Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 24. März 2010, 22:43

nun kommt es , das Video:

http://www.vimeo.com/10411394

beste Grüße von Kurti

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 25. März 2010, 18:49

geht net :-(
suche:


23

Donnerstag, 25. März 2010, 21:04

geht doch :-)
Viele Grüße
Peter

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

24

Freitag, 26. März 2010, 09:47

Bei mir startet das Vimeo-Video erst, wenn es komplett geladen ist (warum auch immer). Koennte bei der Laenge und Groesse je nach Internetanbindung durchaus laenger dauern.
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

25

Freitag, 26. März 2010, 14:57

video

alle dieprobleme mit dem video haben sollten mal auf das hd knöpfchen unten rechts
kliggern das da hd ist off steht dann klappts auch mit den guggen!

gewicht!
mein passer x wiegt mit 3s 1,6Ah genau 618gr ! der schwerpunkt ist dann genau am ende der sevokabllöcher (fingertest)

Das nase runter bei zu lamgsam fligen hab ich nicht meiner sackt dann eher leicht um die Rollachse zappelnd. Ich kann mich täuschen, aber ich habe dan eindruck das der Gleitflug bei Dir immer noch eher schnell ist.

du hattest allerdings auch gut wind!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

26

Freitag, 26. März 2010, 22:23

So, mein Javelin ist heute gekommen; Baufortschritt und Co. werde ich hier dokumentieren .

Wird aber erst im "Sommer" losgehen, weil ich noch 2,5 Flieger im Bau habe. Und sowieso in diesem Sommer - nach gut 20 Jahren Pause - das erste mal wieder fliege.

Freue mich aber. Schoener Segler.

Aber eine erste Frage haette ich schon: Bodenzuege (-roehrchen) fuer das V-Leit: Habt ihr die auf der ganzen Laenge eingezogen oder nur am Anfang und am Ende ein "kleines Stueck"?
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »njw« (26. März 2010, 22:24)


27

Samstag, 27. März 2010, 00:18

Video / Wind / Anlenkung

1. Wiedergabe der Erstflug-Aufzeichnung ist etwas unzuverlässig - bitte Nachsicht

2. Wind war zum Einfliegen des Seglers zu heftig - aber ich konnte natürlich nicht mehr abwarten - ist ja auch alles gut gegangen. Hatte heute bei der Landung Quer hoch/Spoiler - super berechenbarer Sinkflug!

3. Röhrchen (nicht im Lieferumfang...) unbedingt auf voller Länge einziehen zum Stützen des dünnen Drahts

4. Zu Schwerpunkt, Gewicht usw. werde ich ergänzend berichten

Kurti

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

28

Montag, 29. März 2010, 05:19

anlenkung V leitwerk

Ich hab 3mm Kohlefaser Rundlinge als Schubstangen verwendet....
da vereinfacht die Baueri ganz enorm,. da überhaupt keine Führung notwendig ist.
Gewichtsmäßig belibt das ganze auch annähernd gleich.
Kurz vor der Anlenkung der Ruder hab ich mit dünnen Stahldraht verlängert.
Der bringt genug Flexibilität. das die ruderhörner bei großen auschlägen nicht gebogen werden.
Der Stahldraht wurde ganz einfach mit seku und einem 1cm Stück Schrumpfschlauch an den Cfk Stab angestezt.
das Hält seit knapp 4jahren incl 2 Abstürzen, bei Selbigen war dann jedesmal der Servospant locker!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (29. März 2010, 05:21)


29

Dienstag, 30. März 2010, 21:10

Nachtrag

Schwerpunkt: habe ich - angesichts der Windbedingungen bei meinen beiden Flügen - auf 62 mm vorverlegt - bei Flaute u. mehr Gefühl für das Modell sind Änderungen bei den nächsten Flügen denkbar ...

- ... soweit es überhaupt zu weiteren Flügen kommt! Denn jetzt muß erstmal der Motor ersetzt werden. Dieses kleine no-name-Teil hat sich offenbar an der Endkontrolle vorbeigemogelt und keiner hat gemerkt, dass der Sprengring nicht in die Nut auf der Welle eingeklinkt war - konnte er auch garnicht, da die Unterlegscheibe vor dem Sprengring zu dick ist... - Nach merkwürdigen Kreisch-Geräusch bei Halbgas ist die Sache auf- und der Sprengring raus-geflogen.

