Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:24

Nein, keine Tricks! Keine Mischer, kein Expo. Ich richte allerdings die Längen der Servohebel immer so ein, daß ich die maximalen Ruderausschläge erreiche, ohne die Servowege an der Funke zu begrenzen.
Du mußt wohl zunächst versuchen, einen sauberen Gleitflug ohne Antrieb hin zu bekommen. Wo allerdings bei einem 9,5er Propeller das starke Gegendrehmoment herkommt, ist mir schleierhaft.
Gruß,
seafarer

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:31

Eben.

Ja, jetzt wird erst einmal Gleitflug überprüft.

Aber bzgl. des Drehmomentes stehe ich vor einem echten Rätsel. Ich halte den Rumpf ohne Leitwerk und Tragflächen in der Hand, gebe Vollgas und das Ding versucht sich nach links zu drehen :wall: :wall: :wall:

Habe schon mal darüber gelesen, dass dann evtl. der Motorzug (Seitenzug) nicht stimmt. Aber so gewaltig ???
Und das bei einem ARF Modell, wobei andere keinerlei Probleme mit ihrer ASW haben !!!


Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franke« (9. Dezember 2009, 14:32)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:43

@ seafarer

Zitat

Original von seafarer

Also - ich habe in meiner ASW 15 am Roxxy 2827-26 den robbe Luftschraubenset für ASW 15 mit Klappluftschraube 9x5


Das Luftaschraubenset von Robbe wollte ich auch wieder montieren, bis ich feststellte, dass die Motorwelle zu dick war und das Mittelstück von robbe nicht darauf passte.

Da musste ich mir dann ein anderes Luftschraubenset kaufen.

Während einer telef. Rücksprache mit Robbe wurde das Problem dort sofort überprüft und bestätigt.
Das orig. Robbe Mittelstück (Luftschraubenmitnehmer) passt nicht auf die Welle des Roxxy-Motor 2827-26 (Durchmesser der Welle zu groß).

Wie hast du das denn drauf bekommen ???


Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

24

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:57

Ja, jetzt fällt es mir wieder ein - ich mußte die Bohrung mit einer Reibahle aufbohren. Ich glaube, die Welle hat 3,17mm Durchmesser.
Gruß,
seafarer

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:14

Genau. Das war auch ein Haken bei mir. Aufbohren wollte ich allerdings nicht, da ich keine Schrägbohrung riskieren wollte...

Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

26

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:39

Zitat

Original von Franke

Aber bzgl. des Drehmomentes stehe ich vor einem echten Rätsel. Ich halte den Rumpf ohne Leitwerk und Tragflächen in der Hand, gebe Vollgas und das Ding versucht sich nach links zu drehen :wall: :wall: :wall:

Habe schon mal darüber gelesen, dass dann evtl. der Motorzug (Seitenzug) nicht stimmt. Aber so gewaltig ???
Und das bei einem ARF Modell, wobei andere keinerlei Probleme mit ihrer ASW haben !!!


Michael


das ist vollkommen normal, machen alle meine Modelle im Stand. Wenn dem nicht so wäre, bräuchten Helis keinen Heckrotor zum Drehmomentausgleich. Beim Flächenflieger wird das über Seitenzug und Tragflächen ausgeglichen. Bei dem Drehmoment des Roxxy`s und der 9x5er Schraube reichen die 2m Spannweite als "Gegenpuffer" aus, wenn die Geschwindigkeit zur Anströmung der Tragflächen stimmt.

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:47

Ich hatte irgendwo nachgelesen, dass man den Drehmoment ausgleichen könne.
Nur, mache ich das über Seitenruder oder Querruder oder beidem ?

Und das würde in meinem Fall bedeuten, dass ich gerade beim Start (nach dem Wurf) jedesmal mächtig gegensteuern müßte, um ihn wieder "aufzufangen" ...

Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

28

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 16:14

Den Drehmoment bei Fliegern mit mehr Power und kürzeren Flächen gleicht man mit einem seitlichen Motor-Sturz in Drehrichtung (ca.2-4 Grad) aus und nicht über die Ruder. Was man über die Ruder ausgleichen kann, ist Tiefe zu Gas mischen, um ein Wegsteigen bei Vollgas bei manchen Modellen nach oben zu verhindern.
Ich glaube , Du fixierst dich zu sehr auf den Drehmoment. Das ganze Übel hat andere Ursachen. Schau dir mal diese Video an, die Jungs haben einen lächerlichen Antrieb eingebaut:http://www.youtube.com/watch?v=SD58G_2qBPA


Siggi

PS: mach mal ein Foto von oben auf das Vorderteil mit Schraube und stell es hier ein!
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 16:35)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 19:10

Hallo Siggi,

hier mal ein Foto der Rumpfnase von oben.
»Franke« hat folgendes Bild angehängt:
  • ASW 15 003.jpg
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 19:14

So, jetzt noch mal auch eines von vorne.

Ich weiß ja nicht vielleicht ist da was zu erkennen ...
»Franke« hat folgendes Bild angehängt:
  • ASW 15.jpg
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Franke« (9. Dezember 2009, 19:24)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 19:16

Jetzt das von vorne:
»Franke« hat folgendes Bild angehängt:
  • ASW 15 002.jpg
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

32

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 20:49

Hi Misch,
sieht ja alles so aus, wie es sein sollte :ok: . Der Motorsturz nach unten und zur Seite ist ja von Robbe so vorgegeben und andere Piloten fliegen mit den Originaleinstellungen ohne Probleme.
Ich glaube immer noch, dass Dein Problem mangelnde Leistung des Antriebes ist, aus welchen Gründen auch immer ??? Der Flieger braucht eine Mindestgeschwindigkeit zur Selbststabilisierung und die wird wie in dem Video nicht erreicht. Er kippt dann nach links wegen dem Drehmoment und abreißender Strömung ab. Bei ausreichender Geschwindigkeit spielt das Drehmoment keine Rolle mehr. Wenn ich meine Flieger mit der Hand senkrecht halte, wollen die alle wie ein Hubi bei Vollgas nach oben :D Der Drehmoment ist selbstverständlich bei allen zu spüren, im Flug ist nicht das Geringste davon zu spüren.

