Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 09:22

hab die ne pm geschicht. Das Board mag wohl Links zu Hobbyking nicht... ich bin schon wieder schwer begeistert...

Edit: Links oben editiert, must halt aus [punkt] ein . machen :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Royalfm« (27. Oktober 2010, 09:24)


202

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 09:28

Super hab vielen Dank, der eine auch noch im DE Wareh.
super!

203

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 10:12

Kein Ding.

So sieht der Rhino Akku in der DG aus:


DSC00545 von Royalfm

204

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 17:12

Cool, danke für das Bild....Passt ja wunderbar rein das ding....

Peter1994

RCLine User

Wohnort: Nortrup

Beruf: Schüler... :(

  • Nachricht senden

205

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 21:16

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug und viel Spaß weiterhin!

Muss ja mal gesagt werden! ;) :ok:

Meinen Respekt dafür! :O
LG Peter
Impressivo | Funjet | Parkzone Extra | Robbe Puma | Telemaster | EJS | Thor | EPPtasy 3D| Multijet | MX-16s

206

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 09:56

Danke vielmals.

Aber ein paar Flüge werd ich schon noch brauchen bis ich mich traue das Ding ohne jemand der hinter mir steht und eingreifen kann zu fliegen ;) Ich hatte ganz schön weiche Knie.

Werd morgen wenn Geld aufm Konto ist auch erstmal nen FY20A bestellen. Den wollt ich mir für FPV eh holen um dann mit dem ETOSD zusammen RTH für Notfälle zu haben. Wird somit quasi mein erstes Bauteil auf dem Weg zum FPV ;) Und zeitgleich wird es mir bestimmt helfen Routine in meine Finger zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Royalfm« (28. Oktober 2010, 09:57)


207

Freitag, 29. Oktober 2010, 00:07

Eine kleine Umstellung war es bei mir auch, aber bis jetzt hat alles problemlos geklappt.
Das nächste ist jetzt das FPV Zeug.

Hat jemand evt. schon daran gedacht ein stärkeren Motor ein zu bauen?

Oder hat es schon jemand gemacht?

208

Freitag, 29. Oktober 2010, 07:01

Variometer

Hallo DG-1000 Piloten,

hat eigentlich Einer von Euch schon ein Vario in seine DG-1000 eingebaut - vielleicht sogar mit TEK Düse? Z.B. sowas ? Wo hat das noch Platz wenn vorne ein 2200mAH Lipo drin ist?


Greetz

209

Freitag, 29. Oktober 2010, 09:28

vom Platzangebot her wird es verdammt eng würde ich sagen.

Aber wo man es evt. noch unterbekommen wäre unter der Haubenverkleidung.
Dort könnte man das Styropor ein wenig weg schleifen dann hätte man noch ein wenig platz.

210

Freitag, 29. Oktober 2010, 10:59

Vorne wo die Gewichte drin waren ist auch noch etwas Platz. da würd ich aber eher n Airspeed Modul reinauen weil da schon son schönes kleines Loch passend ist. Vario wird bei mir im ETOSD später mit drin sein. Wird mit Sicherheit nicht extrem genau sein aber ich denke es wird ausreichen.

211

Freitag, 29. Oktober 2010, 13:17

Was isn ein Airspeedmodul?

Sorry für meine Frage, aber ich weiß überhaupt nicht was damit gemeint ist.

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

212

Samstag, 30. Oktober 2010, 01:38

Hi !

Das ist ein Geschwindigkeitsmesser .


Gruss Rainer !

213

Samstag, 30. Oktober 2010, 13:24

Ist einfach nur ein zusätzliches Modul für OSDs. Die OSDs messen nur den Groundspeed via GPS, also die Strecke die der Flieger zurücklegt, nicht aber seine tatsächliche Geschwindigkeit in der Luft. Hast du also zB. starken Rückenwind steht im OSD vielleicht eine vermeintlich hohe Geschwindikeit, tatsächlich befindet sich dein Flieger aber unter Umständen kurz vorm Strömungsabriß.

Dazu ist ein Airspeed Modul gedacht. Es misst die tatsächliche Geschwindigkeit des Fliegers in der Luft, nicht die Strecke die er zurücklegt.

Außerdem sieht es doch schöner aus wenn man auch ne Geschwindikeit sieht wenn man mal senkrecht abtaucht und nicht 0 km/h da stehen :nuts:

kr-nic1@aon.at

RCLine User

  • »kr-nic1@aon.at« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

214

Dienstag, 2. November 2010, 17:09

Soo da ich meine DG ja nur über den letzten Winter geflogen habe und durch 35mhz Störungstechnischen Verlust des Modells erlitten habe überlege ich einen Neukauf...

