Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Februar 2010, 08:01

Holiday Nuri Motorsegler - R. Schweißgut / Balsa Finshing ???

Moin - ich baue nun endlich einen Segler. habe mich als Tiefebenenflieger für einen reinrassigen Thermikschleicher, den "Holiday" von Robert Schweißgut entschieden. Ein kpl. Balsamodell, ein Nurflügler mit Jedelski-Fläche, Spannweite 2 m. Ach ja - klar, wegen Ebene.....als Motorseglervariante.

Rumpfboot ist fast fertig, jetzt kommen langsam die Flächen dran.

Folgendes ist mir noch unklar: in der Anleitung wird epfohlen die Balsa-Oberfläche (nach Wunsch) farbig zu beizen und dann mit Parkettlack zu rollen, schleifen - und nochmals zu rollen. Eine gewisse Rauhigkeit ist Pflicht (daher letzte Lage Lack rollen - nicht mehr oder nur leicht schleifen), um die richtigen Langsamflugeigenschaften zu erreichen. Der P.Lack soll die Druckempfindlichkeit des Balsa reduzieren und eine rigide Oberfläche machen!

Ich wollte nun nicht beizen, da ich ganz schön gemasertes Holz erwischt habe, d.h. ich möchte den Balsa Look erhalten, nur mit mattem, glasklaren Parkettlack. Nun die Frage: gehe ich mit dem Parkettlack direkt auf das Balsa - oder muss vorher ein Porenfüller/Schnellschleifgrund drauf? Angeblich verhindert dies ja zu starkes Aufsaugen (Gewicht!) des Parkettlackes(?).

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen zu einem solchen Balsa-Finish geben könntet, d.h. welche Lacke (Schnellschleifgrund) und grob welcher Ablauf dabei. Ich mache dies zum ersten Mal.

Danke im Voraus!

Wenn gewünscht, stelle ich gerne ein kleine Bilderstrecke zum Bau des Holiday hier rein, hab zum Glück immer mal ein Bild gemacht. Macht viel Spaß wirkllcih mal ein Holzmodell zu bauen. Die Stabilität/Steifigkeit des federleichten Kastenrumpfes fasziniert mich schon jetzt.

Tschau + danke im Voraus
markus
8)

2

Montag, 1. Februar 2010, 10:53

RE: Holiday Nuri Motorsegler - R. Schweißgut / Balsa Finshing ???

nix Porenfüller, 2x Parkettlack-> fertig :ok:

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Februar 2010, 11:22

Aha :tongue: - Parkettlack unverdünnt oder verdünnt? Hast du ne Empfehlung für den Parkettlack (konkrete Marke/Typ)? War es nicht irgendein Clou Lack-matt? Besten Dank Siggi! Wenn Du (oder sonstwer) nen Tip zum Anstrich hast (Auftrag, Auftragsdicke, Tipps, Kniffe) nehm ich das gerne an, da ich erstmals so finishe. Will mir dieses Balsakunstwerk nicht verhunzen . . .

Grüsse
markus
8)

4

Montag, 1. Februar 2010, 12:46

Hi,
CLOU-Parkettlack auf Wasserbasis, unverdünnt, mit einer kleinen Schaumstoffrolle, nach dem 1. Mal leicht anschleifen. Wichtig: möglichst beide Seiten gleichzeitig, wegen Verzug. Ich habe "spiralförmig" gearbeitet :D .
siehe hier: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…htuser=&page=1,
ab Beitrag Nr. 9

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (1. Februar 2010, 12:53)


relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Februar 2010, 12:58

Prima - gute Infos! das Simultanstreichen der Flächen vorn/hinten war ja wichtig hier! Danke dafür :)
Markus
8)

Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Februar 2010, 18:34

Ich streiche/rolle seit Jahren mit 2 Komp. Epoxy. Alles was Balsa oder Styro ist. Topfzeit mit meinen Härter 45-50 Minuten. Wenn ich`s färbig will, Pigmente aus dem Kunstfachhandel. Auch mein Pixel von Schweißgut hat ist so gestrichen.

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Februar 2010, 19:23

Ja das wird sicher noch etwas rigider. Bin aber froh, aus emmissionstechnischen Gründen den wasserbasierten Parkettleck nehmen zu können. Ich mag Epoxy nicht gerne, nur wo nötig. Das beglasen der EF-16 war ein "Sauarbeit" und alles klebte danach, zudem reagiere ich allergisch auf das Zeug (Hautröte, Juckreiz). Da geb ich mal dem Wasserlack den Vorzug 8)
8)