Klasse, jetzt kann ich erstmal einen neuen Motor besorgen. Reklamation wäre wirtschaftlich unsinnig, da die Fahrkosten den Wert des Motors übersteigen. Bestellung in China macht wohl mehr Sinn. Suche nach Prop-Spinner-Kombination für 3,2 mm Welle und 32 mm-Spinner macht mir ohnehin schon genug Sorgen.

Leute - ich zweifle daran, ob es sinnvol ist, einen "Halb-Fertig-Flieger" überhaupt zu kaufen. Wenn man die meisen verbauten Teile wegen Murxx ohnehin austauschen muss ist das Ding einfach zu teuer bezahlt...

Kurti

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 31. März 2010, 08:16

RE: Nachtrag

Hallo Kurti,

an deiner Stelle wuerde ich ein Foto von den "schadhaften" Teilen bzw. der mangelnden mechnischen Konstruktion machen und an Staufenbiel schicken...

Insgesamt bin ich auch eher skeptisch, was die Komponenten angeht - aber die Flugvideos haben mich einfach ueberzeugt.Und ich brauche fuer den spaeten Sommer noch etwas mit Querrudern; deshalb habe ich mich mal fuer diese Variante entschieden.
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

karlmikaze

RCLine Neu User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 24. Juni 2010, 08:37

RE: Nachtrag

Hallo zusammen,

habe den Erstflug mit meinem Javelin nun auch hinter mir. Geht super, der Flieger. Insbesondere die Steig- und Gleitleistung sind enorm. Beim ersten Start (mit Vollgas...) ging es, kombiniert mit meiner Schreckreaktion, wie am Bungeeseil nach oben. Die nächsten Starts gingen dann auch mit Halbgas ;)

Leider war mein Baukasten nicht komplett bzw. er hatte echt komische Mängel. Es fehlten die Querruderservos und Abdeckungen, außerdem waren die QR-Anlenkstangen zu lang - das hätte auch mit den "Original"-Teilen niemals passen können.

Der Staufenbiel-Service war allerdings super und sehr kulant: Angerufen, nettes Gespräch mit einem Menschen, der sich auskennt, Problem mitgeteilt, zwei Tage später per Post 2 passende Servos und Abdeckungen bekommen.

Nach einem dann doch etwas längeren Gefrickel (Leitwerksservos endgültig befestigt, da wackelig geklebt, Motor reibungsfrei montiert [der ließ sich kaum drehen!], Abdeckungen und Anlenkungen für QR und VLW herstellen bzw. passend machen, Schlitze fräsen und Führungsröhrchen einkleben) war der Flug dann genial. Thermik: geht gut! Kaum runterzukriegen, das kleine Teil. Werde definitiv noch eine Landehilfe mit hochgestellten QR einprogrammieren, sonst könnte das auf kleinen Landeplätzen schwierig werden.

Beim dritten Flug war dann der Spaß vorbei. Motorschaden (Klackergeräusche, läuft nicht mehr an). Also den auch noch ersetzen...mal schauen, ob ich da was passendes finde. Und wie der Staufenbiel-Service reagiert. Einen baugleichen China-Motor, und sei es als "Garantie"-Austausch, tu ich mir nicht noch einmal an. Dann lieber gleich was richtiges.

Insgesamt: Schöner Flieger, aber fragwürdige Qualität. Und er kommt im Endeffekt wahrscheinlich ähnlich teuer wie vergleichbare, in der Basisversion teurere Flieger (Ostflieger Stella & Co), da man hier und da Einzelkomponenten recht schnell tauschen wird.

Würde ich ihn nochmal kaufen? Ja, aber dann möglichst ohne Servos und Motor.

