Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Februar 2010, 00:03

Wie reparieren?

Hallo,
hab im Herbst meinen eHawk 1500 von TT im Herbst nach einer härteren Aussenlandung einen etwas gröberen Schaden an der Fläche zugefügt :cry::cry: Und jetzt hätte ich langsam Zeit die Kiste zu reparieren.
Aber seht selbst:











Wie repariere ich, das nun am besten? Neue Fläche? Wie bekomme ich den Bowdenzug wieder gerade ohne das ich alles auseinander reißen muss?
Für alle Ratschläge dankbar.

MFG
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

fabianpusch

RCLine User

Wohnort: Schweiz - Zürich

Beruf: dipl.-ing. fahrzeugtechnik/design

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. Februar 2010, 12:58

Hallo,
Bowdenzug...versuche mal ihrn gerade zu biegen.
Wenn das geklappt hat, Folie etwas entfernen (Lötkolben) / auschschneiden.
Rohr mit Sekundenkleber fixieren und dann ein Harz mit Baumwollflocken aufdicken eventuell etwas Glasfaser mit rein und gut is....Danach schön ein Stück Folie und keiner sieht was.
Falls das mit dem biegen nicht klappt - neues Gestänger herstellen aber Röhrchen trotzdem verkleben....

Grüssle
GEGEN SMILEY-MISSBRAUCH


T-REX 500 AC3-X
JR PCM 9XII, Spektrum
4#3b Brushless
Fun Jet MPX mit Turbine
Gnumpf mit OS MAX
Gemini MPX
diverse andere Flieger
1 Job (Formel 1)
1 Auto
1 Leben
.....

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Februar 2010, 14:28

is ja fast nix passiert!

Hallo
ja den stahl ausbiegen ist wichtig undzwar so das er leichtgängig ist beim drehen!

das querruder abnehmen !
die u konstruktin der tragfläche in dem das röhrchen leigt neu aufbauen und das röhrchen mit "siehe oben " reparieren.

ein stück neue folie drauf ruder neu anschlagen fertig!

Keine angst das geht alles leichter bei holz als bei schaum finde ich.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

JTR

RCLine User

  • »JTR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Februar 2010, 23:11

Die Anlenkung wurde heraus "operiert" und gerade gebogen. Die ist wieder kerzengerade :D. Werde die Anlenkung wieder verkleben.
Hab auch noch ein wenig Balsa hier rum liegen, denk das wird reichen.

Danke für eure Tipps, mein Hawk wird wieder fliegen :).

MFG
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR