Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Dezember 2009, 21:05

"Erstflug" meiner ASW 15 von Robbe

Hallo zusammen,

kürzlich hatte ich meinen "Erstflug" (wenn man es so nennen will...) mit meiner
ASW 15.
Minimaler Wind, feuchte Wiese aber ansonsten trockenes Wetter.

Ich gebe dem Vogel Gas, werfe ihn gegen den Wind und nach wenigen Metern dreht er sich gegen die Laufrichtung des Motors und taucht nach links ab.
Das ganze geschieht natürlich bevor ich die notwendige Sicherheitshöhe erreicht habe!
Ein Gegesteuern mittels der QR war nicht mehr möglich.

Ergebnis: Rumpfriss rechts in Höhe der Kanzel (Servos), Leitwerk hinten Totalschaden.
Flügelenden (Winglets) haben erstaunlicherweise gehalten.

Verbaut habe ich in dem Flieger den Roxxy-Motor 2827-26, Luftklappe 9,5x5, Regler von Roxxy 818, Lipo 3S 1300mAh

Ersatzteile wurden sofort danach neu geordert (Kostenpunkt: 18,- Euro für LW) und sind zwischenzeitlich eingetroffen.

Bei einem erneuten Testlauf des Motors (ohne Flächen und Leitwerk) habe ich festgestellt, dass sich der Rumpf bei Volllast des Motors sofort wieder nach links (entgegen der LS-drehrichtung) drehen möchte...

Außerdem hatte ich beim Erstflug das Gefühl, der Motor sei trotz allem noch zu schwach. (Wenn man in einigen Videos beobachten kann, dass eine ASW 15 aus der Hand fast ohne Wurf sofort hochzieht, so bin ich mit meiner meilenweit davon entfernt).

Sobald das Wetter wieder Stabilität in Sachen "Trockenheit" zeigt wird das Biest wieder geworfen :ok:

Mal sehen, was dann auf mich noch zukommt..... :D :D :D


Für Tipps oder Hinweise bin ich selbstverständlich dankbar !!!


Schöne Grüße,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franke« (8. Dezember 2009, 21:26)


2

Dienstag, 8. Dezember 2009, 22:51

RE: "Erstflug" meiner ASW 15 von Robbe

Als Tip: Zuerst ein paar Gleitflüge machen und von einem Helfer dabei werfen lassen. Wenn dabei der Vogel nicht geradeaus fliegt, liegt es nicht am Motor.

Ich hab die ASW15 zwar selbst noch nicht geflogen, aber bei uns im Verein hat sie jemand. Im Vergleich zu meinem Arcus liegen die Antriebe nicht so weit auseinander und weder mein Arcus noch die ASW15 scheinen auf das Motormoment auch nur irgendwie zu reagieren.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Dezember 2009, 23:03

"Erstflug" meiner ASW 15 von Robbe

Tja, das mit den Gleitflügen ist jetzt ein zwingendes "Muss" und wird auf jeden Fall auch durchgeführt.

Nur stutzig macht mich, dass während des Motor-Probelaufes im Garten der Rumpf in der Hand schon gegendrehen will ???

Ist das denn normal ?

Ich hatte vor langer Zeit mal einen Verbrennerflieger als Einstiegsmodell, da kann ich mich erinnern, dass ich dieses Problem nie hatte (Motormoment).


Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

4

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 09:07

Ich fliege die ASW 15 seit dem Frühjahr mit genau den gleichen Antriebs-Komponenten.
Ich habe noch nie beim Starten mit Vollgas ein erkennbares Gegenmoment festgestellt, das durch Querruder korrigiert werden müßte.
Gruß,
seafarer

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 10:57

@seafarer
Das heißt im Klartext, wenn ich dich richtig verstehe, du hast ebenfalls eine ARF-Version und mittels eigenen Umbau den gleichen Motor, Regler sowie Akku (3S) verbaut und du fliegst ohne Probleme ??? ??? ???

