Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ReneM.

RCLine User

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 8. November 2009, 18:54

das ist die einzige Lackierung die am Fo richtig gut ausieht.
Hab meinen Hype Fox auch so :ok:

Schöner Bericht, der Flieger könnte mich auch interesieren.

MFG
»ReneM.« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0379.jpg
Suche: Libelle SUPREME Elektro (Holzbausatz)

22

Dienstag, 10. November 2009, 18:00

Hallo Detlev,
ich bin auch bisher stiller Mitleser, Danke für Deinen Bericht hier.
Bitte mach weiter mit den Infos, ich überlege noch.
Im Grundsatz gefällt mir gut, was ich bisher lese.
Gruß,
Alvaro

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 10. November 2009, 22:43

Hallo,

@Schafwiese,
auch dir vielen Dank für deine Antwort , werde mich bemühen.

Ansonsten lag mir der Rumpf noch auf der Seele, war ein bißchen öde. Hab ihm dann noch (wahrscheinlich ) den letzten Schliff gegeben. :tongue:








Morgen sollen evtl. die Störklappen und der Regler kommen und dann geht es weiter.
Die Unterseite der Flächen sind auch schon mit roten Streifen versehen, stelle noch Bilder nach.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NT2003« (10. November 2009, 22:47)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 10. November 2009, 22:53

Finde deinen Bericht wirklich interessant, sieht auch wirklich spitze aus!
Gruß Frank!

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. November 2009, 00:42

Hallo Gemeinde,
heute sind der Regler und die "neuen" Störklappen gekommen. Es liegt jetzt auch ein Beipackzettel dabei, wo darauf hingewiesen wird , dass die Abdeckungen der Störklappen unbedingt genügend Abstand zu der Flügeloberkante haben müssen, um ein mechanisches Blockieren und somit ein Durchbrennen der Motörchen zu vermeiden.
Ist anscheinend doch öfters vorgekommen.

Bilder ,Einbaubericht und ein Video von den Störklappen gibt es morgen = heute Abend. :w :nuts:

Video ist online:

[RCLTV]2290[/RCLTV]
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NT2003« (12. November 2009, 01:23)


Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. November 2009, 08:16

Hallo Detlef! :w
Schöner FOX, schöner Bericht, schöne Lackierung! Schön weiter berichten! :ok:
LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly808« (12. November 2009, 08:17)


NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. November 2009, 20:06

Nabend,
nun geht es weiter mit der Info des Einbaus der Störklappen. Da die Zufälle nach einer Äußerung eines Kollegen ( "die müsste man doch einschrauben können" , danke Sebastian :w ) ihren Lauf nahmen, zähle ich sie euch mal auf.

- Äußerung des Kollegen
- 4 kleine Schräubchen aus dem Baukasten übrig. ???
- 2 dunkle Flecken auf der Auflagefläche für die Störklappen ???
- Löcher in den Störklappen, die auch noch genau mit den dunklen Flecken in der Auflage fluchten ???

und hier die Bilder von den Zufällen:



vier solcher Schräubchen sind übrig.



das sind die besagten dunklen Flecken.



die Störklappen müssen zuerst aufgefahren werden (vorher natürlich ausrichten), dann werden die Schräubchen seitlich mit einer Spitzzange an die Stellen mit "Loch im Blech und dunkler Fleck im Holz " geführt und eingedreht.



So sind sie dann eingedreht und Störklappen geschlossen. Passt ==[]



hier in der Übersicht mit Funktionstest.

Vorteil: kein Verkleben eines mechanischen Teils möglich und Entnahme durch Lösen von zwei Schräubchen.
Muss nur noch beim Landeanflug halten. Werde sie seitlich noch etwas anheften mit Silikon.

Da war doch noch was ???
Ach ja, die Deckel für die Landeklappen, Epoxy ? Nein Danke.





Zum Anbringen der Deckel ( Balsa und kein Kunststoff wie in der Anleitung steht), benutzte ich "Doppeltape für Teppiche (klebt wie ne S..). Streifen so breit schneiden, dass er genau so breit ist, wie die mittlere Oberseite der Klappen. Andrücken und dann die Schutzfolie abziehen. Störklappen einfahren und Abdeckung anbringen und andrücken.





