Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 17. November 2009, 17:23

RE: Baubericht Elipsoid Evolution ARF

Heute am 17.11.09
Habe ich die ganzen Servos mit meinem EGPro auf Neutral eingestellt.
Und das Heck verklebt.
Bei dem Bild seht Ihr auch das Gestänge für die Anlenkung des Höhenruders.
http://img.webme.com/pic/o/oepfel/pict0119.jpg

Wenn Ich Zeit habe werde ich das Leitwerk diese Woche noch fertig machen.


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

22

Dienstag, 24. November 2009, 14:35

RE: Baubericht Elipsoid Evolution ARF

Heute am 24.11.09
Musste ich meine E-Teile beim Zoll abholen,habe 6,58 Eus gebühren zahlen müssen Der arme Deutsche Staat

Hier mal ein Bild meiner E-Komponenten.

http://www.homepage-baukasten.de/bilder.php


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

23

Dienstag, 24. November 2009, 22:16

Ich glaub der link war so nicht geplant oder?
Zu deinem Bild führt er jedenfalls nicht^^

24

Mittwoch, 25. November 2009, 17:34

Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

25

Freitag, 27. November 2009, 18:11

Heute am 27.11.09
Habe ich das Leitwerk fertig gestellt,muss nur noch den Boudenzug und das Seitenleitwerks Hörnchen einbauen.
An bei ein Bild der Anlenkung des Höhen Leitwerks.

Beim Seiten Leitwerk waren Gott sei Dank,die Schlitze für die Scharniere schon drin vor dem hatte ich am meisten Bammel:D


http://img.webme.com/pic/o/oepfel/pict0136.jpg
http://img.webme.com/pic/o/oepfel/pict0138.jpg



Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

26

Sonntag, 29. November 2009, 12:34

Heute am 29.11.09
Habe ich mal die Komplette Elektrik installiert und alles eingestellt.
Musste die Welle vom Motor um 6mm kürzen(Dremel Trennscheibe)
Als ich dann den Motor mit samt dem Prob und Spinner drauf hatte musste ich fest stellen das der Motor falsch rum läuft
Hm scharf überlegt was tun....ganz einfach ich musste nur das rote Kabel mit dem gelben verbinden das wars.
So jetzt nur noch die anlekung für´s Seitenruder und dann habe ich fertig


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

27

Dienstag, 1. Dezember 2009, 11:05

So nun habe ich doch mein erstes Problem
Seit ich den Motor und den Regler die Kabel anders gesteckt habe (siehe letzten Post)funktioniert meine Bremse nicht mehr.
An was kann das liegen
Da ich in Englisch nicht so gut bin,bekomme ich auch nicht raus wie ich den Regler neu Proge.
Das komische ist,erst als ich die ganze Elektronik angeschlossen habe läuft der Prob.nach.
Mir wurde gesagt das es an dem nicht liegen kann,normaler weiße ist es dem Regler egal wie rum der Motor läuft
TowerPro H40A Brushless Speed Controller

Das 2te Prob wo ich habe ist der Bowdenzug zum Seitenruder...laut Anleitung muss der Bowdenzug an 2 Stellen an den Rumpf angeklebt werden.
Aber hinten im Rumpf macht der Bowdenzug eine Kurve also er verbiegt sich,dadurch hat das Seitenruder nur einen großen Ausschlag nach Links und fast kein Ausschlag nach rechts.
Der Freundliche Verkäufer im Modellbauladen hat gesagt ich müsste Ihn auch innen im Rumpf verkleben,nur wie mach ich das?da komme ich nicht ran.

Sonst wäre der Segler bis auf die 2Sachen Start klar.....nur noch besseres Wetter dann kann es los gehen

Kann mir jemand Helfen(hat jemand zu fällig den Regler und weiß was zu tun ist?)

Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

28

Dienstag, 1. Dezember 2009, 12:23

Seitenruder hat sich erledigt Grinsend


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

29

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 12:28

RE: Baubericht Elipsoid Evolution ARF

Ich habe fertig
http://img.webme.com/pic/o/oepfel/pict0146.jpg
http://img.webme.com/pic/o/oepfel/pict0148.jpg

Nach ca.20Stunden Bau zeit ist er endlich fertig
Jetzt müsste nur noch das Wetter hin hauen dann Startet der Erst Flug....Bericht folgt.


Gruß Jürgen

PS Wer ohne die Bilder Anklicken den Bericht sehen will geht auf meine HP http://oepfel.de.tl/
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

30

Dienstag, 22. Dezember 2009, 15:55

RE: Baubericht Elipsoid Evolution ARF

So das musste ja so kommen hat alles zu gut geklappt
Laut Beschreibung soll der Schwerpunkt 60-65mm von der Nasenleiste sein
Wo bitte schön ist die Nasenleiste
Wenn ich jetzt zB von der Tragfläche Vorderkante 65mm messe ist der Schwerpunkt vielllllllll zu weit hinten..da müsste ich ja noch massen weisse Gewicht in die Schnauze packen

Kann mir irgend wer sagen von wo ich aus den Schwerpunkt messen soll....den meiner Meinung nach ist die Angabe vom Hersteller falsch oder bin ich zu Doof


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 22. Dezember 2009, 16:38

RE: Baubericht Elipsoid Evolution ARF

Das ist schon richtig. Tragflächenvorderkante = Nasenleiste.

Je nach verbauten Komponenten kann es halt schon sein, dass Du noch Blei zugeben musst.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 22. Dezember 2009, 21:27

Hi !

Mein Elipsoid ist aus dem Jahre 2001. Habe den Antriebsakku gleich hinter dem
Motor (Aussenläufer von Staufenbiel empfohlen) gesetzt und mußte noch 150 Gramm Blei vorne anbringen. Da ja bei deiner Version das Höhenruderservo im Leitwerk sitzt macht sich das natürlich auch beim Schwerpunkt bemerkbar. Auch wenn die Schnauze etwas länger geworden ist gegenüber der alten Version.
Schreib mal wieviel Blei du zugeben musst.
Die Schwerpunktangabe stimmt übrigens.


Gruss Rainer !

33

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 12:12

Zitat

Original von Rainer B.
Hi !

Mein Elipsoid ist aus dem Jahre 2001. Habe den Antriebsakku gleich hinter dem
Motor (Aussenläufer von Staufenbiel empfohlen) gesetzt und mußte noch 150 Gramm Blei vorne anbringen. Da ja bei deiner Version das Höhenruderservo im Leitwerk sitzt macht sich das natürlich auch beim Schwerpunkt bemerkbar. Auch wenn die Schnauze etwas länger geworden ist gegenüber der alten Version.
Schreib mal wieviel Blei du zugeben musst.
Die Schwerpunktangabe stimmt übrigens.


Gruss Rainer !



Danke für den Tip :ok:
Akku ganz nach vorne und ca.50g Blei(Kann es nicht genau sagen habe keine Digiwaage)in die Nase und der Schwerpunkt stimmt :D
Bei 65mm.
Nur dadurch das ich alles verschieben musste ist alles sau mäßig eng.
Bild folgt vom ist zustand :D

Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 13:58

Hi !

50 Gramm Blei ist ja gar nichts. :D :D :D
Eng geht es auch bei meinem Elipsoid zu. Was wiegt deiner jetzt?


Gruss Rainer !

35

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 14:17

Hier nun die Bilder:
Von vorne gesehen ist der Regler in der Seite eingeklemmt.
Anders geht es nicht.
Vor dem Akku Richtung Motor kommt noch ein Brettchen hin wo das Gewicht dran ist.(Muss noch trocknen)
http://img689.imageshack.us/g/abcd0001qv.jpg/

Gruß Jürgen

Was er jetzt wiegt keine Ahnung habe leider keine Waage
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

36

Mittwoch, 13. Januar 2010, 14:14

So jetzt steh ich noch vor einer Entscheidung,was Lipos anbelangt:eek:
Ich will mir die Lipos Turnigy 3000mAh 3S 20C kaufen vom freundlichen Chinamann:D
Passen die zu meinem Set Up oder nicht:confused:

Axo habe mir jetzt noch die Turnigy Progkart gekauft und meine Bremse geprogt 10sec und es war erledigt :D
Also das Ding ist echt sein Geld wert hat mich gerade mal mit Porto und Versand beim freundlichen Chinamann 6,70Eus gekostet

Man brauch nicht mal eine Beschreibung für die Karte ist selbst Erklärend

Habe die Karte auch gleich mal an meinem Super Simpel Regler getestet....und geht auch dort
Ich kann die Karte nur empfehlen :ok:

Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oepfel« (13. Januar 2010, 14:14)


37

Samstag, 20. Februar 2010, 10:12

So hier mal der ist zustand von meinem Elektrik Einbau so das der SP stimmt...und so wird´s auch bleiben:D
http://img222.imageshack.us/g/abcd0001po.jpg/
Mit den Turnigy 3S 3000mah

Habe das Gewicht von ca.50g wieder eingebaut.

Jetzt warten wir weiter auf den ersten Flugtag:confused:


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

38

Samstag, 27. Februar 2010, 12:46

So Erstflug statt gefunden
http://img717.imageshack.us/g/abcd0003o.jpg/

Alles war gut,die ersten 2 Würfe ohne Motor und dann erst mal ein bisschen eingestellt so das er gerade fliegt(habe ich gedacht)

So 3 Start Motor an und er zieht nach oben,musste ziemlich Stark drücken,oben angekommen erst mal getrimmt,nur irgend wie bekomme ich es nicht ausgetrimmt.

OK Landung und erst mal alles neu eingestellt so ca.20minuten bis ich zufrieden war.

Geworfen Motor an und jo geht doch,nicht mehr so viel drücken und er zieht noch ein bisschen nach links.
Auf Sicherheits Höhe gebracht und erst mal ausgetrimmt...wow geht doch.
Das Flugbild ist echt super,mit dem Wind nimmt der Elipsoid fahrt auf ohne ende...anderst als der EGPro

So gelandet und mit einem zufriedenen Lächeln noch eine geraucht

So was machen erst 11Uhr und um 12 gibt es was zu futtern.
OK noch ein Flug (wäre besser gewesen nach hause zu fahren siehe Bilder)

Wieder alles schön geklappt bis auf die Landung...schön langsam rein gekommen so ca 150-200Meter von mir entfernt auf einmal kommt noch so eine blöde Windboe und er fängt an zu kippeln,ich natürlich dagegen gehalten,aber irgend wie zu viel...dann war da noch der Baum....ich ohje,Motor an und schwupss geht er nach unten anstatt nach oben und klatsch er lag da

OK nichts dabei gedacht muss ja so wie so runter..so muss ich ihn schon nicht tragen

Landestelle war von oben nicht einsehbar...runter gelaufen und endlich ich sehe Ihn ohjeeeeeee auf dem Rücken liegend und eine Tragfläche kuckt das äußere ende nach oben...doll

Den Rest seht Ihr auf den Bildern.

Schaden:
Tragfläche gebrochen
Rumpf angeknakst und Akku Rutsche und Servohalterung am A...
Dann noch fest gestellt beim auseinander nehmen:Spinner Defekt und Motorspant ausgeschlagen.


Die Tragfläche werde ich wieder kleben und den Rumpf mit Glasfaser Matte reparieren.

Bin aber für alle Tips offen Danke(Bin ja noch Anfänger was das Bauen und Reparieren betrifft,und auch als Flieger)

Aber der Witz ist ich war zufrieden mit dem erstflug,bis zur letzten Landung natürlich.


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oepfel« (27. Februar 2010, 13:27)


39

Mittwoch, 3. März 2010, 12:30

So kuckt euch mal das Bild an
http://yfrog.com/0uabcd0020oj

Habe die Tragfläche mal zusammen geklebt mit Sec.Kleber
Was ich jetzt wissen will macht das was aus wenn die eine Tragfläche vom Knick am ende ca 3-4mm höher ist als die andere
Ändert sich da was an der Flugeigenschaft

Die Restlichen Bilder zeigen den momentanen Stand der Defekten Tragfläche im zusammen geklebten zustand(SecKleber)Ich bin der Meinung das,das so hält.

http://img502.imageshack.us/g/abcd0019x.jpg/

Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 4. März 2010, 00:59

Hi !

Das wird sich kaum auf die Flugeigenschaften auswirken. Vielleicht ein kleiner Tick an der Trimmung .


Gruss Rainer !