Viele Grüße und viel Spaß noch!
Chris

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

32

Freitag, 25. Juni 2010, 13:17

...auch ich hatte heute den Erstflug mit dem Javelin:




Leider war es stark boeig/windig:




Mein Fazit: Zum Glueck ist nichts kaputtgegangen; jetzt nicht so sehr wg. des Windes sondern der offentsichtlich mehr als fraglichen Einbauteile. Bei mir war von Anfang ein ein Querruderservo defekt, die Klemmschraube vom Mittelstueck ausgenudelt und die Gewinde vom Motor direkt mal "ueberdreht". Da ich den Javelin als "gebrauchten" (nicht angefangenen) Bausatz vom ebay habe, werde ich das auch nicht Staufenbiel zur Last legen. Da haette ich mal direkt pruefen sollen und den Verkaeufer informieren... Dafuer war der Bausatz etwas guenstiger; aber das ist mir trotzdem eine Lehre. Gleich richtig investieren - Frickelpotential habe ich auch so genuegend rumliegen...

Trotzdem hat mich der Bau ziemlich genervt. Die Anlenkung von V-Leitwerk musste ich nach der "Vorgabe" natuerlich auch perfekt verstecken. Bis ich das anschliessende Brummen der Servos beseitigt hatte, vergingen aber ein paar frustrierende Abende...

Zum Fliegen warte ich nochmal mit dem Fazit; das war heute ganz sicher nicht "sein Element". Aber die Landeanfluegen lassen gutes erwarten. Der Javelin kommt kaum runter. Zum Glück hatte ich wegen der Hinweise hier gleich die Spoiler programmiert. Das hat mir heute den Tag gerettet:-)

Der Motor ermoeglicht eine Steigleistung, die ich so noch nicht hatte. Habe auch erstmal das Mittelstueck und die Luftschraube so gelassen. Wenn es abfaellt, faellt es ab. "Wirk"ungsgrad ist auf jeden Fall ausreichend vorhanden. Im Stand zieht das Setup mit 1300mAh Turnigy ca. 32 Ampere. Motorlaufzeit war heute so ca. 3 Minuten moeglich. Aber es geht ja senkrecht nach oben - voellig ausreichend.

So, ich warte und freue mich jetzt erstmal auf einen etwas windstilleren und sonnigen Abend!

Viele Gruesse und Danke an euch fuer die vielen Hinweise!
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

33

Samstag, 26. Juni 2010, 08:56

Fragliche einbauteile

ich weiß ja nicht was stauffi da mitliefert...
ich flige in meinem china javelin (passer) auf allen 4 rudern sg90 servos ja die billigen blauen.

Dir reichen völlig aus !

man sollte sie nur alle 100 betribstunden wechseln. ich hab jetzt den 2ten satzt drinnen!

Das mit dem landen...... ja das ist so eine sache der will nicht wirklich landen.

Mit den querrudern nach oben klappt bei mir nicht so gut vileicht bin ich auch zu dumm
aber die leitwerks wirkung auf seite ist mir einfach zu gering wenn ich die querruder so weit hochstelle das das wirklich was bringt!
Ich Fliege den schwerpunkt allerdings meistens deutlich weiter hinten als empfohlen

Die landung sieht bei mir bei weing wind meistens so aus kubeln bis man angst hat das die innere flächenspitze das gras berührt dann gerdeaus und überziehen
mit den 2 m höhe die man nach der kurbelaktion noch hat fliegt der überzogen duchaus noch mal 50m
er läst sich aber durchaus mit 1m höhe nochmals wenden :ok:

das erfordert aber ein bisschen übung ... gutmütig genug is der flieger um ich bodennähe rumzu kurven srömungsabrisse kommen sehr langsam und können mit querruder leicht korrigiert werden!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

34

Samstag, 26. Juni 2010, 13:49

Als Servos waren bei mir Eurgle 16_05 verbaut. Motor ist nicht wirklich bezeichnet; Kurti hat als Ersatz einen 2836 1030kv verbaut. Wahrscheinlich ist das vergleichbar.

Meine beiden Querruderservos habe ich durch HXT900 ersetzt; weil halt eines defekt war. Beim Leitwerk habe ich die Eurgle erstmal belassen. Aber wenn ein Servo bei so einer Kiste dead-on-arrival ist, dann weckt das nicht gerade viel Vertrauen in die grundsaetzliche Qualitaetskontrolle...
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 27. Juni 2010, 21:21

2836 1030

oha der kann wahrscheinlich locker 28 A bei 3s ab soist das zumindest bei den turborix motoren

dann geht der javelin an ner 10 x6er mit ca 70kmh senkrecht ==[]

hotlinersteigen und wiesnschleicher abglieten lach

ich habe einen 2830 800 drinn an 3s mit aeronaut 10x6 geht der auch noch annähernd senkrecht an 13 A den wirklichen höhengewinn elektrisch schätze ich mit nem 3s 1.6A/h akku auf ca 1500m ein das reicht völlig aus um den klappstuhl voher aufzustellen.
Ohne runzuturnen ist die Thermikfreie Abgleitzeit dann immer über eine stunde!

gestern vormittag hatte ich 10 sec motor und 3 stunden flugzeit.... mit rumturnen
ich hab ja delich bessere segler als den passer/javelin nehm ihn aber immer wieder
gerne mit auf die wiese weil so unkompliziert zu Fliegen . Gneau das richtige zum enspannt rumkurven bis einen die hitze vin der wiese vertreibt!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

36

Montag, 28. Juni 2010, 21:44

...so, ich habe auch Platz fuer einen neuen Motor:



Heute, vierter Flug, zweiter Aufstieg nach Akkuladung: *poffff*. Irgendwie fliegen mehrere Teile vom Modell; die Kabinenhaube kann ich gut kurz "flattern" sehen... Aber meine gesamte Aufmerksamkeit fordert sofort das Modell - irgendwie ist der Schwerpunkt verrutscht...

Eine kurze, extreme Schaukelphase spaeter treffe ich relativ flach hohes Grass; direkt neben der asphaltierten Landebahn...

Der Motor ist raus - inkl. Spant. Was genau passiert ist, kann ich leider nicht sagen. Den Motor oder Teile des Props habe ich nicht wiedergefunden. Die Suche war auch nicht besonders intensiv. Schaeden sonst; Keine; Der Rumf ist an der Naht bis zur Kabinenhaubenmitte "los"; achso, die Haube lag direkt am Kofferraum des Autos.

Schade, es fing gerade an Spass zu machen. Der Schwerpunkt war fast richtig; das Wetter prima. Die Laune gut...
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »njw« (28. Juni 2010, 21:45)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 29. Juni 2010, 22:16

mist....
ich tippe jetzt mal auf eine verloren klaplatte einseitg das reisst dir enifach den spant raus

und zwar jedes mal den motoer hab ich noch nier verloren!

der hing immer an den kabeln rum!

is mir erst 2 mal passiert mit aeronaut latten hat man das problem nicht mehr!

gruß bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

38

Montag, 5. Juli 2010, 22:23

...den Motor hat es einfach sauber aus der verloeteten 4mm Stecker-Buchsen-Kombi gezogen. Die Stecker haette ich auch gerne wieder; der Rest waere mir egal :-)

Auf jeden Fall habe ich einen neuen Spant gebaut:


Der neue Motor AL 2836 mit 10x6 Aeronaut ist auch schon eingebaut und hat seinen ersten Trockentest erfolgreich bestanden:




Damit werde ich es jetzt in den kommenden Tag noch einmal probieren.
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

njw

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 6. Juli 2010, 21:15



...so sieht ein zufriedener Schattenpilot aus :-)

Heute der Erstflug nach der Montage des neuen Motors. Fuehlt sich jetzt alles ganz stimmig an; immer noch brutale Steigleistung. Schwerpunkt passt jetzt perfekt. Leider waren die Windverhaeltnisse heute im Norden wieder mehr als unguenstig. Aber ich bin auf jeden Fall zufrieden.
--
Norbert

Viel Spass am Putzaleit!

karlmikaze

RCLine Neu User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 8. Juli 2010, 18:44

Zitat

Original von njw
...so sieht ein zufriedener Schattenpilot aus :-)


Glückwunsch! Und danke für den Bericht - der Motortausch steht mir ja auch noch bevor.

Viele Grüße
Chris

[OT P.S.: Witzige Art zu bloggen, ganz kurz+knapp! Und dein Wiki ist eine Fundgrube. Thx!]