem Sauerland komme habe ich die Hänge vor der Haustür so 5 Minuten Fahren.
MfG:Michael

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 096

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 10:19

Alles klar, Martin, so ist es! :w
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

1 097

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 13:57

Zitat



Hallo Wimmi
Klar an den Halden in NRW,da ich aus dem Sauerland komme habe ich die Hänge vor der Haustür so 5 Minuten Fahren.


Na, da siehse ma watt datt ett Glück is im Pott zu wohn. Da musse nuhr vorde Tür gehn, da hasse schonn die Berge und kannse hinlaufn, nix is mit Autofahn tun müssen.

Nun gut, man hätte sich sonst zur gemeinsamen Hangerprobung des robbeschen Dickschiffs treffen können.

Viel Spaß mit dem Ungetüm ;-)

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

1 098

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 07:29

Hallo
Na gestern ist der Arcus angekommen,alles soweit in Ordnung bis auf das Flächen Alurohr,das ist krumm wie ein Flitzebogen.Werde es heute mal versuchen zu richten oder ich werde mir ein anderes Rohr besorgen.Die Servos stehen alle nicht in der Neutralposition sodas ich die Servohörner alle nochmal lösen muß und neu einstellen.
Querruder und Wölbklappen gehen sehr schwergängig,werde diese per Hand mal hin und her bewegen bis mir die Hände abfallen.Aber im großem und ganzen für den Preis ein unschlagbares richtig schönes großes Modell.Da bekommt man ja nicht einmal einen Easy Glider für.Ich bin sehr begeistert.
MfG:Michael

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

1 099

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 14:47

1) Das Rohr lässt sich ausrichten und das Dumme ist, dass es ca.11.7mmØ hat.
Die Frage ist, ob sich das Flügel-Vierkantrohr im Schaum tatsächlich auf 12mm aufweiten lässt.??? Ohne ein 12mm CFK-Rohr mit 2 oder 3mm Wandstärke in der Randschicht zu schädigen.???
Vollstab würde auch gehen, ist aber vermutlich(!) schwerer.

2) Welche Fernsteuerung hast Du? Neuen jungfräulichen Programmplatz ohne jede Voreinstellung?

3) Die Ruderscharniere nicht zu viel "einreiten", da das Arcel auch schon mal an der dichteren Oberfläche einreißt. Klappen brauchen nach oben maximal 5° im Betrieb - wenn überhaupt.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

1 100

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 16:57

Hallo
Das Rohr konnte ich richten und die Ruder gehen jetzt schön leicht.
Sender habe ich eine MC 24 und der Flieger ist schon Programmiert.
Noch ein paar Kleinigkeiten und dann geht es mal eben auf den Platz und Samstag
ab an Hang.
MfG:Michael