Bei meinem Kauf war von Beginn an der Wurm drin - der orig. Motor hatte bei Halblast eine Störung (Aussetzer). Daraufhin wurde durch ROBBE zunächst ein neuer Regler und dann ein neuer Motor geschickt.
Nach meinem Einbau habe ich dann diesen Fehler nicht mehr feststellen können.

Allerdings hatte ich ab diesem Zeitpunkt das Problem mit dem Drehmoment :wall:

Für mich als Wiedereinsteiger sehr, sehr ärgerlich (vor allem, da ich mir vorher wirklich Videos, Testberichte und Meinungen eingeholt habe, welcher M-Segler für mich der "Richtige" ist ...)

Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franke« (9. Dezember 2009, 10:58)


6

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 11:05

Ich habe die KIT-Version und alle Komponenten selbst eingebaut.
Gruß,
seafarer

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 11:20

Ja, ok.
werde gleich noch mal bei meinem Händler vorstellig. ich habe schon mit ihm gesprochen, er meinte, dass das eigentlich auch nicht sein dürfe...
So long !!!

Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

8

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:05

Hallo Misch,
meine Vermutung ist eine ganz Andere: wie hast Du den Segler beim Start geworfen, waagerecht oder in einem Winkel nach oben? Wenn Du den Segler in einem mehr oder weniger starken Winkel nach oben wirfst, reist die Strömung mangelnds Geschwindigkeit ab und der Segler kippt über eine Tragfläche zur Seite ab und ist nicht mehr steuerbar 8( . Da hilft nur ein stärkerer Antrieb oder Du wirfst Ihn fast waagerecht. Bei ausreichender Geschwindigkeit steigt Er dann von allein nach oben :D

Gruß, Siggi

PS: der Gegendrehmoment im Stand ist normal, wird im Flug bei ausreichender Geschwindigkeit durch die angeströmten Tragflächen größtenteils ausgeglichen!
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 12:13)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:25

Hallo Siggi,

also ich kann dir zum Start nur soviel sagen:

Ich habe das Gas auf Volllast gestellt und dann den Flieger in Augenhöhe geradeaus (parallel zur Wiese) geworfen. Und das ganze mit einem normalen, gesunden Schwung (ohne zu verreißen).
Also ich denke nicht, dass da ein "Wurffehler" vorliegt.

Da ich vorher auch schon versch. Videos von Starts der ASW 15 gesehen hatte, war ich ja dahingehend auch schon "vorgewarnt".

Bzgl. stärkerer Motor: Ich habe schon eine Stufe höher gewählt und wie oben beschrieben die stärkere Motorisierung incl. 3S Lipo eingebaut.

Ich hatte trotzdem beim Start den Eindruck, der zieht nicht wirklich die Wurst vom Brot....

Bin mittlerweile echt schon ein bischen frustriert !!!


Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

10

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:46

hoffentlich hast Du keine China-Klapplatte dran :D , die Blätter von den Dingern kannst Du glatt vergessen, die Spinner sind ganz O.K.
Ich empfehle Dir 10x6 Aeronaut-Blätter für den Roxxy, die haben bei kaum mehr Strom wesentlich mehr Schub :ok:
Wenn Du den Flieger im Stand senkrecht hältst, sollte Er bei Vollgas senkrecht nach oben wollen.

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 12:47)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:51

Momentan habe ich eine 9,5 x 5 von Aeronaut drauf. Die müsste ja eigentlich auch optimal sein. :ok:

Aber wie gesagt: wenn ich in einigen Videos sehe, dass die Flieger ohne Wurf aus der Hand starten und sofort an Höhe gewinnen, verstehe ich die Welt nicht mehr !

Vor allem: sie drehen sich nicht und kippen über den linken Flügel ab :angry:

Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

12

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:17

Das mit dem Wegdrehen liegt an der mangelnden Geschwindigkeit !!

Hier mal die Daten der Blätter bei 3S am 42er Mittelstück (aus DriveCalc):

-AeroCam 9,5x5: Standschub 583g, 44 km/h bei 9,8 A
-AeroCam 10x6: Standschub 799g, 54 km/h bei 9,5 A (!!)
-AeroCam 10x8: Standschub 707g, 64 km/h bei 13,4 A

Tausche die Blätter gegen die 10x6 (viel besserer Wirkungsgrad)!
Wie gesagt, der Flieger sollte im Stand senkrecht nach oben wollen.

Siggi

PS: Gasweg programmiert, Rudereinstellungen und Ruderspiel O.K.?
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 13:31)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:31

Danke für deine Mühe, Siggi.

Die Blätter werde ich dann auch mal tauschen !

Aber was meinst du mit "Gasweg programmiert" ?

Vielleicht stehe ich jetzt auf der Leitung, aber wenn du den Steuerknüppelweg meinst, da steigt das Gas proportional mit dem Weg des Steuerknüppels.

Ruderspiel war ok und Rudereinstellungen waren auf neutral (eine "durchgehende Fläche" mit dem Leitwerk).



Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

14

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:41

Also - ich habe in meiner ASW 15 am Roxxy 2827-26 den robbe Luftschraubenset für ASW 15 mit Klappluftschraube 9x5, den Regler roxxy 818 und ich verwende auch einen 3s Akku mit 1300mAh.
Ich starte sowohl waagerecht als auch schräg nach oben. Es reicht aber in jedem Fall ein kleiner Schubs. Der Flieger geht bei Vollgas so stark nach oben, daß ich deutlich drücken muß, um einen 45°-Anstieg zu fliegen.
Gruß,
seafarer

15

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:41

Gasweg programmieren: der Regler sollte einmalig an den Gasweg der Funke angelernt werden.
-> Funke einschalten, Gas voll auf, Regler an Batt. anschliesen-> Regler piepst->Gas auf null->Regler piepst zur Bestätigung wieder->das war`s :D

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:49

Genau, das ist eingestellt :ok:

Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:53

Zitat

Original von seafarer
Also - ich habe in meiner ASW 15 am Roxxy 2827-26 den robbe Luftschraubenset für ASW 15 mit Klappluftschraube 9x5, den Regler roxxy 818 und ich verwende auch einen 3s Akku mit 1300mAh.
Ich starte sowohl waagerecht als auch schräg nach oben. Es reicht aber in jedem Fall ein kleiner Schubs. Der Flieger geht bei Vollgas so stark nach oben, daß ich deutlich drücken muß, um einen 45°-Anstieg zu fliegen.




Genau das meine ich. Ich müsste Höhe ziehen und deutlich das Abkippen über die Flügel ausgleichen; mit QR oder SR ??? ???


Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

18

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:59

und...
zieht Er nun besser oder war der Regler vorher schon programmiert?
Was mir noch einfällt: bei meinen Turnigy-Reglern sollte man noch das Timing an den Motor anpassen, geht mit der Programmierkarte ganz easy. Bei falsch eingestellten Timing haben die Motoren keine Leistung oder werden zu heiß. Wie und ob das bei den Roxxy-Reglern geht, kann ich Dir nicht sagen :shake:

- irgendwie ist bei Deiner Motor-Regler-Combi der Wurm drinn....
Versuche mal einen Start an einem Hang ohne Motor und gib später Gas, wenn Er stabil segelt.

Siggi

PS: Schwerpunkt O.K.?
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 14:10)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:12

Zitat

Original von siggi s.

- irgendwie ist bei Deiner Motor-Regler-Combi der Wurm drinn....
Siggi


Das sag´ ich dir. Da habe ich wohl in allem ein Montagsmodell erwischt :angry:

Ich bin bei der Einstellung genau nach der Anleitung des Herstellers gegangen.
Also dürfte da wohl nichts mehr an Einstellmöglichkeiten ausstehen.

Es sei denn, seafarer hat da noch irgendetwas in der Trickkiste, dass er mit den identischen Komponenten etwas eingestellt hat :D


Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:15

Zitat

Original von siggi s.
PS: Schwerpunkt O.K.?


Das ist das einzige, was mir jetzt noch einfallen würde. Er war leicht (allerdings nicht übermäßig) kopflastig ...

Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport