Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

herzjung

RCLine User

  • »herzjung« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kiel

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Januar 2010, 21:28

EGP - Querruder als Wölbklappen?

Hallo,

Ich habe einen Easy Glider Pro und kann die Querruder per Proportionalschieber als Bremsklappen ansteuern.
Nun frage ich mich, ob es Sinn macht, die Querruder auch als Wölbklappen (also nach unten) verstellen zu können?

Danke für Euren Input!

Grüße
Peter
Helis:
Lama V3
Walkera CB 100 als UH-1D
Walkera 4#3 BL
CopterX Rigid

Fläche FPV:
Easy Glider Pro
Funjet

Uboote:
U 12 Klasse 205 in 1:46
Papanikolis Klasse 214 in 1:50
Papanikolis Klasse 214 in 1:32

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Januar 2010, 09:33

RE: EGP - Querruder als Wölbklappen?

Zitat

(also nach unten) verstellen

Nein!
Dadurch wird er nur "kippliger". "Falsche Schränkung"!
Aber mit 2-3mm "hoch" wird er deutlich flotter und Rückenflug zum Vergnügen.
Gruss Jürgen

herzjung

RCLine User

  • »herzjung« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kiel

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Januar 2010, 09:37

Querruder

Hallo Jürgen,

Dank für Deine Antwort!

Dann bin ich ja schon gut davor, denn die "speed" Einstellung kann ich ja über meinen Proportionalschieber problemlos einstellen.

Dank und Gruß
Peter
Helis:
Lama V3
Walkera CB 100 als UH-1D
Walkera 4#3 BL
CopterX Rigid

Fläche FPV:
Easy Glider Pro
Funjet

Uboote:
U 12 Klasse 205 in 1:46
Papanikolis Klasse 214 in 1:50
Papanikolis Klasse 214 in 1:32

4

Donnerstag, 14. Januar 2010, 14:24

RE: Querruder

Wenn Du das schon im Sender konfiguriert hast, dann probiers doch mal mit genügend Höhe aus. Ich habs bei meinem Arcus gemacht und kann nicht bestätigen, dass er kippeliger geworden ist. Allerdings habe ich auch keinen großen positiven Ausschlag. Negativ habe ich mehr und wollte es als Landehilfe verwenden. Die praktische Erprobung hat mir gezeigt, dass die Effekte nicht so groß sind und deshalb nutze ich es auch kaum.

Ausprobieren solltest Du es auf jeden Fall. Übrigens habe ich bei mir die Querruderdifferenzierung abschaltbar gemacht und kann so im Flug ausprobieren, wie es mit und ohne ist.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

5

Freitag, 15. Januar 2010, 01:15

moin

Wenn genug Platz für die Landung zur Verfügung steht braucht man die Querruder nicht hochstellen .

Probieren kannst du es ja mal wie bereits schon gesagt wurde ( in sicherer Höhe ) um zu sehen wie das Modell reagiert .

Ich hatte das Anfangs auch so eingestellt , auf einen Schalter die Querruder hoch und entsprechend Höhe dazu ( beim Arcus und beim Fox ) .

Mittlerweile lande ich immer ohne diese Funktion und komme damit besser zurecht .

Es hängt auch vom verwendeten Modell ab und ob einem selbst diese Funktion zusagt oder nicht .

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Januar 2010, 15:56

Hallo

Hi

Ich persönlich fahre die Querruder immer 2-5 mm nach unten raus Je nach größe des Modells. Man darf aber nicht überziehen bzw den Schwerpunkt zu weit hinten angesetzt haben, dann wird das Ganze Kippelig. Wenn du die Querruder nach oben fährst, dann reisst die Strömung im Bereich der Querruder ab, und der Flieger Sackt nur noch durch. Beim Querruder nach unten Trägt das Profil besser auf, und daher werden die Flieger langsamer. Diese Funktion ist nicht zum Rausfahren im letzten moment gedacht, sondern ich persönlich fahre die Ruder schon vor der letzten Kurve runter und dadurch setzt der Flieger langsamer zur Landung an. Wenn der Anflug zu kurz werden sollte, kann man die Klappen wieder normal Stellen.

Hoffe das hilft dir weiter

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil: