Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Mittwoch, 11. August 2010, 07:15

Servus,

bin nun auch stolzer besitzer der DG, & werde demnächst meinen Erstflug wagen.


-> nun würd mich nur mal interessieren mit was für einen Akku ihr eure betreibt & was für Flugzeiten ihr errreicht, ich nutze diesen
<- Flugzeit weis ich ja leider noch nicht

MfG
__________________________________________
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten !

Mein Verein Alamogordo-RC´ers USA / NM

kr-nic1@aon.at

RCLine User

  • »kr-nic1@aon.at« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 11. August 2010, 19:43

Hallo erstmal,

also wenn ich Thermik fliegen wollte bin ich mit nem

1300er 3S 20C geflogen. Fliegste ewig weil Gewicht <1kg

Ansonsten für nen schönen Feierabendflug den

1800er 3s Kokam mit 30C fürn Hang oder "Kunstflug" oder wie man dazu sagen kann bei dem Ding!

Flugzeit mit fast ganze Zeit Motor an ca. 10min.
is zwar ein bissi viel aber ich hab ihn von Hubi entwendet :D

Gruß nic
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

163

Donnerstag, 12. August 2010, 02:41

1800 is doch net groß

Ich flog einen 3s 2200er in der Dg...

Die Dg wurde aber durch größere E-Segler abgesetzt, da merkst erst wie schlecht die DG eigendlich fliegt :no: :no:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

164

Freitag, 13. August 2010, 02:08

Servus,

naja was heist groß -> der Lipo den ich nutze hab ich mehrmals hier liegen von meinem Heli und der passt auf den mm genau rein.

Und zu schlecht fliegen kann ich nichts sagen, da ich anscheinend einen produktionsfehler in dem Klappmechanismus hatte -> nach meinem kurzen Erstflug (setup) hat sich mein schwenkarm des klappmechanismuses beim 2ten Start aus der Hand nach etwa 2-3 metern, mit vollgas, zerlegt & danach gleich etwas unsampft gelandet (Nase leicht geplatzt & Seitenleitwerk angerissen an den ruderschanier sozusagen).

Naja war ja auch nur als kleiner günstiger Feierabend Segler gedacht -> nun ist er eben ein reiner Hangsegler falls ich des net fixen kann wie man es hier immer so schön macht in den Staaten.

MfG
__________________________________________
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten !

Mein Verein Alamogordo-RC´ers USA / NM

165

Freitag, 13. August 2010, 23:04

Passen die 1800er 3S LiPos ohne Modifikation des Cockpits rein?
Mein 1800er ist ca. 10cm lang und es wäre schön, wenn ich den später mit einer DG 1000 nutzen kann.
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

166

Samstag, 14. August 2010, 00:43

Servus,

also meine haben diese (LxWxH): 104x34x25mm abmaße laut Hersteller und passen wie oben erwänt auf den millimeter genau.


MfG
__________________________________________
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten !

Mein Verein Alamogordo-RC´ers USA / NM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord666« (14. August 2010, 00:44)


167

Samstag, 14. August 2010, 11:16

Zitat

Original von Lord666
Servus,

also meine haben diese (LxWxH): 104x34x25mm abmaße laut Hersteller und passen wie oben erwänt auf den millimeter genau.


MfG

Danke, für die Auskunft. Meine sind auch ganz knapp über 10cm lang, sollte also passen *freu*
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

168

Sonntag, 15. August 2010, 15:39

Gibt's den DG1000 als ARF oder RTF Version eigentlich irgendwo lieferbar?
Die Shops, die ich abgeklappert habe, zeigen Lieferbarkeiten ab Anfang September an. 8(
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

169

Mittwoch, 25. August 2010, 19:14

So, nun habe ich auch eine DG1000 von Hype (ARF) und schon habe ich die ersten Fragen:

1.Was kann ich eigentlich bei der ARF Version mit Mixer gegen das Brummen vom Servo unternehmen?

Der Servo für das Klapptriebwerk brummt immer etwas. Wenn ich an den kleinen Schrauben vom Mixer eine Feinkalibrierung mache, hört das Brummen kurz auf, bis ich das Triebwerk einmal draußen und wieder drinnen habe, dann brummt es wieder.

2. Ist es normal, dass ich im Vergleich zum Fox jetzt wesentlich kräftiger und wesentlich mehr in Richtung Himmel werfen muss, damit der Start vernünftig klappt?

Wenn ich die DG1000 locker flockig mit leichter Steigung werfe, frisst sie sich nach wenigen Metern direkt mit der Nase in den Boden (was der Fox nicht gemacht hat).
Erst wenn ich mit viel Kraft recht steil werfe, fängt sich die DG1000 vor dem Boden und fliegt dann gemütlich gen Himmel.

Ich fliege mit 1800er LiPos und könnte mir natürlich vorstellen, dass es auch ein wenig damit zusammenhängt, deswegen habe ich jetzt die kleinen Gewichte (die von Hype schon fest in der Nase verklebt sind) entfernt. Falls der Regen heute mal nachlässt, kann ich schauen, ob das was gebracht hat.

Ansonsten kann ich erst mal nur feststellen, dass die DG1000 und der Fox absolut unterschiedlich zu fliegen sind...der Fox reagiert ziemlich direkt auf jede Eingabe und wird von mir nur mit wenig Seitenruder geflogen.
Die DG1000 hingegen reagiert eher etwas gemütlich auf Eingaben und auch bei Vollausschlag der Querruder rollt die DG1000 recht träge. Hier fliege ich nun verstärkt mit Seitenruder.

So, zum Abschluss noch ein Foto meines Innenlebens.
Die Haube wird durch 4 Magnete gehalten und der AR500 ist mit etwas Klettband befestigt:
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK-Morpheus« (26. August 2010, 08:05)


Peter1994

RCLine User

Wohnort: Nortrup

Beruf: Schüler... :(

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 26. August 2010, 22:42

Wenn du nach oben wirfst, hat der FLieger nach kurzer Zeit keinen Schwung mehr!
Wirf ihn mal gerade oder leicht nach unten, dann nimmt der Flieger Fahrt auf und dann kannst du gen Höhe ziehen ;)
LG Peter
Impressivo | Funjet | Parkzone Extra | Robbe Puma | Telemaster | EJS | Thor | EPPtasy 3D| Multijet | MX-16s

171

Freitag, 27. August 2010, 01:12

Zitat

Original von Peter1994
Wenn du nach oben wirfst, hat der FLieger nach kurzer Zeit keinen Schwung mehr!
Wirf ihn mal gerade oder leicht nach unten, dann nimmt der Flieger Fahrt auf und dann kannst du gen Höhe ziehen ;)

Beim ersten Startversuch habe ich ihn gerade geworfen (wie ich es vom Fox gewohnt war) und die DG1000 bohrte sich nach 2-3 Metern in den Boden.

Jetzt habe ich die Gewichte aus der Nase entfernt (die serienmäßig drin sind) und es startet sich schon viel angenehmer.
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

172

Freitag, 27. August 2010, 09:30

Starten

Hallo BK-Morpheus,

so ging mir das beim ersten Start auch. Das Startverhalten der DG-1000 ist recht ungewöhnlich. Das liegt daran, dass die Motorachse deutlich(!) über dem Schwerpunkt liegt und deshalb ein negatives Nickmoment erzeugt. Dabei wird die Nase des Fliegers durch den Propeller nach unten gedrückt. Dazu kommt, dass sich der Schwerpunkt bei ausgefahrenem KTW nach vorne verschiebt. Dieses Verhalten führt beim Start dazu dass er sich eher dem Erdboden zuwendet als gen Himmel strebt. ;)

Einzige mir bekannt und wirkungsvolle Startstrategie ist es, den Vogel waagrecht und kräftig(!) zu werfen. Wenn es das Gelände zulässt besser noch leicht nach unten werfen, damit er ausreichende Geschwindigkeit bekommt. Ich selbst renne dazu in der Ebene auch immer noch ein paar Schritte mit. Wichtig ist, dass du danach sofort mittels berherztem Höhenruderausschlag nach oben steuerst. Befindet er sich dann im 45°-Steigflug, braucht man eigentlich nicht mehr mit dem Höhenruder korrigieren.

Was Du sonst noch schreibst kann ich voll bestätigen: Die Reaktion auf Querruder ist sehr träge. Und die Servos brummen alle unter Last - das lässt sich aber wohl nicht abstellen. Wichtig ist v.a. beim KTW-Servo, dass die Anschläge richtig eingestellt sind, sonst zieht der Servo permanent einen hohen Strom.


Viel Spaß beim Weiterfliegen
bei hoffentlich bald wieder besser Wetter

173

Freitag, 27. August 2010, 11:13

RE: Starten

Zitat

Original von Racetiger
Hallo BK-Morpheus,

so ging mir das beim ersten Start auch. Das Startverhalten der DG-1000 ist recht ungewöhnlich. Das liegt daran, dass die Motorachse deutlich(!) über dem Schwerpunkt liegt und deshalb ein negatives Nickmoment erzeugt. Dabei wird die Nase des Fliegers durch den Propeller nach unten gedrückt. Dazu kommt, dass sich der Schwerpunkt bei ausgefahrenem KTW nach vorne verschiebt. Dieses Verhalten führt beim Start dazu dass er sich eher dem Erdboden zuwendet als gen Himmel strebt. ;)

Einzige mir bekannt und wirkungsvolle Startstrategie ist es, den Vogel waagrecht und kräftig(!) zu werfen. Wenn es das Gelände zulässt besser noch leicht nach unten werfen, damit er ausreichende Geschwindigkeit bekommt. Ich selbst renne dazu in der Ebene auch immer noch ein paar Schritte mit. Wichtig ist, dass du danach sofort mittels berherztem Höhenruderausschlag nach oben steuerst. Befindet er sich dann im 45°-Steigflug, braucht man eigentlich nicht mehr mit dem Höhenruder korrigieren.

Was Du sonst noch schreibst kann ich voll bestätigen: Die Reaktion auf Querruder ist sehr träge. Und die Servos brummen alle unter Last - das lässt sich aber wohl nicht abstellen. Wichtig ist v.a. beim KTW-Servo, dass die Anschläge richtig eingestellt sind, sonst zieht der Servo permanent einen hohen Strom.


Viel Spaß beim Weiterfliegen
bei hoffentlich bald wieder besser Wetter

Das beruhigt mich (habe also kein verzogenes Modell erwischt *g*).
Das Starten klappt jetzt prima, ich brauche auch nicht mehr direkt das Höhenruder voll rein hauen.
Ich habe folgende Dinge geändert:
-stärker werfen
-weniger Gas (nicht mit 100% Schub starten)
-die kleinen Gewichte aus der Nase entfernt, da ich eh mit den etwas schwereren 1800er LiPo's fliege


Mein KTW Servo ist nach bestem Gewissen eingestellt und sollte eigentlich fast keinen Strom ziehen, wenn das KTW eingeklappt ist.

Ich muss nur noch schauen, dass ich den Schwerpunkt + Trimmung optimiere, denn es scheint so, als wenn meine DG1000 etwas zum wippen neigt. Damit meine ich, dass sie im Geradeaus-Flug irgendwann die Nase etwas nach unten nimmt, mehr Fahrt aufnimmt um dann wieder mit der Nase nach oben zu ziehen. Ich werde das aber erst bei weniger Wind genau austrimmen können, da es derzeit bei uns etwas windig ist und dieses Verhalten im Flug gegen den Wind dann wohl eher nicht so ungewöhnlich ist (oder irre ich mich?).

Ich habe meiner DG1000 zum Schutz etwas Isolierband an die Tragflächen und Panzertape unter dem Rumpf geklebt :ok:


Gruß,
BK
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BK-Morpheus« (27. August 2010, 13:05)


174

Freitag, 27. August 2010, 17:51

RE: Starten

Zitat

Original von BK-Morpheus
Ich muss nur noch schauen, dass ich den Schwerpunkt + Trimmung optimiere, denn es scheint so, als wenn meine DG1000 etwas zum wippen neigt.
BK


Das nennt man "Pumpen".
Noch ein Tipp: Beim Einfliegen die EWD nicht vergessen! (d.h. Flügelneigung einstellen oder mindestens fixieren falls der Flügel nicht bombenfest im Rumpf steckt)

Happy Landings!

