Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:52

Baubericht "FOX 2,8m EP mit HIMAX Motor und E-Störklappen"

Hallo Mädels und Jungs,
der Baukasten ist heute angekommen (Lob an Staufenbiel Truppe, Montag bestellt und heute da). :ok:
Heute Abend gibt es die ersten Bilder des Baukastens, bis danne.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 00:20

Hallo ,
heute kam der Postbote mit dem Paket von Staufenbiel (Montag bestellt, heute gekommen).
Inhalt, "FOX 2,8m EP mit HIMAX Motor und E-Störklappen" wurde sofort geöffnet und auf evtl. Beschädigungen kontrolliert, war alles O.K.



Zu Gesicht bekam ich einen super tollen Bausatz des Fox. Falten in der Bespannung,
Fehlanzeige. Alles sauber und faltenfrei gebügelt. Die Ruder an Höhe und Quer sind als Elastikflaps ausgeführt. Die Flächen, sowie das Höhenruder sind sehr stabil aufgebaut.
Flächen in Styro-Balsabauweise, Höhen und Seitenruder in Balsabauweise. In den Flächen sind schon die Ausparrungen für Querruderservos und Störklappen vorgefertigt (nur noch Folie aufschneiden). An der Wurzelrippe hängt ein Faden zum durchfädeln der Servokabel heraus. Die Führung des Steckungsrohres (10mm Stahl verchromt) ist eine Aluminiumhülse in den Flächen.

Der Rumpf ist eine Augenweide, GFK und weis lackiert ( toll gemacht , keine Nähte des laminieren zu sehen und super Oberfläche). Rumpf ist sehr stabil aufgebaut und
ist auf Festigkeit ausgelegt und nicht auf Leichtbau. Die Durchgänge der Anlenkungen für Höhe und Seite sind auch schon offen. Rumpfspanten Mitte und Hinten sind fertig eingeharzt.

Die im Bausatz enthaltene E-Störklappen funktionieren über einen Drehpoti stufenlos und wiegen je 38 gr.

Zum beiliegenden HIMAX-Motor gibt es leider keinerlei Angaben und auch auf dem Motor selbst befindet sich kein Typenschild (Aufkleber) mit einer Bezeichnung. Laut Angabe (telefonische Anfrage) von Staufenbiel soll der Motor 600W Leistung haben, bei wievielen Zellen und mit welcher Latte ????
Werde den Antrieb mit 3s 3000 Lipos betreiben, schauen wir mal.
Als Prop. ist eine 14*8 Latte mit aus Aluminium bestehendem Turbospinner dem Bausatz beigefügt.

Cockpit mit Haube muss noch angepasst werden.




Gewichte:

rechte Fläche =594 gr.
linke Fläche =598 gr.
Rumpf mit Motor =791 gr.
Seitenleitwerk = 26 gr.
Höhenleitwerk =115 gr.
verchromte Stahlsteckung =297 gr.
Zubehör = 258 gr.

Bilder vom Bausatz:

































Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NT2003« (29. Oktober 2009, 00:47)


NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2009, 22:12

Hallo ,
weiter gehts mit dem Anbau des Rades ,des Höhenruders und des Seitenruders.


Die Distanzhülsen des Rades (Holz), mussten je Seite ca.1mm abgeschliffen werden.







Das Brettchen für die Auflage des Höhenruders musste ebenfalls etwas angepasst werde. Werde noch im Bereich zwischen den Einschlagmuttern mit Balsa auffüllen.





Ansonsten verlief alles ohne größere Probleme.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Oktober 2009, 11:40

Hallo,
weiter ging es die Nacht mit dem Einbau der Messingführungen der Fläche , der Spanten im vorderen Rumpfbereich und der Bowntenzüge. Motor ist nun auch schon eingebaut.

Vorab:
Die Störklappen werde ich leider nicht einbauen, da eine der beiden den Dienst quittiert hat . Diese erzeugte einen Kurzschluss (oder Blockierstrom ?) sodaß das BEC des Reglers (4A) wegen Überhitzung komplett dicht machte und den Empfänger ausschaltete. Gut , daß es auf der Werkbank und nicht im Flug passierte.
Werde nun die Querruder als Klappen zum Landen programieren.







Die Bowntenzüge wurden über Kreuz angeordnet um so wenig Biegung wie möglich zu erreichen und den geringsten Widerstand bei Ruderbewegungen zu erzielen.

Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Chris_ASW

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Oktober 2009, 15:07

Hallo Detlef,

schicker Flieger muss ich sagen. Als ich nach nen Hangflieger Ausschau gehalten hab, hatte ich den Flieger auch in Erwägung gezogen. Die Qualität des Bausatzes scheint recht gut zu sein,oder? Wo wirst du den denn einsetzen?

Mfg
Chris
Verein: http://akamodell.de/

Projekte:

2m F3F/B -Flieger
Concepta(Shocky)
Piper J3 Cub mit 1,4m Spannweite
Flo mit 1,3m Spw.

Derzeitige Flieger:

Nuri 1 mit 1,0m
Xperience Pro von NAN
Risk von Stratair
Last Down V2

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. Oktober 2009, 17:01

Zitat

Original von Chris_ASW
Hallo Detlef,

schicker Flieger muss ich sagen. Als ich nach nen Hangflieger Ausschau gehalten hab, hatte ich den Flieger auch in Erwägung gezogen. Die Qualität des Bausatzes scheint recht gut zu sein,oder? Wo wirst du den denn einsetzen?

Mfg
Chris


Hallo Chris,
die Qualität des Bausatzes ist wirklich gut, sehr sauber Verarbeitet .
Da wir bei uns in der Gegend "Flachland" haben wird er in der Ebene eingesetzt.
Auf Höhe bringen und mal schauen was er oder ich so kann.



Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. November 2009, 12:18

Hallo,
weiter ging es mit dem Einbau der Servos für Höhe /Seite und deren Anlenkung. Dazu mußte das Servobrett noch etwas ausgenommen werden, sonst passen die Servos nicht hinein.









Das Original der Seitenruderanlenkung (Kunsstoff brach beim einfädeln des Gestänges) wurde durch ein Teil aus GFK ersetzt.



Hier wird der Haubenrahmen angepasst.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. November 2009, 23:50

Wow, macht wirklich einen guten Eindruck der Bausatz! Schade das eine der Klappen defekt ist. Sieht aus als ob das einfach Motor+Schiebepoti+Servoelektronik wäre. Ich würde einfach mal versuchen eine Elektronik von einem alten Servo anzulöten. Zur Sicherheit evtl. n extra BEC für die Klappen verwenden.

Blos weiter berichten, bin schon gespannt wie das Ding fliegt!
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

9

Montag, 2. November 2009, 11:50

Kannst Du das nicht reklamieren?

10

Dienstag, 3. November 2009, 15:18

Hi Detlef,

hab mir auf der Messe auch den Fox mit Antrieb gegönnt. Gestern hab ich mal den Bausatz genauer begutachtet. Ich muß mit Dir über die Qualität voll übereinstimmen.
Ich glaub ich muß gleich mal die Funktion der Störklappen testen. Hoffentlich ist der Ausfall bei Dir ein Einzelfall. Wäre schade, denn die Störklappen machen eigentlich einen super Eindruck.
Gruß,
Rolf

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. November 2009, 17:04

Hallo,
habe mich nun doch noch überwunden neue Störklappen einzubauen, sind schon unterwegs. Werde sie aber separat mit Strom versorgen.
Wurden anstandslos ersetzt.

Bin jetzt am Anpassen der Haube, ist schon ein wenig Arbeit, da sie nirgends überstehen soll. Es ist darauf zu achten, daß rundherum der gleiche Abstand zur Rumpfaußenseite gewährleistet ist.
Ein Problem ist leider der abplatzende Lack von der Haube beim Schneiden mit der Schere. Ansonsten wird die genaue Anpassung mittels Schleifklotz gemacht.




