Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 18. Februar 2010, 14:08

Hallo!

Bin auch stolzer Besitzer des Fox von Staufenbiel. Leider habe ich durch ein Versehen seitens Staufenbiel nur die "ohne Antrieb" Version erhalten und muss jetzt Ausschau nach einem geeigneten Antrieb halten. Da ich die Schnauze nicht unnötig absägen möchte muss ein schlanker Motor her. Möglichst ohne Getriebe. Was haltet Ihr von diesem hier? http://www.hyperion-eu.com/products/product/HP-Z3025-10
Ist er geeignet und nicht zu schwach auf der Brust. Habe 4s und 5s Lipos. Also das wäre no Problem.

Gruß, Benno..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bennoflyer« (18. Februar 2010, 14:12)


82

Sonntag, 21. Februar 2010, 19:49

Der Hyperion ist glaube ich wirklich zu Schwach für den Segler u
Bin mal gespannt ob noch eine Antwort kommt, würde mich freuen :-)

Gruß..

83

Samstag, 27. Februar 2010, 17:07

Hallo zusammen,

welche Motorgröße (Frontdurchmesser) passt maximal in den Fox?
Gruß
Hans-Günther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bob2bob« (27. Februar 2010, 17:08)


84

Samstag, 27. Februar 2010, 20:16

Der Motorspant hat 40mm Durchmesser. Ich denke über 37mm sollte der Motor nicht im Durchmesser sein.
Gruß..

Gebhard Albrecht

RCLine User

Wohnort: Landkreis Biberach (BW)

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 7. März 2010, 17:15

motor

hallöchen

was für ein motor durchmesser passt denn vorne rein - möchte den vox mit 5s betreiben da ich da ein paar davon habe und leistung kann der sicher auch n bisschen mehr ab - soll schnell nach oben gehen. Schätze ein Kora top 20 passt wohl nicht rein oder?

mfg
gebbes

86

Montag, 15. März 2010, 16:32

RE: motor

Ich glaube ich nehme den Poly-Tec 600-24 mit 6,1:1 Getriebe hier
Bin aber noch nicht sicher. Lieber würde ich auf ein Getriebe verzichten, aber ich hab bis jetzt auch noch keinen Motor mit direktem Antrieb für 5s gefunden.
Kora könnte evt. passen, aber welcher?

87

Montag, 15. März 2010, 18:17

RE: motor

hi :)

ich hab den hier eingebaut:
Turnigy AerodriveXp 32 SK Series 35-48 1100Kv / 770W
(weiß nich, ob man hier Shop-Links posten darf?)

Model: SK35-48 1100
Kv: 1100rpm/v
Turns: 3
Resistance: 25mOhm
Idle Current: 3.5A
Shaft: 5mm
Weight: 171g
Rated Power: 770w
ESC: 70A
Cell count: 3~5 Lipoly
Suggested Prop: 12*6, 12*6.5, 13*8
Power equivalent : .25~42 + glow engine


is recht günstig (25$) und wohl recht gut.
Hab ihn aber noch nicht geflogen.... ;)

LG
Maggus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MasterWu« (15. März 2010, 18:17)


88

Mittwoch, 17. März 2010, 16:02

RE: motor

Danke Maggus! Hab mir das Teil gestern bestellt. Ich hoffe der ist nicht zu schwach. Eben hab ich noch einen schmalen Motor von Scorpion gefunfen. Der hat etwas mehr Leistung. hier
Aber ich teste erst mal den von Dir genannten Turnigy. Danke nochmal :w
Wäre auch klasse wenn Du berichtest, falls Dein Flieger zuerst in die Luft geht ;)

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

89

Samstag, 10. April 2010, 19:48

Hallo Foxianer,
hier eine kleine Zwischeninfo zum Thema "Serienantrieb" im Fox. Habe heute die Latte gewechselt von 12x7 Aeronaut auf 13x6,5 Aeronaut und siehe da, es ist ein Quantensprung.

Mit der 12x7 sind es 534 Watt bei 35A und mit der 13x6,5 sind es 740 Watt bei 52A alles im Stand gemessen. Motor und Akku (4s 5000 35C ) wurden bei heutiger Witterung nicht einmal Handwarm. Steigleistung ist nun mehr als Super.