Habt ihr über dem Sommer von der Segelflugeigenschaften gebracuh gemacht??
Was hat die DG für Thermikeigenschaften??
Konnte leider übern Winter keinen Bart aufziehen...

Oder hat jemand noch nen vollständigen Rumpf da ich ja Flächen und HLW noch habe...

Gruß Nic
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

215

Samstag, 6. November 2010, 22:01

Zitat

Original von Peter1994Du könntest ja aber auch vorher ein Einsteigermodell nehmen, damit üben und später die DG zum fortgeschrittenen Fliegen nehmen.


Ich habe vor 2 Wochen ebenfalls mit einer DG1000 und einer Corvalis zu fliegen begonnen, habe vor einigen Tagen noch einen Easystar und eine Easycub gekauft, letztere trotz zweier linker Hände selbst gebaut (und sie fliegt verdammt gut!)

Ich meine die DG1000 eignet sich besser als die Easystar für Anfänger, und die Easycub ebenso, da sie päziser zu fliegen sind und dem Anfänger dadurch in die Lage versetzen, gedanklich mit dem Flugzeug zu fliegen.
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

216

Mittwoch, 10. November 2010, 20:31

Kann ich natürlich schlecht beurteilen da ich keine "Vergleichsmöglichkeiten" habe aber es freut mich natürlich zu lesen. Ich hab jetzt den FY20A bestellt. Wohl mehr als psychologische Hilfe denn als wirkliche Hilfe das Fliegen zu erlernen. Klar hat man schiss "schrott" zu verursachen und logisch möchte man das weitestgehend vermeiden. Die Möglichkeiten dies zu vermeiden sind heute größer denn je. Aber zugegeben, natürlich "verlernt" oder "misslernt" man dadurch eher das "wirkliche" fliegen. Zwischendrin also auch mal "ohne" zu fliegen schadet bestimmt nicht.

217

Sonntag, 21. November 2010, 17:36

Absteigen aus Thermik

Hallo DG-1000 Piloten,

ich stelle mir gerade die (noch) theoretische Frage, wie ich mit der DG-1000 am effektivsten aus einer starken Thermik absteigen kann:

Ist die DG-1000 dauersturzflugfest? Hat das schon mal jemand von Euch ausprobiert? Oder zerlegt es dabei die Flächen oder die Flächenverbinder?

Falls nicht dauersturzflugfest: Wie kann man sich an die noch zulässige "Höchstgeschwindigkeit" herantasten, ohne dabei das Modell zu zerstören? Fängt es dann sichtbar an mit den Flügeln zu schütteln?


Auf das Frühjahr wartend ...

Schöne Grüße

218

Sonntag, 21. November 2010, 20:44

RE: Absteigen aus Thermik

Hallo Raqcetiger
Die DG1000 hat Grenzen als Styro-Modell. Meine verdreht die Flügel und beginnt zu Rollen. Das lässt sich nur mit Höhenruder stoppen.
Höhen vernichten geht gut mit Klapptriebwerk ausfahren, Querruder hochstellen oder Glissade. (Kann man bei einer modernen Fernsteuerung auch Programmieren)

Zu meinem Eintrag auf Seite 10:
Ich habe von Hype ein neues Modell bekomme! Bravo!
Von Hype kaufe ich wieder einmal ein Modell. :)

Gruss never100

219

Sonntag, 21. November 2010, 22:48

RE: Absteigen aus Thermik

@never100:
Was meinst Du mit Glissade?

Flusitom

RCLine User

Wohnort: NRW / Sauerland

  • Nachricht senden

220

Montag, 22. November 2010, 08:14

RE: Absteigen aus Thermik

Zitat

Original von Racetiger
@never100:
Was meinst Du mit Glissade?


Einfach (deutsch) ausgedrückt spricht er vom "Slippen".... im franz. wird es etwas 'blumiger' ;)

Der Seitengleitflug (engl. slip, franz. glissade, auch in der Deutschschweiz Glissade) ist eine stabile und voll steuerbare Fluglage bei allen Flugzeugen, die dreiachsig aerodynamisch (also mit Rudern) gesteuert werden. Dabei wird der sonst unerwünschte Schiebeflug bewusst herbeigeführt: das Flugzeug bewegt sich nicht mehr entlang seiner Längsachse, sondern deutlich „schräg“ durch die Luft und wird vom dann wesentlich höheren Luftwiderstand abgebremst.

Der Seitengleitflug wird angewendet, um die Sinkgeschwindigkeit ohne Zunahme der Fluggeschwindigkeit zu erhöhen, z. B. im Landeanflug bei stärkerer Seitenwindkomponente oder auch ohne Seitenwind zum raschen Abbau von Höhe.

Das Fliegen im Seitengleitflug bezeichnet man in der Fliegersprache, auch im deutschen Sprachraum, als slippen.
Herzlichst
Thomas