Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Donnerstag, 12. August 2010, 09:51

Zitat

Original von torro666
1. Akku. [...] was fliegt ihr so gewichtsmäßig?

Ich habe einen 3S1P 2200mAh 30C von Rockamp, 184g.

Zitat

Original von torro666
2. V-Leitwerk. die rechte Seite sitzt irgendwie nicht richtig drin, das Leitwerksteil steht so ca 1-2mm aus dem rumpf raus.

Bei mir sitzen beide V-Leitwerksteile sauber und bündig im Rumpf, ich musste nichts korrigieren.

Zitat

Original von torro666
3. QR-Servos. [...] um die abdeckung ist so´n weißes klebzeugs

Das Zeug ist ziemlich flexibel (gummiartig), lässt sich aber mit einem Cuttermesser leicht ablösen. Ich hatte einige Tropfen davon auf den Carbon-Streben der Flächen und musste die wegmachen, weil die Plastikteile oben und unten nicht sauber raufgepasst haben.

Zitat

Original von torro666
4. [...] was fürn prop würdet ihr da empfehlen? was fürn prop ist da original eigentlich dran? 10x*???

Laut ihm hier ist der Original-Prop ein 10x7. Tobi hat hier in diesem Thread (nämlich hier) auch beschrieben, was er jetzt fliegt (Motor und Prop), und damit scheint er recht zufrieden zu sein.

202

Donnerstag, 12. August 2010, 09:52

also 50A regler und ne 11x10 am originale motor? :D ok. gemerkt.
bin von dem depron-fliegerle n bissl leistungs-verwöhnt...
knapp 180W auf 150gramm :evil:

also die verkleidung von den QR-servos kann ich einfach abziehen?
wieso hast du da geschnibbelt? kann man das servo nicht mit dem kabel/verlängerung rausziehen, servo tauschen und dann wieder einziehen?

danke für die tips!!

gruß, flo

203

Donnerstag, 12. August 2010, 09:54

Zitat

Original von otaku42
Bei mir sitzen beide V-Leitwerksteile sauber und bündig im Rumpf, ich musste nichts korrigieren.


ok, dann muß ich da nochmal gucken.

204

Donnerstag, 12. August 2010, 10:29

Kleines Update von meiner Seite.
Mit einem 3542C-1100 von HK und einer 10*8 er Klapplatte komme ich auf 39A.
Testflug steht noch aus.
Der Erfolg hat viele Väter, der Misserfolg nur ein oder zwei Opfer.

205

Donnerstag, 12. August 2010, 11:28

V-Leitwerk: Wirkung von Höhe und Seite

Bei der Gelegenheit die Frage:

Ich habe meinen Erstflug vor kurzem hinter mich gebracht - mein erster Flug mit einem Flächenflieger seit mindestens 10 Jahren. Dabei kam mir die Wirkung von Höhen- und Seitenruder irgendwie ziemlich lasch vor. Verglichen mit der (vor Abflug im Sender sogar schon auf 50% reduzierten!) Wirkung der Querruder musste ich ganz ordentlich knüppeln, um eine spürbare Wirkung auf Höhe bzw. Seite zu bekommen. Vielleicht liegt es aber auch einfach nur an mir?

Deswegen: wie sind eure Erfahrungen mit der Wirkung von Höhen- und Seitenruder beim Wow?

206

Donnerstag, 12. August 2010, 12:46

erstflug steht bei mir noch aus, in der anleitung sind 10° für quer und höhe angegeben.
hast du das gemacht/gemessen?

an die spezis:

sind die 10° ok oder doch lieber mehr?

207

Donnerstag, 12. August 2010, 13:00

Zitat

Original von torro666
in der anleitung sind 10° für quer und höhe angegeben. hast du das gemacht/gemessen?

Ich habe den Ausschlag nicht genau nachgemessen. Aber:

Quer habe ich auf Verdacht halbiert, weil die Ausschläge schon recht brutal waren (zumindest für die erste Zeit, bis ich wieder etwas mehr Übung habe), und das reicht vollkommen aus.

Die V-Ruder-Ausschläge sind unverändert das, was meine DX6i bzw. der AR6200 daraus machen. Gefühlsmässig kommen mehr als 10 Grad zusammen, wenn ich voll Höhe und Seite gebe. Ich habe aber noch nicht getestet, ob da noch mehr möglich wäre, das habe ich mir für heute abend vorgenommen.

Laut verschiedener Beiträge in Foren sind die Angaben in der Anleitung aber eh zu brav, zumindest wenn man den Wow als Hotliner fliegen will. Das will ich noch nicht, weil ich wie gesagt etwas eingerostet bin, aber selbst mir kommt die Wirkung von Höhe und Seite zu lasch vor.

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

208

Donnerstag, 12. August 2010, 19:26

Zitat

Original von Karl der Kahle
Allerdings habe ich Empfangsprobleme. Ich hab meine Antenne einfach aus einer Kühlöffnung herausgeführt und am Rumpf entlang festgeklebt.
Beim Reichweitentest mit ausgezogener Antenne, kam ich auf höchstens 70m, danach hat sich der Motor willkürlich angeschaltet und die Servos haben geflattert.

Der nächste Versuch war die Antenne nicht am Rumpf entlang festzukleben, sondern entlang der Fläche und schon waren alle Empfangsprobleme verschwunden.


Grund sind wahrscheinlich CFK-Längsverstärkungen im Rumpf (kenne den Wow nicht so im Detail). Als Abhilfe die Antenne einfach aus der Kühlöffnung heraushängen lassen. Keine Angst, die geht beim Landen nicht kaputt. Ich mache das inzwischen bei allen Fliegern so.
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

209

Freitag, 13. August 2010, 14:33

so, die heckteile sitzen jetzt bündig drin, hab´s auseinander und nochmal zusammen und schon hat´s gepasst. weiß aber nicht genau, an was es lag.

trotzdem ist der abstand vom rumpf zum ruder links und rechts unterschiedlich.
links höchstens 1mm, rechts 3-4mm. macht das was aus? beim heli ist 1mm ne welt!

den 40a regler und aeronaut 10x8 sind bestellt.
wetter sieht für den erstflug heute abend gut aus!
wie windanfällig ist die WOW?

Hab gestern mal den strom geloggt, 25A bei volle pulle, der regler wird nach 2-3mal vollgas doch bedenklich warm...

gruß, flo

toxictody

RCLine Neu User

Wohnort: Sauerland

  • Nachricht senden

210

Freitag, 13. August 2010, 17:44

Die Höhen/Seitenruder sind bei mir auch optisch vom Ausschlag her unterschiedlich. Dennoch zieht er voll gezogen gerade nach oben. Wenn ich die abstände gleich Einstelle zieht er einseitg. Deswegen: so lassen!
Die Wirkung der Querruder sind mit Originalservos nicht so dolle. Habe andere Servos drinne, Gestänge auf Maximalweg (Servo ganz vorne, Horn ganz unten) und Servoweg 150% auf Quer. Jetzt kommt er ganz angenehm. Würde sowieso jedem empfehlen die Servos zu tauschen. Die Taugen ab einer etwas größeren Latte einfach nicht mehr.

Finde den Wow sehr Sturmtauglich. Fliege meistens bei etwas stärkerem Wind und hatte noch nie Probleme. Liegt immer satt in der Spur

gruß
tobi
MPX Funjet | Hype Wow..! | Rainbow F3A | Robbe Pitts S12 Mein Youtube Kanal

211

Freitag, 13. August 2010, 22:01

Erstflug geglückt!

war relativ unspektakulär. bissl austrimmen und 3-4 harte landungen, bis die bremsklappen und die mischung auf tiefe gscheit gemixt waren.

leistungsmäßig fand ich das originalsetup ziemlich mau zzz

geht zwar senkrecht, aber halt grade so.


das neue setup ist aber schon aufm weg...
40A regler mit 60A burst und 10x8 aeronauts. servos hab ich auch mitgeordert, MG mit 2,4kg, sollte reichen!

muß mich jetzt nur noch an den laaangen landeanflug gewöhnen, hab jetzt 6 landungen hinter mir und es wird noch nicht wirklich besser...

gruß, flo

212

Montag, 16. August 2010, 14:13

Hallo,

ich hab so meine Schwierigkeiten mit dem WOW/Infinity:
Wie fliegt man mit dem V-Leitwerk Loopings? Bei mir verhandelt er sich gerne in den Korkenzieher, was manchmal auch bei ausreichender Geschwindigkeit im normalen Flug auftritt. Woran kann das liegen?

213

Montag, 16. August 2010, 15:25

Zitat

Original von medixx
Wie fliegt man mit dem V-Leitwerk Loopings?

Ziehen? SCNR aber mit einem V-leitwerk gehts wie mit allen anderen auch.

Zitat

Original von medixx
Bei mir verhandelt er sich gerne in den Korkenzieher,


Wenn du Höhe ziehst gehen dann beide Steuerflächen des V-Leitwerks gleichermaßen nach oben?

214

Montag, 16. August 2010, 16:19

Danke für deine Antwort.
Dann bin ich ja beruhigt dass es auch nur ziehen ist, hab nämlich schon gezweifelt :)
Beide Ruder gehen mit dem gleichen Ausschlag nach oben.

derBlake

RCLine Neu User

Wohnort: Nähe Mosbach am schönen Neckar

Beruf: Techn. Vertrieb im AD

  • Nachricht senden

215

Montag, 16. August 2010, 16:23

Stefan: Wie gross sind deine Ausschläge am HR? klingt mir nach einem Abriss am Ruder!

(kennt man von einigen V-Leitwerklern...der Blizzard ist da auch ein Kandidat für)

Ich habe bei meinem WOW nach Anleitung eingestellt und hab keine Probs damit...

Viele Grüsse

Heiko
Jedes Projekt macht Dich besser! Hornbach2007

216

Montag, 16. August 2010, 20:01

Danke, die Ausschläge waren mit 30° wohl doch etwas groß :D
Werde jetzt mal die Schnauze flicken und dannb schaun obs daran lag.

derBlake

RCLine Neu User

Wohnort: Nähe Mosbach am schönen Neckar

Beruf: Techn. Vertrieb im AD

  • Nachricht senden

217

Dienstag, 17. August 2010, 13:38

Stefan: Das war ein Abriss! :D Ich denke mal ich hab so 5mm max- steht auch so in der Anleitung ;)

Viele Grüsse

Heiko
Jedes Projekt macht Dich besser! Hornbach2007

Parth

RCLine Neu User

Beruf: gelernter Industriemechaniker

  • Nachricht senden

218

Dienstag, 17. August 2010, 14:57

Wow von Hype

Hallo,

ich bin absolut begeistert von den "Allround-Flugeigenschaften" des Wow, den ich mir beim Staufenbiel bestellt habe. Dieses Modell ist für eine Schaumwaffel äußerst robust und von Haus aus gut motorrisiert. Für Kunst flugmanöver ist das Modell auch auf jeden Fall geeignet.

es grüßt,
Andy

219

Mittwoch, 18. August 2010, 17:08

RE: Regler Problem Wow

Hallo Gemeinde,

mein regler hatte nach dem 5ten Flug erstmals nach ca. 20 s immer den Motor abgeschaltet, das BEC blieb an. Fehler war reproduzierbar.

Hab dann aus HK den "TowerPro H40A Brushless Speed Controller " für 9,99$ eingebaut

Seither keine Probleme mehr, Akku wird gerade mal handwarm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luftigel« (18. August 2010, 17:10)


220

Donnerstag, 19. August 2010, 18:53

Hallo,

gestern war ich so frei mir einen Wow beim Händler mitzunehmen :-)
Wir schauten in alle Kartons, aber überall waren die Flächenenden geknittert.
Stört mich aber nicht weiters, also den Besten ausgesucht und gekauft.

Zuhause dann ausgepackt, zusammengesteckt, gebaut kann man ja net sagen, Sender programmiert und ab auf die Wiese.

Der erste Flug war genau 6m weit :-)
Zu wenig Gas und dann isser in die Wiese.
Schnauze sauber ab.

Natürlich hatte ich Beli-Zell (ich liebe dieses Zeug) dabei.
Also Schnauze wieder drangeklebt, während der Trocknungsphase 2 Akkus mit meinem Protos geturned, dann der 2 Versuch mit dem Wow.
Vollgas und weggeworfen.
Ich bin ja Flächenanfänger, aber der Wow fliegt sich ganz einfach finde ich.
Landung is auch geglückt. einfach schön langsam aushungern lassen.

Für den Preis echt ein super Flieger.

Wo habt Ihr denn den Schwerpunkt?

Gruß
Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »StifflersMum« (19. August 2010, 18:56)