Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Januar 2010, 11:25

Robbe Arcus VS: MPX Easy Glider VS: Parkzone Radian

Hey

Ich möchte mir einen neuen Motorsegler kaufen und kann mich nicht so recht zwischen den drei Fliegern entscheiden.
Fliegen möchte ich eigentlich überall, am Hang, in der Termik zur Not mit BL.
Bitte teilt mir hier doch eure positiven als auch negativen Erfahrungne von den dreien mit.
Bootswerft
Triton flat
Catpower Marlin
Agitator
El Diabolo
Miss Madison
Jet Sprint
Sea Cret
H&M F1 Cat

Flieger Hangar
PZ Mustang P-51D
PZ Corsair F4U
PZ Stinson Reliant SR10
MPX EG Pro
Dymond Spirit V
KK-Quadrokopter

2

Samstag, 9. Januar 2010, 12:58

RE: Robbe Arcus VS: MPX Easy Glider VS: Parkzone Radian

Hi,

also ich dneke das der EG zum fliegen ganz gut ist, man kann damit auch etwas schneller fliegen wen man will Aushalten tut er es. Wenn etwas kaputt geht kann man es sehr schnell mit Seku. kleben.
Negatives kann ich dazu nicht wirklich sagen.

LG Bati M.
LG Basti M.

Hangar:
Climaxx
Fox
Schlepper
Duo Discus

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2010, 16:01

RE: Robbe Arcus VS: MPX Easy Glider VS: Parkzone Radian

Ich sehe das so:
der EG ist das Original, der Arcus eine Kopie (nur ganz wenig geändert). Der Radian eine Kopie der Kopie.
Fliegen tun wahrscheinlich alle (der EG sowieso).
Gruss Jürgen

4

Samstag, 9. Januar 2010, 17:28

RE: Robbe Arcus VS: MPX Easy Glider VS: Parkzone Radian

...wobei der Radian gegenüber den Anderen extrem gutmütig ist und langsamer geflogen werden kann, ohne das die Strömung abreist. Den Radian kann man bei leichtem Gegenwind fast senkrecht absetzen, das geht weder mit dem Arcus noch mit dem EG :D
(liegt am Profil und der Flächenform)

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2010, 17:50

RE: Robbe Arcus VS: MPX Easy Glider VS: Parkzone Radian

Zitat

Original von siggi s.
Den Radian kann man bei leichtem Gegenwind fast senkrecht absetzen...


Es geht doch hier um Segler und nicht um Hubschrauber. ;)

Meiner Meinung nach sollte es der Arcus sein. Preiswerter als EGE, schnittiger und besser zu fliegen. Viel tun sich EGE und Arcus nicht. Ist vielleicht auch wieder eine fast religiöse Frage.

Wer die Schaumwaffel gnadenlos überpowered durch die Luft steuern will nimmt halt den EGE mit einem 400 Watt Motor (da fragt man sich, wofür MPX den Blizzard auf den Markt gebracht hat...) . Wer stilvoll unterwegs sein will nimmt den Arcus. So bisher meine Einschätzung anhand der Auswertung diverser Modellbauvideos.

Es gibt zu den beiden hier einen riesen Thread aus der Vergangenheit.

VG

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2010, 20:45

Ich würde den Greupner Elektro Junior S empfehlen.
Das ist sozusagen die Graupnerversion des EasyGliders, fliegt meiner Ansicht nach am besten von den allen und hat zwei Vorteile die die anderen alle nicht haben:

I.Er hat ein T-Leitwerk welches sich mittels Nylonschraube einfach demontieren lässt, somit passt er zum Transport problemlos in den orig. Karton.

II. Im Preis von derzeit um die 89 Euro ist schon ein anständiger Graupner BL Motor der 400W Klasse, ein brauchbarer Spinner und Graupner Klappluftschraubenblätter dabei.

Somit ist es der ingesamt günstigste von allen genannten und meiner Meinung nach der best fliegendste und auch optisch der Ansprechendste durch das T-Leitwerk.

Gruß

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silberkorn« (9. Januar 2010, 20:46)


7

Samstag, 9. Januar 2010, 21:13

Der günstigste Flieger in dieser Klasse ist sicherlich die Fox von Hype ;-)
Ist aber - wie alle diese Flieger - für Hangflug nicht wirklich geeignet, weil bei diesen Modellen schlicht der Durchzug fehlt. Sobald etwas mehr Wind geht hat man verloren.

Ciao, Udo

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2010, 21:17

Zitat

Original von ubit
Der günstigste Flieger in dieser Klasse ist sicherlich die Fox von Hype ;-)


Günstig isser, aber beileibe kein EGE Clon :-)
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

9

Samstag, 9. Januar 2010, 22:35

Nö. Aber ein nettes Spaßmodell in der selben Klasse. Etwas agiler als die Anderen halt. Und das es ja wohl nicht das erste Modell ist, sollte der Vogel auch beherrschbar sein.

Ciao, Udo

10

Sonntag, 10. Januar 2010, 11:34

Hey

Na iht seit ja alle Lustig ==[]

Ich wollte ne entscheidungs Hilfe zwischen drei Motorsegler und jetzt hab ich noch zwei schöne neue dabei bekommen.

Ich denke das es entweder der Fox oder der EG werden wierd.
Gibts den Fox auch ohne Motor, Servo & Regler. Da ich das schon hier liegen hätte.
Bootswerft
Triton flat
Catpower Marlin
Agitator
El Diabolo
Miss Madison
Jet Sprint
Sea Cret
H&M F1 Cat

Flieger Hangar
PZ Mustang P-51D
PZ Corsair F4U
PZ Stinson Reliant SR10
MPX EG Pro
Dymond Spirit V
KK-Quadrokopter

11

Sonntag, 10. Januar 2010, 11:47

Hi,

den Hype Fox gibt es wohl nicht ohne Motor. Dafür kann ich aber noch ein Modell ins Spiel bringen *g*: Windrider Fox... Aktuell für knapp 60 Euro beim Lindinger zu bekommen. Das Modell ist etwas kleiner als die Anderen, dafür aber auch etwas flotter unterwegs und eher auf Hangflug ausgerichtet. Die aktuelle Version soll wohl auch das nötige (Einbau-)Material für eine Elektrifizierung beinhalten.

Ciao, Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubit« (10. Januar 2010, 11:49)


12

Sonntag, 10. Januar 2010, 18:38

Hi,

ja der Fox von Windrider ist echt klasse ich fliege ihn Schon eine ganze weile und bin zufireden mit seinen Leistungen.
Wenn man da will kann man auch eine Schleppkuplung einbauen und sich dann hochziehen lassen .

LG Basti M-
LG Basti M.

Hangar:
Climaxx
Fox
Schlepper
Duo Discus

13

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:49

Nur das der Fox nix für Anfänger sondern für Fortgeschrittene ist..bei langsam flug neigt er zum Strömungsabriss.
Ich würde auf jeden Fall den den EGPro nehmen,den kann man auch langsam fliegen nicht so wie manche hier behaupten das es nicht geht.

Ich habe das richtige Fliegen (nach dem Es)mit dem EGPro gelernt...nehme einfach den da machst Du nix falsch.

Ich kann Dir dann auch behilflich sein bei deinem Set-Up wo dich dann vielleicht gerade mal 60Eus kostet :D
Habe ich drin und der geht Senkrecht :D

Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Januar 2010, 15:00

Ich kenne nur die Radian von Fliegerkollegen und einem jungen Einsteiger. Der Flieger kann faszinierend langsam und ist für einen 2-Achser exzellent manövrierbar. Ich hatte mir den mal einfach mal auf der Wiese "geliehen" und habe wenige Minuten später bei nur 15° C aber viel Sonne mühelos 2 Bussarde ausgekurbelt. Die sind mir am Ende hinterhergeflogen :nuts: . Wenns sehr gutmütig sein soll und schnell hochgehen soll, ist die Radian einen Gedanken Wert. Ist stark motorisiert. Thermik kann sie auch! ich denke Hangflug klappt nur bei wenig Windstärken - da fehlen dann aber auch die QRs. Ist ein Einsteiger oder "völligproblemlos" Flieger. als Lernsegler ist die Radian m.E. exzellent, da haben bei uns Leute in einigen Stunden das Fliegen zumindest grob erlernt. Ein Kumpel ist danach auf die PZ Corsair umgestiegen, ohne Probleme.

Markus
8)

15

Mittwoch, 13. Januar 2010, 16:05

Also dann würde ich doch echt eher den EGP nehmen der hat Quer und läst sich wie oben genannt auch langsam fliegen und wenn man will auch schneller.
Die motorisierung ist in dem Auch kein problem.
Ich könnte dir evt. auch einen Gebrauchten besorgen ist halt noch der Orgi. motor drinne aber lässt sich sicher Umbauen.

LG Basti M.
LG Basti M.

Hangar:
Climaxx
Fox
Schlepper
Duo Discus

16

Donnerstag, 14. Januar 2010, 14:19

Und ich möchte hier noch die Lanze für den Arcus brechen. Der ist auch nicht schlechter als der EGE und sehr variabel einsetzbar.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Januar 2010, 14:45

Kann mich nur anschließen: den Arcus unterstütze ich vollkommen.

Und überhaupt: was für den xyz gilt, gilt auch für den Arcus:

[suche-ersetze-in-Postings-"EGE" mit "Arcus":]
Also dann würde ich doch echt eher den Arcus nehmen der hat Querruder und läst sich wie oben genannt auch langsam fliegen und wenn man will auch schneller.
Die Motorisierung ist in dem auch kein Problem.
[/suche-ersetze-"EGE" mit "Arcus":]

[suche-ersetze-in-Postings-"Radian" mit "Arcus":]
Ist ein Einsteiger- oder "völligproblemlos" Flieger. Als Lernsegler ist der Arcus m.E. exzellent, da haben bei uns Leute in einigen Stunden das Fliegen zumindest grob erlernt.
[/suche-ersetze-in-Postings-"Radian" mit "Arcus":]

So, nun hast du die Qual der Wahl! EGE und Arcus sind sich sehr ähnlich. Bevor hier jetzt wieder der Krieg ausbricht wer wen geclont hat: es ist mir egal. Ich fliege den Arcus weil er mich eher anspricht als der EGE.

VG

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. Januar 2010, 15:04

Den Robbe Arcus kann ich auch sehr empfehlen :ok:
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

19

Donnerstag, 14. Januar 2010, 18:26

Hey Leute

Ich bin einen kleinen Schritt weiter.
Alle Flieger bis auf Arcus und EG Pro sind raus.

Jetzt hab ich noch eine Entscheidungshilfe dazu bekommen :)
EG Pro durfte ich schon mehrfach vom Kolegen fliegen (Einfliegen :D ), jetzt haben wir auch einen Arcus seit neustem bei uns und den werde ich mir ganz genau anschauen am kommenden WE.
Denke das Gerd mich auch mal fliegen lässt.

Kommende Woche wird dann bestellt, was ..... einer von beiden :D

Setup ist schon vorhanden und langweilt sich !!!

Danke an alle die mir weiter geholfen haben.


Gruß
Sascha
Bootswerft
Triton flat
Catpower Marlin
Agitator
El Diabolo
Miss Madison
Jet Sprint
Sea Cret
H&M F1 Cat

Flieger Hangar
PZ Mustang P-51D
PZ Corsair F4U
PZ Stinson Reliant SR10
MPX EG Pro
Dymond Spirit V
KK-Quadrokopter

20

Freitag, 15. Januar 2010, 23:51

Ich denke man kann ARCUS, EASYGLIDER und JUNIOR nicht wirklich vergleichen, auch wenn die Spannweite beinahe gleich ist.
Die Robbe ARCUS ist aufgrund des geringen Gewichts ein unglaublich guter Termiksegler, und beim JUNIOR muss erst die EWD verändert werden damit er den richtigen Gleitwinkel hat (aber dann ist er Top).
Der EASYGLIDER ist ein echter Allrounder, der auch verdammt gut segelt.
Die Kaufentscheidung liegt immer beim Piloten, denn jeder stellt andere Ansprüche ans Modell.
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)