Geh mal mit dem Teil zu deinem Händler und lass Ihn beurteilen, ob der Standschub so in Ordnung ist; als Modellbau-Händler müsste ja eine gewisse Erfahrung da sein. Mein Händler ist schon seit 40 Jahren als Modellflieger aktiv und würde sowas sofort erkennen.
Oder frag halt einen anderen erfahrenen Piloten in einem Verein. Die helfen auch wenn man kein Mitglied ist :ok:

Gruß, Siggi

PS: und besorg Dir 10x6 Aeronaut-Blätter :D
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (9. Dezember 2009, 21:05)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 21:26

Zitat

Original von siggi s.

PS: und besorg Dir 10x6 Aeronaut-Blätter :D


Habe ich soeben noch besorgt, morgen werden sie montiert !!!

Ansonsten werde ich mal bei einem Verein in Hagen o. Umgebung anklopfen. Hier bei mir ist mir eigentlich keiner bekannt.

Zu meinem Händler möchte ich ungern: Mein Verkäufer fliegt erst seit kurzem Fläche und die "anderen" im Laden stellen sich da etwas an. Nicht sehr Kundenfreundlich, das ganze.
Beraten und verkaufen JA, Tipps und Ratschläge bzgl. Flugbetrieb mangelhaft.


Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 09:24

Wollte ich nun tatsächlich den Motorzug verändern, liege ich dann richtig, wenn ich den Motor (in Flugrichtung gesehen) etwas nach rechts kippen müsste, damit die Drehung des Rumpfes ausgeglichen wird ?

Falls es bei meinem nächsten Probeflug immer noch das Problem des "linksdrehens" gibt, werde ich mal versuchen ein bischen gegenzuarbeiten.

Natürlich muß ich aber auch noch einmal nachschauen, was meine restliche Power des Antriebes behindert !

Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

35

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 09:43

Hi,
da bin ich schon wieder... :D
Ja, nach rechts bei rechtsdrehendem Motor! Am besten mit ein paar Unterlegscheiben. Eine rechts zwischen Motor und Spant müsste erstmal reichen. Aber pass auf, das der Spinner nirgends schleift!

Gruß, Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 09:59

Ja, ich glaube das werde ich noch machen :ok: :ok:
. Alles andere verspricht keinen Erfolg oder ist zwecklos...

Wollen wir doch mal sehen, ob wir dem Vogel nicht das fliegen beibringen können ;) :tongue:

Jetzt macht mir natürlich das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung :angry:

Naja, dann habe ich Zeit genug für eine genaue Einstellung.
Mal sehen, evtl. stelle ich noch einmal ein Bild mit geändertem Motorzug und getauschten Blättern rein (sofern man das überhaupt so erkennen kann :))


Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

37

Samstag, 12. Dezember 2009, 11:12

Änderung der Nase

So, nun mal 2 Fotos nach der Änderung:

- Blätter aeronaut 10 x 6
- Motorzug 1 Unterlegscheibe rechts
»Franke« hat folgendes Bild angehängt:
  • ASW 15 001.jpg
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Franke« (12. Dezember 2009, 11:16)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

38

Samstag, 12. Dezember 2009, 11:15

Jetzt noch besseres Wetter und ich bin mal gespannt, wie das neue Verhalten sein wird :tongue: ;)
(die Hoffnung stirbt zuletzt)


Michael
»Franke« hat folgendes Bild angehängt:
  • ASW 15 007.jpg
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport

39

Samstag, 12. Dezember 2009, 14:24

Hi Misch,
wird schon werden........ :ok:
Dreht denn der Spinner frei? Sieht ziemlich eng aus zwischen Spinner und Nase...
Hast Du den Flieger schon mal senkrecht nach oben gehalten und den Motor gestartet? Er müsste dann deutlich nach oben ziehen, dass Er sich nach links drehen will, ist im Stand normal!

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (12. Dezember 2009, 14:27)


Franke

RCLine User

  • »Franke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

40

Samstag, 12. Dezember 2009, 15:11

Hallo Siggi,

zwischen Spinner und Nase ist an der engsten Stelle noch ca. 1,5 mm Luft. Die Drehung der Luftschraube ist daher problemlos möglich :)
Auch der Zug nach oben bei laufendem Motor ist eigentlich gut. Der Testlauf wurde jetzt allerdings nur mit nacktem Rumpf ohne zusätzlichem Gewicht durchgeführt.

Der nächste Testflug wird dann zeigen, ob er auch das vorhandene Fluggewicht händeln kann. Zum Start wird (so denke ich...) ein gesunder Wurf trotz allem notwendig sein. Wenn er mal die Anfangsgeschwindigkeit erreicht hat werde ich das Gas allmählich zusteuern :ok:


Gruß,
Michael
Modelle: REELY 5#4, Bell 47g v05, DX6i, ASW 15, Cessna 182 Skylane, Belt CP V2, T-Rex 450 Sport