Passt
:evil:

Diese Einbauart ist eine sehr gute Alternative zum Einharzen.
Somit sind die mechanischen Arbeiten fertig, nun geht es an das Verkabeln und die Restarbeiten vom Finish (Flächen und Rumpf).

edit: [SIZE=3]Achtung![/SIZE] Klappen dürfen erst eingefahren werden, wenn die Schräubchen ganz eingedreht sind.
Diese Art Einbau auf eigene Gefahr.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NT2003« (12. November 2009, 20:38)


NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. November 2009, 22:42

Hallo,
der Rumpf hat noch einen kleinen schwarzen Streifen dazu bekommen, und noch ein Bild von der Unterseite des Fox.







Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NT2003« (12. November 2009, 22:42)


Sebastian G.

RCLine User

Wohnort: D-Saarland

  • Nachricht senden

29

Freitag, 13. November 2009, 21:10

Hallo Detlef,

ist ja super, dass das mit den Schräubchen funktioniert hat. Das Design ist wirklich toll geworden8(.

Jetzt können wir den Erstflug kaum noch erwarten, die Kamera liegt auch schon bereit.

Gruß Sebastian :w
:ok: A good pilot has the same number of takeoffs and landings.

30

Samstag, 14. November 2009, 18:06

Hallo,

wollt Euch mal meine Erstflugerfahrungen des heutigen Tages berichten.
Erst mal zu den Daten:
Motor aus Baukasten
Klappprop Aeronaut 15x8
3S 5000mAh Lipo
Abfluggewicht 3,5Kg

Der im Baukasten beigefügte 14x8 Propeller bringt eine Belastung von 35A. Das was mir definitif zu wenig und so hab ich eine Nummer größer verwendet...lag grad rum.
Der Schwerpunkt war mit den vorgesehenen Einbauort der Servos nicht zu erreichen. Der Akku muß ganz nach vorn. Damit lag der Schwerpunkt bei 90mm. Nach Anleitung angegeben waren 85-95mm. Sollte also erst mal passen.

Nun sollte der erste Flug sein. Ein Fliegerkollege hat den Fox geworfen und mit Vollgas ging's los. Ich mußte gleich kräftig Höhe drücken und dann schnell mal auf Sicherheitshöhe. Seite und Querruder passten. Dadurch dass ich ständig drücken musste war das fliegen kein großes Vergnügen, außerdem hatte ich das Gefühl, dass der Schwerpunkt noch weiter nach vorn sollte.
Zum landen hab ich die gesamte Landebahn benötigt, da eine Störklappe Gestern beim ersten Funktionstest durchbrannte... das kennen wir ja nun bereits :angry: . Also so ohne Störklappen ist das Teil ganz schön flott...
Nun nopch ein bißchen Blei rein, damit der Schwerpunkt bei 85 mm liegt und das Höhenruder so weit runtergetrimmt, dass die Unterkante eine Gerade bildet. Normalerweise sollte die Oberkante gerade sein.... was soll's, jetzt flog der Fox wunderbar. Bei Rückenflug muß beinahe nicht gedrückt werden. Großräumige Loopings machen sich auch sehr schön.

Nun war auch etwas mehr Wind aufgekommen, somit waren die Landungen auch etwas besser.

Nun noch eine kleine Anmerkung zum Antrieb... es könnte etwas mehr sein!
Evtl. werd ich eine 4S 5000mAh Lipo mit einer 13er Klapplatte einsetzen. Mit dem Akku kann ich noch etwa 4cm nach hinten rutschen, somit passt der Schwerpunkt auch wieder und das Blei kann wieder raus.