Im vorderen und hinteren Bereich musste der Haubenrahmen etwas abgeflacht werden , sodaß die Klarsichthaube bündig mit der Außenseite abschließt.




Die Ränder der Haube werden, wenn alles angepasst ist, nachlackiert bzw. mit Folie oder Isolierband nachgearbeitet.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. November 2009, 23:48

Hallo,
weiter gehts.
Hatte gestern die Haube soweit angepasst und verklebt. Heute musste dann auch noch die Entscheidung für das Finish gefällt werden , da ich die Haubenränder dementsprechend lackieren musste.

Schaut selbst:









Der Rumpf wird dann wohl morgen soweit fertig werden incl. Lackarbeiten.
Die Störklappen werden erst nächste Woche kommen.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. November 2009, 08:05

Wow, Haube ist schonmal schick geworden! Gefällt mir gut mit dem Roten Streifen.

Was planst denn eigentlich an Akku?
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. November 2009, 20:19

Hi,
Lackierarbeiten am Rumpf sind fertig. Das Stück vom Seitenleitwerk wurde mit Folie bebügelt. Werde mir noch eine Kennung für den Flieger suchen und diese dann plotten und aufbringen.













Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. November 2009, 23:14

Hallo Jungs,
wie würdet ihr die Flächenservos anbringen ?

Einkleben, Einschrumpfen und dann einkleben oder mit Flächenservohalterungen ??

Tips sind immer gut zu gebrauchen.

Danke.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. November 2009, 19:26

Hallo,
hier noch zwei Bilder mit Spinner , Luftschraube, und dem Einbau der Flächenservos.

Die Flächenservos wurden zu erst eingeschrumpft, dann wurde die Auflagefläche komplett mit hochklebendem Doppelklebeband in den Ausschnitt plaziert. Danach wurden die im Bausatz enthaltenen Servohalterungen zerschnitten und angepasst.
Diese wurden mit Epoxy eingeklebt und die angrenzenden Flächen der Servos wurden im Bereich des Schrumpfschlauches ebenfalls mit Epoxy gesichert.





Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Franke

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

17

Samstag, 7. November 2009, 20:29

Hallo Detlef,

aus einem ohnehin schönen Flieger so etwas tolles zu machen ist einfach klasse...
:tongue: :ok:
Ich glaube nicht, dass ich der Einzige bin, der da eifrig mitliest. Also, mach weiter so. Bin gespannt, wie es weitergeht und das Endprodukt aussehen wird !!!!!!! :tongue: Und immer wieder Bilder.....

(Oder im saarländischen: Das wird sau gudd... ;) )

Gruß, Misch
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. November 2009, 21:12

Hallo Misch,
danke für das Feedback, werde mich bemühen, es bis zum Erstflug durchzuziehen.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

19

Sonntag, 8. November 2009, 11:02

Die Lackierung gefällt mir sehr gut. Passt zum Flieger. Machst Du auch noch was an der Fläche, oder bleibt die weiss?

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 8. November 2009, 18:53

Hallo,

@ermiks
mit den Flächen bin ich mir noch nicht sicher, ob ich etwas als Dekor mache, kommt manchmal über Nacht. Die Unterseiten bekommen auf jeden Fall noch Streifen.

@(Jo)Hannes
werde ihn mal mit 3000 3s Fliegen (hab ich noch), wenn er damit nicht so steigt, wie ich mir das vorstelle, dann geh ich auf 4s über.

Habe ihn mal zusammengesteckt und geschaut ,wie es mit dem Schwerpunkt hinkommt.
Ist schon sehr imposant der Kleine.





Mitte nächster Woche geht es dann weiter, wenn die Störklappen da sind.

@Mari
Wie schauts denn bei dir aus ?
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok: