Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diduel

RCLine User

  • »Diduel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 92345 Dietfurt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. April 2003, 18:44

ETA 400 aus der FMT

Hi!

Ich habe von meinem Fluglehrer Klaus ( :heart: Danke Klaus!) eine fast fertige ETA 400 geschenkt bekommen. Hat hier jemand Erfahrung mit dem Modell? Mich würde vor allem das Endgewicht und die verwendeten Zellen interessieren! und Bilder wären natürlich auch nicht schlecht :ok:

Angeblich sollen damit ja Stundenlange Flüge möglich sein 8) ich freu mich schon auf den Sommer :ok:

Viele Grüße
Christoph

_____________
Nachtrag:
ich hab schon hier im Forum gesucht, und gegoogelt hab ich auch schon, aber ich hab noch nix über den Flieger gefunden :no:


I am the STIG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diduel« (13. April 2003, 21:50)


Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. April 2003, 13:49

Hast du denn den Plan nicht mitbekommen?
Einfach danach bauen und fliegen! So habe ichs gemacht. Ein absolut problemloses Modell. Nur den Antrieb musste ich mittlerweile wegen eines Crashs ersetzen. Ist nun ein Graupner 400 mit 1:4 Getriebe. Akku immer noch original 8x 1400AE.
Gruss Jürgen

Diduel

RCLine User

  • »Diduel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 92345 Dietfurt

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. April 2003, 18:53

Hi!

Danke für die Antwort! :ok:

Doch, natürlich hab ich einen Plan, sogar in dreifacher Ausfertigung :nuts: :D ich dachte nur, ich frag hier mal nach, was es vielleicht fliegerisch oder bautechnisch speziell zu beachten gäbe ==[]

Wieviel Motorlaufzeit hast du den mit deinen Akkus? ich würd gern acht N3US verwenden! Wie schwer ist dein Akku?

Viele Grüße,
Christoph


I am the STIG

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. April 2003, 17:52

Uff...
keine Ahnung!
Sind einfach 8 so AA (oder A?) Zellen. Ca. 180 g schätze ich.
Hab sie noch nie leergeflogen. So nach etwa 3/4 Stunde lande ich sowieso.
Gruss Jürgen

Diduel

RCLine User

  • »Diduel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 92345 Dietfurt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. April 2003, 19:08

boa geil :nuts: wenn das wirklich so ist, was is dann erst bei Thermik los?!?! 8(

ich freu mich schon auf den Sommer :ok:

Ich denke, der müsste super auf Thermik ansprechen, oder? ich mein, bei 2 Metern spannweite und dem Gewicht :evil:


I am the STIG

frahati

RCLine User

Wohnort: nl-8262dr kampen

Beruf: lkw fahrer- courier

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. April 2003, 21:07

hallo christoph.

ich fliege der eta mit 460bb mit getriebe 4,4/1 von hopf mit
aup 1700 sanyo zellen ist gut fur 1 stunde.
motorlaufzeit 5 bis 8 min nit verschiedene propellor.

gruss frans.
happy landings