Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. September 2009, 01:08

Arcus (ARF) Unterschiede?

Hi,

aktuell trage ich mich mit den Gedanken mir einen 2m-Schaumstoff-Segler zuzulegen. Bisher bin ich dabei auf folgende Modelle gestoßen:

MPX EasyGlider Pro Electric
Robbe Arcus
Graupner Elektro Junior S
Kyosho Hype FOX

Der Preis spielt natürlich eine wichtige Rolle ;-) Daher dachte ich zunächst an den Hype FOX. Der scheint aber derzeit kaum lieferbar zu sein. Dann bin ich auf den Arcus ARF gestoßen, der ja eine vergleichbare Ausstattung hat. Einen 3S 1800 mAh LiPo habe ich noch. Der sollte ja wohl auch mit der Arcus gehen, oder? Was mich beim Arcus aber sehr wundert: Das Robbe Antriebsset kostet einzeln praktisch genau so viel wie der komplette ARF... Gibt es da Unterschiede im Antrieb (außer das beim Antriebsset ein Akku dabei ist)?

Ciao, Udo

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. September 2009, 13:04

Hi Udo,

beim Arcus ARF ist nicht der Motor aus dem Antriebsset (glaube 2827-26) dabei sondern ein noname mit 1300U/V der mit der beiliegenden LS auf einen 2S Antrieb ausgelegt ist. Das Setup reicht auch gut um den Segler ordentlich zu bewegen (Steigflug ca 30-40° würde ich schätzen). Der Motor macht auch 3S mit allerdins solltst Du dann eine kleinere LS nehmen.

Aber Achtung die LS Blätter haben nicht die gleiche Bohrung wie die Aeronaut. ich hatte daher bei meinem gleich den Spinner mitgetauscht (allerdings bin ich ihn mit 2S geflogen).

Gruß
Uwe

3

Freitag, 11. September 2009, 13:22

Danke. Dann ist die ARF-Version vom Arcus also etwas "kastriert" gegenüber der normalen Version?

Hmm... Vielleicht warte ich doch lieber bis der Fox wieder lieferbar ist? Der ist ja scheinbar für 3s ausgelegt. Da bräuchte ich keinen neuen Akku kaufen. Oder ich warte bis der Elektro Junior S wieder lieferbar ist (scheint aktuell ja auch überall ausverkauft zu sein). Optisch gefallen mit Fox und Junior S eh am Besten.
Mit dem Regler vom Belt CP sollte der Junior doch eigentlich für 3S ausreichend bestückt sein, oder? Ich denke beim Betrieb im Heli ist die Belastung für den Regler höher als im E-Segler.
Was für Servos nimmt man denn für diese Fliegerklasse? Reichen die SG-90 oder braucht es etwas Gr´ößeres?

Ciao, Udo

4

Freitag, 11. September 2009, 15:31

moin

Ich hab den Arcus als ARF .

Der Motor geht gut an 3S ( wird gut warm ) , der Regler wird allerdings sehr heiss wenn man längere Zeit mit Motorunterstüzung fliegt .

Den Motor aus dem Arcus habe ich jetzt im Fox verbaut , geht gut damit .

Allerdings sind die 1300mAh Rockamp ( Heliperformance ) an ihrer Grenze angelangt .

Wenn man viel mit Motorunterstützung fliegt sind sie nach dem Flug ordentlich warm und weich .

Da werde ich mir wohl noch andere Lipos zulegen müssen .

5

Freitag, 11. September 2009, 22:32

Viel mit Motorkraft fliegen möchte ich eigentlich nicht. Soll eher ein gemütlicher Feierabendsegler werden. Mit Schwerpunkt auf segeln. Wobei der Motor eigentlich nur dazu dienen soll, dass ich mir das Auslegen (und vor Allem aufwickeln...) einer Hochstarteinrichtung sparen kann. Also eher der Einsatz als "klassischer" E-Segler. Schnell rauf mit Motor und möglichst langsam wieder runter ohne.

Ciao, Udo

6

Samstag, 12. September 2009, 00:36

Für " langsam wieder runter " ist der Arcus wie geschaffen .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (12. September 2009, 00:38)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. September 2009, 11:14

Dazu reicht das eingebaute Antriebsset locker aus. :)

Nen Freund von mir hat den ARF Arcus vor kurzem gekauft und fliegt zur Zeit noch mit meinen Akkus. Mit nem 1500er 2S Kokam sind wir abends mit viel Motorbetrieb 35min geflogen und der Akku war noch nicht leer. Die Steigrate ist wirklich ok und die Gleitleistung erheblich besser als beim Easyglider. Kommt schon fast an Balsaflächen dran.