Wie schaut es bei euch denn so aus ?
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

90

Dienstag, 20. April 2010, 01:11

schlechter Saisonstart.... oO

Hallo "Foxianer" :)

Am Sonntag war nach einigen Monaten schlechten Wetters, Arbeit und sonstigen Verhinderungen endlich Zeit für meinen Erstflug. Super Wetter trotz Vulkanasche.
Wie schon vorher geschrieben ist das komplette "Innenleben" bei mir nach vorne versetzt, sodass der Akku wohl hinten bleiben kann.
Beim aktuellen Setting mit 3,4 kg und einem 5s Lipo (600gr) ist der Schwerpunkt bei fast 90mm. Hätte wohl besser vorher nochmal hier gelesen, dass er was nach vorne sollte.
Habe direkt nach dem Start gemerkt, dass da irgendwas nicht stimmt. Ich musste permanent gut drückent. Auch bei permanentem Vollgas (5s Lipo, 80A Regler und der oben erwähnte Turnigy SK Motor) hats kaum Flughöhe und speed gebracht. Ging nur gerade mal eine Platzrunde, nach der ich besser sofort die Landung versucht hätte. Beim zweiten Überflug übers Wäldchen ist dann endgültig die Strömung abgerissen und bei grob geschätzen 20m (plusminus...) Flughöhe war auch mein Können nicht ausreichend genug, um das Bilderbuchtrudeln zu kompensieren (auch nicht mit Vollgas).

Der Crash hat einen Krawall gemacht, dass alle auf dem Platz nur mit vielen Kleinen Stückchen gerechnet haben.

Ich auch.

Hatte aber Glück:
Das Wäldchen ist so morsch (eigentlich eher tot), dass der Audiokrawall nur von zerstörten Ästen kam. Die eine Fläche hat an der Nasenleiste eine ca 3cm halbrunde Kerbe, die Andere hat jetzt ein Winglet und ein Quer-Servohorn ist gebrochen. Der Rumpf hat an der Unterseite einen Kratzer im Lack und von der Haube sind zwei Holzpinchen abgerochen. Die winzigen Dellen im Flächenbalsa sind nicht wirklich erwähnenswert...

echt glimpflich ;)

Der zweite Erstflug wird also mit stärkerem Motor, kleinerer Latte (hatte die originale 14x8 drauf) und einem Schwerpunkt bei 75mm stattfinden.

Man sagt zwar "aller guten Dinge sind drei"
ich schaffs hoffentlich beim zweiten Anlauf......

Also:
Bitte Finger weg von dem Turnigy - der scheint zu klein! Vllt klappt der mit nem anderen Prop, würde aber arg davon abraten.

Ihr habt alle noch den Originalmotor drin?
Ich glaub, dass ich entweder den verwende, oder aber zB den erwähnten scorpion oÄ mit ca 1000W. Der ist schwerer, aber das kann man ja als Nutzlast bezeichnen. Ist besser, als Blei um den Schwerpunkt zu verschieben ;)
Was sagt ihr bzgl Motorwahl zur Frage nach der KV-Zahl? der Turnigy hat 1100 rpm/V, der Scorpion 690. Bei mir sind 5s schonmal eingeplant. Aber im Direktantrieb sind 410rpm/V Unterschied doch schon eher drastisch? vllt ist der 14x8 prop auch einfach viel zu groß für den Turnigy... Habt ihr Tips?


gut holz!
Maggus

Sarge

RCLine User

Wohnort: D-65760

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 20. April 2010, 09:30

Verstehe ich das richtig, du hast den 170gr. Turnigy Motor an einem 5s Akku und einem 14x8 Propeller dran gehabt?

Gibt das doch mal in das Programm ein, http://www.drivecalc.de/ da dürften nette Werte bei rauskommen.. In Kürze: Du hast den Motor total überlastet, der wird hin sein.


An 5s braucht's einen Motor der um die 600 U/V, +/- 100 hat, dann passts. Wobei man 5s nicht wirklich braucht, solange man nicht in Richtung Hotliner gehen will.

Mein Fox geht mit einem Scorpion S-II-3026 - 890 und 13x8 recht zügig hoch (siehe: http://www.youtube.com/watch?v=X-n8ODsVJuI ) mit dem Antrieb sind ~3 Minuten Motorlaufzeit drin (verwendeter Akku: 3s, 2,2 AH, 30C). Als nächste wird noch eine 14x7 ausprobiert.
Ist allerdings der gelbe Lindinger Fox, der scheint im Heck deutlich leichter zu sein, wenn ich die hier so verwendeten Antriebsauslegungen sehe.

92

Dienstag, 20. April 2010, 10:59

Hallo Maggus!

Ich denke auch es lag an der 14er Latte. Zufällig hatte ich gestern Abend den Turnigy 3548 1100 in den Fox gebaut.
Ich hatte nur mal zum testen einen 40 A Regler von Simprop und eine 11X6 genommen. An 5s Lipo gingen schon 62 A durch! Ich glaube nicht das der Motor zu schwach ist. Ich nehme auch lieber eine 10er Latte und einen 60 A Regler. Oder besser 4s und ich lasse alles so.

Gruß, Benn

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 20. April 2010, 18:57

Hallo,

mit dem Standartmotor und der 13x6,5 Latte an 4s 5000 Lipo , geht er Supi nach oben.

Zitat

Hallo Foxianer, hier eine kleine Zwischeninfo zum Thema "Serienantrieb" im Fox. Habe heute die Latte gewechselt von 12x7 Aeronaut auf 13x6,5 Aeronaut und siehe da, es ist ein Quantensprung. Mit der 12x7 sind es 534 Watt bei 35A und mit der 13x6,5 sind es 740 Watt bei 52A alles im Stand gemessen. Motor und Akku (4s 5000 35C ) wurden bei heutiger Witterung nicht einmal Handwarm. Steigleistung ist nun mehr als Super.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

94

Dienstag, 20. April 2010, 19:20

echt nettes prog!
danke!

baue aber dann echt mal dein setting ein, detlef ;)
nochmal vielen dank!

95

Samstag, 1. Mai 2010, 16:26

extra Stromanschluss für Störklappen?

Hallo Leute,

ich bin auch gerade dabei mir den Fox aufzubauen und habe eine Frage zu den original Störklappen. Ich möchte diese ebenfalls an einem extra Akku anschließen, da ich bedenken habe das Sie mir im Flug durch eventuelles (blockieren) den Empfänger bzw. Regler abschalten.
Wie muss ich diese anschließen? Ich wollte direkt von den Störklappen plus und minus an den extra Akku schließen und das Signalkabel an den Empfänger, nur leider funktioniert dies nicht! Wie habt ihr das bei euch gemacht.

Danke im Voraus!
Viele Grüße

Ich verfolge euren Baubericht schon länger und finde ihn einfach nur Suuuper!!! :ok:

96

Samstag, 1. Mai 2010, 18:35

Hallo nochmal

melde mich zurück mit den Erfahrungen aus dem zweiten Erstflug. ;)
Diesmal ist alles super gelaufen! 4s reichen locker mit der 13x6.5 Latte. Hab den Schwerpunkt auch bei 70-75mm. Allerdings ist meine fox jetzt ca 3,7kg schwer, weil noch a bissel Blei vorne rein musste. Fliegt super! Echt ne gute Anschaffung!
Der nächste Schritt ist das schön machen, und danach (wohl erst in ner ganzen Weile) kommt auch die Kamera/FPV dazu...

Viele Grüße und nochmals vielen Dank und großes Lob an diesen Thread!
Maggus

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 2. Mai 2010, 14:26

RE: extra Stromanschluss für Störklappen?

Hallo du mußt noch den Minus vom extra Akku mit dem Empfänger verbinden

Sonst ist der Stromkreis fürs Signal nicht geschlossen

Der akkustromkreis belibt sovon den anderen getrennt weil du deine + pole nur an den entspechenden Servos anlegst
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

NT2003

RCLine User

  • »NT2003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarland

Beruf: Werkstoffprüfer Metalltechnik

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 2. Mai 2010, 22:10

RE: extra Stromanschluss für Störklappen?

Zitat

Original von fjensf
Hallo Leute,

ich bin auch gerade dabei mir den Fox aufzubauen und habe eine Frage zu den original Störklappen. Ich möchte diese ebenfalls an einem extra Akku anschließen, da ich bedenken habe das Sie mir im Flug durch eventuelles (blockieren) den Empfänger bzw. Regler abschalten.
Wie muss ich diese anschließen? Ich wollte direkt von den Störklappen plus und minus an den extra Akku schließen und das Signalkabel an den Empfänger, nur leider funktioniert dies nicht! Wie habt ihr das bei euch gemacht.

Danke im Voraus!
Viele Grüße

Ich verfolge euren Baubericht schon länger und finde ihn einfach nur Suuuper!!! :ok:





Hallo JF,
vielen Dank für die Blumen. :w
Habe meine Angst , was die Störklappen betrifft, nun doch abgelegt und sie über ein V-Kabel direkt an den Empfänger angeschlossen. Geht nun schon 6 Flüge ohne Probleme. Vor dem Start einmal testen und ab in die Luft. Sollte beim Landeanflug was passieren, ist es nicht zu ändern. Der ganze Kabelsalat war mir zu viel. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
Gruß Detlef

FASST FX 30 :ok:

Gebhard Albrecht

RCLine User

Wohnort: Landkreis Biberach (BW)

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

99

Freitag, 7. Mai 2010, 17:17

meine

Hallöle Foxianer,

Meine ist nun auch fertig und gerade habe ich die Lackierarbeiten abgeschlossen. Habe das Design in Blau gewählt, gefällt mir saugut. Auch die Kabinenhaube habe ich komplett lackiert. Das transparent hat mir irgendwie gar nicht gefallen - darum ist sie nun Silber mit blauem Rahmen. Als Abstufung zwischen dem Blau und weiß am Rumpf its noch ein schwarzer Streifen angebracht - die Flächen werden gleich noch n bisschen designed.

Setup - Originalantrieb mit 4S 4000 und 13x7 Luftschraube sowie elektrische Störklappen

Mfg
gebbes
»Gebhard Albrecht« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild265_Größenveränderung.jpg

Gebhard Albrecht

RCLine User

Wohnort: Landkreis Biberach (BW)

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

100

Freitag, 7. Mai 2010, 17:18

bild

bild 2
»Gebhard Albrecht« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild266_Größenveränderung.jpg