Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. September 2009, 20:28

Hilfe bei der Kaufentscheidung

Hallo,
ich bin neu hier und schreibe aus München.

Ich fliege seit ca. 5 Jahren einen Easystar (seit 2 Jahren mit 170W Brushless). Den habe ich immer noch und er macht mir auch noch!! Spaß.
Außerdem fliege ich einigermaßen sicher einen grob übermotorisierten Minimag.
Mit diversen Doppeldeckern (S.E.5.a) und EPP-Fliegern (u.a. X-Free) bin ich noch schwer am kämpfen. die kann ich nicht..

Jetzt möchte ich mir einen Nachfolger für den Easystar zulegen. Einen Elektrosegler, der gemütlich, aber auch sportlicher kann. In Frage kommen im Prinzip die üblichen Verdächtigen:
- Easyglider pro
- Arcus
- Elektro Junior S

Vom Fliegerischen her schenken die drei sich nichts, das habe ich hier im Forum schon erfahren.
Mir geht es um folgendes:
1. Ich habe keinen Hobbykeller, ich muss im Wohnzimmer bauen. Das Ding sollte also möglichst einfach und schnell zu bauen sein. Komplett fertig gebaute Flieger mag ich nicht. Da habe ich schon üble Erfahrung gemacht (BMI Elbatross...)
2. Ich fahre einen Kleinstwagen. Mehr wie 150 cm Spannweite passen da nicht rein. Also entweder muss die Spannweite des Fliegers passen oder die Tragflächen müssen demontierbar sein.

Gibt es Erfahrung über die Tragflächenverbindung bei häufiger De/Montage?
Welcher der o.g. Flieger ist für mich am besten geeignet?
Gibt es noch Alternativen? Evtl. auch gutmütige Segler bis 150cm?

Danke und schönen Abend
Bernie

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. September 2009, 20:43

Sers Bernie,

wenns Schaum sein soll,dann schau dir
mal den Radian von Parkzone an.
2m Spannweite,aber teilbare Fläche,fliegt
sehr schön.
Gibt hier auch einen Tread dazu,-Suchfunktion.

http://www.monkeytoys.de/parkzone-radian…ung-p-5534.html

Gruss,Andi.

PS:Wo in muc fliegst du?

3

Samstag, 5. September 2009, 10:07

Danke,
der Radian kann ja nur über 2 Achsen gesteuert werden. Nachdem ich mit meinem Minimag aber auch schon über 3 Achsen steuern kann, sollte der neue Segler auch Querruder serienmäßig haben.
Mich würde halt die Langlebigkeit der Tragflächenverbindungen der von mir oben aufgeführten Flieger interessieren. Wenn hier jemand Erfahrungswerte hat, würd's mich freuen...

Andi:
Ich fliege meistens in der Mittagspause im Münchener Norden auf einer Wiese an der Pulverturmstraße. Die ist nicht groß, funktioniert aber. Video Pulferturmstrasse

Ansonsten ab und zu auf der Langwieder Heide im Münchenr Westen: Video Langwieder Heide

Bernie

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. September 2009, 12:08

Hi,

kann eigentlich nur was zum ES sagen,bei meinem Ehemaligem
war die Flächensteckung,im Rumpf,sehr schnell ausgeleiert und
zwar derart,das die Flächen richtig kippelig waren.
Nach Versuchen das mit Tape aufzudicken war das nach kurzer
Zeit noch schlimmer.
Weil ich nur zur Haustür rausfalle und am PLatz stehe,hab ich dann
letztendlich die Flächen ankeklebt,und Ruhe war.
Wie sich das bei den,von dir genannten,anderen Fliegern verhält,
keine Ahnung,aber EPP ist halt immer weich/nachgiebig.

Wieso nicht einen Flieger mit GFK Rumpf und Holzfläche?
Gibet doch genug Fertigflieger wo du nur noch das RC einbauen
müsstest.

Nette Videos!
Pulverturm-Harthof-ist etwa 5min.Fahrzeit von meinem Platz weg.

Gruss,Andi.

5

Samstag, 5. September 2009, 12:38

Meinen ES zerlege ich mittlerweile nicht mehr, weil der noch ins Auto passt.
Aber ich habe mich zwecks der Tragflächenbefestigung so beholfen: Ich habe die Flächen der Tragflächen, die in den Rumpf geschoben werden, dünn mit UHU por beschmiert und erst einmal über Nacht trocknen lassen. Das sorgt dafür, dass nun die Tragflächen ziemlich straff im Rumpf sitzen, sich aber trotzdem noch entfernen lassen.
Beim Easystar ist das eine brauchbare Maßnahme. Ich kann mir aber vorstellen, dass das bei größeren Seglern nicht mehr ausreicht... oder doch??

Im Prinzip habe ich nichts gegen GFK-Rümpfe und Holzflächen. Wie gesagt, die Tragflächen müssten halt schnell und einfach zerlegbar sein. Was käme denn da in Frage?

Du fliegst wahrscheinlich auf der Panzerwiese, richtig? Da wurden wir letztes Jahr verjagd. Wir waren in der Mittagspause 20 Minuten mit dem ES dort in der Luft, dann kam schon die Polizei... Naturschutzgebiet...

Bernie

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bernie_r« (5. September 2009, 12:42)


Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. September 2009, 13:04

Ja,die bodenbrütenden Vögels. :angry:
Wers glaubt,da hat gewiss die manntragende Segellobby
aus Schleissheim geschoben.
Bis dahin war das dort ein elustrer Haufen,hat immer
sehr viel Spass gemacht dort zu fliegen und andere
Süchtler zu treffen.

Nein,fliege ein Vierten weiter,in Feldmoching,direkt hinterm Haus.

Wenn das mit dem Uhu Por gut hält,bei mir sind,wie gesagt,
die Flächen rumgekippt,das hast du bei jeder Kurve gemerkt.
Nix gegen Schaum,perfekt zum lernen,aber die Flugpräzision/
Qualität ist mit härteren/steiferen Materialien schon eine gaz andere.

In Frage kämmen Unmengen von Angeboten.
Schau dich mal erstmal beim Staufenbiehl & Höllein um,da
wirst du bestimmt fündig und kannst schon mal eingrenzen,
was es werden/sein soll.

http://www.hoelleinshop.com/

http://modellhobby.de/e-vendo.php?shop=k…onId=&a=catalog

Gruss,Andi.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. September 2009, 13:27

Naturschutzgebiet?

Hallo Bernie
Natuschutzgebiet ist die Panzerwiese meins wissens schon immer aber betreten verboten ist neu...

Fliegen darfst Du dort nicht nicht mehr wil die Bundespolizei genau gegenüber der Autobahn dort eine Hubschrauberstaffel stationiert hat.

so ist die Panzerwiese jetz praktich auch für hochfliegende bälle geperrt.

Das man den rest der Trochenwiese jetzt versucht zu vor Personen zu beschützen könnte ich mir nur so erklären, das man ja die hälfte des Natuschutzgebiets kurzerhand mit Wohnbetonsilos verbaut hat.... :wall: Das wäre dann ein VerGEwaltungstechnischer akt der jedem Schildbürger alle ehre macht.

Die Trockenwiese heißzt nich ganz umsonst Panzerwiese man denke an die naheligende kaserne was werden di da wohl gemacht haben und die Trockenwiese ist noch Da sofern nicht mit zubetoniert. :angry:
Ende OT

was du suchst is ein elektro allroundsegler als hochdecker
da kann man die flächen doch meistens mit 2 oder 3 schrauben lösen abnehemen.
Dann noch die Servokabel abstecken und flächen auseinader zeihen.
sind sowhl für demontage als auch für montage 3 Minuten aufwand wenns gut angerichtet ist.
Da leiert dann auch nix so aus das man die flächen fest verleben muß.
Es gibt auch genug Segler mit seitlich angestezten flächen wo man durch die Kabienenhaube bestens an die tragflächenbefestigungen kommt.
dann kämen auch mal segler bis 3m spannweite in frage da ist nix länger als 1,5m.

Wenn du dich jetz mal bei den üblichen verdächtigen wie schweighofer, lindinger,staufenbiel umsiehst wirst du bei deinen derzeitigen ansprüchen wohl etwas ins auto passendes finden bei dem der bauaufwnd gering ist.

so kannst Du deinem geschmack entsprechendes ausuchen und dann weiter posten wegen flugeigenschaften di modelle sind weit verbreitet und in den Foren findet man dann schon mal viel zum nachscmökern.
Gruß Bernd



Da hast du dann einen breiten bereich an seglern zur auswahl die beschränkung liegt meistens am budget.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

8

Samstag, 5. September 2009, 13:28

Ja ja, die Flugpräzision.
Da müsste ich erstmal bei mir selbst für mehr Präzision sorgen. Momentan bin ich flugtechnisch nach ein arger Grobmotoriker. :D
Ich bin immer noch heilfroh, wenn nach übermütigen Kapriolen (keine präzisen Kunstflugfiguren!) der Flieger von alleine wieder in eine stabile Fluglage kommt.
Ansatzweise sollte mein neuer E-Segler also schon noch ein wenig eigenstabil sein. Über den ES bin ich allerdings jetzt schon hinausgewachsen.
Ich bin schon seit einigen Tagen dabei, mir einen Überblick zu verschaffen. Aber ich lege auch viel Wert auf Erfahrungsberichten von Leuten, die schon eine Weile einen Flieger im Einsatz haben. die kennen die Vor- und Nachteile ihrer Flieger. Deshalb habe ich den Thread hier begonnen.

Staufenbiel ist eh mein bevorzugter Laden. Schade (oder gut, für mein Bankkonto) dass die keine Filiale in München haben...
Bernie

9

Samstag, 5. September 2009, 13:39

RE: Naturschutzgebiet?

OT:
Die Panzerwiese war bis in die Neunziger Jahre hinein ein Panzerübungsgelände. Zu der Zeit bin ich auch mit meinem Geländemotorrad durch dieses Gelände gebolzt.

Betreten darf man die Panzerwiese, aber fliegen darf man nicht, wegen der Vögel!... sagte die Polizei...
Eigentlich dürften auch keine Hunde frei rumlaufen, tun sie aber und da sagt keiner was. Wahrscheinlich weil es so viele Hundehalter sind, da traut man sich nicht mehr...

Wahscheinlich bleibt die Panzerwiese solange Naturschutzgebiet, bis sie weiter zubetoniert und das Wohngebiet vergrößert wird.
Bernie

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. September 2009, 14:23

OT weiter

Bei dem ehemals ausgewiesenen Bebauungsplan war zu
lesen,das das noch ungebaute Gelände als Naturheide-
Naherholungsparkgelände geplant sei.
Da hat es auf dem Freigelände vor Schloss Schleissheim
auch Versuchsanpflanzungen gegeben,vor mehreren Jahren.

Bei dem Hunde/Spaziergängeraufkommen dort alles Blödsinn,
müsste man schon alles einzäunen,und bis dato-,mehrere Jahre,ist ja diesbezüglich noch gar nichts umgesetzt.

Logisch auch das das in wenigen Jahren zugepflastert sein wird.

Zur Vertreibung hab ich halt meine eigene Meinung/Beobachtung:
Seit Anfang letzten Jahres sind die Schlessheimer Segelflieger
über der PW,und auch hier in Feldmoching,über dem Freigelände
aufgetaucht,auch über bewohntem Gebiet,-Hasenbergl.
Das war in den Jahren zuvor nicht der Fall!
Auffällig auch,das in Schleissh. 3 neue Schulungsflieger angeschafft
wurden,auch genau in dieser Zeit.
Just zu dieser Zeit wurden den Modellfliegern die Bullen auf den
Hals geschickt,mit der Begründung wir fliegen zu hoch und sollen
nicht über 400m steigen. 8(
Darauf bfolgten dann Beamte vom Ordnungsamt die ein genereles
Flugverbot für Modellflug aussprachen,wegen Naturschutz,im Spezielen
wegen"bodenbrütender Vögel",die ich dort in den letzten 10 Jahren
wohl glatt ubersehen habe.
Ein Schelm,wer böses dabei denkt! :angry:

OT aus.

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. September 2009, 14:38

Na,für Eigestabielität dann halt etwas mit ausgeprägter V-Form.
Entsprechende Expo Einstellung fördert auch ungemein die
Steuerpräzision.

Zur entgültigen Entscheidungsfindung würde ich dir aber schon
empfehlen ein paar Modelle einzugrenzen,die dir gefallen würden.
Und dann gezielt nachfragen und/oder über die Suchfunktion und
Gockel entsprechende weiterführende Info´s/Testberichte aufzutun.
So empfiehlt dir letztlich nur jeder seinen als den"Besten".
(fliegen tun sie alle :D )

Gruss,Andi.

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. September 2009, 14:55

Hallo Bernie,

Zitat

Ich bin immer noch heilfroh, wenn nach übermütigen Kapriolen (keine präzisen Kunstflugfiguren!) der Flieger von alleine wieder in eine stabile Fluglage kommt.
Ansatzweise sollte mein neuer E-Segler also schon noch ein wenig eigenstabil sein.

Aber ich lege auch viel Wert auf Erfahrungsberichten von Leuten, die schon eine Weile einen Flieger im Einsatz haben. die kennen die Vor- und Nachteile ihrer Flieger..

Staufenbiel ist eh mein bevorzugter Laden. Schade (oder gut, für mein Bankkonto) dass die keine Filiale in München haben...

Habe meine EGE jetzt das zweite Jahr und bin immer noch begeistert (nachdem ich ihn auf BL umgebaut habe.)
Die Flächen sitzen noch immer präzise und sind auch schnell und einfach demontiert. (Warum eigentlich schnell?) Etwas gewurstel beim Zusammenstecken, um die Servokabel einzufädeln (das mag aber beim Pro aber anders sein.)
Die Eigenstabilität bringt logischerweise auch Nachteile, wenn man es son nennen darf. Rollen kriege ich damit noch immer nicht hin. Dafür kann ich aber schon mal auf die Anzeige meines Senders schauen, oder mit dem Nachbarpiloten Quatschen, ohne dass der Flieger in kritische Fluglagen kommt, weil man mal kurz weggeschaut hat.

Wenn Staufie Dein bevorzugter Dealer ist, schau dir doch auch mal die Fox von Hype an. Fliegt etwas flotter und ist auch turnwilliger. Dazu gibt´s hier im Forum nen eigenen Threat.
Haben zwei Fox bei uns im Verein und einer wird von ´nem Einsteiger geflogen.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. September 2009, 15:09

Bei Schaum kann ich nur beim EG und Arcus mitreden.Habe ne Partikelallergie :D

Der Arcus fliegt deutlich besser als der EG,geringeres sinken,ist bei Bedarf schneller und hat bei zügigen fliegen weniger Höhenverlust.Ist wendiger und insgesamt einfach direkter und angenehmer zu steuern.
Damit lernt ein Freund von mir gerade das Fliegen.Von daher fliege ich den auch häufiger und haben auch direkt im Flug beide Modelle verglichen.
Der Kaufgrund war letztendlich der Preis. Zur Zeit gibt es den mit Servos und Brushless Antrieb für 134 Teuro. :shy:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. September 2009, 23:48

auf die kapriolen hin.....
empfehle ich mal vorsichtig
den pereo x von r2hobbies.com der geht gut thermik ist ein wenig flotter als der eg
aber auch noch reichlich eigenstabiel wenn man die wing tipps montiert vorallem rollen gehn gut und loopings das ding hat leider kein seiteruder und der rumpf ist viel zuleicht um stabil zu sein muß also im voderen bereich versärkt werden
Ähnliche flieger sind zu hauf auf dem markt........
da müssen jetz mal ander user ran die was anderes fligen wegen der erfliegungen...

ich denke mal die schaumfox ist auch nicht ganz unintresant für Dich die hier in verschiedenen ferds besprochen wird so jetzt hab ichs getan :wall: ich hab fligendes verpackungsmateril angeprisen zefix das des etz ausgrechnet mir passiert, wo des zeigl ja doch ned mog...

ich denke mal die mittelschnelle zweckseglergruppe mit v oder ordentlich aufgestellten ohren wird deine nächste steigerung sein
aba pass auf wenns da was dawischt wos dann öfta amoi ohne motor aufe geht Thermik....

dann belibst bei de thermikfliaga hänga des macht süchtig des stundenlange Segeln und wegen leerem Senderakuu landen müssen :ok:

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. September 2009, 00:11

bodenbrüter

Hallo Andi die meinen nicht zufällig die bodenbrüter die nachts am nordöstlichen eck der pnzerwiese nachts dort brüten denn die rotlichtglucken sind ja auch eine aussterbende art
in München.
so ganz am rande bemerkt ist die panzerwiese genau dort an der ecke nicht mehr Stadt münchen also wäre starten und landen dort ordnugsamt frei möglich weil das ordungsamt ja nur in der stadt befugnisee hat und auch amsthilfe ausserhalb der stadtgrenzen nicht zulässig wäre<< ist nur eien kleine gehässigkeit am rande wäre die BP nicht dor stationiert
der schutzbereich des schleißheimer flughafens erstrckt sich nicht über die panzerwiese
wenn sich die luftkarten diesbezüglich nicht geändert haben seit 2006 dann gilt halt ausweichpflicht aber die luftkarten solltet iht dann schon vorher einsehen

Ich wohn ja ein stück weg von der panzerwiese und bin nicht drauf angewiesen war aber mit der münchenr Drachenszene früher öfter dort und finds echt schade das da dicht gemacht wird für alles was fliegt weils ja irgendwie schon ne kleine tradition war dorthin zum fliegen lassen zu gehen
iregndwie müssen sich die bodenbrüter die letzten jahre an dem illustern treiben ja nicht
gestört haben denn sie brüten ja dort nicht erst seit 2009

Vieleicht sollten wir einen modellflieger als hund anmelden und ihn an der leine fliegen dann machen wir mal gemeinsam fesselflug auf der panzerwiese mit hundesteuer wirklich begrenzte flughöhe und das ewige im kreis drehen macht so schwindlig das wir auch den gestezgeber nicht mehr verstehen wollen... :angry:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. September 2009, 11:58

Es werde Licht(l) :D

Hi,

der Schutzbereich,laut Luftkarten?,vieleicht nicht,aber der Lobby-
bereich dürfte dafür umso ausgedehnter sein. ;(
Der kennt den der den kennt.......Baierische Schiebekunst eben.......

Ja,den armen Rotlichthennen hat man wohl das Leben sehr schwer gemacht, kaum mehr welche dort zu sehen,nur mehr vereinzelte Bodenbrüter.........

Wenn der Herr mal aus der Pampa in unsere"sau-bäre"Hauptstadt
komme,melde er sich doch bittsche zu einem gemeinsamen"Flughundestart".
Auch ganz ohne Leinenzwang und steuerfrei! :-)(-:

Gruss,Andi.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Farkas« (6. September 2009, 12:01)


17

Samstag, 12. September 2009, 08:59

Hi Bernie,

also von meiner Seite aus kann ich da den Smart Fly Sport oder den ASW 28 empfehlen(baugleich). Ist ne 2m Schaumwaffel und Flächen sind voll demontierbar. Fliegt sehr gutmütig und kann auch leichten Kunstflug. Kannst ihn später auch noch mit nem Tuningantrieb nachrüsten. Hab meinen für 139€ als RTF-Modell gekauft. Geht selbst bei mittlerem Wind noch relativ gut. Und läßt sich im Falle eines Crash´s auch mit Beli-Zell sehr gut reparieren. ;-)

Gruß
Erik
[SIZE=2]T8FG; EasyGlider Pro getuned; Twin Star II BL, BF-109G, ParkMaster 3D, Cessna182 von Robbe, demnächst DHC-6 Twin Otter[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackWolfTGC« (12. September 2009, 09:03)


18

Mittwoch, 16. September 2009, 22:57

Zitat

Original von bernie_r


Ansonsten ab und zu auf der Langwieder Heide im Münchenr Westen: Video Langwieder Heide

Bernie


hi

wo ist den die langwieder heide, in richtung langwieder see?

das wäre ja bie mir um die ecke. muss meine easycub mal wieder in die luft bringen und meinen EJS

gruß und danke ralf

gerne auch per PN
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

xmess

RCLine Neu User

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. Oktober 2009, 13:02

Ja, ja, und hier meldet sich der Einsteiger vom FMC.
Habe mich für den Fox entschieden weil er über alle drei Achsen zu steuern ist. Der Preis ist klasse und das Teil fliegt auch noch gut.
Hatte letzte Woche noch einen netten Thermik Flug. Bin mit 2:30 Motorlaufzeit über 20min oben geblieben und das mit so einer Schaumwaffel :):):)
Kunstflug mach ich mit dem Stück noch nicht, hatte aber einen Vereinskollegen am Knüppel der auch bereits Rollen und Loopings, die jedoch nur mit ordentlich Schwung, mit meinem Fox geflogen ist.
Verbaut sind die Standart Komponenten und ich betreibe ihn mit 2100 3S Zellen. Dann kommt der Schwerpunkt noch recht gur hin.
Demontierbar ist er mittels 2 Schrauben in den Tragflächen am Ende des innenliegenden Kohlefaserrohres.
Motorisierung reicht für einen ca. 45° Steigflug...
Habe nun einige Stunden mit dem Fox verbracht, auch bereits einmal geerdet und bin auch nach der Reparatur sehr zufrieden mit dem Flieger.

Dann noch viel Spaß beim suchen

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xmess« (2. Oktober 2009, 13:03)