Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. November 2009, 11:23

Fox, Futaba FX18 35 Mhz Servozucken

Hallo!
Ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit Servozucken bei meinem Hype Fox Elektro. Zuletzt vor allem im Flug bei Vollgas gab es Motoraussetzer und unwillkürliche Ausschläge am Höhenruder).

Habe mir einen neuen Regler geleistet (KELLER), da der Originale recht heiß wurde.

Heute mal am Boden den Motor laufen lassen. Ging ganz gut, bis zu dem Zeitpunkt wo man bemerkte dass die Akkuspannung nachläßt. Selbst bei ausgeschaltetem Motor + Fernsteuerung neben dem Segler mit eingefahrener Antenne zuckten die Servos.

In ca. 10 Meter Entfernung spielten selbige dann (bei eingefahrener Antenne) ziemlich verrückt.

Ist ein Reichweitentest in dieser Art eigentlich noch ok? Früher hieß es mal 10 Meter entfernt bei eingefahrener Senderantenne darf nix zucken.... oder doch?

Ich habe heute Nachmittag vor, auf den Flugplatz zu fahren und das ganze mal in "Echtbetrieb zu checken"....

Ich hätte wohl doch ca EUR 100,- mehr beim Senderkauf investieren sollen und mir ne 2,4GHZ Anlage leisten sollen. :-(

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcdaniels« (21. November 2009, 11:24)


wernerhetzel

RCLine User

Wohnort: A-Mistelbach

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. November 2009, 15:25

Das Servozucken muss mit der Senderfrequenz nicht zusammenhängen . Auch ich fliege den Hypefox und das mit 2,4 Technik. Das rechte Querruderservo zuckt , ich fliege trotzdem ohne Probleme. Ich nähme halt an , das die originalverbauten Komponenten von nicht gerade grosser Quallität sind .
mfg
werner
(Die Ursache der Servozuckungen wirst halt nur verlässlich auf einen Elektronikerprüftisch feststellen können , alles ander sind Vermutungen!!)

3

Samstag, 21. November 2009, 16:21

Hallo!
Komme gerade vom Flugplatz. Die Kiste geht wirklich super... Finde das Teil absolut unkritsch, könnte ruhig noch ein wenig mehr abgehen ;-)

Aber:
Die Servos zucken bei mir aber nicht immer. Hauptsächlich im Flugbetrieb gibt es sporadisch meist einen Ausschlag des Höhenruderservos. Genauer gesagt drückt das Servo den Fox kurz aber massiv, was vor allem bei schnellem tiefem Vorbeiflug ein wenig kritsch werden könnte... ;-)

Es wurde in einem andren Thread 35Mhz Zucken vermutet, deshalb dachte ich an einen Kauf einer 2,4GHZ Anlage.

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcdaniels« (21. November 2009, 16:26)


4

Montag, 23. November 2009, 12:59

RE: Fox, Futaba FX18 35 Mhz Servozucken

Zitat

Original von mcdaniels
Ich hätte wohl doch ca EUR 100,- mehr beim Senderkauf investieren sollen und mir ne 2,4GHZ Anlage leisten sollen. :-(


Schieb das Problem nicht auf den Sender, der ist erprobt und funktioniert zuverlässig. Ich habe ihn auch und nur selten Störungen gehabt.

Allerdings würde ich mir heute auch keine PPM/PCM Technik mehr kaufen.

Übrigens: Wenn Du die 100 € noch hast, kannst Du aus Deiner FX-18 auch einen 2,4GHz Sender machen.Sogar mit der Möglichkeit, zwischen 35MHz und 2,4GHz umzuschalten.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

5

Montag, 23. November 2009, 16:44

RE: Fox, Futaba FX18 35 Mhz Servozucken

Baaaahhh wenn ich sowas immer lese. Ich will jetzt sicher keinesfalls provozieren oder Stunk machen. Aber wenn es mal Probleme gibt, ist immer die Technik Schuld. Frei nach dem Motto, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegts an der Badehose.
Wenn irgendwelche Servos zucken würde ich einfach mal ein wenig mit der Lage des Empfängers experimentieren. Oder aber mal die Antenne anders verlegen. Wenn das alles nichts hilft mal ein anderes Servo versuchen. An irgendwas muss es ja liegen. Weiß ja nicht ob du das Problem noch bei anderen Modellen hast?!
Ich will jetzt nicht den Moralapostel markieren, aber ein Modell trotz bekannten Servozucken zu fliegen? Respekt!!! Wenn es da knallt, zahlt keine Versicherung.
Wieviel BEC liefert denn dein neuer Regler und wieviele Servos hängen am Empfänger? Vielleicht liegt da auch einfach nur der Grund, dass der BEC hoffnungslos überfordert ist und deswegen diese Störungen vorliegen? Und hast du mal gemessen wieviel Strom der Motor unter Vollast zieht? Wie gesagt, es kann an vielen Gründen liegen. Den Sender selber würde ich erst als letzten Verdächtigen in Betracht ziehen.