Gruß,
Rolf
»maritaliano« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2967_klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maritaliano« (14. November 2009, 18:28)


31

Samstag, 14. November 2009, 18:09

Noch ein Bild
»maritaliano« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2969_klein.jpg

32

Samstag, 14. November 2009, 18:10

Und noch ein letztes
»maritaliano« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2968_klein.jpg

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 15. November 2009, 00:23

Hallo,

@Mari,
es wundert mich ein wenig, dass du trotz des 3S 5000mAh Lipo nicht mit dem Schwerpunkt hinkommst. Der wiegt doch bestimmt so um die 380 gr. und du hast ihn vorne.
Mit den Störklappen lass ich mich mal überraschen, wie lange sie halten, hab sie mit einem separaten Akku versorgt, so dass sie mir nicht das BEC abschalten.
Es ging ja doch noch alles gut bei dir. :angel:


So nun zu meinem Föxchen.
Die letzte Nacht ging es ans Eingemachte, Kabel unter Putz legen war angesagt. Mit etwas Fummelei sieht es nun so aus.



Kabel des Motors wurden mit UHU Por an der Seitenwand des Rupfes gesichert.
Im Vordergrund der zusatzakku für die Störklappen und links der Schalter. Darunter der Dymond 60A Regler.



Überblick.



Verlegung der Antennen .



Komplett.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nun ist auch das Finish soweit fertig, evtl. werde ich noch einen Schriftzug auf die Flächen machen, mal schauen.
Schwerpunkt liegt bei ca.90mm . Werde versuchen vom Erstflug ein schönes Video zu machen. Schaun wir mal. :w
Gewicht = ca. 3400gr. muss noch genau wiegen.







Vielen Dank an alle Mittleser, melde mich wieder wenn der Erstflug stattgefunden hat.

:w :w :w :w :w :w :w :w
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

34

Sonntag, 15. November 2009, 11:01

Nettes Teil :ok:

Wenn mein MadFox mal nicht mehr sein sollte kommt der hier in die engere Auswahl. Könnt bald soweit sein. 8)

35

Sonntag, 15. November 2009, 15:06

Wirklich sehr schön!
Bin gespannt auf den Flugbericht :-)

Franke

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 15. November 2009, 15:41

Hallo Detlef,
dein Bericht war wirklich schön zu lesen. Und zur Auswahl deines Modelldekors kann man auch nur sagen, dass es dir absolut gut gelungen ist. :ok: :tongue: :ok:

Ich würde mich auch über ein Flugvideo freuen. Doch im Moment macht ja das schlechte Wetter (fast) überall einen Strich durch unsere Rechnungen... :angry: :angry: :angry:

Wir warten also ab.......!!!!!!!!

Gruß, Misch
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 15. November 2009, 20:24

Hallo Gemeinde,
heute war Erstflug und das Zitat von Mari kann ich nun auch bestätigen. Mit den angegebenen Schwerpunkten, ist er nicht zu fliegen. Bei 85 mm geht es, aber auch noch nicht optimal.


Diese 90gr. mussten dazu gegeben werden, um an die 85mm heran zu kommen, plus den Zusatzakku 60gr. sind wir schon bei 150gr.an Zugabe.Mit einem schwereren Flugakku, der leider fast genau auf dem Schwerpunkt liegt, erreicht man nicht viel.
Fazit :
Umbau ist angesagt und so bleibt der Fred noch etwas erhalten. Habe trotzdem noch einen 5000 4s Lipo bestellt, um den Fox etwas fixer auf Höhe zu bringen und dem Schwerpunkt auf die Schliche zu kommen.

Für Tips bin ich immer zu haben. ==[]
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

38

Sonntag, 15. November 2009, 21:19

Hi Detlef, erst mal Glückwunsch zum Erstflug und auch dass alles heile runter gekommen ist. Wie war denn die Wirkung der Störklappen? Hast Du den beiliegenden Klapppropeller verwendet? HAst Du auch die Strombelastung bei Vollgas mal gemessen? Bei mir waren's 35A bei 3S mit der 14x8er und das gibt grad so 450Watt Eingangsleistung. Viel zu wenig für einen 3,5Kg Fliegerle. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass der Motor mit der 15x8er Latte überfordert war. Die Leistung ließ relativ bald nach, wobei ich das nicht unbedingt an meine Lipos schiebe, denn diese werkeln auch in anderen Fliegern mit ca. 50A Belastung ohne einzubrechen. Ich vermute eher dass der Motor zu heiß wird und dabei Leistung verloren geht.
Mich hat's gewundert, wie Du mit dem Schwerpunkt auf 90mm mit hinten liegendem Flugakku hinkommst. Möglicherweise gibt's beim Rumpf Fertigungsunterschiede und meiner hinten evtl. etwas schwerer ist.
Ich hatte auch zuerst die Servos am vorgesehenen Platz eingebaut, aber als mal alles so grob zusammengesteckt und plaziert war, war klar dass es so nicht gehen kann. Somit dient jetzt das vordere Brettchen als Akkuauflage und mit dem Schwerpunkt funktionierts nun. Ich werd sowieso auf 4S gehen, somit kann der Schwerpunt noch etwas weiter vorkommen. Tut dem Fox auf jeden Fall gut!
Morgen schick ich mal die defekte Störklappe zurück und hoffe auf baldige Zusendung einer neuen.
Gruß,
Rolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maritaliano« (15. November 2009, 21:20)


NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 15. November 2009, 22:20

Zitat

Original von maritaliano
Hi Detlef, erst mal Glückwunsch zum Erstflug und auch dass alles heile runter gekommen ist. Wie war denn die Wirkung der Störklappen? Hast Du den beiliegenden Klapppropeller verwendet? HAst Du auch die Strombelastung bei Vollgas mal gemessen? Bei mir waren's 35A bei 3S mit der 14x8er und das gibt grad so 450Watt Eingangsleistung. Viel zu wenig für einen 3,5Kg Fliegerle. Ich hatte aber auch das Gefühl, dass der Motor mit der 15x8er Latte überfordert war. Die Leistung ließ relativ bald nach, wobei ich das nicht unbedingt an meine Lipos schiebe, denn diese werkeln auch in anderen Fliegern mit ca. 50A Belastung ohne einzubrechen. Ich vermute eher dass der Motor zu heiß wird und dabei Leistung verloren geht.
Mich hat's gewundert, wie Du mit dem Schwerpunkt auf 90mm mit hinten liegendem Flugakku hinkommst. Möglicherweise gibt's beim Rumpf Fertigungsunterschiede und meiner hinten evtl. etwas schwerer ist.
Ich hatte auch zuerst die Servos am vorgesehenen Platz eingebaut, aber als mal alles so grob zusammengesteckt und plaziert war, war klar dass es so nicht gehen kann. Somit dient jetzt das vordere Brettchen als Akkuauflage und mit dem Schwerpunkt funktionierts nun. Ich werd sowieso auf 4S gehen, somit kann der Schwerpunt noch etwas weiter vorkommen. Tut dem Fox auf jeden Fall gut!
Morgen schick ich mal die defekte Störklappe zurück und hoffe auf baldige Zusendung einer neuen.
Gruß,
Rolf


Hallo Rolf,
hatte die original Luftschraube im Einsatz. Die 90 mm Schwerpunkt habe ich bestimmt schon mit den 67gr. des Zusatzakkus für die Klappen erreicht. Die Störklappen habe ich vor lauter Steuern nicht mehr getestet, für sowas muss der Flieger dann optimal fliegen, war mir daher zu heiß.
Hab mir auch heute schon einen 5000 4s Pack bestellt und hoffe somit auch auf ein zügiges Steigen.
So wie es scheint , decken sich unsere Erfahrungen doch sehr und der Hersteller sollte die Baubrettchen doch anders gestalten (umgekehrt).

Hab mal kleine Ausschnitte der Videos (Erst- und Zweitflug ) hochgeladen, damit man sieht ,was wir meinen ( Schwerpunkt und Antrieb).
Wir bleiben am Ball.

Warum erkennt RCLine TV kein 16:9 Format ?

[RCLTV]2319[/RCLTV]
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 15. November 2009, 23:24

Hallo,
trotz allem noch zwei schöne Bilder von Sebastian.
Danke.

Der kleine hat ein Super Flugbild.:ok:



Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok: