Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. November 2009, 17:59

Sirius von Reichard

Hallo

Ich bekomme die Sirius von Reichard auf Weihnachten geschenkt. Kann mir jemand im voraus schon Tipps zum Bau geben? Ich werde die Sirius mit einem Motor ausstatten. Ich bin für jeden Tipp, Hinweis sehr dankbar.

Gruss Ned

gick

RCLine User

Wohnort: Augsburg/Bayern

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2009, 09:19

RE: Sirius von Reichard

hallo,
gib einfach im rcl-forum sirius ein, es gibt schon einige bau-und einstellempfehlungen.

falls irgenwas unklar ist, einfach nochmal melden.

gruß gick
div. Elektroflieger wie Katana s30e, Carneval
Sirius v. Staufi, Easy-Glider, Sportwing blau m. Moto
Piper J3 v. Staufi
Chinook , Holiday ,Hippie , Cloudbuster, Slogan elek. von Schweissgut,
Fox v.Hype

Futaba FC 18 plus V3.2 auf ACT 2,4ghz S3D

3

Montag, 30. November 2009, 13:31

Die SU habe ich schon durchsucht, ist aber nicht wirklich berauschend. Darum habe ich ja hier nachgefragt. Habe mir aber fast schon gedacht, dass es nicht viel bringt hier zu fragen. Ausser, dass die Antwort kommt benutze die SU :w

gick

RCLine User

Wohnort: Augsburg/Bayern

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Dezember 2009, 09:46

hallo,
lass erst mal den flieger bei dir ankommen, wenn du dann tips brauchst maile einfach.
im voraus kann man pauschal keine bautips sagen. es kommt immer darauf an wie du
dir das modell aufbauen willst , welche komponenten werden verbaut...usw.

gruß gick
div. Elektroflieger wie Katana s30e, Carneval
Sirius v. Staufi, Easy-Glider, Sportwing blau m. Moto
Piper J3 v. Staufi
Chinook , Holiday ,Hippie , Cloudbuster, Slogan elek. von Schweissgut,
Fox v.Hype

Futaba FC 18 plus V3.2 auf ACT 2,4ghz S3D

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16:16

ich hab das Modell selbst, ich hab ein paar veränderungen gemacht.

-Die Orginal Flächenhalterung mit Gummis und Haken durch Multilocks von MPX ersetzt.
-MPX Hochstromstecker in Flächen und Rumpf, sodass die Ruder sich automatisch anschließen
-Das Höhenruderservo nach oben ins SLW verlegt, die orginal-anlenkung hat mir garnicht gefallen

Wenn du möchtest kann ich dir auch noch genauer beschreiben wie ich das alles eingebaut habe, gerne auch mit Fotos.
Schreib einfach nochmal.

Auch ich hätte noch eine Frage zum Sirius.
Ich hab das Modell jetzt schon länger, möchte aber jetzt einen Motor nachrüsten. Beim Staufenbiel werden 2 Motor-Regler Kombinationen Empfohlen. Preisunterschied von 10 Euro, aber die Watt-angaben liegen bei 630Watt und 380Watt. Ist ja doch ein großer unterschied. Sollte ich den stärkeren Antrieb verbauen oder ist der zu arg :evil:

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

6

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 18:56

Hallo Max

Danke für deine Hilfe. Die Sirius sollte in den nächsten tagen bei mir eintreffen. Ich möchte vorgängig die Komponenten einkaufen, so, dass ich dann gleich loslegen kann. :D
Ich bin um jedes Foto dankbar. Es ist der erster Segler in meinem Flieger-Park.
Welche Servos hast Du eingebaut? Was Multilocks sind muss ich im Internet mal nach schauen. Das mit der Anlenkung würde mich auch sehr interessieren.
Die MPX Stecker habe ich schon gekauft. Ich baue meinen auch mit Motor auf. Irgendwo habe ich gelesen, da wurde ein Dymond 3548 in die Sirius eingebaut.
Dieser hat so um die 630 Watt. Ich bin mir aber auch unsicher welchen Brushless ich bestellen soll. Es wäre Super wenn, jemand der schon einen Motor in die Sirius eingebaut hat, hier was dazu schreiben könnte.

Nochmals danke für die Hilfe


Gruss Ned

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeep« (2. Dezember 2009, 18:56)


twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 19:57

Hey Ned

Also Multilocks sind eine art "Plastikverschluss". Es gibt stecker und Buchsen, die Stecker kommen in die Flächen, die Buchsen in den Rumpf. Beim Anstecken der Tragflächen rasten die Stecker in den Buchsen ein und halten wirklich bombenfest. Wenn du sie bestellst bekommst du sie in verschiedenen Stärken, von fliegern mit 2-4metern (vllt auch noch mehr) kannst du mit nur einem Verschluss pro Tragfläche ausstatten.

Zu den Servos:
Ich hab in den Flächen und am Höhenruder NanoS von Multiplex, auf Seite werkelt ein Graupner standartservo. Den MPX Servos vertrau ich irgendwie mehr als den standartservos. Das Höhenruderservo hab ich nach ganz oben ins Seitenleitwerk gelekt, und innen mit CFK verstärkt.

Genau den AL-3548 möchte ich einbauen, laut drivecalc bekommt man bei ca. 40A ca. 2kg Standschub. Müsste reichen um den flieger zügig auf höhe zu bringen. Erreicht dann ca. 600Watt.

Mehr Details schreibe ich dann Morgen, wenn ich Bilder bei gescheitem Licht machen kann.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

8

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 22:42

RE: Sirius von Reichard

Hallo Max

Danke für die Beschreibung der Multilocks. Morgen werde ich gleich ein Set bestellen! :D Servos in der Grösse der NanoS mit einer Stellkraft von 2,5Kg. habe ich auch noch in der Schublade rumliegen. Anstelle des Dymond AL-3548 werde ich einen Turnigy 3548 verwenden (ist schon vorhanden).

Danke, dass Du dir die Mühe mit den Fotos machst.

Gruss Ned

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 17:45

Das mit den Bildern hat leider nicht geklappt, sorry dafür.
Ich werde aber so gut es geht das ganze beschreiben, wenn dann noch Fragen offen sind, dann Frag :D .

Dann fang ich mal an:

Multilocks:
In den Tragflächen hab ich die Stecker der Multilocks verbaut. Ein Loch in der passenden Größe gebort, sodass der Stecker gut reinpasst, allerdings sollte er sich noch bewegen lassen. Bis Jetzt noch keinen Kleber Verwenden!
Im Rumpf Bohrst/Fräst du die Entsprechenden Löcher für die Multilocks. Die Buchsen werden jetzt in ein passendes Röhrchen (in meinem Fall Alu) so eingeklebt, dass sie später exakt der Rumpfbreite entsprechen. Als nächstes wird das Aluröhrchen in die Schon gebohrten Löcher geschoben, und mit z.B. Sekundenkleber leicht fixiert.
Jetzt brauchst du Paketband oder ähnliches, welches du so auf Tragfläche und Rumpf aufbringst, dass der Bereich rund um die Multilocks abgeklebt ist. Als nächstes werden die Stecker der Multilocks in die Buchsen gestecht (ein wenig Kraft ist nötig bis sie richtig einrasten) und Kleber aufgetragen. Ich empfehle dir da Uhu Plus Endfest oder ähnliches.
Jetzt kannst du die Tragflächen mit dem Rumpf verbinden. Auf Rundstahl und den anderen kleinen Metallstift aufschieben, bis sie komplett am Rumpf ist. Jetzt sollte der Stecker der Multilocks genau in das Loch in der Tragfläche verschwunden sein. Ist dies Der Fall die Tragfläche mit Klebeband sichern, und den vorgang mit der anderen Fläche wiederholen.

Wenn die Flächen beide am Rumpf gesichert sind kannst du das Röhrchen von innen (am Besten mit irgendwas langem) mit eingedicktem Uhu Endfest am
Röhrchen-Rumpfinnenwandübergang ( :dumm: scheiß wort) bestreichen.
Jetzt einfach warten bis der Kleber hart ist. Die Flächen lösen (da liefert MPX so einen Keil mit, steht alles in der anleitung) und das Klebeband entfernen. Fertig

HIER NICHT MIT DEM KLEBER RUMGEIZEN. IMMERHIN HÄNGT DARAN DEIN GANZER FLIEGER

MPX Hochstromstecker für Tragflächenservos:

An den Kabelkanälen der Tragflächen so viel abfräsen, dass Die Hochstromstecker hinein passen.
Am Rumpf zunächst die Breite ausmessen, und ein entsprechendes Sperrholzbrettchen zurechtsägen (Länge ist die Breite vom Rumpf und die Breite etwas mehr als die MPX-Buchsen). Im Rumpf jetzt passende Öffnungen Fräsen und die Buchsen auf das Sperrholzbrettchen kleben. Das Ganze Brettchen (mit schon angelöteten Kabeln) jetzt in den Rumpf einkleben.
Die Tragflächen aufstecken und jetzt die öffnungen in den Tragflächen mit kleber füllen. Hier musst du nicht mit dem Kleber sparen, da er später auch die Servokabel am Stecker sichert. Tragflächen ganz aufstecken bis die Multilocks einrasten. Trocknen lassen und Fertig.

Höhenruderservo im Seitenruder

Ich hab mein Höhenruderservo im Seitenruder ganz nach oben versetzt, da die orginalanlenkung nicht funktionierte.
Dazu hab ich ganz oben (etwa auf der höhe der äußersten Ruderhornbohrung) einen Entsprechenden Schlitz gefräst, aus dem Später das Servohorn rausläuft. Von innen das ganze noch mit CFK-Matte verstärkt und dann Das Servo eingeklebt (muss vorm Seitenruder eingebaut werden). Als Ruderhorn hab ich so ne Gabel aus Alu genommen, lässt sich leicht an und abschließen und hält im Flug.



So jetzt tun mir die Finger weh vom vielen schreiben.
Ich hoffe ich hab nichts vergessen.
Wenn noch Fragen offen sind nur zu.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

10

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:50

Perfekt, danke für deinen super Beschrieb. Er hat mir sehr weitergeholfen. Ich werde dann berichten wenn ich am bauen bin.

Gruss Ned

Pedelex

RCLine Neu User

Beruf: Geschäftsführer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. August 2010, 18:08

Der Thread ist zwar schon ne Ecke älter, aber gibts mittlerweile Erfahrungen vom Threadstarter mit dem Teil?
Meiner hatte letzte Woche seinen ersten richtigen Einsatz und ging schon ganz gut, obwohl die Ruder noch gar nicht passten. Jetzt ist er soweit eingestellt, aber der Wind bläst die Folie fast von den Flächen...und ab morgen schlechtes Wetter.

12

Donnerstag, 26. August 2010, 20:26

Hi

Ich fliege sie schon seit dem Frühling. Motor ist ein MP3548 eingebaut. Dazu verwende ich ein 4S 3700mAh Akku.
Ich kann nur gutes berichten, was mich einwenig gestört hat ist der dünne Rumpf.
Hast sich aber als kein Problem herausgestellt. Die Sirius ist mit meinem Setup fast zu stark Motorisiert. Segeln tut sie wunderbar, auch nimmt der Sirius die Thermik sofort an. Aber es ist kein Speed Segler sondern einfach ein einfach zu fliegender Segler.
Der angegebene Schwerpunkt war zu weit hinten und die EWD ist völlig daneben. Ich habe jetzt 1,5Grad eingestellt und damit komme ich gut klar. Die Anlenkung zum Höhenruder habe ich auch nicht nach Plan gemacht.

Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen, da auch Handstart und landen mit den gesetzten Klappen sehr einfach ist. Hatte noch die Cularis von Multiplex zum Vergleich gehabt. Habe diese dann aber verkauft, da mir der Sirius um längen besser passt.

Gruss Ned

Pedelex

RCLine Neu User

Beruf: Geschäftsführer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. August 2010, 21:23

Interessant, meine EWD wurde auch korrigiert, da haben die Burschen wohl etwas daneben gegriffen. 4s find ich sportlich, meiner ist mit 3s unterwegs, aber dafür kein Temperamentsbolzen. SP hab ich nach Plan und bin grad am Suchen, lege ihn wohl etwas weiter nach hinten. Ansonsten wie Du schreibst: einfach einfach zu fliegen und macht schon Spaß. Preis/Leistung find ich, wie bei Reichard gewohnt, gut.

Pedelex

RCLine Neu User

Beruf: Geschäftsführer

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Oktober 2010, 17:29

Nun sind einige Flüge vergangen und somit ein paar Fragen offen, so ganz glücklich bin ich mit der Sirius noch nicht. Rollen kommen gar nicht, auf dem Rücken verliert er Fahrt und kippt dann raus. Ich nehme die WK nun schon nach unten mit, damit rollt er etwas besser, aber berauschend find ichs nicht. Stichwort EWD/SP: Was habt Ihr denn da für Werte? Ich hab jetzt schon einige Versuche gemacht, aber die Kiste macht m. E. einen zu deutlichen Abfangbogen. Ich habe am HLW vorn ca. 1.5 mm untergelegt und den SP 5mm hinter Baukasteninfo. Kann das evtl. an den WK liegen, die sich wegen Verzug nicht gleichmäßig auf 0 Grad stellen lassen? Die Operation mit WK ab und neu anscharnieren will ich mir eigentlich sparen...Tempo macht er nicht wirklich, vielleicht hab ich da aber zu große Erwartungen. In der Thermik spricht er nicht so kräftig auf die WK an. Kann das jemand bestätigen oder soll ich meine Klappenstellungen prüfen...Fragen über Fragen, evtl. kann jemand helfen...

15

Dienstag, 5. Oktober 2010, 21:37

Hi

Ich habe mein Sirius verkauft. Meiner hat aber gut gerollt und auch auf dem Rücken ist er perfekt geflogen. ich habe die Ruderausschläge ( querruder) auf Maximum eingestellt. Der angegebens Schwerpunkt habe ich übernommen und es hat gepasst!. Einzig mit dem Höhenleitwerk habe ich mich eine Weile rumgeschlagen.
Werde berichten, wenn mein Kollege ihn wieder frisch aufgebaut hat. Dann können wir vergleichen.

Gruss Ned