175

Sonntag, 29. August 2010, 22:19

So, jetzt habe ich den Salat.
Ich war am WE 2-3 Runden segeln. Zu Beginn war noch alles Okay und der Wind war auch nicht z stark. Bei der letzten Runde dann, flog ich eine Kurve und die DG1000 war danach im Sinkflug...als ich dann ganz ruhig wieder etwas Höhe ziehe wollte reagierte die DG1000 irgendwie ganz komisch, sie zog nicht hoch und schien eher zu taumeln/rollen.
Dann ging es schön mit der Nase in's Feld. Mit heißem Wasser und Geduld, habe ich die Nase jetzt wieder gerade gezogen (naja zumindest 99%ig), aber dann habe ich gesehen, dass in einem der Tragflächen das Rohr gesplittert/eingerissen ist.

Das wäre dann endlich eine Erklärung dafür, warum die DG1000 sich so komisch verhalten hat und dann in den Acker geklatscht ist.

Aber wieso kann sowas passieren, wenn man ganz gemütlich fliegt (kein Looping) und der Wind auch nur sehr schwach war?

Ich würde nun gerne Hype kontaktieren, da dies in meinen Augen ein Materialfehler sein muss. Beim Umtausch von verzogenen Flächen, habe ich ja schon hier und da mal gehört, dass Hype recht kulant neue Flächen verschickt. Bleibt aber die Frage, wie das bei eingerissenen Rohren der Tragfläche ist, oder soll ich einfach nur sagen, dass die Fläche verzogen sei?

Der geknautschte Rumpf ist zwar wieder einigermaßen in Form, aber das fühlt sich jetzt schon etwas weicher an, als vorher. Ich bin irgendwie total enttäuscht und auch etwas ratlos, wie das passieren konnte (das war mMn. kein Bedienfehler). :shake:
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

176

Mittwoch, 22. September 2010, 17:18

Klapptriebwerk ausbauen

Hallo,

jat jemand von Euch schon mal das Klapptriebwerk ausgebaut? Z.B. um den Servo auszutauschen? Ich denke dazu muss man den Rumpf aufschneiden. Wie macht man das, ohne dass man zuviel dabei kaputt macht?


Greetz

177

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 18:16

Kann mir jemand von euch einen Tipp geben wo man diese Haubenklappe herbekommt die im Bild zu sehen ist?


178

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 12:20

Das ist doch die ganz normale Haube, nur dass da wohl jemand die Plastikscheibe entfernt hat um sein FPV Zeug da rein bauen zu können.
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

179

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 18:49

Achso, super wusste ich jetzt nicht ganz genau...

vielen Dank für die Info!

180

Sonntag, 10. Oktober 2010, 00:02

So, nu bin ich auch stolzer Besitzer einer DG-1000. Ist mein erstes Modell überhaupt, bin bis dato also noch nicht geflogen.
Bespannen werd ich se wohl mit weißem AS-Film was ich so recherchiert habe im Inet soll des Zeug bei Elapor was taugen. Hat da jemand Erfahrungswerte zur DG?. Muss ich beim bespannen auf gewisse Dinge besonders achten? Reicht mir da eine 2,5m Rolle?
Und die hier beschriebenen Stäbe in die Tragflächen werde ich auch noch einfügen. Akkus werde ich 3S 2200er verwenden und später wenn ich fliegen kann wird FPV Zeuchs dazukommen.

Ich hab als Funke eine Futaba T8FG und hab den Flieger als ARF Version mit Mixer. Ich wurschtel mich hier die ganze Zeit durch die Anleitung der Funke da ich gerne den Mixer weglassen will um über die Funke zu mixen. Aber irgendwie find ich da keine wirklich passenden Einträge zu wie ich Motor und KTW Servo inkl. Verzögerungen mischen kann :/. Versteh auch nicht immer alles an fachchinesisch da ich ja noch blutiger Anfänger bin.

Kann mir da einer von euch weiterhelfen?

Ahjo, fliegen wird se sobald ich das Prob gelöst habe und vor allem meine Akkus und das Ladegerät von HK endlich geliefert bekomme ;).

Klich mich und ich werd ne Diashow :P