Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. November 2009, 19:36

Hotliner! Aber was für ein Modell?

Also,
bis vor 2 Wochen hat den Job des "Hotliners" mein EHawk 1500 von Thundertiger übernommen. Aber so Gott wollte habe ich mich bei der Landung ein wenig verkalkuliert und somit liegt er nun mal im Keller.

Dadurch, dass ich eher Allround- Segler fliege bzw. 3D- Kunstflug bin ich durch den EHawk auf den Geschmack gekommen schnell zu fliegen :D.
Leider war der EHawk nicht wirklich der optimale Flieger für diese Aufgabe und da er jetzt mal seinen Dienst quittiert hat schaue ich mich nach einem richtigen Hotliner um.

Ich möchte ungefähr in der Größenklasse bleiben, dh ich suche einen Hotliner bis 1,5m.

Ich habe auch bereits ein paar ins Auge gefasst.
Am Besten würde mir der gefallen:

http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…uery=Micro+Wasp

gefolgt von

einem Micro Excel bzw einem Lift Off XXS.

Was denkt ihr nun? Sollte ich mich nach einem gebrauchten umschauen oder von Anfang einen kaufen, bauen und fliegen?

Wie schaut es mit der Motorisierung aus? Ich will keinen 2 Sek. Hotti, sondern eher einen der schon gut senkrecht geht aber eben nicht übertrieben.

MFG
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JTR« (25. November 2009, 19:54)


FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. November 2009, 20:05

RE: Hotliner! Aber was für ein Modell?


3

Mittwoch, 25. November 2009, 20:15

http://www.rcmovie.de/video/632318af0c2a…enbiel-Erstflug

Der kam nach dem Easy Glider Pro.....
Gailes Teil, :ok:

Greetz Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. November 2009, 20:21

RE: Hotliner! Aber was für ein Modell?

Zitat

Original von Felix V.
Bandit von FVK?
http://www.fvk.de/Seite%204.html


haben die auch eine preisliste?

edit: Gefunden!

Naja um den Preis nehm ich dann doch lieber die Wespe...
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JTR« (25. November 2009, 20:24)


5

Donnerstag, 26. November 2009, 08:32

Micro E-wasp

Was für ein Motor kann den da rein das , das ding so richtig pfeift?
Sollte aber schon bei 3 s bleiben da ich denke das er mit 4 s zu schwer wird .....
Danke schon mal in Vorraus

Gruß Dirk
Hangar

Extra 330 1,80 Cm
Voodoo 4 S Setup
Tucano
Mustang P 51 D
Pro Jeti

6

Donnerstag, 26. November 2009, 11:04

RE: Micro E-wasp

Der Motor spielt keine Rolle ob das Teil richtig pfeift. Der Motor dient nur zum hochkommen.
Pfeifen tut ein Hotliner ohne Motor im Sturzflug.
Kann es sein, daß du einen Hotliner mit einem Pylonracer verwechselst?
Viele Grüße, Michael

7

Donnerstag, 26. November 2009, 11:53

Pylon

Ne ne Pylon flieg ich selbst ... habe mich evt falsch ausgedrückt meinte ein Motor mit gutem zug nach oben.
Hangar

Extra 330 1,80 Cm
Voodoo 4 S Setup
Tucano
Mustang P 51 D
Pro Jeti

8

Donnerstag, 26. November 2009, 13:19

Flüchter von Wildflug.de

Den gibt es auch in Kohle!
Gaui 200, Funny Fast Birdy DLG, Funny Fast Birdy Softliner, Felix 45 brushless, Taschenflitzer, Limit Ex

9

Donnerstag, 26. November 2009, 14:39

Da der vordere Teil der Wasp relativ kurz zu sein scheint würde ich einen Innenläufer mit ca. 1700U/min einbauen. Ebenfalls würde ich ca. 300 Watt anstreben, das sollte für einen guten Vortrieb sorgen. Ohne, daß man das Modell hat, fällt es schwer einen ANtrieb zu empfehlen, da man die Abmessungen und das Gewicht nicht kennt welches der Motor haben darf.
Viele Grüße, Michael

10

Donnerstag, 26. November 2009, 14:47

Bei Läusen erkent mann die Ansprüche nur durch ein stark vergrößerndes Teleskop !
Bitte nicht böse sein,ich hab so eins !
Oder ,mann kann ner Ameise auch in den Hintern schauen,
wenn mann daß richtige Mikroskop dazu hat !
:dumm: :tongue: :D

Watt ihr Volt !
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. November 2009, 15:13

RE: Micro E-wasp

Das PDF beim Schweighofer zu dem Modell sagt dies:

Zitat

Spinner Durchmesser ist 35 mm. Unsere Testmodell hat 2217 Typ Außenläufermotor mit 18 A Regler. Sie können auch einen 70-80 g schweren Innenläufer mit 30 A Regler problemlos einbauen.

http://www.der-schweighofer.at/public/files/23027.pdf
Das PDF war gar nicht so schwer zu finden, einfach mal auf Download klicken.

Wenn der Spinner 35mm Durchmesser hat (und somit nach Bild auch die Seglernase), kommt ein Motor bis ~28mm Durchmesser in Frage.

Zusammen mit der Gewichtsangabe (~750g) kann man nun versuchen ein brauchbares Setup zu finden.

Wenn man mit der Angabe 2217 beim Schweighofer sucht, kommt man unter anderem auch auf diesen Motor:
http://www.der-schweighofer.at/artikel/6…port?query=2217
Für den ist aber wahrscheinlich der 18A Regler zu klein. Besser ist da wohl ein 30A Regler.
Natürlich kommen auch noch viele andere Motoren in Frage, z.B. auch ein oben erwähnter Innenläufer.

Da ist dann wieder die Frage:
"Wieviel Wumms soll der Segler haben?"

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (26. November 2009, 15:56)


Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. November 2009, 16:26

Habe mal etwas mit DriveCalc gespielt und einen Motor von Staufenbiel rausgesucht.
Die sind vom Preis-/Leistungsverhältnis nicht schlecht.

Nach DriveCalc habe ich den Motor überlastet. Da Staufenbiel aber 18A als maximalen Strom angibt, habe ich die Auswahl mal so gelassen.

Bei Einsatz der Combo 2836 und einer Aeronaut Klappluftschraube mit der ausgewählten Größe ergibt sich ein Schub von fast 1200g.

Das sollte für zügiges, senkrechtes Steigen reichen.

Wenn Du was anderes haben möchtest, musst Du einfach mit DriveCalc etwas rumspielen.
Dabei auf den maximalen Durchmesser achten!

Mit den etwas teureren HQ-Motoren (HQ-2838 ) kommt man ohne Überlast auf noch bessere Werte.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • al2836.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (26. November 2009, 16:39)


JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. November 2009, 20:17

Hallo,

danke an alle (besonders klausi :)), dass ihr euch so rege an dem Thema beteiligt :).

Die Flieger von wildflug.de sind ja der Wahnsinn, nur leider sprengen sie mein Budget :(.

@helihubi: Hast du einen Flieger von dort?


@micbu:

Hier ist der Herstellerlink.:
http://mibomodeli.si/trgovina/index.php?…roducts_id=4242

Das Gewicht ist dort sehr genau angegeben. Ist sonst noch etwas von Relevanz bei der Motordimensionierung?.

Mir gefällt die Idee von einem Innenläufer schon recht gut, somit hat man keine Probleme, dass die Kabeln durch die Rotation eines Außenläufers beschädigt werden :).


@ Klausi:
Toll, das du dich bereits in DC gespielt hast, ich weiß nie wie ich anfangen soll :> :(.
Das Kombo hört sich recht gut und vor allem günstig an :). Nur denk ich mir, dass es doch ein wenig zu lasch ist.

Als Richtwert:
http://www.youtube.com/watch?v=sd7hshbQglY
So wie der, vielleicht +/- ein wenig :).

@Archy:

Keine Ahnung was du von mir willst....
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. November 2009, 20:54

Zitat

So wie der, vielleicht +/- ein wenig

Dann hast Du ja schon eine Motorempfehlung. Nach Vorspann in dem Video ist ein Hyperion G2220-10 verbaut. Der hat zusätzlich noch den Vorteil, dass er vorne konisch ist und sich dadurch besser verbauen lässt.
Der hat, wie vermutet, auch 28mm Durchmesser.

Wenn Du mit etwas weniger auskommen kannst, reicht auch die HQ-2838 Combo.
~1400g Schub bei 720g ist schon nicht schlecht.

Bei der geforderten Performance nehme ich meine Empfehlung für die 2836 Combo zurück.

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. November 2009, 21:59

Ist zwar etwas größer, aber kannst ja mal anschauen.

http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=72522
Grüße, Felix

16

Freitag, 27. November 2009, 10:13

Hallo,

kann den Hyperion Motor empfehlen.
Wenn man ihn noch bekommt, eine meiner meinung nach sehr gute wahl,

Hauptvorteile:

Bezahlbar:
60 Euro ist ok für einen antrieb mit EHRLICHEN 400 Watt und Seglernaseneignung!
trag mal 60 euro zu kontronik........
1 A Qualität!! kein Chinashrott ( und ich hatte schon viel davon)

Konische Nasenverlängerung:
leicht einzubauen, grosser lagerabstand , ruhiger lauf

4mm Welle , guter stahl:
Meiner hat schon 3 KApitale Stecklandungenhinter sich und läuft wie am ersten Tag

Guter Wirkungsgrad, Guter Maximalstrom

Bei 36 Ampere an einer 10X8 wird er am 35 mm Mittelstück kaum Warm,
am 55 mm Mittelstück bei 45 A ist er ausgelastet, das ist auch die angegebene Höchstlast ( bis 30 Sekunden)
Mein Microswift mit 680 Gramm ging damit beschleunigend Senkrecht:
Ziemlich Überzeugend für einen 88 Gramm Motor
Schub Über 2 Kilo, Vopt über 100 KMH

Verwende den Motor jetzt 2 Jahre.


Zum Modell:

Wenn man Hotliner mal als Schnelles Elktrosegelfulgmodell mit sehr Hoher Steigleistung und sehr hoher Fluggeschwindigkeit durch entsprechendes Profil UND nicht zu Kleine Flächenbelastung definiert liggst du mit der Wespe imho schon richtig.


E-Wespe = LIft off XXS Klon in Gfk

Von FVK entspricht der Sunracer mehr der Wespe Find ich ,
Günstiger, Kleiner und Schneller......als der 2-teilige Styrobandit
Bandit: zweiteilge Fläche, Styro Flügel, 1,4 Meter

andere Alternativen in der Preisklasse:
Micro Swift auch von Mibo ( 179, teilbare Flächen ,Scale, Hangflugtauglicher)

bedingt: ( 1,5 meter)
Wilco ( Mal als Graupner Speed im Handel, grösser , schwerer 199)
banana ( in Gfk 199)
bird ( in GFK 250)
wie schon angesprochen flüchter,
ebenso der mini sting/spider/flash/sixty (nan)
und diverse andere,
die sind aber alle mindestens 100 gramm schwerer als die Wespe,in CFK noch deutlich mehr, alle gennanten Modelle steigen mit dem 2200 und 45 Amper noch sehr ordentlich,
die Wespeund der Swift haben mit ihren <700 gramm jedoch ein wirklich hotlinermässiges Schub/gewichtsverhältniss , dann wirds zunehmend ziviler.....
1,5 meter+ bieten dafür mehr fläche und bessere Allround/Segelleistungen, teils 4 Klappen, ein Breiteres Einsatzspektrum, und eben patz für gross schrauben und grosse akkus .......für echtes Hotlinerfeeling wird ein 400 Watt antrieb aber bei kaum einem dieser modelle sorgen.......ein 1,5 meter vogel wiegt im heissen setup dann doch eher 1,5 kilo und die braucht er auch, denn:

hotliner = durchzug= flächenbelastung, oder?

conclusio:
Ich finde die Kombination E- wespe / Hyperion Antrieb als erstes " hotliner " setup sehr geeignet,
"Bang per Buck" : 1 +
kann man bedenkenlos kaufen!

gruss


rio

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moodyman« (27. November 2009, 10:27)


JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. November 2009, 18:13

Danke für deine tolle Antwort!

Aber ich denke, dass ich bei der Wespe bleiben werde.
Alternativen sind nur die im ersten Post genannten. :)

Was für einen Regler würdest du zu diesem Motor empfehlen?

MFG
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

vla2000

RCLine User

Wohnort: Nordhorn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. November 2009, 20:17

Der IL 2856 von Staufenbiel müßte eigentlich auch recht gut gehen. Ist so ziemlich gleich wie der Magic Ammo für den Micro Excel. Allerdings auch etwas schwerer als die bisher vorgeschlagenen Antriebe.

19

Freitag, 27. November 2009, 22:52

Da du den 2220-10 bei 3 s gut ans limit bringst
und auch nur 3 servos zu versorgen hast würde ich in diesem fall
eher in der unteren preisklasse etwas mit ca 50 A Belastbarkeit suchen


weder bec noch taktung des reglers werden an ihre grenzen gebracht, achte am ehersten noch auf einen einstellbare bremse( luftschraube bei leerlauf gibt eine prima luftbremse/landehilfe bei fliegern ohne wölbklappen!)
und eine verlässliche abschaltung ansonsten ist der motor anspruchslos und aufs letzte gramm kommts hier auch nicht
an .
Ob beim verbotenen shop, den grossen umbeschriftern dieses landes oder im b segment der markenhersteller,
aber wenn schon günstig hotlinern , spar beim regler und gib das geld für günstige digitale metallgetriebeservos aus ,
hier würd ich dir atlas 09 oder robbe DES servos ( baugkleich) empfehlen, sind bei der erreichbaren geschwindigkeit schon angebracht....


Bei mir werkt ein Phoenix 45 von Castle Creations, find ich im nachhinein etwas teuer, wär nicht notwendig gewesen,
und kann für 100 euro nicht einmal 4 s und BEC........

lg

rio

20

Samstag, 28. November 2009, 00:32

Hab ein Video von einem Microswiftstart gefunden,

Nur ein Schnippel aber gibt einen Eindruck .

http://www.rcmovie.de/video/f358a34de4f3e805d846

lg


Rio