Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. November 2009, 20:22

3 Meter Elektro Thermiksegler gesucht und gefunden?

Hallo an alle
seit einiger Zeit suche ich einen ca. 3 Meter spannenden Segler, der meinen Ansprüchen entspricht. Mit Dem Champion von (275cm) war bisher sehr zufrieden. Dieser hat allerdings bei den ersten Flügen schon ein paar Blessuren davon getragen. Bei meiner Suche bin ich auf den Epsilon von staufenbiel gestoßen. Mit 350 cm ist mir das glaube ich aber zu heftig. Außerdem besitzt er Wölbklappen (bestimmt von Vorteil), auf die ich eigentlich verzichten möchte, bzw. keine Lust auf Anlenkung und Programmierung habe.
Lassen wir das mal so dahin gestellt. Interessant ist dann noch der Last down XL mit 280cm (Größe ok, auch ohne WK). Allerdings finde ich die Flächenbefestigung mit Federn, Gummis, oder Unilocks blöd. Bin halt ein fauler Hund :nuts:
Besser wäre eine Flächenbefestigung mittels Schrauben auf dem Rumpf, änlich wie bei meiner Excel Competition 3.
Und hier kommt der Elektrovogel von Lenger Modellbau in´s Spiel! 3 Meter Spannweite, keine WK, Kreuzleitwerk, Transparente Flächen und eine Verschraubung der Fläche auf dem Rumpf. Nahezu perfekt.
Kann mir jemand etwas über die Qualität des Modells, insbesondere die Festigkeit des GFK-Rumpfes berichten. Fliegt von euch jemand dieses Modell? Beim googlen wird man nicht so recht fündig :w
»löwi66« hat folgendes Bild angehängt:
  • Elektro-Vogel-3000.jpg

DieterK.

RCLine Neu User

Wohnort: RT

Beruf: SOFA

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. November 2009, 20:54

RE: 3 Meter Elektro Thermiksegler gesucht und gefunden?

Ähm, warum ist Dir 3,50 Meter zu heftig? Von 2,75 m (Champion) auf 3,0 Meter wirst Du kaum bemerken. Größer fliegt in aller Regel meistens auch besser. Und von dem Epsilon liest man doch überwiegend Gutes. Den Elektrovogel kenn ich leider nur vom Hörensagen. Aber bestimmt melden sich noch Piloten, wo ihn fliegen....

Gruß
Didi
Modellflugvideos ;) und vieles mehr auf meinem You Tube Kanal

Sturdybirdy

RCLine User

Wohnort: Neuhof / Fulda Hessen

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. November 2009, 21:56

RE: 3 Meter Elektro Thermiksegler gesucht und gefunden?

Der E-Vogel 3000 wurde im FMT-Novemberheft 2005 ausführlich getestet.
Hier schneidet er insgesamt sehr positiv ab: "fliegt sehr eigenstabil...hochwertige Bauausführung...bei hoher Festigkeit,...hervorragende Thermiktauglichkeit...guter Gleitwinkel", usw.
Ein Modell, das mir auch sehr gut gefällt, gerade durch die eigenwillige, leicht antike Tragflächengeometrie.

Gruß
Frank
[SIZE=2]"Einmal glaubte ich, mich zu irren...doch da täuschte ich mich."[/SIZE]

4

Dienstag, 24. November 2009, 19:45

Den Bericht habe ich gefunden und gelesen. Durchaus positiv. Jetzt stolpere ich mal wieder über den letzten Absatz:
"Die Thermiktauglichkeit ist hervorragend, zeigen die Flügel des Modells doch willig jede Aufwindänderung an. Genauso empfindlich reagiert der elektroVogel allerdings auch auf bockigen Wind, denn nun macht es nicht mehr unbedingt Spaß"

:dumm: Na toll, da sehe ich doch schwarz. Mit dem Satz ist für mich wieder alles gestorben. Voll windempfindlich? Naja, ist ja alles relativ. Vieleicht ist ja mein jetziger Champion genauso windanfällig, nur ich weiß es garnicht, oder halte es nicht für so schlimm ???

Sturdybirdy

RCLine User

Wohnort: Neuhof / Fulda Hessen

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. November 2009, 22:00

Zitat

Original von löwi66
Den Bericht habe ich gefunden und gelesen. Durchaus positiv. Jetzt stolpere ich mal wieder über den letzten Absatz:
"Die Thermiktauglichkeit ist hervorragend, zeigen die Flügel des Modells doch willig jede Aufwindänderung an. Genauso empfindlich reagiert der elektroVogel allerdings auch auf bockigen Wind, denn nun macht es nicht mehr unbedingt Spaß"

:dumm: Na toll, da sehe ich doch schwarz. Mit dem Satz ist für mich wieder alles gestorben. Voll windempfindlich? Naja, ist ja alles relativ. Vieleicht ist ja mein jetziger Champion genauso windanfällig, nur ich weiß es garnicht, oder halte es nicht für so schlimm ???


Ich denke, alle großen u. leichten Thermikschleicher reagieren mehr oder weniger empfindlich auf bockigen (also stärkeren u. stets wechselnden) Wind. Das kenne ich auch von meinem alten Riser 100. Ich fands jedoch oft als das Salz in der Suppe beim Fliegen, das Modell gegen solche aufkommenden Böen ankämpfen zu lassen. :D

Man sollte aber auch damit leben können, ein ansonsten tolles Modell nicht bei jeder Witterung fliegen zu können. :w

Gruß
Frank
[SIZE=2]"Einmal glaubte ich, mich zu irren...doch da täuschte ich mich."[/SIZE]

6

Mittwoch, 25. November 2009, 11:00

Tja, hast eigentlich Recht. Alles zu seiner Zeit :w